Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.12.2013, 12:56   #1
twix123
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 7
Vorübergehende Trennung?

Liebe Gemeinde,

vorab möchte ich mich wirklich herzlichst bedanken. Bedanken für die zahlreichen Beiträge und antworten. Dies hat mir in schweren Momenten wirklich sehr geholfen und wird es sicherlich auch in den nächsten Wochen und Tagen. Nun möchte ich mein passives Dasein verlassen und euch meine Situation kurz schildern und im Anschluss nach eurer Meinung fragen:

Ich (27 Jahre) war knapp 3 Jahre mit meiner Ex-Freundin (24) zusammen. Wir haben ziemlich schnell eine sehr innige Beziehung aufgebaut, sind unter anderem schon nach einem halben Jahr zusammengezogen (ein großer Fehler? -ich glaube nicht, denn wir hatten wirklich eine sehr schöne Zeit!). Innerhalb der Beziehung gab es nur wenig Streitigkeiten, alles war sehr harmonisch. Auch wenn wir durch äußere Einflüsse immer wieder persönliche Tiefschläge erlitten haben, haben wir stets zusammengehalten und im Endeffekt alles überwunden. Das große Problem unserer Beziehung war im Nachhinein betrachtet allerdings dass wir uns so gut verstanden haben, dass wir fast alles gemeinsam gemacht haben und beide unser eigenes Leben dadurch etwas vernachlässigt haben.
Nun hat sie eine Woche vor Weihnachten die Beziehung beendet. Da sie nichts überstürzen wollte mit Wohnung kündigen etc. haben wir uns darauf geeinigt vorab eine "vorübergehende" Trennung zu vollziehen um dann im Januar zu schauen wie es uns damit geht.
Als Trennungsgrund gab sie an, dass sie angst hat später etwas verpasst zu haben (sie war nie wirklich Single und hat alleine gelebt), das ihr die Beziehung zu intensiv wird (ihre beste Freundin hat im selben Alter gerade ein Haus mit ihrem Freund gekauft, was meine Ex wiederum auch sehr belastet hat) und sie wieder ihr eigenes Leben leben möchte ohne Rücksichtnahme (auch wenn diese nur intuitiv ist).

Ich für meinen Teil kann sie sehr gut verstehen, denke aber auch, dass wir es mit etwas mehr Freiraum für den anderen es nochmal versuchen sollten, schließlich gab es nie wirklich Probleme bei uns und das Verständnis blind.

Nach den ersten Tagen der Trennung hat sie ab und an geschrieben und mich gefragt wie es mir ginge. Ich bin darauf nicht wirklich eingegangen und stets oberflächlich geblieben und habe von meiner Erkältung gesprochen. Nachdem sie etwas weiter nachgebohrt hat habe ich gesagt, dass ich sie vermisse aber damit klar kommen muss und werde. Sie hat darauf geschrieben dass sie am liebsten wieder zurück kommen würde. Blöderweise habe ich geantwortet, dass sie nach Hause kommen soll. Sie meinte darauf dass es nicht richtig sei, sie zwischen den Stühlen stehe und kein Hin und Her möchte. Sie möchte sich sicher sein, dass es an der Beziehung liegt.
Danach gab es keinen Kontakt. Weihnachten war für mich richtig mies. Am Freitag hat sie dann wieder geschrieben und lediglich gefragt ob sie Silvester kurz vorbei kommen könne um ein paar Sachen abzuholen. Mich hat das relativ hart getroffen, war anfangs dennoch relativ klar. Bis ich wieder schwach geworden bin und sie gefragt habe wie es ihr gehe. Daraufhin hat sie geantwortet dass es ihr langsam etwas besser ginge (über Weihnachten hatte sie viel Programm und dadurch Ablenkung, im Gegensatz zu mir -ich hoffe das es daran liegt) nachdem sie mich gefragt habe, habe ich nur geantwortet dass es schwer zu sagen ist und ich mit der Situation klar kommen muss.

