Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.02.2014, 06:34   #11
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.606
Hallo Isa.,

ich kann nicht nachvollziehen, dass du ihm, weil er verschlafen und
deshalb keine Zeit für das gemeinsame Frühstück hatte, aus der
Wohnung werfen wolltest und ihm verboten hast, heim zu kommen.

Es mag ja sein, dass dich das Ganze traurig gestimmt hat, aber, dass
du deshalb mit einem solchen Bombardement aufrückst, erscheint
mir ziemlich schrill. Ich empfänd das zudem als heftigen Vertrauens-
missbrauch. Du hast ihm damit gezeigt, wie abhängig er mit eurem
Zusammenleben von dir und deinen Launen, Angriffen ist und genau
das scheint er nun ändern zu wollen. Wahrscheinlich, weil ihm das
selbst sehr betroffen gemacht hat.

Auch deine Stalkerei im Nachgang, als er zu arbeiten hatte, empfinde
ich als grenzüberschreitend. Ich weiß nicht, ob du immer so bist und
das wegen Lapalien. Das würde für mich einen Grund darstellen, meine
Beziehung in Frage zu stellen. Natürlich kann es jedem Mal passieren,
dass man im Streit emotional entgleist, aber was du dir ihm gegenüber
erlaubt hast, wegen eines Frühstücks, ist arg daneben.

Wie reagierst du, wenn ihr wirklich mal Probleme miteinander haben
solltet und er nicht springt, wie du es wünschst?

Also wie gesagt, es scheint ja nicht dein erster Ausraster gewesen zu
sein, so dass er es vermutlich schwerer haben wird, dir das aus Liebe
zu verzeihen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 07:38   #12
Parabell
abgemeldet
Zitat:
Ich habe ihm sehr häufig Vorwürfe gemacht, dass er nicht für mich da sei und ich immer nur an allerletzter Stelle kommen würde. Mittlerweile habe ich eingesehen, dass ich ihn zu sehr und zu oft unter Druck gesetzt habe.
Zitat:
Ich heule in solchen Situationen dann halt und so war es auch an diesem Tag. Und er musste gehen, denn unten stand schon das Auto, das ihn abholen sollte. Ich kann es wirklich überhaupt nicht ausstehen, wenn mich mein Freund heulend sitzen lässt. Deshalb habe ich ihn anschließend mit SMS bombardiert und ihn am Ende angerufen. Wir stritten uns kurz und ich sagte (leider) in meiner Wut, dass er gar nicht mehr nach Hause kommen braucht und ich ihn nicht wiedersehen will.
du hast dich ja überhaupt nicht im griff, sondern lässt deine sämtlichen affekte ungefiltert raus. wie kommt es, dass du keine kontrolle über deine emotionen und dein verhalten hast?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Parabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 08:23   #13
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.082
Nichts braucht ein Mann mehr beim Aufbau einer Existenz als eine Freundin die so ein Drama macht....
Ich denke er hat sich entschieden wie sein Leben weitergeht und du kommst darin wohl nicht mehr vor.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 10:03   #14
Leno112
Member
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 70
Die Geschichte erinnert mich an meine und ist ebenfalls tragisch beendet worden.
Meine EX hat mich nach 9Jahren verlassen weil ich Arbeiten MUSSTE um unsere Existenz aufzubauen (Wohnung etc.) da Sie kein Geld verdient hat.

Das lustige an der Sache ist Ihr Zitat "Ich brauche einen Mann der viel Zeit hat er muss gar nicht viel verdienen" da musste ich schon schmunzeln...nun ja Sie ist aus ihrem pubertären Alter nie rausgekommen.

Was ich sagen will ist einfach, der Mann hat das bestimmt für euch getan und nicht nur für sich......Das Leben da draussen ist nun mal kein Zuckerschlecken....
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Leno112 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 11:01   #15
lune
abgemeldet
Liebe Isa

Du musst ganz schön einstecken hier mit den Kommentaren, und das leider zurecht. Tut mir leid für Dich, dass es so gelaufen ist bisher.

Was Dein Freund braucht ist ganz viel Freiraum, den Du ihm erst jetzt gibst. Die SMS Bombardements und die Anrufe haben es noch schlimmer gemacht und in Zukunft lässt Du sowas bitte sein.

