Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.10.2013, 00:21   #21
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von wooder Beitrag anzeigen
So,

am Donnerstag abend hat sie mich plötzlich angerufen und hat mit mir über das Borderline geredet. Hat von vorne bis hintern erzählt warum sie das hat und was sie schon alles durch gemacht hat. Hat versucht mir klar zu machen wie sie sich fühlt wenn sie ihre "phasen" hat.

Ich allerdings distanziere mich momentan, wenn sie mir schreibt, schreib ich zurück und rede normal mit ihr, aber verletzten lasse ich mich nicht mehr...
Eine Therapie macht sie momentan nicht.
Eben.Nur weil sie Dir erzählt , was Du eh schon weißt, heißt es nicht dass es nun einfacher wird.Therapieren kann nur sie sich.Wenn überhaupt.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 00:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Demandred,
Alt 06.11.2013, 20:25   #22
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
So ich schreibe nochmal da ich doch etwas hilfe brauch denk ich.

Nachdem wir mitte Oktober geredet hatten, ging es ein wenig bergauf...wir telefonierten wieder stunden lang und sie sagte das sie mich liebt. Wir wollten uns öfter treffen, jedoch kam immer was dazwischen von ihrer seite aus.

Dann war ich Freitags bei ihr...sie wollte keine umarmung, keinen kuss, nichts...
Sie kiffte und trank mit einer Freundin und ich kam mir recht fehl am platz vor.
(ich tat so als würde ich angerufen werden, sie fragte wer das war usw.)

Die nächsten Tage schrieben wir normal bis Montag. Da fragte ich sie was sie denn jetzt empfindet und ob wir es nochmal versuchen wollen. Sie wusste aufeinmal wieder nicht was sie empfindet usw. dazu kam noch das sie mir nach mehrfachen nachfragen sagte, das sie die Woche wo sie mir noch gesagt hatte das sie mich liebt, mit einem anderen geschlafen hatte, es ein ausrutscher war, weil sie angeblich total breit war...

Das ich erstmal sehr sauer war ist klar,wollte ihr aber wohl nicht einleuchten...sie sagte sachen wie: "Ja bist ja heut wieder sehr freundlich zu mir" usw.
Ich sagte nur das sie das nicht wundern brauch...da ich seit Wochen um sie gekämpft hatte und sie noch sehr liebe...

Dienstag abend sagte sie mir dann das sie keine wirklichen gefühle mehr für mich hat...ich war erstmal total fertig, da ich wirklich um sie gekämpft hatte usw.

Heute vor einer Woche, fragte sie morgens wie es mir geht...logischerweise ging es mir nicht besonders gut...ich sagte noch das ich am Donnerstag auf ein Konzert wollte. Sie fragte: "alleine ?" ich sagte: "Ne mit einer freundin". Darauf antwortete Sie: "okay ^^"....

Eine halbe Stunde später hatte sie mich überall blockiert und mir damit gezeigt das Sie wohl obwohl ich um Sie gekämpft habe wie ein bekloppter und für sie da war, kein interesse mehr an mir hat.....den Tag davor sagte Sie noch das sie das ganze nächste WE zum nächsten fährt.....auf die frage per SMS warum sie mich blockiert kam nur: "glaub mir wird bestimmt einfacher für dich".

Ich habe jetzt alles ziemlich zusammen gefasst was noch war, allerdings will sie einfach nicht aus meinem Kopf verschwinden...es waren nur drei Wochen Beziehung nachdem ihre "Phase" angefangen hatte...achso nachdem ich zum letzten mal versucht hatte mit ihr zureden, weil ich einfach keine kraft mehr zum kämpfen hatte, sagte sie nur das ich ja alles hingeschmiessen habe und sie sich einsam gefühlt hat.....dabei hatte ich ihr tausendmal erklärt warum ich schluss gemacht hatte und es mir leid tut und oft genug vorgeschlagen hatte das wir uns treffen..

Ich sehe nicht ein der sündenbock zu sein. Ich habe nichts falsch gemacht.

Nur sie will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen...es ist grade mal eine Woche her seit dem sie mich ignoriert...ich mache mir auch keine hoffnung mehr das das wieder was wird...allerdings frage ich mich was in ihr vor geht o.O wenn mit jemand egal ist, frage ich nicht mit wem er wo hin geht usw. ich habe das gefühl das sie sich irgendwann wieder meldet.

Ich habe wie gesagt zum ersten mal mit einer Borderlinerin zutun und frage mich warum ich so an ihr hänge....obwohl es bei meinen anderen ex-freundinen recht schnell "verdaut" war...
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 20:39   #23
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Du hängst so an ihr, eben weil sie dich mit ihrer Krankheit systematisch zerstört hat!
Es liegt bestimmt nicht an dir! Und in Zukunft wirst du bei einer nicht therapierten borderlinerin direkt das weite suchen denn das ist ihre Krankheit!

Du hast viel zuviel für sie getan und ich wünsche dir von Herzen ein Mädel, was es auch verdient hat das du nett zu ihr bist!
Dieses Mädel hät dich nur manipuliert, und das obwohl sie von ihrer Krankheit weiß, das ist fast so wie einer der von seinem HIV weiß, und trotzdem sex ohne Kondom hat!
Sie wusste genau, welche knöpfe sie bei dir drücken musste! Das sie krank ist, dafür kann sie nichts, das sie sich aber so verhält sehr wohl!
Du solltest die blockieren und nicht mehr in Kontakt treten!

