Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.04.2014, 23:31   #1
Andy-1982
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Trennung nach über 5 Jahren ...

*** Aus mehreren Themen zusammengeführt ***

Hallo zusammen,

ich wollte mal meine derzeitige Situation schildern, vielleicht weiss jemand Rat, von den Kauf von den Berater-Paketen habe ich abgesehen und mich lieber so schlau gemacht, desweiteren bin ich seit dem 16.4.2014 bei professionellen Beratungsgesprächen betreffend Trennung und Depressionen. Ich würde gerne um die Beziehung kämpfen, aber im Grunde genommen kann ich derzeit nichts mehr tun, oder doch?

Kleine Vorgeschichte vorab:
Ich bin 32 Jahre alt und habe 2 Kinder aus einer früheren Beziehung (bin seit 2008 alleinerziehend), meine Ex ist 24 Jahre alt, wir waren knapp 5 ½ Jahre zusammen, bis auf das erste halbe Jahr haben wir immer zusammen gewohnt. Die Beziehung an sich verlief eigentlich recht gut, klar gab es immer mal wieder Höhen und Tiefen und auch mal kleinere Konflikte (überwiegend wegen der Kinder) aber eigentlich nichts wirklich schlimmes, es hat sich auch wenn immer recht schnell wieder gelegt und dann kamen auch wieder die schöneren Zeiten. Sie wollte auch seit letztem Jahr ein eigenes gemeinsames Kind haben, ebenso hat sie sich im Januar intensiver mit dem Thema Hochzeit auseinander gesetzt.
Das einzige was eigentlich immer ein wenig ein Störfaktor der Beziehung war, war ihre Mutter – sie versteht es Menschen (insbesondere Ihre Tochter) zu manipulieren bzw. ihre Meinung aufzudrücken. So gab es manche Shopping-Tour mit schönen Errungenschaften, wo sie die Oberteile strahlend getragen hat, bis zu dem Zeitpunkt wo sie diese Stolz der Mutter vorzeigte … wenn die Mutter hier missfallen geäußert hat, wanderten diese auch direkt wieder in den Müll (unabhängig wie gern oder oft sie diese zuvor getragen hat). Generell war der Kontakt mit 2-5x am Tag recht hoch, meist immer weil sie sich unsicher war… oder aber selbst keine Entscheidung treffen konnte/wollte.
Meine Ex hat glaube ich auch von Anfang an ADS gehabt, sie brauchte ständig Bestätigung, am besten alle 10 Minuten, zugegeben das war in den ersten Wochen/Monaten sehr anstrengend, aber man gewöhnte sich mit der Zeit daran (damals habe ich nicht an ein mögliches ADS gedacht). Also wenn sie was gemacht hat, dann musste man auch immer dahin und es sich anschauen und seine Meinung darüber äußern. Die Bestätigung hat sie auch immer zusätzlich bei den Telefonaten mit der Mutter eingeholt. Es gab tage da kam ich nicht zu ruhe, da sie im 5 Minuten Takt um Aufmerksamkeit gerungen hat, vor allem vor der „Ignorier-Phase“ war es sehr extrem.
Zum Ende hin war sie recht unzufrieden, in Ihrem gelernten Beruf konnte sie keinen Fuß fassen und das was der Arbeitsmarkt hergab wurde meist schlecht bezahlt. Die erste Arbeitsstelle nach einer etwas längeren Durststrecke war 2011/2012 in einer Bäckerei, hier war sie auch recht zufrieden, bis zu dem Tag, wo auf Grund von Sparmaßnahmen Filialen geschlossen wurden, leider war diese in der sie tätig war auch geschlossen. Sie war hiernach schon recht niedergeschlagen, hinzu kamen die zahlreichen Absagen, da sie stetig versucht hat sich auf eine Vollzeitstelle zu bewerben. Es vergingen einige Monate und sie konnte zumindest in Ihrem gelernten Bereich tätig werden, wenn auch nur auf 400 Euro Basis, dies war aber erst mal okay, bis zur Insolvenz(4 Monate später) … Hier hatte sie es noch härter getroffen als beim Male davor, sie hatte sich gut eingelebt und auch gut mit den Kollegen, sowie Kunden verstanden gehabt … sie verkroch sich von da an auch immer mehr, auch die Mutter hat wohl hier immer mal wieder Akzente im negativen Sinne gesetzt.
Nach und kurz vor der Trennung ist sie auch oft heulend zusammengebrochen und äußerte sich das sie keinen Sinn mehr in ihrem Leben sieht usw. Sie kann keine Entscheidungen mehr für sich treffen, sie mag nicht mehr – „am besten Einschlafen und nicht mehr aufwachen“ so sagte sie …