Du hast vielleicht recht damit, dass es für ihn nur so aussehen mag, als gäbe es für Dich nur ihn, weil er ja oft weg ist. Allerdings musst Du auch zugeben, dass Du ihn auf ziemlich dramatische Weise dann für Dich beansprucht hast und wenn er dann - wie dann, als er sich verschlafen hatte - diese gemeinsame Zeit nicht einhalten kann, tickst Du viel zu sehr aus.

Von daher hat er dennoch recht: Du musst mehr Abstand zu ihm gewinnen. Ich denke, Du bist einerseits viel zu energisch, zu hysterisch und beanspruchst ihn extrem, auch wenn ihr eigenltich nicht viel Zeit zusammen verbringt. Aber eben, in dieser Zeit ist er völlig unflexibel und muss Angst haben, es kommt was dazwischen, was ich persönlich als extrem einengend empfinden würde.

Was Du nun tun musst ist meiner Ansicht folgendes: Lass ihn eine eigene Wohnung suchen und ihn dort einziehen und mach ihm deswegen bloss keine Szene - ausser, Du willst ihn wirklich loswerden. Wenn Du ihn liebst, lässt Du ihn gehen und wenn er Dich liebt, bleibt er bei Dir. Ihr braucht beide diesen Abstand und Du brauchst vor allem psychisch mehr Abstand. Du musst lernen, dass es in einer Beziehung ein Zusammenarbeiten ist, dass Du ihn unterstützen solltest statt ihm Vorwürfe zu machen, dass er sich um Eure Zukunft kümmert.
Ich meine, Du kannst Dir folgendes Vorstellen: Ein Partner (auch Partnerin) kommt gerne nach Hause, wenn er weiss, dass ihn dort Ruhe und Entspannung erwartet. Dann verbringt er gerne Zeit mit Dir. Er fühlt sich auch besser, wenn er weiss, dass ihn kein Drama erwartet, wenn es von Dir etwas Flexibilität braucht. Statt ihm wegen so einem Blödsinn (Frühstück) ein Drama zu machen - was wirklich nicht ok war - hättest Du ihm ein Brötchen schmieren sollen, damit er noch was zwischen die Zähne kriegt, bevor er zur Arbeit muss.

Er muss sich auf Dich verlassen können, Dich als Stütze sehen, aber ohne, dass Du nur um ihn herum lebst. Mach auch mal was an Tagen, an denen er halt Zeit hätte, bleib auf jeden Fall selbstständig und behalt Dein Leben. Aber im gemeinsamen Leben soll er Dir eine Stütze sein und Du ihm. Er soll froh sein, Dich an seiner Seite zu haben, soll Dich als Rückhalt sehen und empfinden...und ich denke, wenn Du weisst, was ich meine, dann weisst Du auch, was Du an Dir ändern musst.

liebe Grüsse
Lune
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
lune ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 11:29   #16
Parabell
abgemeldet
Zitat:
Lass ihn eine eigene Wohnung suchen und ihn dort einziehen und mach ihm deswegen bloss keine Szene - ausser, Du willst ihn wirklich loswerden. Wenn Du ihn liebst, lässt Du ihn gehen und wenn er Dich liebt, bleibt er bei Dir. Ihr braucht beide diesen Abstand und Du brauchst vor allem psychisch mehr Abstand.
nach meiner erfahrung sucht sich ein mann nur dann eine eigene wohnung, vollzieht also den AUSZUG aus der bisherigen gemeinsamen wohnung, wenn für ihn die beziehung beendet ist. ansonsten würde er die komfortzone nicht verlassen, da sie doch viele vorteile bietet, die seine bequemlichkeit unterstützen: kostenersparnis, aufteilen der hausarbeit (was für ihn bedeutet, dass seine freundin ca. 80% derselben übernimmt), einfacher zugang zu sex durch das gemeinnsame bett usw.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Parabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 11:56   #17
lune
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Parabell Beitrag anzeigen
nach meiner erfahrung sucht sich ein mann nur dann eine eigene wohnung, vollzieht also den AUSZUG aus der bisherigen gemeinsamen wohnung, wenn für ihn die beziehung beendet ist. ansonsten würde er die komfortzone nicht verlassen, da sie doch viele vorteile bietet, die seine bequemlichkeit unterstützen: kostenersparnis, aufteilen der hausarbeit (was für ihn bedeutet, dass seine freundin ca. 80% derselben übernimmt), einfacher zugang zu sex durch das gemeinnsame bett usw.
Das finde ich sehr negativ, auch wenn ich Deine Erfahrungen natürlich nicht in Frage stelle. Es sind nicht alle Männer komfortgeile Faulpelze und in diesem Fall wäre es sogar berechtigt, wenn sie 80% übernimmt - vorausgesetzt, sie arbeitet weniger als er, was ich jetzt mal annehme.

