Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.12.2013, 10:43   #1
The Red
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 4
Ex Freundin droht von Zuhause abzuhauen

Hallo liebe Lovetalk-Community...

Ich habe ein riesen Problem:

Meine Ex-Freundin (sie hat Schluss gemacht) droht von Zuhause wegzulaufen...

Damit ihr es besser Versteht zunächst die Vorgeschichte...


Das Kennenlernen:

Ich (damals 19 Jahre) bin seit ich denken kann Mitglied in einem Verein.
Ende April ist meine jetzige Ex (damals wie heute 15) beigetreten.
Anfangs war sie, v.a. wegen des Altersunterschieds beziehungstechnisch uninteressant,
aber wir haben uns sehr gut verstanden und v.a. in den Sommerferien sehr viel miteinander via Whatsapp geschrieben.

Unmittelbar nach einem Zeltlager (wo sie jede Nacht am Lagerfeuer in meinem Arm geschlafen hat) sind wir Zusammen gekommen.


Die Beziehung:

Wegen des Altersunterschieds habe ich, noch bevor wir es "offiziell" gemacht haben, mit Ihren Eltern die Situation erklärt. Ihre Mutter war von Anfang an begeistern von mir und ihr Vater hat mich als "guten Fang" bezeichnet...

Am 1. August haben wir es dann offiziell gemacht. Es war eine sehr harmonische Beziehung. Wir haben täglich geschrieben und uns fast täglich gesehen, uns selbstverständlich auch geküsst und sind auch bis zum Petting "gegangen".

Wir beide wollten mehr, aber es auch nicht zu schnell angehen lassen.
Daher bot es sich an, dass Ihre Eltern uns über das verlängerte Wochenende am Tag der Deutschen Einheit zu einem Wanderurlaub eingeladen haben.
Sie hat sich fest vorgenommen, dass wir am zweiten Abend unser erstes Mal haben (sowohl miteinander als auch überhaupt)...
Aber "irgendwie" ist es dann schon am ersten Abend einvernehmlich! passiert.
Wie es bei Frauen (scheinbar) normal ist, hatte sie die nächsten Tage ziemliche Schmerzen im Unterleib.


Das Ende:

Nach dem Urlaub ging unsere Beziehung normal weiter. Ich habe eine Zeit lang Rücksicht auf ihre Schmerzen genommen. Wir haben uns aber weiterhin fast täglich gesehen und sind auch (wie vor dem Urlaub) bis zum Petting gegangen, obwohl es immer seltener wurde.
Ich habe es immer wieder versucht, aber sie hat abgeblockt.
Ich war blind vor Liebe (und Lust) und habe nicht erkannt, dass sie sich deswegen mehr und mehr von mir distanziert.

An einem außerordentlichem Termin in unserem Verein war sie mir gegenüber sehr abweisend. Ich habe sie am gleichen Abend über Whatsapp gefragt, ob etwas los sei (v.a. weil es bei meiner vorherigen Freundin ähnlich gewesen ist).
Sie sagte es wäre nichts und ich soll mir nicht so viele Gedanken machen.

Am Abend darauf (Anfang November) macht sie über Whatsapp Schluss und nennt mir als Grund ich wäre zu aufdringlich gewesen (was mir mittlerweile auch bewusst ist).
Den Vorschlag wir könnten es doch weiter versuchen, aber auf das sexuelle (vorerst) verzichten, hat sie nicht angenommen.
Ich habe am gleichen Abend ihre Mutter per Mail um Rat gefragt, sie war allerdings aus beruflichen Gründen nicht zuhause und hat erst durch mich von der Trennung erfahren.


