Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2012, 12:09   #1
Kurt90
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 4
Ich vermisse sie... sie mich aber nicht!

Hi liebes Forum,
ich bin 21 (J) und habe wie die anderen Leidesgenossen Liebeskummer. Ich habe heute wieder ein extremes Tief, wo ich kurz davor zu ihr zu fahren, bis ich in dieses Forum hier ging, weil mir meine Mutter das empfohlen hatte. Und zumindest habe ich jetzt den Gedanken verworfen zu ihr zu fahren.
Nun möchte ich euch aber meine Geschichte erläutern und vielleicht habt ihr einen Rat
für mich, der mir irgendwie weiterhilft. Um mich zu verstehen und die Situation richtig beurteilen zu können, hole ich sehr weit aus.

Dies war meine 2. längere Beziehung, von der Länge steht sie aber in keinem Vergleich zu anderen Beziehungen hier, trotzdem tut es richtig, richtig doll weh. Die Beziehung ging 1 und ein halbes Jahr. Vorher hatte ich eine Beziehung, die 2 und ein halbes Jahr ging. Diese EX EX hatte mit mir Schluss gemacht und nach 3 Monaten ging ich die neue Beziehung. Die ersten 6 Monate waren toll. Bis meine Zivi endete und ich kein Antrieb mehr hatte. Wir stritten uns häufiger, jedesmal kam es Grenzüberschreitungen in der Art und Weise. Die letzten 5 Monate waren schon oft geprägt von ON/OFF Aktionen, wo ich bestimmt insgesamt 3-4 Mal Schluss gemacht habe im Streit, wir aber immer nach 3h wieder alles im Lot war. Leider hatten wir es uns so angweöhnt zu streiten. Im letzten Monat war es besonders schlimm, ich wollte nicht mehr kuscheln, kritisierte sie in ALLEM in was ich mich eigentlich verliebt hatte, beleidigte sie, wenig miteinander schlafen und wollte ihr auch nichts gutes mehr tun. Wir stritten uns ich denke alle 3 Tage. Vor 2 Wochen hatten wir dann einen besonders großen Streit, wegen eigentlich belanglosen Sachen. Ich hatte mir Gedanken gemacht, war nicht mehr glücklich und hatte schon länger überlegt einfach endgültig Schluss machen, hatte aber nicht die Stärke.
Nach dem letzten Streit war es aber anders, sie sagte sie wolle mich nicht mehr. Ich hatte keine Verlustangst, war aber tief verletzt und hatte negative Gedanken. Wir trafen uns nach am Abend nochmal um zu entscheiden wie es weitergehen soll. Ich wusste nicht ob ich Schluss machen ENDGÜLTIG oder ob wir weitermachen, ich machte es abhängig ob sie sich entschuldigte, tat sie nicht und ich auch nicht. So machten wir Schluss, ihr rannten Tränen runter aber sie heulte nicht und ging. Ich war verärgert, dass sie nicht gekämpft hatte.

Am nächsten Tag meldete sie sich und fragte wie es mir geht. Ich war immernoch sauer, dass sie nicht gekämpft hatte und wollte sie dafür bestrafen und sagte, dass ich mit einer anderen geschlafen hätte obwohl ich überhaupt nicht der Typ bin und immer treu war. Sie tat per sms so als wäre alles egal rief aber einen Freund an der mit mir unterwegs war. Dieser rief mich an und schilderter die Situation. Ich bereute meinen ekelhaften Fehler und entschuldigte mich aus Stolz aber nur halbherzig... Wir entschieden uns danach diese ON/OFF Momente zu lassen und eine Pause einzulegen. Ich fragte sie ob sie mich noch liebt, sie sagte ja und ich erwiderte. So machten wir eine Pause um zu erkennen ob wir uns wirklich noch lieben. Beginn Sonntag. Dienstag schrieb ich ihr Trauersmileys sie antwortete nicht. Um so mehr Tage vergingen um so mehr musste ich an sie denken. Freitag also nach 5 Tagen schrieb ich ihr, eine SMS um zu fragen wie es ihr geht, ob sie auch so an mich denkt, wie ich an sie. Ich hatte mich in der letzte Woche schlecht gefühlt. Sie war aber ganz verändert, sehr kalt. So rief ich sie an und sie machte Schluss. Ich fuhr zu ihr weil ich gerade in der Nähe war, um es von Gesicht zu Gesicht gesagt bekommen wollte. Ich brach zusammen in der Bahn, Heulkrämpfe, zum ersten Mal in der Beziehung Verlustangst. Als ich in ihrer Wohnung war, sah, dass hier gestern gut gefeiert wurde. Egal. Ich wollte nochmal hören warum und wie und weshalb.. sie hatte doch noch vor 5 Tagen gesagt, dass sie mich liebt und vor 7 Tagen hatte sie geweint um mich und um unsere Beziehung.

