Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.06.2012, 14:09   #1
coolfireth
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 5
Wie bekomme ich meine EX zurück? Bitte um HILFE!!!

Vor ca. 10Wochen (23.3.12) hat sich meine Freundin (nach 2jahren Beziehung) von mir per Email getrennt. Als Trennungsgrund gab Sie an, dass ich sie in den Wochen zuvor vernachlässigt habe, ich Sie alleine lassen würde (beruflicher Wechsel stand an, 80km von Ihr entfernt) und v.a. die gemeinsamen Pläne (sehr konkrete Zusammenziehpläne, bei denen nur noch die Unterschrift gefehlt hat) ignorieren und verletzen würde. Zu alle dem haben meine Eltern durch Ihr Verhalten auch dafür gesorgt, dass sich meine Freundin/ Ex in den Monaten zuvor nicht wirklich wohl zu Hause bei uns gefühlt hat und zudem Sie mich quasi darauf hingewiesen haben, sich von Ihr zu trennen, da das doch besser sei. Meine Freundin hat mich dann unter Tränen gebeten (Februar), dies nicht zu tun, da Sie mich so sehr liebe und daran kaputt gehen würde, falls ich es doch täte(sie steckte damals zudem noch in einer Prüfungsphase). Ich habe dies nicht getan und wäre auch nach nur wenigen Tagen der Trennung, in Jedem Fall trotz Berufswechsel mit Ihr in die geplante Wohnung gezogen, hätte meine Eltern verlassen und alles gemacht was sie gewollt hat und nun auch ich gewollt habe. Hab Ihr dies auch mehrfach durch Emails, langen Brief,etc. gesagt – aber es war schon zu spät. Sie wollte es nicht mehr hören und hat alles abgeblockt. Nach einer kurzen Kontaktpause von ca. 2Wochen (nach dem Brief), hatten wir ein Treffen und Telefonat, welches beide gut gelaufen ist und Sie von sich aus mehrfach betonte wie gut ihr das gefalle und Berührungen zu mir gesucht hat, sowie weitere Treffen mit Abstand in Aussicht gestellt hatte (wohl im nachhinein alles freundschaftlich gemeint gewesen bzw. aus Mitleid). 1Woche danach bekam ich erneut eine Mail, mit dem Wunsch nach Kontaktabbruch. In den Tagen danach hatte zudem meine Oma gesundheitlich so große Probleme, dass Sie vor dem Tod stand, woraufhin ich meine Ex aus Verzweifelung um Beistand in dieser Not gebeten habe. Dies wurde erneut abgewiesen, sie könne nichts mehr für mich tun. Hieraufhin, hatte ich ihr weitere 2Wochen danach eine Abschiedsmail geschrieben, in der ich mich für die 2Jahre Beziehung bedankt habe, ein paar gute Seiten von mir erwähnte, die Trennung akzeptiere, Sie nichts mehr von mir hören wird, es sei denn sie meldet sich und mich für mein Verhalten in den Wochen zuvor, (Unter Druck setzen, wenig Abstand, etc.) entschuldigt habe. Sie hat mir zwei Tage später zurück geschrieben, dass vieles schlecht gelaufen ist und sie das auch nicht so wollte, aber es nicht mehr zu ändern sei. Wie es weitergeht entscheide das Schicksal, werde man sehen und die Zeit heilt viele Wunden. Dies war nun der letzte Kontakt vor gut 10Tagen abgesehen von einer kurzen Geburtstagssms von mir am Dienstag(29.5).. Seit Anfang Mai ist Sie im übrigen alleine in „unsere“ Wohnung gezogen und zeigt ihr neues Glück jedem sehr offensichtlich. Was mir umso weher tut, wenn ich an mein eigenes Leid denke. In einer Ihrer Emails hat sie mir auch klar gesagt, dass es ausgeschlossen sei, dass wir noch mal zusammenkommen und ich die fehler die ich gemacht habe, bei einer neuen Freundin nicht mehr machen soll. D.h. es würde sie noch nicht mal stören, wenn ich selbst wieder was neues hätte. Das macht mich fertig, diese Gleichgültigkeit!

