Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2013, 00:56   #1
la petite
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2013
Beiträge: 2
Soll ich meine große Liebe vergessen?

Hallo alle zusammen,
Mein Freund (er 26, ich 28) hat mich nach 5 Jahren Beziehung verlassen, weil er meinte er muss auf jeden Fall wieder eine Zeit lang Single sein und kann auf gar keine Fall sich jetzt schon für immer binden. Das ist jetzt 4 Monate her. Wir hatten eine schöne und harmonische Beziehung, jeder hatte seine Freunde, Arbeit und verschiedenste Hobbys. Jeder von uns hat sein Leben gelebt, jeder hatte seine Freiheiten, aber wir haben auch viel zusammen oder auch gemeinsamen Freunden unternommen (wir hatten 3 Jahre auch eine gemeinsame Wohnung). Nun ist er gegangen und es hat ihm glaube ich genauso weh getan wie mir. Er hat sich selbst und mir das Herz gebrochen. Vor 3 Wochen haben wir ein längeres Gespräch geführt, da ich es einfach nicht verstanden hatte warum er gehen musste. Zusammenfassend hat er mir gesagt, dass er einfach jetzt noch ein exotischeres Leben führen wollte, in dem mehr unerwartete Sachen passieren, aber es geht ihm genauso beschissen wie mir und er würde mich gerne öfters sehen, aber das schaff ich und will ich auch nicht. Ich habe jetzt eingesehen, dass er mich zwar aus ganzem Herzen geliebt hat bzw. immer noch liebt, aber absolut nicht reif war für die Art Beziehung, die wir geführt haben. Er wollte sich nie über die Zukunft Gedanken machen und hat auch nie darüber nachgedacht, ob wir vielleicht mal führ immer zusammen bleiben könnten (er hat's wohl immer verdrängt). Jetzt hat er angefangen darüber nachzudenken und kam zu dem Schluss, dass er mich verlassen muss, da es sonst vielleicht passiert, wenn wir Kinder zusammen haben. Aber wirklich nur aus dem Grund weil er meint er muss einfach nochmal Single sein.
Für mich ist das alles total schwer und ich dachte wir würden für immer zusammen bleiben, ich dachte er hätte darüber auch nachgedacht, hätte nur Angst davor.... Ich glaub ich verstehe das immer noch nicht. Wie kann man seine große Liebe für ein exotischeres, aufregenderes Leben verlassen. Ich weiss, dass er darauf wartet, aber es wird natürlich nicht wirklich aufregender nur weil man sich etwas öfters besäuft. Er hat eine totale Lebenskrise und ich häng da voll mit drin. Zuerst dachte ich, er kommt schon noch zurück, aber nach unserem letzten Gespräch habe ich gemerkt, dass er sich in den 3 Monaten nach der Trennung fast gar keine Gedanken gemacht hat und immer noch auf dem gleichen Stand ist. Wie kann das denn sein?
Ich weiss nicht soll ich ihn abschreiben oder nicht? Mein Ex sagt selber es kann sein, dass es der grösste Fehler seines Lebens war, dass er mich verlassen hat, aber er wisse es noch nicht. Ich hätte so gerne eine klare Antwort. Wenn er mir doch sagen würde, dass er mich nicht mehr liebt oder wenigstens fremd gegangen wäre. Ich bin immer noch nicht wütend auf ihn, obwohl ich so sehr leide, aber wir hatten nicht mal einen klitzekleinen Streit. Mir ist klar, dass es noch ewig (Monate, Jahre) dauern kann, bis mein Ex seine Krise überwunden hat und endlich weiss was er will. Aber jedes Mal wenn ich denke ich kann nicht auf eine Entscheidung warten und muss versuchen ihn zu vergessen fühlt sich das einfach so falsch an. Ich versuche dann rational vorzugehen und mir vor Augen zu führen, was vielleicht nicht so gut in unserer Beziehung war und an meinem früheren Leben war. Aber wenn ich eine pro und contra Liste aufstelle steht es ungefähr 100:5 für meinen Ex. Ich habe das Gefühl einen riesiges Fehler zu begehen, wenn ich das alles aufgebe. Ich schaff es noch nicht mal mir einzureden, dass es für mich auch mal gut wäre etwas anderes zu sehen. Ich habe mich sonst immer gleich in neue Beziehung gestürzt, 4 Monate single sind schon fast Rekord (ich weiss echt lächerlich). Aber manchmal frage ich mich auch, will ich nicht über ihn hinwegkommen, weil ich mir so gut vorstellen konnte ihn zu heiraten und mit ihm Kinder zu bekommen (jaja ich bin 28, alle heiraten und machen babys und ich werde nervös). Ich habe auch Angst wenn er nicht zurückkommt nicht rechtzeitig den richtigen zu finden, vorallem weil ich ja denke, dass er einfach perfekt für mich war. Wie soll ich denn da jemanden finden der ihm mindestens ebenbürtig ist, mit weniger gebe ich mich jetzt natürlich nicht mehr zufrieden. Ich glaube nicht, dass ich nochmal jemanden finde, der so gut zu mir passt. Früher wenn Freundinnen über ihre Männer/Freunde geredet haben und gesagt haben nobody is perfect habe ich immer für mich heimlich gedacht: meiner ist zwar nicht perfekt, aber er ist perfekt für mich!
Ich trete jetzt schon seit längerem auf der Stelle und komme nicht weiter. Soll ich ihn abschreiben? Ja, nein? Wieso? Wenn ja, wie mache ich mir das klar. Wenn nicht, wie soll ich mein Leben weiter leben. Das ist gerade sowieso eh mein größtest Problem. Ich trete auf der Stelle. Ich habe Freunde, ich mache Karriere, ich habe Hobbys. Ich hatte sogar meine große Liebe gefunden. Ich hatte alles (ok fast, man hat ja immer was zu meckern) und ich will es wieder zurück!!!!