Aber sie war ganz verändert. Sie sagte unsere ganze Beziehung sei schlecht gewesen, dass ich ein ********* war, dass sie nicht mehr die war die sie vor der Beziehung war, dass ich sie veränderte hatte. Das unser Urlaub eine Qual für sie war. Dass sie ohne mich in den letzten 5 Tagen ihr Leben wieder leben konnte. Dass sie soviele Leute nur in den 5 Tagen kennengelernt hat und das sie wieder richtig glücklich ist. Und dass das Liebesgeständnis vor 5 Tagen nur falsch verstanden gewesen sei.

Ich habe dann versucht sie zu überzeugen, sie umarmt sie versucht zu küssen, sie zu überreden, sie angebettelt alles innerhalb einer Stunde. Sie weinte auch aber wie sie sagt nur aus Mitleid und weil es ihr weh tut mich so schwach zu sehen. Ich sagte auch dass ich kein schlechter Mensch sei und das die Beziehung nicht völlig schlecht sei. Dann ging ich aus ihrer Wohnung. Freitag und Samstag vergingen, weil ich umzog. Es war eine Qual für mich und alle Helfer. Ich weinte jede Stunde, fragte mich wie alles passieren konnte, warum sie das und jenes gesagt hatte. Mir wurde klar, dass sie die Beziehung so schlecht geredet hatte, um es sich selbst leicht zu machen und weil sie die ganzen Schmerzen der Trennung die ich ihr öfters angetan hatte mal zurückgeben wollte.

Ich dachte mir dann am Sonntag morgen, wie jeder der Liebeskummer hat genau die falschen Dinge. Kopfkarussel war ununterbrochen aktiv sodas sich meine Gedanken sich überschlugen. Also bat ich sie in meine neue Wohnung noch ihre Sachen, die bei mir waren, abzuholen. Gleichzeitg wollte ich die Situation nutzen um sie zurückzugewinnen aber mit allen Mitteln. Man muss wissen, dass wir noch nie so einen Cut hatten und der kam so plötzlich von ihr dass ich ihr nicht glauben konnte das in 5 Tagen alle Gefühle weg seien. Ich bereitete mich auf das Treffen vor ich wollte ihr zeigen wie sie ich sie brauche und schrieb 2 Briefe wovon ich ihr nur einen geben wollte. Der eine war ein typischer Liebeskummer Brief.. in dem ich sagte ich habe alle Fehler gemacht, ich bin der Schlechte, ich wünschte ich könnte die Zeit zurückdrehen und mein Herz sagt mir das wir zusammengehören und dass wir eine tolle Beziehung führen würden, warum unsere Beziehung oftmals so schlecht war und dass ich aber aufgewacht bin und es nie wieder so sein wird. Im 2. Brief bei dem ich mir nicht sicher war ob sie den bekommen soll: warene s nur 5 Sätze in den ich schrieb wie sehr ich mich für meine Fehler und mein Verhalten hasse.