Sie wird sich sicher noch mal bei die melden, spätestens wenn sie dich mit einer anderen sieht, oder wenn grad mal kein anderer da ist!

Lass dann nicht zu, das die dich wieder in der Hand hat!
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 23:34   #24
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von wooder Beitrag anzeigen
Ich habe wie gesagt zum ersten mal mit einer Borderlinerin zutun und frage mich warum ich so an ihr hänge....obwohl es bei meinen anderen ex-freundinen recht schnell "verdaut" war...
Weil Du es nicht wahrhaben kannst, das völlig logische Abläufe in einer Beziehung mit einer Borderlinerin im Desaster enden können.Du glaubst immer noch das Dein Aktion-Reaktion Prinzip sich ja logische Konsequenzen haben muss.
Kämpfen = Erfolg
Verständnis für sie = Erfolg, Ansehen, Gefühle aufkeimen lassen
Geduld = Hoffnung

Du bist ein Träumer, der nicht begreifen will, dass kranke Menschen krank sind.Egal wie sehr man sie selbst liebt.Nur der eigenen Gefühle wegen um sie zu kämpfen reicht eben nicht.Sie hat ihren eigenen Film im Kopf und der knipst Dich eben mal weg.Ganz sang und klanglos.

Sie hat Recht wenn sie meint, dass es besser ist für Dich.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 08:43   #25
rawl
Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 72
bitte, dein verhalten macht dich selber krank... lass sie links liegen und dir wird es dadurch viel besser gehen. Behandele sie einfach genauso wie Dreck wie sie dich behandelt hat. Das sie krank ist ist keine entschuldigung für ihr handeln, man kann sich auch alles schön reden.
rawl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 09:27   #26
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
Das war eben die Frage, da ich mich mit dem Thema erst beschäftige, wollte ich wissen ob ihr handeln durch die Krankheit beinflusst wird, scheinbar nicht. Dann hat sie mich nur verarscht...das macht das verarbeiten leichter
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 10:49   #27
xLilliex
Member
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 117
Natürlich beeinflusst Borderline das Handeln!!

Menschen ohne Borderline handeln definitiv anders, als Menschen mit Borderline. Trotzdem finde ich es etwas krass zu sagen "Wenn du eine Frau mit Borderline siehst, renn weg". Das ist etwas arg verallgemeinert, und meiner Meinung nach einfach unreif. Man kann nicht alle in eine Schublade stecken.

Was aber durchaus wahr ist, ist dass es wenig sinnvoll ist eine Beziehung einzugehen, wenn die Betroffene in keinster Weise bereit ist, an sich zu arbeiten. Das macht einen auf Dauer einfach kaputt.
xLilliex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 11:24   #28
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
Natürlich schere ich Sie nicht über einen Kam, aber ich wüsste gern ob ich falsch gehandelt habe. Habe ja alles beschrieben was war und ihr oft gesagt das wir reden müssen usw.

Ich habe versucht wegen der Krankheit für Sie dazu sein und verständnis zu zeigen... allerdings nicht wenn es mich über Wochen fertig macht.
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 11:32   #29
xLilliex
Member
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 117
Mh. Ich finde "falsch gemacht" ist der falsche Ausdruck. Es ist sehr schwer jemandem mit Borderline alles recht zu machen. Oft ist es auch gar nicht sinnvoll viel für die Person zu tun. Mir selbst wurde auch ne BPS diagnostiziert, die ich im Moment aber sehr erfolgreich therapiere

Ich bin jetzt ganz ehrlich, ich habe mir nicht den kompletten Thread durchgelesen, aber wenn du magst, kannst du mir gern mal ne pn schicken, im Bezug auf dieses "typische Borderline Verhalten". Hab davon ja vieles selbst durch. Aber das ist mir öffentlich etwas zu viel
xLilliex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 11:52   #30
Katamaran
Special Member
 
Registriert seit: 05/2010
Ort: zu hause
Beiträge: 2.319
erstmal respekt für dein komplettes verhalten. falsch hast du meiner ansicht nach nichts gemacht. allerdings solltest du bedenken das du weder ihr therapeut noch ihr sozialarbeiter bist! was mir in deinem bericht hier fehlt ist, wie lange sie schon unter der krankheit "borderline" leidet, wer das diagnostiziert hat und ob sie dagegen keine medikamente nehmen muss?

wie dir hier alle raten würd ich auch sagen, geh erst mal auf abstand und reflektiere das passierte. ich denke ihr verhalten hat dir deutlich gezeigt, dass wenn du zu nett zu ihr bist, ihr jeden wunsch erfüllst und ihr als kummerkasten benutzt wirst, sie nur weiter von dir forttreibst. von jetzt auf gleich wirst du diesen samarita-schalter auch nicht umlegen können. deshlab gönn dir zunächst eine pause. wenn es zu einer annäherung nochmals kommen sollte, fährst du besser mit der mentalität "zuckerbrot & peitsche"
Katamaran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 11:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Katamaran,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung, borderline, freundin, verlassen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:01 Uhr.