Am liebsten würde ich zu ihr fahren und sie nach Hause holen, ich weiss das ist das verkehrteste was ich machen kann.
Das blöde an der Situation ist, dass ich ihr das Gefühl gegeben habe jederzeit zurück zu kommen, ich glaube so leidet und vermisst sie mich weniger, oder?

Da unser Facebookbeziehungsstatus noch immer auf "in einer Beziehung mit xy" ist habe ich noch überlegt diesen zu ändern um ihr ein Zeichen zu setzen. Was meint ihr? Oder setze ich sie damit zu sehr unter druck?

Ich danke euch vielmals fürs lesen und freue mich auf eure Rückmeldungen und Meinungen zur Situation.

Geändert von twix123 (29.12.2013 um 13:36 Uhr)
twix123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 12:56 #00
Administrator
Hallo twix123, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 29.12.2013, 13:19   #2
NovemberRegen
Member
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 50
Hey,

von so Facebook-Spielchen halte ich persönlich nichts. Ich würde ihr die Zeit lassen, die sie braucht. Ich würde aber auch ganz klar einen Tag X nehmen, wo du dann einen Schlussstrich ziehst. So hart es klingt. Du stehst zwischen zwei Stühlen und machst dich ebenso kaputt.

Das Einzige was du tun kannst, ist abwarten und dich etwas distanzieren. Es tut auch dir gut denke ich. Und vielleicht merkt sie dann doch, was sie hatte?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
NovemberRegen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 13:29   #3
twix123
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 7
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ist es denn ein Spielchen? Facebook gehört mittlerweile ja irgendwie auch zum Leben (wir sind aber beide eher passiv bei Facebook) und wir sind nunmal getrennt. Ich möchte ihr nur irgendwie das Gefühl geben dass sie nicht jederzeit zurück kann und sie sich dessen bewusst wird und dadurch wieder anfängt mich zu vermissen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
twix123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 13:35   #4
NovemberRegen
Member
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 50
Zitat:
Zitat von twix123 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ist es denn ein Spielchen? Facebook gehört mittlerweile ja irgendwie auch zum Leben (wir sind aber beide eher passiv bei Facebook) und wir sind nunmal getrennt. Ich möchte ihr nur irgendwie das Gefühl geben dass sie nicht jederzeit zurück kann und sie sich dessen bewusst wird und dadurch wieder anfängt mich zu vermissen.
Gerne doch, dafür sind wir doch da.

Da hast du schon nicht ganz unrecht. Facebook gehört schon irgendwie zum Leben. Aber man sollte solche Sachen nicht hinaus tragen. Meine Trennung (gestern) war so, dass ich sie komplett gelöscht habe. Ohne wenn und aber. Glaub mir, deine Ex ist nicht blöd. Wenn du nach einigen Tagen den Status änderst, wird sie es merken, dass da ein Spielchen läuft.

Zeig ihr dass du Selbstbewusst bist, dass du einen klaren Plan hast (ja ich weiß, gerade ich muss davon reden ) und wie es um deine Gefühle steht. Und bei Tag X ziehst du einen Schlussstrich - inkl. FB.
Nutze die Zeit um dich selbst zu finden.

Wenn du wartest und wartest, kann sie auch noch in einem Jahr "zwischen den Stühlen" stehen. Du bist dann aber psychisch am Ende. Das sag ich dir.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
NovemberRegen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 13:38   #5
twix123
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 7
Wahrscheinlich hast du recht und mich vor einen Fehler bewahrt.

Vielen Dank! Ich hoffe du gehst mit deiner Trennung genauso gut um wie deine Ratschläge sind!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
twix123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 13:43   #6
NovemberRegen
Member
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 50
Zitat:
Zitat von twix123 Beitrag anzeigen
Vielen Dank! Ich hoffe du gehst mit deiner Trennung genauso gut um wie deine Ratschläge sind!
Dein ernst? Vergiss es.
Kannst du nachlesen drei Themen unter dir "Eine Frage der Nationalität?"