Chronologische Abfolge.
01.09.13
Absetzung der Pille auf Grund des Kinderwunsches.

16.01.14
Betreffend Hochzeit, schon mal Ringe vorab ausgesucht

12.02.14
Verhielt sich extrem ungerecht den Kindern gegenüber, die Tage davor und danach konnte ich ihr nichts mehr recht machen, alles was vorher „üblich“ war, war auf einmal nicht mehr richtig, hat man es dann anders gemacht, war es auch falsch. Darauf hin habe ich sie mehr oder minder ignoriert und habe darauf gewartet das sie das Gespräch sucht.

14.02.14
Valentinstag, zwar war ich für mich selbst noch sauer, aber dennoch habe ich ihr einen Herzkuchen gebacken, habe ihr Blumen geholt und bin mit Ihr Essen gegangen.(Kann man ja nicht wirklich ausfallen lassen, der Tag war auch sonst sehr schön)

15.02.14+
Immer noch ignoriert und darauf gewartet das sie das Gespräch sucht, immer mal wieder Andeutungen gemacht … Schien aber mehr für sich sein zu wollen (wie sich im Nachhinein rausstellte, hat sie in dieser Zeit regen Kontakt mit dem anderen gehabt.)

06.03.14
Auszeit – kam zu Stande durch den Satz von Ihr: „Die Kinder werden mit 18 eh rausgeschmissen“ (hierbei hätten sie noch nicht mal das Abitur fertig) – Darauf hin meinte ich dann zu ihr, dass sie wenn sie die Zeit brauchen auch bis 25 hier wohnen können (sie müssen schließlich irgendwie selbständig ein Leben führen können). Sie blieb aber hartnäckig bei den Rauswurf mit 18, darauf hin habe ich ihr entgegnet: „wenn das wirklich Deine Ansicht ist, dann kannst Du gehen …“ (aber das war mehr so gemeint das sie mal darüber nachdenken soll, was sie da überhaupt sagt, ich wollte ja nicht wirklich das sie geht … Sie ist dann nach einem Telefonat mit Ihrer Mutter dorthin und blieb auf weiteres dort

08.03.14
Grillen bei der (ihrer) Familie (mit dem anderen; im Nachhinein erfahren)
Ebenso drängt sich der Gedanke auf das die Mutter involviert war…
(Der Andere ist der Ex-Freund der Schwester, welche sich wiederum erst 3 Wochen zuvor getrennt hat (Die Schwester hatte aber mittlerweile wieder wen anderes gefunden [Trennungsgrund hier: andere Frauen, Kontrolle, wurde „eingesperrt“) – Damals wo die Schwester noch mit ihm zusammen war, schwärmte die Mutter vor uns immer so von diesen tollen Mann (schien der Wunschschwiegersohn schlechthin zu sein)

12.03.14
Sie ist auf der Autobahn liegengeblieben, ich bin dann dort zu ihr hin (nach Absprache mit ihr) - Auch nach der Trennung war ich nach wie vor immer für sie da! In den Tagen zuvor hat sie den Wunsch nach einer eigenen Wohnung geäußert.

13.03.14
Erster Kontaktabbruch meinerseits – keinerlei Reaktionen gezeigt auf Ihre SMS etc.

14.03.14
Sie stand wieder vor der Tür, hatte Sachen gepackt
(eigentlich völlig unnötige, Weihnachtskram, viele sperrige Sachen,
da war das Auto schnell voll – wohl um Ihre Mutter zufrieden zu stellen)
Ansonsten einen schönen Tag gehabt, Eis essen etc. wie in früheren Tagen)
Hat auch geäußert das sie mich liebt, hatten auch zusammen gekuschelt.