Die Zeit nach dem Ende:

Da die Trennung nur über Whatsapp abgelaufen ist, wollte ich noch ein persönliches Gespräch mit ihr führen. Sie hat dem Vorschlag auch zugestimmt, aber als es galt einen "festen Termin" zu machen hat sich gezeigt, dass sie sich doch nicht aussprechen will.
Am Donnerstag vor der Weihnachtsfeier unseres Vereins hab ich sie wieder gefragt und bin (obwohl sie gesagt hat sie wäre krank) zu ihr gefahren und habe versucht mit ihr zu reden.
Das "Gespräch" ging ganze 5 Minuten. Ich habe ihr klar gemacht, dass ich weiter im Verein aktiv sein werde und auch nicht will, dass sie austritt und, dass ich versucht hätte die Probleme zu beheben, hätte ich sie erkannt bzw. hätte sie es mir gesagt.
Ihre Antwort (unter Tränen) war, man könne sich im Verein ja irgendwie arrangieren.

Seitdem haben wir nicht mehr über die Beziehung geredet und bei Vereinsterminen hat sie mich meistens ignoriert.

Ein Kontaktversuch meinerseits war es sie nach dem Ergebnis einer Schulprüfung zu fragen, was zwar erstmal nicht schlecht angekommen ist, aber trotzdem irgendwie seltsam war.

Danach folgten noch zwei Treffen vom Verein (der letze erst Vorgestern "Jahresabschluss mit Eislaufen und Übernachtung"), wo sie sich auffallend mit einem anderen Vereinsmitglied beschäftigt hat. (z.B. händchenhalten Eislaufen)


Das Problem:

Gestern habe ich erfahren, dass sie mit dem Gedanken spielt von Zuhause wegzulaufen. Ihr Whatsapp-Status "Weg. Einfach nur weg. Und nie wieder zurück." bestätigt das Gerücht.

Aber warum das ganze und was hat das mit mir zu tun?
Ihre Mutter war und ist immer noch begeistert von mir und will, dass wir wieder zusammen kommen, was sie meiner Ex auch klar gemacht hat.
("Rede doch nochmal mit ihm, die Probleme könnt ihr lösen" bis hin zu "Ich werde keinen anderen Freund tolerieren")
Außerdem habe ich viel mit ihrer Mutter darüber geschrieben.
Ihr Vater war auch nicht begeistert, von der Art der Trennung, was er ihr auch gesagt hat, aber sonst hält er sich bedeckt.

Kurz und knapp: Zuhause findet meine Ex momentan keinen wirklichen Rückhalt.
Sollte sie ihre Drohung in die Tat umsetzten und -Gott bewahre- ihr dabei etwas zustoßen werde ich mir das nie verzeihen können v.a. weil sie mir als Mensch noch sehr wichtig ist.

Daher meine Frage: Was soll/kann ich tun um sie von ihrem vorhaben abzubringen und/oder ihren Familienfrieden wiederherzustellen?

______________________________________________________________________ ______________________________
Edit:
Die "Drohung" hat sie mir nicht persönlich gesagt, ich habe es über dritte erfahren.
______________________________________________________________________ ______________________________



(Dass wir kurz- oder mittelfristig nicht wieder zusammen kommen ist mit mittlerweile klar.)

Vielen Dank im voraus für euren Rat...

Geändert von The Red (08.12.2013 um 10:49 Uhr) Grund: Anmerkung hinzugefügt
The Red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 10:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 08.12.2013, 11:37   #2
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.685
Zitat:
Zitat von The Red Beitrag anzeigen
Ich habe ein riesen Problem:
Nein, hast Du nicht. Du bist für sie nicht verantwortlich.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 11:52   #3
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.883
Ich kann mir vorstellen, weil sie von "allen Seiten" zugetextet wird sich weiterhin für dich zu entscheiden. Was ihre Mum angeht, geht es nicht um Sympathie zu dir, sondern um das was ihre Tochter möchte - ebend Abstand und Zeit um sich über Dinge klar zu werden, sollte ihrer Mutter eigendlich klar sein. Stattdessen wird sie regelrecht bedrängt. Das arme Mädel weiss gar nicht mehr wohin, und ihre Mutter ist ihr da auch keine grosse Hilfe, klar will sie raus, die Flucht vorm erdrückt werden.