Was denkt ihr wie unsere/meine Chance auf eine doch noch gemeinsame Zukunft ist? Ich bin mir selbst im Klaren, dass es nicht gut aussieht (gerade weil ich schon so viel probiert und Fehler gemacht habe) und habe auch keine Hoffnungen mehr, deswegen bitte ich Euch, mir irgendwelche Tipps zu geben, was ich nun genau machen kann bzw. ob es überhaupt noch Sinn hat, zu warten oder aktiv zu werden? Ich bin völlig verzweifelt und möchte meine EX unbedingt zurück haben! Bitte helft mir!!!

lg Thorsten
coolfireth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2012, 14:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo coolfireth, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 02.06.2012, 16:31   #2
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Zitat:
Zitat von coolfireth Beitrag anzeigen
Vor ca. 10Wochen (23.3.12) hat sich meine Freundin (nach 2jahren Beziehung) von mir per Email getrennt. Als Trennungsgrund gab Sie an, dass ich sie in den Wochen zuvor vernachlässigt habe, ich Sie alleine lassen würde (beruflicher Wechsel stand an, 80km von Ihr entfernt) und v.a. die gemeinsamen Pläne (sehr konkrete Zusammenziehpläne, bei denen nur noch die Unterschrift gefehlt hat) ignorieren und verletzen würde. Zu alle dem haben meine Eltern durch Ihr Verhalten auch dafür gesorgt, dass sich meine Freundin/ Ex in den Monaten zuvor nicht wirklich wohl zu Hause bei uns gefühlt hat und zudem Sie mich quasi darauf hingewiesen haben, sich von Ihr zu trennen, da das doch besser sei. Meine Freundin hat mich dann unter Tränen gebeten (Februar), dies nicht zu tun, da Sie mich so sehr liebe und daran kaputt gehen würde, falls ich es doch täte(sie steckte damals zudem noch in einer Prüfungsphase). Ich habe dies nicht getan und wäre auch nach nur wenigen Tagen der Trennung, in Jedem Fall trotz Berufswechsel mit Ihr in die geplante Wohnung gezogen, hätte meine Eltern verlassen und alles gemacht was sie gewollt hat und nun auch ich gewollt habe. Hab Ihr dies auch mehrfach durch Emails, langen Brief,etc. gesagt – aber es war schon zu spät. Sie wollte es nicht mehr hören und hat alles abgeblockt. Nach einer kurzen Kontaktpause von ca. 2Wochen (nach dem Brief), hatten wir ein Treffen und Telefonat, welches beide gut gelaufen ist und Sie von sich aus mehrfach betonte wie gut ihr das gefalle und Berührungen zu mir gesucht hat, sowie weitere Treffen mit Abstand in Aussicht gestellt hatte (wohl im nachhinein alles freundschaftlich gemeint gewesen bzw. aus Mitleid). 1Woche danach bekam ich erneut eine Mail, mit dem Wunsch nach Kontaktabbruch. In den Tagen danach hatte zudem meine Oma gesundheitlich so große Probleme, dass Sie vor dem Tod stand, woraufhin ich meine Ex aus Verzweifelung um Beistand in dieser Not gebeten habe. Dies wurde erneut abgewiesen, sie könne nichts mehr für mich tun. Hieraufhin, hatte ich ihr weitere 2Wochen danach eine Abschiedsmail geschrieben, in der ich mich für die 2Jahre Beziehung bedankt habe, ein paar gute Seiten von mir erwähnte, die Trennung akzeptiere, Sie nichts mehr von mir hören wird, es sei denn sie meldet sich und mich für mein Verhalten in den Wochen zuvor, (Unter Druck setzen, wenig Abstand, etc.) entschuldigt habe. Sie hat mir zwei Tage später zurück geschrieben, dass vieles schlecht gelaufen ist und sie das auch nicht so wollte, aber es nicht mehr zu ändern sei. Wie es weitergeht entscheide das Schicksal, werde man sehen und die Zeit heilt viele Wunden. Dies war nun der letzte Kontakt vor gut 10Tagen abgesehen von einer kurzen Geburtstagssms von mir am Dienstag(29.5).. Seit Anfang Mai ist Sie im übrigen alleine in „unsere“ Wohnung gezogen und zeigt ihr neues Glück jedem sehr offensichtlich. Was mir umso weher tut, wenn ich an mein eigenes Leid denke. In einer Ihrer Emails hat sie mir auch klar gesagt, dass es ausgeschlossen sei, dass wir noch mal zusammenkommen und ich die fehler die ich gemacht habe, bei einer neuen Freundin nicht mehr machen soll. D.h. es würde sie noch nicht mal stören, wenn ich selbst wieder was neues hätte. Das macht mich fertig, diese Gleichgültigkeit!