Trennung ist nie einfach. War es noch nie und wird es auch nie.
Ich weiß auch nicht, was ich tun soll.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
NovemberRegen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 15:08   #7
Moti
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 646
Hallo,

hier noch eine Zweitmeinung:

- Also Deinen Facebookstatus kannst Du lassen oder nicht, ich glaube nicht, dass dies in irgendeiner Weise etwas an Deinem wirklichen Beziehungsstatus ändern wird. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum der Beziehungsstatus überhaupt für Freunde/die Öffentlichkeit angezeigt werden muss, ich finde das ziemlich blödsinnig, aber das ist Deine Sache.

Grundsätzlich finde ich es auch nicht so schlimm, dass Du "blöderweise" sagtest, sie solle nach Hause kommen. Gut, hättest Du unterlassen können, aber ich finde dies immer noch besser als bescheuerte Manipulationsspielchen anzufangen und etwas vorzugeben, was Du eigentlich gar nicht bist und auch gar nicht fühlst.

Der springende Punkt in meinen Augen nämlich ist: Wenn sie sich entschieden hat, kannst Du machen, was Du willst, und es wird nichts am Ausgang der Situation ändern. Für mich klingt es bisher so, als ob sie noch nicht zu hundert Prozent zu ihrer Entscheidung steht, aber die Tendenz sehr stark zu einer endgültigen Trennung geht.

Ich würde mich zu Deinem Gefühlsleben daher ihr gegenüber auch gar nicht mehr äußern. Wenn sie Dich danach fragt, mache es ihr freundlich klar, dass Du darüber nicht reden möchtest. Es gibt Gründe, warum sie sich getrennt hat, und diese Gründe muss sie auch auflösen - in welche Richtung auch immer. Natürlich ist es möglich, dass sie zu Dir zurück kehrt, aber wenn das grundlegende Problem immer noch existiert, ist es nur eine Frage der Zeit bis zur erneuten Trennung.

Deshalb, lasse ihr Zeit, Du wirst ja dann sehen, wie sich die Dinge entwickeln - so hart es auch für Dich sein mag.


Alles Gute
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Moti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 18:11   #8
twix123
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 7
Vielen Dank für die ehrlichen Worte!
Wenn die Zeit nur schneller vorüber gehen würde wäre es wesentlich einfacher.
Naja bald ist Silvester ubd sie holt ihre Sachen ab. Mal sehen ob ich zu der Zeit zu Hause bin und wie es dann wird...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
twix123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 18:19   #9
Moti
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 646
Ich kann Dich gut verstehen, und mir ist auch klar, wieviel Kraft und Energie Dich die Trennungsphase jetzt kostet.

Aber manchmal ist es eben so, dass ein Partner sein Leben neu strukturieren möchte oder mit der Gesamtsituation unzufrieden ist (dafür musst Du noch nicht einmal der primäre Grund sein). Und dann entledigt er sich eben (zum Teil auch radikal) aller "Störfaktoren".

Das ist für den Verlassenen natürlich der Super-GAU, kommt häufig auch in dieser Dimension unerwartet und ist letztendlich vom Partner auch nicht besonders "nett" (um es einmal harmlos zu formulieren). DU kannst allerdings (mehr oder weniger) überhaupt nichts dagegen tun. Wenn Dein Partner sich entschieden hat zu gehen, geht er, da kannst Du Dich dann noch so sehr auf den Kopf stellen... Das Einzige, was Du machen kannst und solltest, ist zu schauen, dass Du in diesem Wirbel nicht komplett unter gehst. Alles Weitere zeigt sich dann mit der Zeit.

Alles Gute
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Moti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, beziehungsaus, facebook, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:23 Uhr.