Sie kam, ich versuchte am Anfang nur nett zu sein und wartete darauf dass sie sagt, dass sie mich zurück will... schließlich wollte sie ja freiwillig meine Wohnung sehen. Sie schaute sich die Wohnung an und verhielt sich wie eine Kumpelin. "Schönes Zimmer, schöne Küche" ich fing an traurig zu werden, als ich merkte dass sie immernoch nicht die Alte war. Ich fragte sie warum sie noch Interesse für mein Leben hat, sie sagte, sie wolle mir nicht das Gefühl geben, dass ich ihr egal bin weil ich das nicht sei.
Ich bat sie in mein Zimmer und versuchte sie wieder zu überreden wollte aber auch von ihr hören nochmal warum nun alles anders und Schluss ist. Wir redetetn ca. 1h und 30min ich unter krassen tränen, sie nur mit MItleidstränen. Sie sagte ich wäre ein guter Mensch, sie will mit mir befreundet sein . Ich werde bestimmt schneller eine neue Beziehung haben als sie und sie will die dann gerne kennenlernen. Sie will frei sein. Sie will rauchen, trinken, feiern, sie ein zweites Tattoo machen lassen. so eine Freundin will ich doch garnicht meinte sie. Sie Sagte auch sie will bei mir Frust erzeugen, damit es mir leichter fällt sie zu vergessen. Sie dementierte eigentlich immer alle Gründe für eine Beziehung und lenkte öfters von Thema ab. Ich sagte ich liebe sie, versuchte sie an alles Schöne zu erinnern und sagte dass ich an allem Schuld sei. Sie erzählte mir erschreckendes: dass sie glücklich ist aber nichts mehr isst, sie hat keinen Appetit mehr und muss sich übergeben wenn sie was isst. Ich sagte dass sie die Bezihung verdrängt und mich nicht verdrängen soll. Sie sagte aber, dass
bei ihr immer so ist wenn sie Single ist und ich erinnerte mich wie sie mir mal erzählte das im "Sommer ihres Lebens" vor unserer Beziehung wo sie nur feierte, frei war und ihr Leben genoss das auch so war mit dem Essen.
( Der Sommer ihres Lebens wurde ausgelöst von ihrem EX der mit ihr Schluss machte wegen einer anderen. Es war der Sommer ihres Lebens weil sie machen konnte was sie wollte, nicht verletzbar war, frei, glücklich , viele Leute kennenlernte und sich schön fand)

Höhepunkte:

Ich: "ich kann nicht glauben, dass du mich nicht mehr liebst, nachdem was vor einer Woche noch alles passiert ist, ich glaube nicht dass Liebe so schnell geht." Sie: " Ja ich liebe dich auch noch, sowas geht nicht so schnell weg, aber ich liebe mich selber mehr jetzt"

Ich:" Wir gehören zusammen wir haben soviele Krisen überstanden.. ich brauche dich, ich bin aufgewacht. Es tut mir leid für alles. Du bist ein toller Mensch. Gib meine eine 2. Chance und wir führen eine wunderschöne Beziehung" Sie:" Ich will keine Beziehung mehr, ich will nicht überlegen wie ich mich zu verhalten habe, ich will niemand rechenschaft über meine Handlungen ablegen . Ich will morgens nicht jemand anderes schreiben. Ich will nur für mich, meine Familie und meine Freunde leben."

Ich: "Bist du glücklich?"
Sie blickte mir tief in die Augen und sagt einfach: " Ja "

Ich: " Hätte ich dich in den letztem Monat besser behandelt wären wir dann noch zusammen.
Sie: " Ja..."