15.03.14
Verhielt sich total reserviert, war kurz ab – passte gar nicht zum vorherigen Tag.

16.03.14
Start? Der anderwärtigen Beziehung (laut Facebook)

21.03.14
Ihr Auto wurde zerkratzt, sie hatte den Verdacht, dass er es war bzw. was damit zu tun hat und hat den Kontakt zu ihm Abgebrochen.

27.03.14, 28.03.14, 29.03.14
Sie kam an Donnerstag vorbei, wir verbrachte wunderschöne Tage zusammen, es war alles wie früher, haben viel geredet, viel gelacht,
zusammen rumgealbert. Liebesbekenntnisse, haben miteinander geschlafen,
es war alles, als wäre nie was gewesen, am Samstag (29.03.14) wollte sie
auch erst gar nicht mehr zu ihren Eltern, weil sie sich wieder so wohl und heimisch gefühlt hatte, ich sagte ihr dann sie solle ruhig fahren (das war bis dahin auch von ihr so geplant, schließlich hat die Mutter auf sie gewartet.
Innerhalb dieser Tagen, haben wir auch bei einer psychologischen Klinik vorgesprochen, bei dem Gespräch kam raus, dass sie ganz offensichtlich an einer Depression erkrankt ist und diese am besten gleich 3 Wochen stationär behandelt werden sollte. Sie wollte aber keinen Klinikaufenthalt, hat aber verstanden, dass sie Hilfe benötigt.

30.03.14
War wieder recht Kalt, antwortete immer nur sehr kurz auf Nachrichten
passte gar nicht zu den 3 schönen Tagen zuvor …

31.03.14
Irrelevant, aber ich mag es dennoch erwähnen; Verlobung in einem
Browser-Online-Spiel (zuvor wollte sie das nicht - der Sinn erschließt sich mir nicht) – zumal der Tag zuvor so bescheiden lief … auch dieser Tag war nicht viel besser…

01.04.14
Restliche Sachen abgeholt, an diesem Tag kam auch heraus, dass sie den Kontakt wieder aufgenommen hatte … danach Funkstille …

04.04.14
Spontanbesuch von Ihr, sie trug einen optionalen Anhänger von mir an einer anderen Kette (die ursprüngliche Kette mit dem anderen Anhänger hatte sie früher verloren gehabt), bis zu diesem Tag hatte sie diesen optionalen Anhänger aber nie getragen. Insgesamt ein schöner Tag, haben zusammen gekuschelt und von ihrer Seite kamen Liebesbekenntnisse.

05.04.14
nachmittags komisch abwesend gewesen; abends per Whatsapp rumgealbert.

06.04.14
Auf die Frage ob es mit uns weiter geht, antwortete sie „nein“ und ob sie die ganzen Jahre aufgeben will mit „ja“ Auf die Frage hin, warum sie den Anhänger mit der Kette am Freitag zuvor getragen hat, erhielt ich keine Antwort. Danach verhielt ich mich wieder ruhig, reagierte auf nichts…

08.04.14
Mitteilung von Ihr, dass sie ein langes Gespräch mit dem Arzt hatte…

11.04.14
Hatte Ihr ein Paket zukommen lassen, mit Fotos und einem wirklich neutralen Brief und ihrer Lieblingsschokolade, dazu Herzen ausgeschnitten gehabt …

13.04.14
Ihr Vater kam zu Besuch, 2 Stunden Gespräch, er sagte: Sie hatte zu Anfang viel geweint und wäre wohl auch nicht zufrieden mit dem Neuen und das sich das wohl von selbst erledigen wird. Er mag den neuen nicht wirklich … Sagte mir aber auch, ich sollte bei neuen Bekanntschaften keine Rücksicht auf sie nehmen … In dem Gespräch stellte sich auch heraus das sie ihren Eltern gesagt hat, dass sie in der Zeit vom 27.3 – 29.3 auf der Couch geschlafen hätte, dies war ja nicht der Fall, also habe ich dies auch richtig gestellt, der Vater schien arg verwundert.