Was denkt ihr wie unsere/meine Chance auf eine doch noch gemeinsame Zukunft ist? Ich bin mir selbst im Klaren, dass es nicht gut aussieht (gerade weil ich schon so viel probiert und Fehler gemacht habe) und habe auch keine Hoffnungen mehr, deswegen bitte ich Euch, mir irgendwelche Tipps zu geben, was ich nun genau machen kann bzw. ob es überhaupt noch Sinn hat, zu warten oder aktiv zu werden? Ich bin völlig verzweifelt und möchte meine EX unbedingt zurück haben! Bitte helft mir!!!

lg Thorsten
Hör auf den Fehler bei dir zu suchen, ich habe mir das auch einreden lassen. Dem ist nicht so, es ist ihr Problem.
Du hattest immerhin die Traute, deine Fehler zuzugeben und dies auch klarzustellen,mehr kannst du nicht tun.
Vergiss sie, lebe dein leben und lerne jemanden kennen, der deiner würdig ist.
Sie war es anscheind nicht
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2012, 18:57   #3
coolfireth
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 5
Danke für deine Antwort!

aber vergessen kann ich nicht, das hab ich schon die ganze Zeit versucht, aber es geht nicht..ich denke noch so oft und bei jeder Gelegenheit an sie, was sie macht und v.a. wie ich sie doch noch zu einer RÜckkehr bewegen kann. vll bringt nach meinen ganzen versuchen die zeit ja wirkl. was...ich hatte vor mich vll mitte juli also dann gut 7,8wochen nach dem letzten kontakt nochmal bei ihr zu melden...und nach einem Treffen zu fragen. Hoffentl. hat sie nur bis dahein keinen neuen...das würde mir das herz brechen...was meinst du kann/soll ich machen außer vergessen(was ich nicht kann!)...? Bitte hilf mir..hattest du schon mal so eine lage? was hast du gemacht?
coolfireth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2012, 20:34   #4
steve_82
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 39
Wenn man hier so die Geschichten anderer liest, dann denkt man, es kann doch nicht sein, dass es überall mit den Trennungen genau so abläuft... Aber das hilft dann natürlich auch beim Tipps geben und Trost spenden.

Zunächst einmal tut es mir leid für dich und wie es gelaufen ist, mache zur Zeit Ähnliches durch.

Wenn sie dir klipp und klar gesagt hat, dass für sie eine Beziehung nicht mehr in Frage kommt, dann muss das langfristig bei dir ankommen, wenn du in deinem Leben weiterkommen willst. Meine war so "nett" zu sagen, dass sie mich nicht mit einem "Vielleicht" quälen will, was übersetzt auch so viel bedeutet wie: "Nein." Erst gab es auch noch Kontakt, aber eher als Antwort auf meine Mails und alles auch recht kühl und oberflächlich. Kein "hab dich lieb" etc. wie noch in Zeiten, in denen wir nur befreundet waren.

Man versteht es eben nicht, wie sich Gefühle so plötzlich beim Partner ändern können. Allerdings ist es meistens so, dass das ein langer Prozess ist. Wann also deine Ex angefangen hat, sich emotional von dir zu lösen, kann keiner sagen. Denke es sind nicht nur 2-3 Wochen, die da eine Rolle spielen (je nachdem, wie lang ihr zusammen gewesen seid).

Ich mache mir genau so Hoffnungen, dass ich meine Ex in ein paar Monaten anspreche und vielleicht mal besuchen kann. Und ich hatte auch vor, ihr noch was zum Geburtstag zu schenken (Juli), erwarte aber keine Reaktion darauf.

