Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2014, 20:42   #61
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.606
Hallo Isa.,

ja doch, ich denke, die Eltern leben ihren Kindern eine gewisse Streit-
kultur vor usw. usf.

Was die Fixierung betrifft, wie ist das denn mit den täglichem Telefonat?
Soll er dich anrufen, weil du sonst sauer bist? Ich rufe meinen Freund,
wenn wir uns nicht sehen, z.B. nicht an, es sei denn, es ist etwas Wichti-
ges oder wir wollen uns verabreden. Ansonsten finde ich, soll er in dieser
Zeit seinen eigenen Freiraum haben. Außerdem halte ich nichts von auf-
gezwungen, "versprochenen" Anrufregeln. Im letzteren Fall kann ich mir
gut vorstellen, dass man bei so etwas dann auch mal einschläft bzw.
schlecht gelaunt ist, weil man keine Lust dazu hat, sondern nur dem
Versprechen nachjagt und dem Ärger mit dem Partner davon laufen will.

Ich verstehe es auch nicht, dass du ihm eine gewisse Boshaftigkeit dabei
unterstellst, wenn er beim Telefonat einschläft oder schlechte Laune hat.
Du tust da so, als ob er sich das aussuchen könnte. So betrachtet er-
scheint es mir, dass du wenig Einfühlungsvermögen für ihn hast und
er mit deiner Fixierung auf ihn vermutlich eher meint, dass du alles auf
und gegen dich beziehst und diesen Bezug auch für dein Ego brauchst
i.S.v. dich davon abhängig machst. Das würde auch erklären, weshalb
dich so eine Kleinigkeit dermaßen kränken kann.

Ich glaube aber kaum, dass dein Freund dich absichtlich verletzen will
oder gar nur als etwas Unwichtiges in seinem Leben betrachtet. Er hat
derzeit wohl nur andere Prioritäten. Ansonsten tut er anscheinend schon
viel für dich, wofür er sich sehr wohl auch mächtig verbiegt, was dir dann
aber auch nicht passt, weil er es ja z.B. wagt beim Telefonat mit dir ein-
zuschlafen. Hättest du diese Fixierung nicht, könntest du mit solchen Si-
tuationen sicher positiver umgehen und würdest z.B. nicht auf erzwungene
Telefonate pochen. Das würde sicher auch sein Bedürfnis wecken, sich dir
mehr zu widmen und sich freiwillig bei dir zu melden, wenn er dich liebt.

Und wenn wir mal unterstellen, dass sein Gefühl der Fixierung berechtigt ist,
heißt das auch, er fühlt sich dadurch eingeengt. Dann wäre es nur natürlich,
sich z.B. durch Flucht hiervon zu befreien. Männer tun das gern, indem sie
noch mehr arbeiten gehen. Bist du wirklich von ihm abhängig, wird das bei
dir unbewusst Verlustängste wecken, weshalb du ihm noch näher rücken
wollen wirst. Überlege mal, ob das in Etwa hinkommen kann. Subjektiv be-
trachtet hättet ihr beide ein ganz anderes Bild von der Beziehung. Deshalb
ist es wichtig, dass du auch mal seine Perspektive einnimmst und er deine.

Ich würde mir an deiner Stelle sehr genau überlegen, inwieweit du hier
die Zügel etwas lockern könntest, bevor ihr wieder aufeinander trefft. Ver-
such ihm z.B. während seiner Abwesenheit mehr Freiheiten zu lassen und
zu vertrauen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Lilly 22 (25.02.2014 um 20:46 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2014, 22:34   #62
Isa.
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2014
Beiträge: 11
Dieser Beitrag kann nun wieder in die Rubrik "Beziehungsprobleme" verschoben werden ^^ (Dorthin, wo er anfangs auch von mir eingeordnet wurde)

Mein Freund hat sich bei mir gemeldet und wir haben uns endlich ausgesprochen. Die Wohnung war wohl der einzige Weg für ihn, dass sich an dieser verfahrenen Situation etwas ändert. Im Endeffekt war es sogar so, dass er selbst ganz schön Schiss hatte, dass ich ihn verlasse, wenn er mir sagt, dass er sich Hals über Kopf eine eigene Wohnung gesucht hat. Mann Mann Mann, was für eine Aufregung in den letzten Wochen. Diese schwere Zeit hat mich gründlich über mich selbst nachdenken lassen und ich weiß jetzt, was ich in Zukunft besser machen kann und auch er hat jetzt einen Plan, wie es mit uns glücklich weitergehen kann.

Ich danke allen, die mir gute Ratschläge erteilt haben und auch allen Kritikern, die sich über mich aufgeregt haben, die mich aber sehr zum nachdenken angeregt haben

Uiuiui ich bin so glücklich, ich tanze jetzt ne Runde durch meine Wohnung ^^
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Isa. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2014, 23:07   #63
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.606
Hallo Isa.,

na dann, viel Erfolg.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, ausziehen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:32 Uhr.