14.04.14
Vortäuschung einer Bindung (Facebook), im Laufe des Tages kam ein Anruf von ihr, sie wollte auf Grund eines Vorwandes (Ostergeschenk für den Hund !?!) noch am selben Tag hierhin, ich sagte zu ihr das dies nicht ginge, weil ich keine Zeit habe. Habe Ihr aber auch mittgeteilt das ich mir unsicher bin „mit der anderen“ – sie entgegnete: Vielleicht passt eine Freundschaft besser zu euch.

15.04.14
Erkundigte mich, wie ihr Probearbeiten war, lies sie wissen das ich ihren Rat befolgt habe. Sie fragte direkt „Hast Du es beendet?“ und ich sagte, dass wir nun nur noch befreundet sind … sie bestärkte das Ganze mit „Manchmal klappt es als Freunde besser als in einer Beziehung“ und „ihr was vorspielen wäre gemein“ …

16.04.14
Kontaktsperre meinerseits (auch im Browser-Online-Spiel)


Ich weiß ich habe kurz vor der Trennung und auch nach der Trennung einige Fehler gemacht, vor der Trennung das absichtliche Ignorieren und nach der Trennung bin ich aus Verzweiflung wohl ein wenig zu emotional (Mitleid erregen / Überreden) an die Sache ran gegangen. Generell würde ich aber mal sagen, dass ich jetzt nichts Schwerwiegendes verbrochen habe, im Grunde genommen war ich eigentlich immer für sie da. Die Trennung lief auch total friedlich ab, kein böses Wort nichts ... Vielleicht habe ich auch irgendwas übersehen? Unser gemeinsames Umfeld kann die ganze Situation auch nicht nachvollziehen …

LG Andy

Geändert von Sad Lion (19.04.2014 um 18:01 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 23:31 #00
Administrator
Hallo Andy-1982, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 18.04.2014, 23:49   #2
Schokoladenpudding
Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 51
muss erst ma schreiben du bist ein super mann so einfühlsam und lieb und das wünscht sich eig jede frau würd ich sagen.
zumindest ich.

ihr verhalten ist passiv aggresiv. es ist gut das sie hilfe bekommt usw, denn wie man das liest ist das bei ihr ja schon großer stimmungsschwankung usw. sie kann zwar nicht mit dir grade aber auch wohl nicht ohne dich.
das du eine vorgetäuschte freundin hattest das sie das echt glaubte und es dann so äuserte zeigt vllt ein hauch von eifersucht.
mit dem anderen scheint es ja auch nicht so zu laufen aber zusammen sind die ja noch oder ?
es ist schwer mit so einer person kontakt zu haben. da man ja nie weiß woran man ist. ist es liebe freundschaft ? was würdest du sagen. ich würde sagen du liebst sie noch von ihrere seite ist es eher so das sie dich nicht verlieren will, aber auch nicht mit dir zusammen sein will,dich aber auch nicht hergeben mag an eine andere.
an deiner stelle würde ich vllt überlegen ob das freundschaftliche grade so richtig ist für euch und ob du ihr erst mal zeit gibst bzw dir um nachzudenken.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Schokoladenpudding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 23:57   #3
Andy-1982
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Schokoladenpudding,

danke für die Blumen, über die Jahre hat sich das so dahin gemausert, ein ganz schlechter bin ich sicher nicht ...

Ja das sie derzeit großen Schwankungen unterliegt ist offensichtlich ... Na ich habe eine Bekannte mit der ich mich treffe, das ist aber bisher rein platonisch ... auf die hatte sie wohl auch getippt ... die Bekannte kennt aber den Stand der Dinge, also habe alle Karten offen gelegt. Die Eifersucht war recht offensichtlich. Laut dem Vater sind sie wohl zusammen. Ich denke schon das sie mich noch liebt, andernfalls wären Ihre Verhaltensmuster überhaupt nicht erklärbar, so stellte das auch die Dame bei der Beratungsstelle fest. Ich liebe sie definitiv noch. Sie weiss nicht was sie will, sie kann sich ja auch nicht wirklich entscheiden - sagt sie selbst ...

