Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.08.2012, 05:09   #1
Kyari
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 2
Meine Welt ist zusammengebrochen ..

Hallo allerseits, wir haben fast 5 Uhr und ich kann nicht schlafen, und mich plagen Gedanken über Gedanken. Zu meiner Geschichte:

Ich bin 25 Jahre jung, und nun seit 5 Jahren verheiratet. Habe einen Sohn, der nun 1 1/2 Jahre alt ist.
In unserer Beziehung hatten wir viele Hürden, zu meistern und haben die geschafft. Im ersten Jahr hatten wir ne eigene Wohnunh, sie hatte keine Gefühle mehr für mich verlass mich. Nach einiger Zeit wurde ihr klar was sie an mir hatte, und wir versuchten es nochmal. Das war im Jahr 2009.

Zu Beginn hatten wir uns geliebt wie sonst wenige, jede freie Sekunde miteinander verbacht.Am 5.5.2011 kam mein Sohn zur Welt. Mein kleiner Engel.
Nach der Geburt schwand jede Liebe nur noch auf unseren Sohn, und wir vergaßen dabei ganz auf uns. Nach der Zeit gab es statt mehrmaligen Sex in der Woche, nur ab und zu welchen. (1-2x im Monat). Wir küssten sich nicht mehr, gab oft Streitigkeiten, und ich war oft zu lang am PC. Sie hatte monatelang alles in sich reingefressen, denn wen sie über Probleme mit mir reden wollte, kam es immer wieder zu Streit. So ließ sie das Reden.

Im Juni 2012, wäre es fast soweit gekommen das sie mich verlassen wollte, die SAchen waren schon gepackt. Sie meinte wir haben sich auseinander gelebt, und sie hat keine Gefühle mehr für mich. Für mich war das ein Schock, und die Welt brach für mich zusammen, da ich sowas einfach nich erkennen wollte. Nach langer Rederei, und geweine, beschlossen wir, das sie für 2 Tage zu meine Schwester zieht und über alles nochmal nachdenkt.

Denn sie hatte schon seit Monaten keine Gefühle für mich, sagte sich selbst aber immer wieder, hoffentlich kommen sie von allein.
Im Juli gingen meine Mutter und mein Sohn in den Urlaub für 2 WOchen. Wir hatten Zeit für uns selbst. Wir verstanden uns wie lange nicht mehr, da wir sich ausgesprochen haben, und meinten wir kommunizieren wenig miteinander.

Nach 2 Wochen kamen meine Mutter und mein Sohn wieder zurück, und es kehrte der Alltag ein. Wir haben wenig für uns 2 unternommen, klar da wir für unseren Sohn jede Minute da sein wollten. Wir schauten kaum mehr Filme miteinander, da sie Boolywoodfilme mag, und ich nicht, ging ich in der Zwischenzeit wieder am PC, da ich dachte alles sei ok.

Seit einigen Tagen fragte ich sie dann, was los sei, da sie sich merkwürdig verhält, sie sagte imimer alles sei ok. Gestern kam es zu dem Gespräch und sie sagte sie kann ihre Gefühle für mich nicht aufbauen sie nicht erzwingen, und das tut ihr alles sehr sehr Leid, da sie sich einfach wünsch das wir als Familie klappen, und unser Sohn keine getrennten Eltern hat. Sie hat es über Monate versucht und es entwickelten sich keine Gefühle, sagt sie.

Sie hat nun beschlossen, auszuziehen, sich scheiden zu lassen. Und das im guten da sie nicht will das wir in Streit auseinander gehen, auch unseres Sohnes guten. Ich darf ihn von MO-MI bei mir haben, und sie von DO-SO.
Sie meint auch sie will keine Allimente oder sonst was, wobei das klar ist das ich alles geben werde für meinen Sohn.

Heute haben wir einen ltzten Tag als Familie zusammen, und heute Abend bleibt sie noch da, da ich sie darum gebetten habe. Wenn wir reden, sagt sie immer wie Leid es ihr tut, das sie dafür nichts kann, sie kanns nich erzwingen, und das ich ne bessere verdient habe. Ich will aber keine andere, ich will sie und mein Leben das ich bisher hatte (((((((

Ich werde nun heute versuchen nochmal mit ihr zu reden, wobei ich weiß das es zu dem einfach kommen muss, zur Trennung. Ich weiß echt nicht weitter, was soll ich machen? Meine Welt bricht zusammen .. soll ich sie einfach so gehen lassen? Nicht drum kämpfen und hoffen sie weiß bald was sie an mir hat, so dass die Gefühle wd kommen????
Oder soll ich auch heute drum kämpfen .. komme echt nicht klar .. kann auch nich zur Arbeit gehen, meine Welt ist einfach zusammengebrochen, hoffe jemand kann mich mit Ratschläge vl unterstüzen, danke euch allen.
Kyari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 05:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Kyari, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 07.08.2012, 08:19   #2
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.547
Hallo

akzeptiere die neue Situation! Wünsche ihr alles gute für die Zukunft.

Das wirkt am besten und wenn sie sich anders entscheidet, dann wenn du sie gehen läßt.

Übrigens sehe ich andere Fehler in eurer Beziehung. Nicht die, die Du schriebst.
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 08:21   #3
AYA_83
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2011
Ort: Österreich
Beiträge: 1.473
hi Kyari!

Tut mir sehr leid für dich. Deine Geschichte ist wirklich sehr traurig ;-(
Für mich hört es sich so an, als ob ihr schon alles 100 mal durchgekaut habt und deine Frau schlussendlich immer wieder zu dem Schluss kommt, dass sie nicht genug Gefühle hat.
Ich denke nicht, dass du sie im Moment zum Bleiben überreden kannst und wenn dann würde es wieder nur ein paar Wochen halten.
Auch wenn es dir jetzt unsagbar schwer fällt, aber akzeptiere fürs erste mal ihre Entscheidung und lass sie gehen. Versuch so wenig wie möglich auf sie einzureden und sie zu überreden (das bringt in so einer Situation nichts). Minimiere für eine längeren Zeitraum (viel länger als 2 Tage) den Kontakt mit ihr auf ein Minimum (außer Erziehungsfragen, wann ist euer Sohn wo, usw.) und macht vorab klare Regeln aus, an die ihr euch dann auch halten solltet.

Wenn du Glück hast wird sie dich nach einer Zeit sehr vermissen und sich vielleicht darüber klar werden was sie aufgegeben hat. Auch du solltest dann die Zeit nutzen an dir zu arbeiten. Ich weiß, die ersten paar Tage werden der Horror und es ist total in Ordnung und normal zu trauern und zu weinen, aber mach das für dich allein, so das sie es nicht mitbekommt. Denn du willst ja nicht, dass sie Mitleid mit dir hat.

Wünsche dir viel Glück und viel Kraft
LG AYA
AYA_83 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:15 Uhr.