Geändert von la petite (03.02.2013 um 01:02 Uhr)
la petite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 00:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.02.2013, 11:21   #2
Peach_2
abgemeldet
Hallo la petite

Ich weiß ganz genau was du durch machst und es tut mir sooo leid für dich.
Ich mache zurzeit eine ähnliche Situation durch (wenn auch nicht so extrem wie du).

Es ist sehr schwer wenn man plötzlich alleine ist. Vor allem wenn man, wie du und auch ich, sich bereits eine schöne Zukunft ausgemalt hat! Man denkt täglich an die schöne Zeit...

Du musst dir aber jedoch auch vor Augen führen, dass ER gegangen ist...So etwas wie ich möchte noch etwas erleben ist eine blöde Ausrede! Ich kann dir leider nicht sagen was er sich dabei gedacht hat

Für mich kommt es jedoch so rüber, dass er dich nicht mehr so liebt wie am Anfang. Deswegen flüchtet er! Würde er dich wirklich lieben hätte er doch kein Verlangen noch etwas zu erleben, da er dies mit dir erleben möchte!! Mir kommt es so vor als würde er dich "warm" halten wenn er nichts besseres gefunden hat.... Glaubst du dies nicht?
Natürlich leidet er auch ihr wart ja auch lange zusammen und habt viel erlebt. Es war aber seine Entscheidug zu gehen aus Gründen die total daneben sind und nicht sehr viel mit Liebe zu tun haben.

Ich kann verstehen das du denkst das du so ein wie ihn nicht noch einmal treffen wirst...Ich denke so auch!
Doch du und auch ich sind bei weitem noch nicht bereit für etwas neues da unser Herz an dem EINEM hängt...Dies ist auch der Grund wieso wir so denken.

Willst du wirklich jemanden zurück der dich wegen so einem Grund verlässt? Glaubst du nicht es würde immer zwischen euch stehen?

Fühl dich gedrückt

LG Peach
Peach_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
freiheitsdrang, große liebe, lebenskrise, liebskummer

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.