Aber trotzdem gibt es nicht nur schwarz oder weiss. Im Übrigen - selbst wenn es heisst oder aus Erfahrung bedeutet, dass er abgeschlossen hat: Was soll sie denn damit machen? Ihm zuvorkommen und Schluss machen, dass er es nicht machen kann? Sie liebt ihn und will die Beziehung retten, also ist es besser, ihr Tipps zu geben, wie sie sich jetzt verhalten soll und was sie ganz bestimmt NICHT machen soll, statt ihr einzureden, es hätte keine Chance mehr. Denn eigentlich wissen wir alle genau das eben nicht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
lune ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 12:49   #18
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
@ Isa

Ich kann das sehr gut verstehen, dass Du so ungehalten reagiert hast, da du offensichtlich seit längerer Zeit zurückgesteckt hast, damit die Beziehung überhaupt noch halbwegs funktionieren konnte.

Ich kenne es auch, dass ein Selbständiger stets nur die Arbeit in den Vordergrund stellt und sämtliche Verabredungen und Termine, die nichts mit dem Job zu tun haben, einfach kurzfristig absagt.

Mit Beginn seiner Selbständigkeit kann dieses Problem, was ihr habt, also nur noch schlimmer werden - keinesfalls besser.

Wenn er nicht bereit ist, mit Dir eine Einigung zu finden, und NUR und ausschliesslich die Arbeit vorn dran stellt, dann kann eine Beziehung mit Dir höchstwahrscheinlich gar nicht funktionieren!
Du solltest das langsam einsehen. Er hat dich doch durch SEIN Verhalten schon ganz hysterisch und unruhig gemacht. Das solltest du dir nicht mehr länger bieten lassen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 13:09   #19
Parabell
abgemeldet
ich weiß, was ich tun würde, wäre ich in einer situation wie isa, nur bin ich nicht sicher, dass sie das auch so machen würde. vielleicht sag ich es trotzdem mal. wenn mein mann/freund (vorausgesetzt ich hätte einen) beruflich stark eingespannt ist und deshalb, wenn er nach hause kommt, aus nachvollziehbaren gründen nur noch ruhe und gemütlichkeit sucht, würde ich ihn ganz sicher nicht mit handgestrickten dramen eines gelangweilten, sich vernachlässigt fühlenden weibchens überfallen. statt dessen wäre meine wahl, mich selber auch beruflich stark zu engagieren, um auf der karriereleiter nach oben zu kraxeln. sind dann erst mal 2 gute einkommen da, lassen sich lästige notwendigkeiten wie zb hausarbeit schon mal an eine fachkraft delegieren, die dafür bezahlt wird. und die freie gemeinsame zeit kann man auf so einer basis wirklich voll auskosten und genießen, weil man sie dann hoffentlich besser zu schätzen weiß.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Parabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 14:20   #20
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Zitat:
Zitat von Parabell Beitrag anzeigen

statt dessen wäre meine wahl, mich selber auch beruflich stark zu engagieren, um auf der karriereleiter nach oben zu kraxeln. sind dann erst mal 2 gute einkommen da, lassen sich lästige notwendigkeiten wie zb hausarbeit schon mal an eine fachkraft delegieren, die dafür bezahlt wird. und die freie gemeinsame zeit kann man auf so einer basis wirklich voll auskosten und genießen, weil man sie dann hoffentlich besser zu schätzen weiß.
Und was, wenn Deine Rechnung nicht aufgeht?? Sprich, wenn er trotzdem nach wie vor auch in eurer wenigen Zeit keine Zeitabsprachen einhalten würde??
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, ausziehen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:40 Uhr.