Sie:" Meine Freunde meinen dass ich mich durch die Beziehung zum schlechten verändert habe und dass ich nicht mehr die alte war"

Sie:" Mein Vater hat gemerkt dass ich unglücklich bin, wollte mir aber nichts sagen damit ich das selbst herausfinde. Er findet es gut dass wir nicht mehr zusammen sind"

Es gab einige sone Sätze. Es passierten kuriose Dinge. Weil sie auch nicht ging, sie blieb bei mir und mal weinte ich und bettelte, mal machte ich einen Witz. ( Ich nahm ihre Hand und sagte da steht, dass wir zusammengehören.. sie zeigt mir die Linie die sich trennt und sagte das sind wir.
Ich überredete sie sogar mir einen Abschiedskuss zu geben ( Ich wollte dass sie die Liebe spürt.) und sie gab mir einen langen Kuss auf die gleiche Art und Weise wie wir in unseren besten Zeiten gehabt hatten und sie umarmte mich mehrmals aber ich hatte immer das Gefühl dass sie es nur aus Mitleid tat. Sie sagte so krasse Sachen, dass ich nach vorne schauen soll, dass ich sie vergessen soll, dass ich feiern gehen soll und dass ich mit anderen Mädels schlafen soll.

Irgendwann redete sie auch nicht mehr über die Beziehung sondern nur so Smalltalk, sie zeigte mir ihre neuen Schuhe oder erzählte mir was sie jeetzt alles erleben wird und will, wieviel ihre Flüge gekostet haben und dass ihre Unifreunde ja doch total nett sind. Ich wollte nicht das sie geht, es kam mir alles so unwirklich vor .. nur wie ein Witz den sie um nächsten Moment aufhebt und mich dann wieder umarmt und mit mir zusammen sein will. Aber dem war nicht so ..
ich überredete sie mit mir unten vor der Tür was kleines zu essen... ich wollte nicht dass sie geht. Sie stellte die Bedingung , dass ich nicht weinen soll und keinen Hintergedanke haben darf. Natürlich hatte ich einen ich wollte Stärke beweisen,
wir redeten erst kaum. Sie sagte nichts. Ihre Blicke gaben mir das Gefühl ihr wichtig zu sein, als ich dann wieder einmal sie anbettelte mit mir zusammen zu sein, weinte sie auch fast. Sie empfahl mir Clubs wo ich feiern gehen soll.. mcih beleidigte dass, wo ich doch sagte dass ich mit ihr feiern gehen will und das Leben gemeinsam leben will. Also sagte ich: ist mir doch egal relativ arrogant. Sie:" und das ist der Grund warum ich mit dir nicht mehr zusammen sein will.... " Sie meinte dass ich ihr immer das Gefühl gebe, dass ich was bessere wäre...

Weiter im 2. Post.
Kurt90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 12:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Kurt90, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 10.06.2012, 12:09   #2
Kurt90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 4
Ich verstand nun dass sie mich nicht will. Konnte aber nicht aufgeben. Also sagte ich: Wenn wir aus diesem Restaurant rausgehen, werden sich unsere Wege trennen und wir werden uns nie wieder sehen. Sie guckte traurig nach unten ( Ich denke, weil sie wirklich mit mir Feundschaft wollte ) Ich übergab ihr den längeren ersten Brief und sagte: du darfst die den Brief nur lesen wenn du mich vermisst. Aber nicht als Menschen oder als Freund, sondern als Geliebten. Sie sollte den Brief nur lesen solle, wenn sie mich zurück haben wolle... weil ich nicht wollte das sie aus Mitleid zurückkäme. Sie versprach mir ,dass sie sich daran halten wolle. Ich sagte dann noch, dass ich ab jetzt nach vorne schauen werde ... und versuche drüber hinwegzukommen und dass sie nicht mehr das schlechte Gewissen plagen soll was sie, wie sie gesagt hatte, die letzten Tage habe.
Sie aß auf, ich lies einpacken.. wir gingen vor die Tür .. ich brach in Tränen aus, zitterte ging kurz zu Boden... sie umarmte mich lange.. ich wollte ihr die Hand geben um Tschüss zu sagen sie wollte mir aber lieber zwei Wangenküsse geben... weil ich ihr als Mensch wichtig sei, wie sie betonte. Wir drehten uns um und gingen, ich drehte mich mehrmals um und schaute ihr nach, sie drehte sich nicht um und verschwand.
Ich versuchte damit klar zukommen aber es ging nicht. Als erstes fragte ich die Mitbewohnerin und im Moment sehr gute Vertraute meiner Ex an ob mich meine Ex vermisst. Sie schrieb dass sie es nicht weiß weil meine Ex nicht darüber redet. Ich bat sie meiner EX nichts davon zu erzählen.
Natürlich wurde meine tief nicht besser und so ich schrieb meine EX am Mittwoch bei Whatsapp an und fragte wie es ihr geht:
Sie: Ganz gut und dir ?
Ich: Auch ganz gut ( Obwohl das gelogen war)
Sie: Freut mich.
Ich: Meinst du Freundschaft macht Sinn ?
Sie: Ja Freundschaft wäre gut. Aber langsam.
Ich: Ich denke nicht.
Dann schrieb ich nur noch Smalltalk auf den sie mit extrem wenigen Worten antwortete sie brauchte ewig um zu schreiben - unüblicherweise.
Ich fragte dann, ob ich sie nerve.. sie sagte nein und dass sie uni hat.
Ich: Hast doch gleich schluss oder ?
Und sie antwortete nicht mehr. Ich bereute meine Aktion und löschte den Chat und ihre nummer aus meinem Handy. Das war der letzte Kontakt mir ihr.

