Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.08.2013, 17:29   #1
Celestine
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 2
Er hat schluss gemacht, liebt mich aber noch & vermisst mich

Hallo ihr,

ich hab mich hier jetzt angemeldet, weil ich ein Problem habe und irgendwie nicht weiß wie ich mit der jetzigen Situation umgehen soll, ich leide nämlich sehr.

Ich habe/hatte seit 3 Monaten einen Freund. Wir haben eine sehr intensive Beziehung, sehr schöne gemeinsame Momente gehabt, wo er auch meinte so schön war es noch mit keiner. Aber es gibt auch die "Schattenseiten". Ich habe psychische Probleme (Selbstzweifel, Depression) und hatte die letze Zeit ausbildungsbedingt extrem viel stress und konnte daher meine Psychotherapie und meinen Sport nicht mehr wahrnehmen. Jetzt habe ich Ferien und kann alles wieder machen.
Vor 5 Tagen hat er Schluss gemacht, die Woche davor redete er noch mit meiner Freundin.. Sie meinte er wirkt wie der verliebteste Mann der Welt, er bestätigte das er mich über alles liebt, aber angst hat auch in eine Depression zu verfallen, wegen meinen Problemen und das die auf ihn wie Vorwürfe wirken. Und das er angst hat das er mir nicht gut tut. Ich schrieb ihn nach der Trennung einen Brief, wie ich das alles sehe, was ich verstehe wo meine Fehler liegen und das sich das ja jetzt wieder ändern wird da ich wieder regelmäßig meine Therapie und den Sport wahrnehmen kann. Er las ihn während ich auf dem Balkon rauchend gewartet habe. Er hat danach regelrechte Heulkrämpfe. Er wollte dann das ich ihn in den Arm nehme. Als er sich beruhigt hat haben wir geredet und meiner Ansicht sehr gut. Ich hab ihm alles erklärt.
Er meinte in dem Brief steckt so viel liebe und er spührt dich auch und empfindet das selbe für mich, aber er kann nicht mehr, will mich aber eigentlich auch nicht verlieren.
Er leidet unter meinen Problemen und ich meinte auch zu ihm das ich Rückschritte gemacht habe, da ich nicht zu meinen Therapien konnte. Aber das es jetzt wieder bergauf geht. Und er meinte auch das das Gespräch ihm geholfen hat. Er sagte er liebt mich über alles aber meine Selbstzweifel machen ihn fertig, weil er denkt das ich ihm Vorwürfe mache. Jetzt denkt er das nicht mehr, seit dem Gespräch.
Er meinte er brauch Zeit für sich um sich zu ordnen. Hab ihn gefragt ob die Trennung für immer ist, da meinte er er wisse es nicht, er muss erstmal wieder zu sich finden. Hab ihn dann gefragt wie lange er denn Zeit brauche da kam erst die Antwort ein halbes Jahr ca., dann 2-3 Monate..
Wir wollten so viele Dinge miteinander erleben, hatten schon Pläne geschmiedet, er meinte er hat sich darauf auch sehr doll gefreut und wir können das gemeinsam machen aber nur als Freunde. Ich hab ihn dann darum gebeten das nicht so rein zwingen. Und ob wir uns nicht ab und zu treffen können und was unternehmen und dann gucken wie es wird. Fand er dann auch nicht so schlecht die Idee.
Montag wollten wir nochmal reden, haben uns dann 3 Tage nicht gesehen Heute hab ich ihn angerufen, wie es ihm geht. Er meinte es ginge ihm eigentlich gut. Als ich ihn fragte ob ich ich ihm fehle bejahte er es.

Er ist total durch den Wind und ich auch.. Ich hoffe der Text ist nicht so irritierend, bin innerlich ziemlich aufgewühlt. Ich will ihn nicht verlieren und es tut mir alles so leid, das er meine Probleme durch den Stress den ich hatte so mitbekommen hat. Er hat nichts getan um meine Selbstzweifel zu stärken, er hat immer dagegen gehalten, mir gesagt wie wunderschön er mich findet, was ich für eine emotionale Tiefe besitze, klug bin und er meine soziale Ader toll findet. Auch nachdem er Schluss gemacht hat meinte er das noch, das ich das endlich mal kapieren soll.

Wie soll ich mich denn jetzt am Besten verhalten, das es wieder was wird mit uns. Bin da sehr ratlos. Und was soll ich davon halten das es ihm gut geht er mich aber vermisst?

Geändert von Celestine (04.08.2013 um 18:43 Uhr)
Celestine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 17:29 #00
Administrator
Hallo Celestine, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 05.08.2013, 01:10   #2
Tansy
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 740
Manche Männer haben den Anspruch, ihre Freundin glücklich zu machen. Daraus beziehen sie ihre männliche Identität und ihr Selbstwertgefühl. Eine depressive Partnerin ist für diesen Typ Mann sicherlich ganz ganz schwer zu ertragen. Er wird immer unzufrieden sein und sich wie ein Versager fühlen. Insofern kann ich schon nachvollziehen, dass er dich einerseits noch gern hat und vermisst, andererseits aber auch erleichtert ist über den Abstand, den er gewonnen hat. Vielleicht genießt er sogar die Unbeschwertheit nach all den Sorgen, die er sich um dich gemacht hat.

Wenn du das schaffst, gönne es ihm. Lass ihm Zeit zum Durchatmen. Verfolge deine Therapien und werde gesund. Wenn ihr euch liebt, ist es gut möglich, dass die Sehnsucht euch früher oder später wieder zusammenfinden lässt. Aber ihm jetzt nachzujagen, ist ganz bestimmt kontraproduktiv.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Tansy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2013, 20:52   #3
pololady
Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: in der Mutterstadt
Beiträge: 187
...vielleicht ist auch einfach sein "Akku" leer...jmd.ständig seelisch zu unterstützen ist psychische Schwerstarbeit, besonders wenn man(n) es perfekt machen möchte...
Gib ihm die Zeit, die er braucht. Du kannst Zeit diese Zeit ja auch gut für Dich nutzen.
Es ist wirklich anstrengend, mit jmd. zusammen zu sein, der ständig eine positive Bestätigung braucht. Das ist ja das Schlimme an dieser Krankheit.
So, wie Du es beschrieben hast, liebt er Dich anscheinend wirklich, und sieh es einfach positiv, daß er nicht Schluß gemacht hat, als Du den ganzen Streß um die Ohren hattest, das deutet echt darauf hin, daß er sehr verständnis - und rücksichtsvoll ist.
Halt die Ohren steif...das wird schon wieder, ich drück Dir die Daumen!!!!!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
pololady ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, liebe, pause, schluss trotz liebe, trennung, vermissen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:48 Uhr.