Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 09.12.2012, 22:10   #31
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von paula28 Beitrag anzeigen
Und somit siehst du, dass also tatsächlich die Abtreibung der Grund für Deine Frau war, sich von Dir zu trennen.

Sie konnte Deiner Liebe nicht mehr trauen. Dieser Bruch, Verrat an eurem Kind, war ihr zuviel. Damit kam sie nicht mehr zurecht.
Na, du bist dir ja sehr sicher.....
TeamU ist offline  
Alt 09.12.2012, 22:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo TeamU, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 09.12.2012, 22:16   #32
Trailblazer
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Schön Hier
Beiträge: 581
@WMF3
Tja. Leider können wir für Dich den Schalter nicht umlegen,
Ich sage Dir jetzt noch einmal. Du hast nichts falsch gemacht. Betr. Abtreibung.
Denn was ich hier teilweise lese grenzt für mich schon an Erpressung.
Lies Dir den Thread morgen nochmal durch.
Da gab es bereits jede Menge guter Tipps, wie Du "da" wieder raus kommst.

LG
Trailblazer ist offline  
Alt 09.12.2012, 22:30   #33
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Jetzt, nach 4 Monaten dürfte bei dir der Größte Schock weg sein - leider ohne dass es dir statt dessen gut geht.

Mach dir erst mal klar, dass das normal ist. Eine Beziehung, die man Ernst genommen hat, die kann man nicht einfach mal so abhaken und den Schalter umlegen.

Wenn du "raus" willst, dann wird der erste Schritt sein, dich von deiner bisherigen Idee, wie die Beziehung war, zu trennen

und genau hinzusehen, wo du vllt schon bei IHR hättest sehen können, dass sie eben nicht so gedacht hat wie du, wo sie eher "mitgemacht" statt mitgestaltet hat, wo du allein die Verantwortung tragen musstest

also schonungslos auf die "schwierigen" Zeiten schauen und wie sie sich da verhalten hat

du wirst erstaunt sein, wie viel Ähnlichkeiten mit der Trennung du dann entdecken wirst.

Vllt wirst du dich dann fragen "Wieso habe ICH mich eigentlich an diesem Punkt nicht getrennt" um dir zu antworten "Weil ich das so nicht sehen wollte, gehofft habe....." Du wirst wütend auf sie werden, ihr wünschen, dass sie auf die Nase fliegt..... und das ist wichtig

nach einer Weile werden langsam beide Bilder nebeneinander stehen, ohne allzu heftige Gefühle auszulösen....und irgendwann wird dir klar werden, dass es nur so ausgehen konnte

gib dir selbst ein halbes Jahr für diesen Prozess....

und versuche parallel so viel Neues zu machen, dass du nie mit ihr zusammengemacht hast,

wenn ein Partner von einem Moment auf den anderen geht, ist ja plötzlich ein Loch da, das, was sonst mit Zeit und Gedanken für und an den Partner ausgefüllt war

und das muss jetzt mit EIGENEN Sachen gefüllt werden, vor allem mit solchen, die absolut nichts mit dem/der Ex zu tun haben....
und wenns der Chinesisch-Kurs an der VHS ist, der nach 2 Wochen drangegeben wird, um Fallschirmspringen zu lernen, was nach einer Woche drangegeben wird um......Hauptsache neue Eindrücke

nach und nach wird alles klarer und dann gehen neue Wege auf
leonora ist offline  
Alt 09.12.2012, 22:39   #34
WMF3
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 9
Ja der grösste Schock ist weg, aber die Traurigkeit kommt immer wieder hoch. Die ganzen Erinnerungen mit ihr, sei es Musik die ich durch Zufall höre oder Orte wo wir gemeinsam waren usw.

Aber Du verstehst mich anscheinend...danke für die Hilfe!!
WMF3 ist offline  
Alt 09.12.2012, 22:48   #35
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
bin dir nur ein halbes Jahr voraus

vor einer Woche habe ich bemerkt, dass eines "unserer" Lieder zu meinem Lied geworden ist, einerseits war ich froh, doch dann war diese neue Traurigkeit, dass es so ist, aber auch das schleicht sich aus
"gemeinsame" Orte meide ich lieber noch immer

es braucht Zeit - vor allem, dass man zulässt, dass der/die andere an Bedeutung verliert im eigenen Leben und dass man nicht versucht, diese frühere Bedeutung festzuhalten

auch wenn es dann erstmal ein neuer Schmerz ist, festzustellen, dass es wirklich ein eigenes Leben gibt, in dem der Ex-Partner/die Ex-Partnerin keine Bedeutung hat
bis man sich dran gewöhnt.

Manchmal denke ich, es geht nur darum, die guten Zeiten "ohne" mehr werden zu lassen, bis sie alles übernehmen und der/die Ex nur noch eine ferne Erinnerung ist....
leonora ist offline  
Alt 09.12.2012, 22:52   #36
WMF3
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 9
Tja, das Problem ist ja das ich sie so geliebt habe...aber daran denke ich besser nicht! Und Du hast Recht, am besten alles meiden was mich an sie erinnert! Trotzdem find ich es sehr schwer, denn es war eine sehr lange Zeit in meinem Leben! (ok, gibt sicher viele die eine noch längere Beziehung hatten und dann auseinander gingen...)