Am Donnerstag war ich feiern um mich abzulenken und traf eine gute Freundin von ihr, wo ich wusste dass diese gute Freundin mit meiner Ex schon über das Gewesene gesprochen hat. Ich unterhielt mich mit dieser 1h und erzählte ihr das Gleiche, was ich hier schrieb. Ihr erzählte ich auch meinen Plan, dass ich 4Wochen warten will und dann Kontakt aufnehmen will. Sie machte mir keine direkten Hoffnung, sagte aber dass ich meiner EX Zeit geben soll ( So nach dem Motto, dass sie dann wiederkäme) und dass sie in vielen Dingen die sie gesagt- bestimmt übertrieben hat und dass meine Ex auch öfter was Unüberlegtes tut. Sie sagte dann noch dass sie ein 2. Sommer des Lebens nicht mehr erreichen kann. Irgendwie hat mir das Hoffnung gemacht... sie fand mich sympathisch und gab mir nicht das Gefühl DER nervige Ex zu sein... sie hörte mir zu und betonte es, dass meinee EX eben Zeit brauch.
Ich bat sie meiner EX nichts zu erzählen, nicht mal dass ich in diesem Club gewesen bin... weil das der Lieblingsclub von meiner EX war und es nicht so wirken sollte als wollte ich sie da treffen.. weil das wollte ich ja wirklich nicht. Ich sagte noch dass sie hoffentlich jetzt nicht mehr von mir denkt, dass ich ein schlechter Mensch sei und sagte aber (mehr aus Spaß vielleicht) dass sie mal ein gutes Wort über mich verlieren kann. Aber im Nachhinein hoffe ich sie erzählt meiner EX wirklich nichts.
Gestern hörte ich noch wie eine der besten Freundinen von meiner EX zu meiner Trauer.. "Selber Schuld" sagte.. ich halte sie als Sprachrohr von meiner Ex und nehme das als Meinung direkt von meiner EX.

Nun bin ich hier und mir wird klar dass ich die Kontaktsperre besser hätte einhalten sollen. Jedoch hab ich jetzt schon 3 Tage ohne Kontakt geschafft. Und gewillt auch keinen mehr aufzunehmen. Ich mache mir Hoffnung wie jeder hier, dass sie zurückkommt, wenn sie die Freiheit gefühlt hat. bzw. dass ihr klar wird... dass ich sie nicht eingeschränkt habe.

