Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.07.2012, 08:46   #21
gitta.tuer
abgemeldet
>>Das ich in Ihrem Fall keine 100% monogame Beziehung führen konnte, liegt wohl eher daran, dass ich sexuell (zu?) anspruchsvoll bin.<<

@Kai...wir wollen das Kind doch mal beim Namen nennen...

Du glaubst doch nicht wirklich, dass du in Deutschland eine Frau findest, die dir freiwillig deine sexuell anspruchsvollen (erniedrigenden, demütigenden, frauenverachtenden) Wünsche erfüllt....?

gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 08:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo gitta.tuer, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 25.07.2012, 10:49   #22
phoenixx
abgemeldet
äh, moment mal, gitta.tuer, der TE hat in keinster weise von erniedrigenden, demütigenden und frauenverachtenden wünschen beim sex geschrieben.
er wollte aus meiner Sicht nur klarstellen, dass er aufgrund seines anspruchsniveaus im bett wohl eher nicht mit nur einer frau zufrieden wäre.

dagegen kann man nichts sagen, wenn der TE von sich eben weiß, dass er so tickt und das so haben muss. gibt halt eben einige menschen, die polyamourös leben müssen, weil ihnen das mehr zusagt, auch wenn das für das gros der leute, die eben hauptsächlich in serieller monogamie leben, schwer zu verstehen ist.

und hier sehe ich, lieber TE, unter anderem eben einen knackpunkt. schon auch was dieses thema angeht, gehen eure einstellungen weit auseinander. du könntest sexuell schon mal gar nicht zufrieden mit ihr sein, wenn du eben auch andere frauen im bett brauchst.
des weiteren würde sich der kreislauf in der tat wiederholen und was stünde dann am ende? die zweite trennung, die sie sicher weniger gut verkraftet als du (ich gehe hier davon aus, dass dich das wieder einengen würde mit ihr und du wieder gehst).

punkto: persönlichkeit sehe ich es aber auch so: da solltest du tatsächlich mal ein wenig dran arbeiten bzw. da weiterwachsen, was jetzt nicht vorwurfsvoll oder fies klingen soll. aber mich macht eben stutzig, wenn du von abhängigkeiten redest und dieses offensichtlich mit liebe verwechselst.
als du aufgezählt hast, was du an ihr liebst, hast du im übrigen keine charakterlichen eigenschaften ihrerseits benannt, die dich fesseln, sondern bist eher auf ihr äußeres eingegangen und auf das, was sie alles für dich gemacht hat --> dismatch, oder?
entweder lieb ich einen menschen wie er/ sie eben als mensch ist oder aber ich liebe das, was er/sie für mich tut, aber das ist nicht das selbe.

zu guter letzt: möchte man mit jemandem zusammen sein, die einen völlig aus dem off vor einem gericht beschuldigt, ein stalker zu sein, weswegen sie sich nicht traut zu einem gerichtstermin zu gehen? das ist echt das letzte, das geht gar nicht.

zu aller aller letzt: deine ex mit einer droge zu vergleichen ist auch schon krass. kennst du eine droge, bei der der gebrauch nicht irgendwann so richtig in den eimer ging?
nach partnerschaftlicher ebenbürtigkeit sieht mir das hier nicht wirklich aus. geh mal lieber nochmal in dich und frag dich, was du wirklich an ihr vermisst.
phoenixx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 12:06   #23
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von phoenixx Beitrag anzeigen

nach partnerschaftlicher ebenbürtigkeit sieht mir das hier nicht wirklich aus.
genau das war mir auch aufgefallen...deswegen schrieb ich von erniedrigend...demütigend...frauenverachtend...

Auch - weil der TE sie zu Anfang nicht darüber aufgeklärt hat...er hat sie einfach belogen und betrogen....auch das ist demütigend und erniedrigend...verachtend...

Wie kann er überhaupt erwarten oder hoffen, dass sie sich noch einmal auf ihn einlässt...zumal er nichts an sich verändert hat....