Aber es hat mir schon etwas geholfen hier im Forum zu schreiben und Antworten und Meinungen zu erhalten! Danke!
WMF3 ist offline  
Alt 09.12.2012, 23:06   #37
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
In zwei Monaten wird dir klar sein, dass du das, was sie dir gezeigt hat, geliebt hast - und auch nur das lieben konntest, weil sie es dir gezeigt hat.

Aber auch, dass es Dinge gab, die sie dir nicht gezeigt hat und die du sicher nicht geliebt hättest - wie z.B. die Fähigkeit zu so einem Abgang.

Dann wird es leichter - versprochen.

Hab eine gute, erholsame und traumlose Nacht
leo
leonora ist offline  
Alt 09.12.2012, 23:08   #38
WMF3
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 9
Danke! Sehr lieb was Du schreibst!

In 2 Monaten? Ich hoffe Du hast Recht!

Danke, Dir auch eine gute Nacht!
WMF3 ist offline  
Alt 10.12.2012, 09:47   #39
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
Und ein Kind zu bekommen unter der "Bedingung", dass ein/e Partner/in (für immer) da ist und /oder mitzieht, ist eh eine Illusion - wenn es so ist, ist es ein Geschenk
Ja richtig.
Aber - die Frau von WMF könnte genau SO gedacht haben. Denn sie wollte sogar das Kind eben NICHT ohne ihn, nicht für sich allein, von vornherein. Sondern NUR mit dem Mann gemeinsam.

Und da er das Kind nicht wollte, wollte sie ihn dann auch nicht mehr.
paula28 ist offline  
Alt 10.12.2012, 10:18   #40
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Zitat:
Zitat von WMF3 Beitrag anzeigen
Ich stelle mir auch vor, was wäre wir hätten das Kind jetzt und sie hätte sich trotzdem von mir getrennt! Noch viel schlimmer! Und jetzt ist es schon super schwierig für mich!

Das nicht alles perfekt gelaufen ist, weiss ich selber.

Aber eigentlich wollte ich Hilfe haben, da wieder raus zu kommen.... Die Zeit kann ich leider nicht zurückdrehen und selbst wenn, was dann...
Ja ebenfalls richtig.

Es geht nicht darum, ob die Entscheidung gegen das Kind richtig oder falsch war. Es war eben so und fertig. Weil du eben so entschieden hast!
Das - momentane - Ergebnis sieht so aus, dass diese Frau also demzufolge weg ist und Du frei bist. Zum Augenblick der Entscheidung war das Dein Wille. Kind und Zukunft mit IHR und Kind waren für dich nicht umsetzbar, weil du das damals vor einem Jahr eben NICHT wolltest.

Daher schreib ich dir noch was positives.

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass es KEINE falschen Entscheidungen im Leben gibt. Es gibt nur Entscheidungen, die dann neue Entscheidungen nach sich ziehen, und diese wiederum neue. Gleich, wie diese Entscheidungen auch aussehen, das Leben geht trotzdem weiter - solange es eben geht. Du kannst dich nicht dagegen wehren.
Und ständig werden wieder neue Entscheidungen getroffen.....

Vielleicht solltest du dich in aller Ruhe mal fragen, ob du die Entscheidungen in deinem Leben alleine fällst oder ob du vielleicht durch andere Menschen (negativ) beeinflusst wurdest/wirst?? Nur mal so als Denkanstoß. Medien, Eltern.... Entscheidest DU wirklich selbst??


Hätte sie dich mit Kind verlassen, keine Frage, wäre das u. U. verheerend für Dich geworden, es gibt soviele Dinge, die dann vielleicht von Dir einige Jahre auf Eis gelegt werden müssten, aus finanziellen Gründen oder einfach deine gesamte Lebenszufriedenheit oder sonstwas...

Aber du scheinst ein Mensch zu sein, der so gerne alles planen will. Aber so funktioniert das Leben einfach nicht. Es ist nicht alles planbar Und wenn Du schon die "passende" Frau hattest, tja, mann!!!, wovor hattest du dann solche Angst????? Vor deinem oben geschilderten Szenario, dass sie dich hätte mit Kind verlassen können?? Sie hat dich doch geliebt, du sie - was wolltest du mehr? Das, was du oben geschildert hast (5 Jahre lang perfekte Beziehung, Vertrauen, Liebe...) ist das, was KAUM jemand heutzutage hinbekommt!!!!! Das muss dir erstmal jemand nachmachen.

Sicher, irgendwo möchte ich hier in diesem Land auch KEIN Mann sein, dem dann das Kind, das Geld usw. genommen wird, der von seiner Ex jahrzehntelang ausgenommen und rumgeschubst wird, die von Juristen darin unterstützt wird, die dann mitleidsvoll lächelnd sagen, "Ja ja mein lieber Junge, was hast du denn bloß, sei froh dass wir dich nicht in den Knast stecken für das, was du verzapft hast".
paula28 ist offline  
Alt 10.12.2012, 10:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey paula28, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:07 Uhr.