Zeit würde ich Ihr gerne geben, aber ohne die freundschaftliche Schiene, ich denke das geht dann eher in die falsche Richtung, kann micht aber hier auch irren ...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 00:01   #4
Schokoladenpudding
Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 51
Zitat:
Zitat von Andy-1982 Beitrag anzeigen
Hallo Schokoladenpudding,

danke für die Blumen, über die Jahre hat sich das so dahin gemausert, ein ganz schlechter bin ich sicher nicht ...

Ja das sie derzeit großen Schwankungen unterliegt ist offensichtlich ... Na ich habe eine Bekannte mit der ich mich treffe, das ist aber bisher rein platonisch ... auf die hatte sie wohl auch getippt ... die Bekannte kennt aber den Stand der Dinge, also habe alle Karten offen gelegt. Die Eifersucht war recht offensichtlich. Laut dem Vater sind sie wohl zusammen. Ich denke schon das sie mich noch liebt, andernfalls wären Ihre Verhaltensmuster überhaupt nicht erklärbar, so stellte das auch die Dame bei der Beratungsstelle fest. Ich liebe sie definitiv noch. Sie weiss nicht was sie will, sie kann sich ja auch nicht wirklich entscheiden - sagt sie selbst ...

Zeit würde ich Ihr gerne geben, aber ohne die freundschaftliche Schiene, ich denke das geht dann eher in die falsche Richtung, kann micht aber hier auch irren ...
dann verstehe ich das alles nicht warum sie trotz ihres verhaltens einen neuen freund sich nimmt, aber vllt kann ihr das alles ja aufschluss geben bei dieser beratung usw.

ich kann dich auch darin verstehen das mit der freundschaftlichn schiene geht nicht da du sie liebst usw das wäre nur eine vertuschung der tatsache das es eig, anders ist.

du armer ich bin grad auch im herzschmerz verfallen, und habe so einen passiv aggresiven person vor mir wo man auch nicht weiß woran man ist und ob das was gesagt wurde schon nicht mehr stimmt.

du kannst mit ihr weiter kontakt haben aber bleib passiv und auf abstand solange sie mit dem anderen zusammen ist hat sie nicht näher an dich ran zu gehen, das muss sie sonst vorher mit sich selbst klären denn dich warm halten ist ja auch keine lösung.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Schokoladenpudding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 00:07   #5
Andy-1982
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schokoladenpudding Beitrag anzeigen
du kannst mit ihr weiter kontakt haben aber bleib passiv und auf abstand solange sie mit dem anderen zusammen ist hat sie nicht näher an dich ran zu gehen, das muss sie sonst vorher mit sich selbst klären denn dich warm halten ist ja auch keine lösung.
Ja ich bin passiv, melde mich also nicht mehr bei Ihr - in der Hoffnung das sie sich in ein paar Wochen wieder meldet - Es sah eine Zeitlang so aus, als würde sie mich warmhalten - darauf hatte ich sie auch angesprochen, sie reagierte drauf verzweifelt/entsetzt - würde auch sagen sie war wirklich darüber verwundert das es so rüber kommt ...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 15:17   #6
Andy-1982
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Strategie - Zurückgewinnung?

Hallo zusammen,

da mein anderer Thread recht umfangreich ist, wollte ich hier über eine Mögliche Strategie der Zurückgewinnung diskutieren

Ausgangslage:
Sie leidet an einer anhaltenden Depression, hat nun wen Neues - ist damit aber auch nicht wirklich glücklich (kann sie ja auf Grund der Depression auch nicht wirklich), noch mag es das Gefühl des Neuem sein, aber bald wird unweigerlich der tiefe Fall kommen (dies wurde auch von einer professionellen Beratungsstelle so analysiert). Seit der Trennung und dem Neuen musste die Dosis der Antidepressiva erhöht werden ...

Sie hat ja bis vor 2 Wochen noch gesagt das sie mich liebt und dies auch gezeigt, ebenso hat sie sich geäußert wie wohl sie sich hier gefühlt hat.
Seit dem 16.04 besteht ohne Ankündigung eine Kontaktsperre, ich bin rein passiv - bisher kam aber auch nichts von ihr ...