Aber - nein...er hat etwas verändert...oder will etwas verändern...er will von ihr jetzt die offene Genehmigung, dass er sie betrügen darf....

Ein Witz.....(über den ich leider nicht lachen kann)
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 12:11   #24
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von phoenixx Beitrag anzeigen
zu guter letzt: möchte man mit jemandem zusammen sein, die einen völlig aus dem off vor einem gericht beschuldigt, ein stalker zu sein, weswegen sie sich nicht traut zu einem gerichtstermin zu gehen? das ist echt das letzte, das geht gar nicht.

.
Und genau das erstaunt mich....wieso hält der TE krampfhaft (möchte ich fast sagen) an einer Frau fest, die ihm so etwas antut?
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 12:32   #25
boomer666
Special Member
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Norden
Beiträge: 2.004
Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen

Du glaubst doch nicht wirklich, dass du in Deutschland eine Frau findest, die dir freiwillig deine sexuell anspruchsvollen (erniedrigenden, demütigenden, frauenverachtenden) Wünsche erfüllt....?
:
oha, wenn du wüsstest was frauen alles mit sich machen lassen...
boomer666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 12:33   #26
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von boomer666 Beitrag anzeigen
oha, wenn du wüsstest was frauen alles mit sich machen lassen...
Sie scheinbar nicht...sie hat sich von ihm getrennt...kluge Frau!
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2012, 15:57   #27
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von KaiNRW Beitrag anzeigen
.

Was meint ihr? Sollte ich versuchen, Kontakt mit ihr aufzunehmen?
Hast du inzwischen wieder Kontakt zu ihr aufgenommen?

Wenn nicht...dann lass es sein.....du würdest dich doch nur wieder eingeengt fühlen(Männer wie du, ändern sich nicht...sage ich jetzt einfach mal ganz frech)!!!!

Mach ihr keine Hoffnung mehr, die du nicht erfüllen kannst...gib ihrem Hass keine neue Nahrung...mach ihr keine Schmerzen mehr(sich lästig fühlen tut weh..vor allem wenn man liebt)......lass Ruhe einkehren!!!
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2012, 16:12   #28
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Ach, das hoert sich so an, als ob seine "Beziehungsfaehigkeit" eingeschraenkt ist. Und ebenso ihre.

Sie haben ein Naehe-Distanz-Problem, dass sich ueber laengere Zeit nicht einkriegen liess (inkompetenter Umgang miteinander).

Liebe und Hass werden gegeneinander gestellt und aufgewogen und als einzige moegliche Alternativen bezeichnet (Schwarz-Weiss-Denken).

Er fuehlt sich suechtig nach der Frau (abhaengige Persoenlichkeit; Einschraenkung der Kompromissfaehigkeit).

Gleichzeitig ist er nicht zur Monogamie bereit (besteht darauf, eine latente Belastung der Partnerschaft aufrechtzuerhalten).

Ich wuerde sagen: dies ist NICHT die Liebe Deines Lebens. Sondern Du hast Dich zwar auf eine Art von Besessenheit festgelegt, die aber wsl. nur deswegen zu "funktionieren" schien, gerade WEIL sie sich die Beziehungswirklichkeit niemals laengere Zeit mit der Realitaet messen musste. Denn durch Euer dauerndes Schwanken war das ja mehr so eine Art ON-/Off-Beziehung.

Ihr passt auch nicht zueinander, denn zueinander passen wuerde bedeuten dass bleibende Zufriedenheit moeglich ist. Nach Deinen Verlaufsschilderungen und allem drumherum ist das aber bei Euch beiden mit Sicherheit NICHT der Fall.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 10:09   #29
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von KaiNRW Beitrag anzeigen