Ein erster Ausbruchversuch aus ihrer Situation:

Zitat:
wo sie sich auffallend mit einem anderen Vereinsmitglied beschäftigt hat. (z.B. händchenhalten Eislaufen)
Ich denke einfach mal du (und vielleicht auch ihre Mutter) habt alles versaut was man versauen könnte. Denke nicht dass sie jemals wieder Interesse haben wird. Ihre Drohung ist ein Hilfeschrei, will das keiner kapieren?

Ist allerdings nur eine Einschätzung aus der Entfernung...
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 12:34   #4
Miene
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 1.882
Sie ist 15, sie "droht" per WhatsApp-Status an, von daheim wegzulaufen...sie will Aufmerksamkeit.
Nimm das nich zu ernst.
Miene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 12:54   #5
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.883
Zitat:
Zitat von Miene Beitrag anzeigen
Sie ist 15, sie "droht" per WhatsApp-Status an, von daheim wegzulaufen...sie will Aufmerksamkeit.
Nimm das nich zu ernst.
Genau, und deswegen muss man das ja nicht ernst nehmen, sie ist ja nur 15 naiv und alle anderen verhalten sich exakt (un)fragwürdig...
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 12:58   #6
Miene
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 1.882
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Genau, und deswegen muss man das ja nicht ernst nehmen, sie ist ja nur 15 naiv und alle anderen verhalten sich exakt (un)fragwürdig...
Du schreibst doch selbst, dass es ein Hilfeschrei ist, ein Schrei nach Aufmerksamkeit.
Wenn ich von daheim abhauen will, dann mache ich das und kündige es nich vorher an. Das mache ich, wenn ich will, dass jemand mit mir über dieses Gefühl des "weglaufen wollens" spricht. Das mache ich, wenn ich will, dass mich jemand davon abhält, abzuhauen. Sie will nicht wirklich abhauen, behaupte ich.

Was sie braucht, ist ihre Ruhe. Die bekommt sie nichmal daheim, weil ihr Exfreund in seiner Verzweiflung (??) sogar ihre Mutter kontaktiert. Herrje, wenn mich jemand ständig mit etwas zutexten würde, mit dem ich eigentlich längst abgeschlossen habe oder versuche, damit abzuschliessen, dann würd ich wohl auch am liebsten raus und weg. Heisst aber nich, dass ich das tue.

Hier is eindeutig Dramatik und Theatralik im Spiel. Und ja, ich behaupte mal, ich wäre mit 15 ähnlich gewesen.
Miene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 13:03   #7
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Valentino hat es schon auf den Punkt gebracht: wie sie ihr Leben gestaltet, obliegt nicht deiner Verantwortung - selbst dann nicht, wenn sie noch immer deine Freundin wäre.

Den Kontakt mit ihrer Mutter solltest du ebenfalls einstellen. Mütter von Ex-Freundinnen sind als Ratgeber beim Beziehungs-Aus ziemlich ungeeignet, die Gründe dafür hat Orlando bereits angedeutet: Aussagen wie "Andere Freunde toleriere ich nicht" sind erpresserisch und treiben sie nur noch weiter von dir (und ihrer Mutter) weg. Liebe kann (zum Glück) nicht erzwungen werden, auch bzw. schon gar nicht von Eltern!

Dass sie es tatsächlich ernst mit dem "Weglaufen" meint, ist übrigens sehr unwahrscheinlich. Gedanken dieser Art sind in ihrem Alter vollkommen normal in solchen Stresssituationen. Insbesondere, wo niemand auch nur den Hauch von Verständnis für sie aufbringt und sie noch nicht mal in ihrer Mutter eine Ansprechpartnerin hat (ich finde es ehrlich gesagt sogar ziemlich merkwürdig, dass sich ihre Mutter nicht hinter sie stellt und eher dir den Rücken stärkt, statt ihrer Tochter).