Wie verhalte ich mich Richtig, falls sie sich melden sollte?
Wie soll ich weiter Verfahren?

Grüße

Andy
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 15:22   #7
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.286
Schwierige Sache.

Ich würde nicht sagen, dass sie irgendwas Psychisches hat.Ich meine Du hast sie mit 19 kennengelernt und bis dahin durchleben junge Menschen oft noch zig Phasen der Entwicklung.
Wenn ich das so lese mit dem Drang nach Aufmerksamkeit und im Gegenzug die manipulative Mutter, kommt mir eher der Eindruck dass sie gehemmt ist, eigene Entscheidungen zu treffen die sie glücklich machen.Auf der einen Art will sie der Familie gefallen, auf der anderen aber noch Anerkennung und den verlust bei Dir spüren.

Davon mal abgesehen kann ich Dir ziemlich sicher sagen, das die eine mögliche Abneigung von ihrer Mutter, Dir gegenüber, von ihr selbst initiiert wurde.Immer dann wenn es Probleme gab, könnte sie zur ihrer Mutter gegangen sein und da eben Dampf abgelassen haben.Den Menschen mit einem ausgeprägten Drang nach Aufmerksamkeit scheuen das direkte Gespräch und spielen Menschen gegeneinander aus.Nicht immer ist es bösartig.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 15:30   #8
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.286
In dem Du erkennst, das Zuneigung und Interesse eine Basis ist, und ernst gemeint, im Interesse beider eine Chance darstellt.Wenn sie also was von Liebe faselt und Dich dann im nächsten Moment blockt, würde ich nicht darauf hoffen dass ihre Beziehung sie in ein Loch reißt, damit Du aus der zweiten Reihe Deine Chance bekommst.

Davon mal abgesehen wirkt dieser Thread sehr Ambivalent zu Deinem Hauptthread in dem Dich Leute bestärken dass es richtig ist wenn Du an Deiner Integrität festhältst, zum anderen erwähnst Du hier dass sie Mediakamente nimmt wegen ihrer Depressionen.Meiner Erfahrung nach wird das nicht so gern in Foren gesehen, wenn in dem einen Thread die Problematik so tragisch ist, und man in einem anderen vermittelt, dass man es fortführen will, noch dazu nur mit der hälfte der Wahrheit.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 16:04   #9
Andy-1982
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hmm, so sehe ich das auch, aber momentan ist sie ja auch auf Abstand ... Nein hoffen darauf tu ich nicht... die Frage nach einer Strategie kommt ja nicht von ungefähr, wenn es was gibt was man aktiv tun kann würde ich dies auch wahr nehmen ...

Es ist halt nicht einfach, das hier ist dann wohl ein missglückter Versuch das Ganze auf das wesentliche?!? zu beschränken ... Das mit der Integrität war ja auch der Wink von der Beratungsstelle. Tragisch ist die Problematik schon, das möchte ich ja nicht beschönigen, nur würde ich gerne wieder einen Neuanfang mit ihr anstreben, wenn auch dieser schwerer wird wie in wohl fast allen anderen "Neuanfängen" - aber ich mag auch dann für sie da sein auch wenn es mit diesem Depressionsleiden sehr schwer werden wird.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 16:09   #10
Andy-1982
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
...Denn Menschen mit einem ausgeprägten Drang nach Aufmerksamkeit scheuen das direkte Gespräch und spielen Menschen gegeneinander aus.Nicht immer ist es bösartig.
Oha, ich habe diesen Abschnitt zweimal gelesen, das fällt mir gerade wie Schuppen von den augen ... dieses Verhaltensmuster konnte ich oft bei ihr beobachten ...

Also ich hatte auch schon das ein oder andere Gespräch mit der Mutter, von Wunschschwiegersohn kann nicht die Rede sein, das hat sie mich oft genug wissen lassen ... wohl aber auch das es auch nocht "schlimmeres" gibt ... Allein schon durch die beiden Kinder aus einer vorherigen Beziehung hatte ich nicht den besten Stand. Beim Vater hingegen ist alles gut, da ist das Verhältnis wirklich gut gewesen...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, eigene wohnung, ruhe, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:12 Uhr.