Die Chance, dass sich die Ex neu verliebt, ist immer vorhanden. Also entweder man hat irgendwann den emotionalen Abstand und ist glücklich, dass sie glücklich ist oder man zieht einen Schlussstrich und reagiert auch nicht mehr auf spätere Grüße o.Ä. (die es wahrscheinlich nicht geben wird).

Was mir ein bisschen hilft, ist einerseits häufiges Weggehen (nicht unbedingt feiern, aber einfach mal raus, in die Stadt oder spazierengehen, sich mit Leuten unterhalten, Familie, Freunde etc.) und andererseits auch mal drüber nachzudenken, ob die Ex wirklich so PERFEKT war, wie man sie jetzt nach der Trennung in Erinnerung hat.

Ich glaube, wir machen alle den gleichen Fehler und denken nur an die schönen Dinge, die man erlebt hat. Weniger an die nervigen, merkwürdigen oder unangenehmen Eigenschaften der Ex-Partnerin. Je kleiner man sich macht, desto mehr leidet das Ego. Aber ist halt irgendwo auch nicht so einwandfrei zu kontrollieren.

Bin gerade sehr stolz, ihr eine SMS, die ich vorbereitet hatte, NICHT geschickt zu haben. Kontaktsperre ist wichtig.
steve_82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2012, 02:49   #5
Nord79
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 803
Zitat:
Was denkt ihr wie unsere/meine Chance auf eine doch noch gemeinsame Zukunft ist?
Solange deine Eier in ihrem Schrank hängen, wirst du niemals wieder eine Chance bei ihr bekommen.

Wieso mochten deine Eltern sie eigentlich nicht?
Zitat:
Und ich hatte auch vor, ihr noch was zum Geburtstag zu schenken (Juli), erwarte aber keine Reaktion darauf.
Der einzige Grund für dein Geschenk ist eine erwartete Reaktion, mach dir nichts vor. Leute zu beschenken die einen schlecht behandeln ist allerdings absurd und selbst in den Augen des Beschenkten kommt sowas befremdlich und indirekt unattraktiv rüber. Also sag ich dir jetzt schon: Lass es lieber.
Nord79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2012, 08:15   #6
steve_82
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 39
Geht hier ja eigentlich nicht um mich, aber stimmt, es ist schon ein bisschen die Hoffnung, bei ihr wieder Pluspunkte sammeln zu können. Hatte mir gedacht, wenn man irgendwie bis dahin wieder auf einen grünen Zweig kommt, etwas Liebevolleres zu schenken, ansonsten nur eine Karte zu schicken, damit sie sieht, dass ich immer noch an sie denke. Das hat mit "rational" nichts mehr zu tun. Sie hatte mir dieses Jahr auch schon was geschenkt, in der kurzen Phase, in der wir zusammen waren.

Werd's mir überlegen, je nachdem wie bis Juli der Gefühlshaushalt aussieht...
steve_82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2012, 14:55   #7
coolfireth
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 5
@Nord97
was meinst du mit "meine Eier bei Ihr im Schrank hängen"? weil ich ihr nachtrauere? denke das ist doch normal oder etwa nicht? wie würdest du denn damit umgehen? was würdest du machen, wenn du den EX zurückeroberen wollen würdest?

meine Eltern fanden sie nicht so passend zu mir, von ihrer art her...haben ihr aber nie was negatives gesagt oder gemacht...ich seh das ganze eben anders und habs auch die ganze zeit anders gesehen, weswegen ich schon einige größere streits mit ihnen deswegen hatte. auch jetzt ist unser verhältnis arg zerstört...fühl mich deshalb auch sehr alleine...wenn ich meine wenigen freunden nicht hätte wüsste ich momentan überahupt nicht mehr weiter.
aber selbst wenn ich was mit ihnen mache,wie gestern abend z.b. denk ich immer noch nur an sie...habt ihr dagegen tips, hilfsmittel?

ich werde mich jetzt auch nicht mehr bei ihr melden sondern warten, was passiert oder auch nicht...irgendwann kontaktier ich sie vielleicht doch mal wieder...falls sie dann noch keinen neuen hat. sonst ist das thema für mich abgehakt!
coolfireth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.