Du solltest damit beginnen, sie loszulassen und sämtliche Kontakte mit ihr und ihrem Umfeld einzustellen. Und du solltest damit aufhören, dich mit ihrem Leben zu befassen, das dich - sorry, aber so ist es nun mal - absolut nichts mehr angeht und dich nicht mehr zu interessieren hat. Das mit dem Verein ist dabei zwar ziemlich suboptimal, aber vielleicht kannst du ja trotzdem mal ein paar Wochen Pause machen, um Distanz zu ihr zu gewinnen?

Spätestens, wenn sie einen neuen Freund hat - und so weh das jetzt auch tut, aber das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon in naher Zukunft der Fall sein - wirst du sowieso auf Abstand gehen müssen. Und dann wird sich (hoffentlich) auch ihre Mutter von dir zurückziehen. Da ist es besser, wenn du das alles schon jetzt und von dir aus entsprechend umsetzt und dich nur noch auf dich und dein eigenes Leben konzentrierst.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 13:07   #8
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.883
Zitat:
Zitat von Miene Beitrag anzeigen
Du schreibst doch selbst, dass es ein Hilfeschrei ist, ein Schrei nach Aufmerksamkeit.
...

Was sie braucht, ist ihre Ruhe. Die bekommt sie nichmal daheim, weil ihr Exfreund in seiner Verzweiflung (??) sogar ihre Mutter kontaktiert. Herrje, wenn mich jemand ständig mit etwas zutexten würde, mit dem ich eigentlich längst abgeschlossen habe oder versuche, damit abzuschliessen, dann würd ich wohl auch am liebsten raus und weg. Heisst aber nich, dass ich das tue.
Na genau das meinte ich doch...allerdings dass man SIE ernst nimmt, und Hilfeschrei der heissen könnte "lasst mich endlich in Ruhe". Dass sie tatsächlich abhauen will denke ich ebenfalls nicht, jedenfalls im Moment nicht.

Ich persönlich finde es grenzwertig wenn eine 15j Mädel in eine Beziehung "gedrängt" wird, indem die Eltern schon von vornherein das Mädel dazu ermuntern dass der Kerl der Beste ist, ja wir wollen dass du mit ihm eine Beziehung hast. Natürlich wird dabei die eigene Entscheidung überrollt, und mit 15 lässt man sich von den Eltern nunmal mehr beeinflussen. Nun hat sie aber gemerkt dass sie das eigendlich gar nicht möchte, sich vielleicht noch nicht reif genug fühlt, oder sonst was. Mensch, grad dann sollten doch die Eltern hinter ihr stehen....und dem TE unmissverständlich klar machen, lass sie mal in Ruhe sie braucht Zeit für sich anstatt sie weiter zu bedrängen. Ich verstehe auch ihren Vater nicht.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 13:39   #9
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Och, ihre Eltern kann ich ehrlich gesagt durchaus verstehen. Da kommt ein junger Mann zu ihnen nach Hause, der zwar ein paar Jahre älter ist, aber immerhin den (nicht unbedingt alltäglichen) Anstand hat, sie um Erlaubnis für eine Beziehung mit ihrer Tochter zu bitten und auch sonst einen grundanständigen Eindruck macht. Wenn er dann noch ein paar solide Ansichten vom Leben hat und einigermaßen erwachsen und vernünftig wirkt, kann das manche Eltern mit Sicherheit begeistern (und auch ein wenig erleichtern - schließlich hätte ihre Tochter ja auch eine weniger "elternkompatible" Wahl treffen können).

Auch dass sie für eine Trennung per WhatsApp nur wenig Verständnis aufbringen, kann ich nachvollziehen und sogar, dass sie die Trennung allgemein nicht so toll finden - schließlich weiß nun niemand, was als nächstes kommt und irgendwo gehörte der TE ja auch eine Zeitlang zur "Familie".