Ich weiß für mich... dass ich nie wieder so eine Beziehung führen werde ob mit ihr oder einer Anderen. Ich habe die Ursachen für unsere Streitereien und Fehler erkannt. Und ich glaube, dass ich nie wieder so sein werde... ich will mich in diesem Monat unbedingt weiterentwickeln.. weil sie es auch tut und ich mich sonst schwach fühle. Ich glaube dass es richtig war Schluss zu machen, weil ich diesen CUT gebraucht habe. Jedoch sagt mir mein Herz dass ich sie sehr Liebe und dass wir sehr gut zueinander passen... wenn wir beide wirklich wir bleiben und uns eine Streitkultur vornehmen die nicht so selbstzerstörerisch war, denn das war das größte Problem...Wir sind eben jung und unerfahren gewesen.. wir haben Fehler gemacht, weil wir es nicht besser wussten, dass heißt für mich aber nicht, dass wir nicht zusammenpassen würden. Auch habe ich ihr so wenig Liebe gegeben... oft nicht kuscheln wollen oder küssen wollen weil ich noch aus meiner Beziehung von davor Komplexe hatte bzw. Probleme mit mir selbst ( Ich habe mich selbst gehasst und mich selbstzerstörerisch verhalten ), dann würden wir beide glücklich sein. Mir ist alles so klar geworden und ich wünschte ich kriege von ihr die Möglichkeit uns zu beweisen, dass wir zusammengehören.

Jedoch war es bei uns öfters auf der Kippe ,doch nie war es so wie jetzt. Jetzt ist es richtig ernst. Ich brauche und liebe sie noch und hoffe, dass sie das in ihrem Inneren auch noch tut und das nicht verdrängen kann auf Dauer.
Ich weiß nicht ob sie wirklich glücklich ist oder nur das denkt, dass mit ihrem Essverhalten ist extrem komisch. Und sie sagte auch dass sie ein extremes schlechtes Gewissen hatte die letzten Tage weil sie schluss gemacht hat... aber heißt das nicht auch dass sie im Inneren das Gefühl hat was falsches zu tun oder es ist ihr nur unangenehm sich an selbst zu denken? Gestern habe ich den Fehler gemacht auf ihre Facebook Seite zu gehen.. obwohl ich mein Konto schon deaktiviert habe. Es hat mich sehr verletzt wie sie alles verändert hat.. alle Fotos weg, neue Profilbilder.. und Interessen eine völlige Ausblendung von dem Leben mit mir. Wenn ich jetzt von unseren gemeinsamen Freunden höre, wie sie ihr Leben lebt.. tut mir das sehr weh.. wie einfach es ihr fällt mich zu verdrängen.

Habt ihr noch einen Rat für mich vielleicht... Ich weiß, dass ich ich mir keine Hoffnungen machen soll und , dass ich selber Schuld bin.. und dass ich Sport machen gehen soll. Aber ich versuche das ja schon... kaufe mir Sachen, lade Freunde ein und gehe Sport treiben
. Mein Kopf sagt: nein du Idiot du hast es verbockt.. hättest du es einfach schon früher verstanden und richtig gehandelt. Sie will dich nie wieder haben.
Und mein Bauch sagt wir gehören zusammen. Ich habe einfach täglich das Gefühl ihr zeigen zu müssen dass ich sie liebe weil ich das in den letzten Monaten nicht gezeigt habe..wenn nur wenig... aber es als wäre sie verliebt ins Bett, und morgens aufgestanden und ein völlig anderer Mensch... der 0% für mich empfindet sondern mich nur als Kumpel mag. Ich kann nicht glauben dass in ihrem Herzen nichts mehr ist.. aber vlt ist das ja auch shcon länger so und sie hat nur aus Gewohnheit um die Beziehung gekämpft....

Tut mir Leid für die Wall of Text... und meine vielen Rechtschreibfehler... in meinen nächsten Posts ändere ich das...

Geändert von Kurt90 (10.06.2012 um 12:40 Uhr)
Kurt90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2012, 19:04   #3
Mäuslee
abgemeldet
Hallo
Es tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Das ist wirklich keine leichte Situation, aber du wirst sicher irgendwann über sie wegsein, so unwirklich sich das jetzt auch anhören mag.