"war es "nur" dieser Grund, warum du dich getrennt hast?"
Es gab einige. Dieser Rhytmus (bzw. Teufelskreislauf?) ist aber schwerwiegend, da er sich auch auf meine Sexualität auswirkt / bezieht. Eine 100% monogame Beziehung mit ihr würde mich also auf Dauer unglücklich machen. So verwerflich sich das anhören mag: Am wohlsten fühlte ich mich, als ich eine Affäre hatte. Ich weiß aber, was das in ihr verursacht(e) und habe daher, auch wenn ich ihr schon "gebeichtet" (mir fällt kein passenderes Wort ein) habe, weiterhin ein sehr schlechtes Gewissen. Heimlich fremd gehen und sie somit belügen wollte ich also nicht mehr - eine offene Beziehung wollte sie nicht. Meine Idee, es mal mit einem Dreier zu versuchen (egal ob mit w oder m) stand sie ambivalent-skeptisch gegenüber: Einerseits hätte sie es gerne mal ausprobiert, andererseits war ihre Eifersucht zu stark. Es kam nie dazu, da ich sie überzeugen wollte, nicht überreden.
Ein weiterer Grund war z. B. auch die Lebensplanung: Sie wollte unbedingt mit mir zusammen ziehen und ich auch mit ihr, allerdings wollte & will ich gerne noch in einigen anderen Städten leben, sie aber in unserer Stadt bleiben.

@ Angelheart:
"Viel wichtiger ist glaube ich jedoch die Frage, ob du noch immer so sehr auf deine "Freiheit" etc. bedacht bist und dich wieder genauso schnell von ihr eingeengt fühlen würdest - dann nämlich hätte das alles von vorneherein keinen Sinn."
Genau das war und ist meine Befürchtung und war der Hauptgrund, warum ich nicht um sie kämpfte, nachdem ich schluß machte.
Hi...@KaiNRW...weil deine Geschichte der meinen so ähnlich ist..schaue ich immer mal wieder nach, ob du noch etwas geschrieben hast....leider hast du es nicht....
Dabei wüsste ich gerne, was du selber über deine Geschichte denkst.....was meinst du, fühlt sie, wenn du sie betrügst...wenn du Sex mit einer anderen hast...?

Ich kann dir auf jeden Fall sagen, wie Frau sich dann fühlt...(jedenfalls fühle ich das so)...ich fühle mich erniedrigt...gedehmütigt...entwertet

Dann schlägst du ihr auch noch einen Dreier vor...was willst du damit erreichen, dass sie sich daran gewöhnt, wie du es mit einer anderen treibst...oder dass sie sieht, dass es nur Tackerei ist...du da gar nichts bei fühlst....?

Was meinst du...geht dann in ihr vor, wenn du mit ihr Sex hast....?
..fragt sie sich dann, ob du jetzt wohl mehr fühlst...oder ob sie für dich auch nur das Stück Fleisch ist, mit dem du dein Sexleben regelst...?

Verstehst du die Problematik...?
Verstehst du, was in ihr vorgeht...?

Und dann ist sie auch noch sässhaft...während es dich umhertreibt....

Mein Ex hat übrigens auch nicht um mich gekämpft...aber - er hat mich auch nicht aufgegeben...macht mir das Leben schwer, mit permanenten kleinen Erinnerungen...so kann ich nicht wirklich abschließen (er gibt mir nicht die Möglichkeit ihn zu vergessen)....kann innerlich nicht zur Ruhe kommen....kann nicht loslassen...


Es ist ein Leid ohne Ende..kann ich dir sagen! (und das für beide Seiten)
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 16:12   #30
KaiNRW
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 11
Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
>>Was macht dich von ihr eigentlich so abhängig...?<<
Die Liebe.

Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
>>Wieso ist sie wie eine Droge für dich, wo die Triebe dich doch auch zu anderen Frauen treiben, und du dort auch Triebabfuhr erlebst....?<<
Der "Trieb" zu ihr ist sehr emotional und sexuell, die "Triebe" zu anderen waren weniger emotional (Sympathie ja, Liebe nein) und mehr auf das sexuelle ausgerichtet.

Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
"Du glaubst doch nicht wirklich, dass du in Deutschland eine Frau findest, die dir freiwillig deine sexuell anspruchsvollen (erniedrigenden, demütigenden, frauenverachtenden) Wünsche erfüllt....?"
Doch. Da spreche ich aus Erfahrung Wie kommst du darauf, das meine sexuellen Wünsche erniedrigend, demütigend und frauenverachtend sind?

Zitat:
Zitat von phoenixx Beitrag anzeigen
als du aufgezählt hast, was du an ihr liebst, hast du im übrigen keine charakterlichen eigenschaften ihrerseits benannt...--> dismatch, oder? .
Natürlich gibts auch Charaktereigenschaften an ihr, die ich klasse finde, beispielsweise ihre Aufrichtigkeit, ihre Loyalität und vor allem ihre wahnsinnig starke Emotionalität. Rational betrachtet gabs bei ihr/uns wirklich ein paar "dismatches", aber ich vermute letzteres ist, was mich an ihr fesselt(e). Und das ist nunmal nicht rational...

Zitat:
Zitat von phoenixx Beitrag anzeigen
zu guter letzt: möchte man mit jemandem zusammen sein, die einen völlig aus dem off vor einem gericht beschuldigt, ein stalker zu sein, weswegen sie sich nicht traut zu einem gerichtstermin zu gehen? das ist echt das letzte, das geht gar nicht.
Sehe ich genauso. Es erinnert mich etwas an eine Geschichte, die vor ca. 100 Jahren passierte: Eine Frau schoss ihren Ex an, weil er eine neue hatte. Trotzdem heirateten sie später und wurden glücklich. Nicht das ich diese stark verkürzte Begebenheit als Vorbild sehe, aber es zeigt, das es nichts neues ist, wenn trotz eines krassen "no go"s das Emotionale stärker wiegt als das Rationale.

Zitat:
Zitat von phoenixx Beitrag anzeigen
kennst du eine droge, bei der der gebrauch nicht irgendwann so richtig in den eimer ging?
Ja, einige. Ich bin aber nicht zur Drogenberatung hier

Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
>>sie hat sich von ihm getrennt...kluge Frau!<<
Falsch. Ich hatte schluß gemacht. Es wäre ganz nett, wenn du erstmal meine Beiträge richtig ließt, bevor du falsche Behauptungen aufstellst oder mir psychische Störungen unterstellst...

Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
>>Hast du inzwischen wieder Kontakt zu ihr aufgenommen?<<
Nein.

Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
>>weil deine Geschichte der meinen so ähnlich ist<<
Was ist denn deine Geschichte? Bist du meine Ex?^^

Zitat:
Zitat von gitta.tuer Beitrag anzeigen
>>Mein Ex...macht mir das Leben schwer, mit permanenten kleinen Erinnerungen...<<
Dann bin ichs wohl nicht Kann dir deine Fragen gerne beantworten. Aber vielleicht besser per PN, oder hast du nen eigenen Thread dazu? Das gehört dann ja nich mehr hierzu.

Zitat:
Zitat von phoenixx Beitrag anzeigen
Ihr passt auch nicht zueinander, denn zueinander passen wuerde bedeuten dass bleibende Zufriedenheit moeglich ist. Nach Deinen Verlaufsschilderungen und allem drumherum ist das aber bei Euch beiden mit Sicherheit NICHT der Fall.
Danke schonmal an alle für eure Beiträge! Ich glaube CtrlAltDel hats gut auf den Punkt gebracht. Ich muß mich damit abfinden, dass es für eine Beziehung wirklich nicht passt, auch wenn ichs wirklich schade finde. Irgendwann werde ich sie kontaktieren und wer weiß, vielleicht ist dann der Hass und ihr Schwarz-Weiss-Denken weg. Ich würde jedenfalls gerne wissen, wie sich mittlerweile verändert hat, was sie jetzt macht und sie natürlich auch gerne wieder sehen... Die Hoffnung stirbt zuletzt, schlimmer als ein "nein" kanns nich werden.
KaiNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 16:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey KaiNRW, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
lebenspartner, liebe, partner verlassen, probleme, sehnsucht

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.