Dennoch sollten sie sich nicht in die Trennung einmischen und ihrer Tochter Vorwürfe machen bzw. Drohungen à la "andere werden nicht akzeptiert" aussprechen. Mag ja sein, dass sie ein wenig enttäuscht sind, aber mit 15 sind Trennungen weder ungewöhnlich, noch unnormal. Sie hat sich ausprobiert, es war nicht so, wie sie es sich vorstellte, sie fühlte sich bedrängt und irgendwann sind eben die Gefühle für ihn verschwunden. Eigentlich bräuchte sie jetzt eher Rückhalt von ihrer Familie und nicht das Drama, das ihre Mutter gerade veranstaltet, weil sie sich mit ihrem Ex "verbündet" hat (was sie zur Zeit vermutlich genau so empfindet).

Kein Wunder, dass sie da am liebsten die Flucht ergreifen würde, oder?
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 18:28   #10
The Red
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 4
Erstmal vielen Dank für eure Hilfe...

Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Ich denke einfach mal du (und vielleicht auch ihre Mutter) habt alles versaut was man versauen könnte.
Das stimmt wohl leider, zu meiner "verzweifelten" Verteidigung:
Sie ist erst meine zweite Freundin

Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Denke nicht dass sie jemals wieder Interesse haben wird. Ihre Drohung ist ein Hilfeschrei, will das keiner kapieren?
Da hast du vermutlich recht.


Zitat:
Zitat von Sad Lion. Beitrag anzeigen
Den Kontakt mit ihrer Mutter solltest du ebenfalls einstellen. Mütter von Ex-Freundinnen sind als Ratgeber beim Beziehungs-Aus ziemlich ungeeignet, die Gründe dafür hat Orlando bereits angedeutet: Aussagen wie "Andere Freunde toleriere ich nicht" sind erpresserisch und treiben sie nur noch weiter von dir (und ihrer Mutter) weg. Liebe kann (zum Glück) nicht erzwungen werden, auch bzw. schon gar nicht von Eltern!
Klar, werde ich versuchen den Kontakt einzustellen.
Ich wollte auch eigentlich nicht, dass sie sich einmischt, sondern nur, dass sie mir Gründe nennt, v.a. weil die Trennung (zumindest von außen gesehen) plötzlich gekommen ist.


Zitat:
Zitat von Sad Lion. Beitrag anzeigen
(ich finde es ehrlich gesagt sogar ziemlich merkwürdig, dass sich ihre Mutter nicht hinter sie stellt und eher dir den Rücken stärkt, statt ihrer Tochter).
Das Problem ist/war, das die Chemie zwischen ihrer Mutter und mir von Anfang an gestimmt hat. Meine direkte Art, das ich -ohne Anzugeben - ein Musterschwiegersohn bin (freundlich, hilfsbereit, bekanntes und beliebtes Elternhaus, intelligent, ...) und das wir beruflich "Schnittstellen" haben (ich studiere seit September dual bei SAP und sie arbeitet bei einem SAP-Partner)
Außerdem hat ihre andere Tochter eher Chaoten "angeschleppt"

Zitat:
Zitat von Sad Lion. Beitrag anzeigen
Das mit dem Verein ist dabei zwar ziemlich suboptimal, aber vielleicht kannst du ja trotzdem mal ein paar Wochen Pause machen, um Distanz zu ihr zu gewinnen?
Zum Glück haben wir jetzt ca. 5 Wochen Winterpause...


___________________________________________________
Zu "guter" Letzt noch ein Geständnis: -.-

Ich habe es zu Hause nicht mehr ausgehalten,
bin zu ihr gefahren und habe versuchst ein lösungsorierntiertes Gespräch zu führen.
Ich weiß, faktisch gesehen ein weiterer Fehler, aber es gab ja eh nichts mehr kaputt zu machen :/

Lösungen gab es logischerweise keine, aber zumindest hat sie mir gesagt, dass es die Gedanken wegzulaufen "gab" (NICHT "gibt") und das die Zeit braucht bevor wir im Verein wieder "normal" miteinander umgehen können (was ja auch bei mir der Fall ist)
The Red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 18:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abhauen, drohung, ex freundin, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.