Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2012, 10:47   #1
misterman93
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 3
Ernst gemeintes "Ich bin nicht mehr verliebt"?

Hallo liebe Leute!

Meine "Trennung" ist erst einen Tag her und da ich nicht weiß wo ich hin soll, dachte ich mir, ich melde mich mal hier. Mal sehen was dabei rauskommt.

Ich (19) war jetzt 1 Jahr und 10 Monate mit meiner Freundin (18) zusammen. Wir haben uns toll verstanden und hatten nie wirklich riesige Streitereien. Einziges Problem: Wir sahen uns kaum. Sie war ziemlich gestresst vom Studium, das sie gerade aufgenommen hat und sah auch die Beziehung dann als "Arbeit", da sie ein ziemlicher Kopfmensch ist. Demnach sagte sie mir immer im letzten Moment ab, wenn sie müde war, etwas zu tun hatte, oder ihr das Ganze zu umständlich war. Wenn wir uns dann allerdings sahen war alles wie in einer schönen Beziehung. Wir haben gekuschelt, Zeit miteinander verbracht, uns eigentlich auch ziemlich oft gesagt wie glücklich wir mit dem anderen sind.

Gestern allerdings hatten wir uns für Abend etwas vereinbart. Sie meldete sich den ganzen Tag nicht, und als sie mich um 10 Uhr abends anrief sagte sie, sie wolle Schluss machen, weil sie "nicht mehr verliebt sei". (Keine Sorge, ich wollte, dass wir gleich am Telefon reden, da ich nicht wusste ob ich heute Zeit haben werde.)

Das Ganze hat mich mal ziemlich plötzlich getroffen, da wir uns erst Donnerstag noch sahen, und da noch alles in Ordnung war. Wir hielten Händchen (bis zum Ende der Beziehung), turtelten etwas und waren froh beim anderen zu sein. Jetzt ist mein Verdacht, dass sie eventuell die Konequenzen für den Stress im Studium an der falschen Stelle zieht.

Meine Frage: Glaub ihr, dass ich damit richtig liege? Ich habe nämlich das Gefühl, dass das ganze noch nicht vorbei ist und erst vor einer Woche machte sie sich noch Sorgen, weil sie meinte sie hätte mit 18 schon den Richtigen gefunden und das mache ihr Angst (noch ein Grund, den ich in Erwägung ziehe). Sie ist eigentlich keine sehr gute Schauspielerin und wenn etwas nicht passt sieht man es ihr auch an. Deshalb denke ich auch, dass das Ganze eine übereilte Entscheidung ihrerseits war. Und meine nächste Frage: Kann ich etwas tun, um ihr das klar zu machen und sie wieder zurückbekommen? Ich habe Angst, dass ihr Stolz sie daran hindern könnte und glaube, dass es gerade jetzt noch nicht zu spät ist. Sollte ich denn überhaupt etwas tun?

Danke schon mal im Voraus! (:
misterman93 ist offline  
Alt 28.10.2012, 10:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo misterman93, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 28.10.2012, 10:50   #2
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Sie klingt noch nicht reif für eine Beziehung.

Lass sie ziehen.
TeamU ist offline  
Alt 28.10.2012, 10:59   #3
misterman93
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 3
Wow, das ging ja schnell!

Vielen Dank, das kam mir eben auch schon in den Sinn. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich ihr erster 'langzeitiger' Freund war. Ihre Beziehungen davor hielten höchstens 3 Monate.

Ich muss nur ehrlich sagen, dass mir das ganze ziemlich nahe ging (mein wie bei einer jeden Trennung), weil sie wirklich fast alles hatte, was ich mir in einer Beziehung gewünscht habe, und dass ihre Fehler eigentlich ein kleineres Problem waren, da sie ja eigentlich stressinduziert waren. Sie begann sich wirklich zu bemühen für mich. Ich mein ich weiß, dass ich keine 180°-Drehung erwarten kann, aber ich hielt es ihr immer zu gute. Ich hoffe trotzdem, dass sie sich dessen noch klar wird, weil das ganze eben für mich auch nach einem typischen Fall von "kalte Füße" aussah. ^^
Danke für die Meinung auf jeden Fall!
misterman93 ist offline  
Alt 17.12.2012, 09:08   #4
melody123
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 12
Ich denke dass sie einerseits Stress mit dem Studium hat und dabei aber feststellte dass sie sich noch nicht so fest binden will.

Liebe Grüße, Melody123
melody123 ist offline  
Alt 18.12.2012, 16:33   #5
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Da der TE seit mehr als einem Monat nicht mehr online war, dürfte sich das Thema
für ihn erledigt haben.
Dr. Grey ist offline  
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ernst gemeint, nicht mehr verliebt, trennung, zurückgewinnen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:06 Uhr.