Zitat:
Jedoch hab ich jetzt schon 3 Tage ohne Kontakt geschafft. Und gewillt auch keinen mehr aufzunehmen. Ich mache mir Hoffnung wie jeder hier, dass sie zurückkommt, wenn sie die Freiheit gefühlt hat. bzw. dass ihr klar wird... dass ich sie nicht eingeschränkt habe.
Halte die Kontaktsperre unbedingt ein!! Du musst dich selbst davor schützen, verletzt zu werden und das geht nur ohne Kontakt zu ihr. Das mit der Hoffnung ist normal. Es kann sein, dass sie zurückkommt aber es kann genau so gut auch sein, dass sie nicht zurückkommt.

Zitat:
Mein Kopf sagt: nein du Idiot du hast es verbockt.. hättest du es einfach schon früher verstanden und richtig gehandelt.
Mach dich nicht fertig! Selbstzweifel sind das letzte, was du jetzt gebrauchen kannst. Es ist immer leicht im Nachhinein zu sagen, hätte ich das doch anders gemacht. In der Situation hat es sich für dich einfach richtig angefühlt.

Ich bin auch sehr schnell sauer und fange leicht einen Streit an. Als mein Exfreund Schluss gemacht hat, hatte ich die größten Selbstzweifel, die man sich vorstellen kann. Ich fand mich wertlos und habe mich gehasst. Aber irgendwann ist mir klar geworden, dass mein Ex mich auch deswegen geliebt hat. Er wusste genau wie ich bin, als er sich in mich verliebt hat. Und deine Ex wusste das auch!

Such also nicht die ganze Schuld bei dir.

Zitat:
Habt ihr noch einen Rat für mich vielleicht...
Schreib deine Gedanken auf, rede mit Freunden & lass es raus. Verdrängen bringt nichts.

Liebe Grüße & Kopf hoch!
Mäuslee

Mäuslee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 09:39   #4
Kurt90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 4
Heute gehts mir wieder richtig schlecht. Ich denke mir die KS aufzuheben. Vlt muss ich ihr zeigen um sie zu kämpfen weil ich in der Beziehung oft nicht getan habe. Mir fallen soviele schöne Dinge ein... Ich liebe sie.
Kurt90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 10:02   #5
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Google - lies mal "Oneitis" - "One-it-is"

Irgendwie hast Du ein riesenproblem mit Dir selbst.
Warum solche Verlustangst ?!? Hast Du kein eigenes Leben ?

Was hast Du denn für Lebensziele - was ist _DIR_ wichtig - "wer" bist Du ?
Was hast Du für Hobbies ?

Welche Lücke hat sie in Dir ausgefüllt ?

Wenn Du den Tip mit dem Forum von Deiner Mutter hast - was sagt Dein Vater dazu ?
Chopin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 13:46   #6
Mäuslee
abgemeldet
Zitat:
Heute gehts mir wieder richtig schlecht. Ich denke mir die KS aufzuheben. Vlt muss ich ihr zeigen um sie zu kämpfen weil ich in der Beziehung oft nicht getan habe. Mir fallen soviele schöne Dinge ein... Ich liebe sie.
Du musst kämpfen, aber nicht in dem Sinne, dass du ihr das zeigen musst. Kämpfe & halte die Kontaktsperre ein - tu's für dich!

Schreib dir ihre negativen Seiten auf und lies es dir durch, wenn's dir schlecht geht. Wenn eine Beziehung vorüber ist, macht man oft den Fehler sich an den Anfang zu erinnern. Denk doch mal an die letzten Monate eurer Beziehung. wie war das für dich, immer nur zu streiten? Warst du da glücklich? - Wahrscheinlich nicht.

Du musst dir vor Augen halten, dass du es nicht nötig hast ihr hinterherzurennen.

Kopf hoch! Es wird besser, ganz bestimmt
Mäuslee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:09 Uhr.