Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2014, 11:17   #31
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo wepa14,

Zitat:
Zitat von wepa14 Beitrag anzeigen
ch bin kein Psychologe, aber genug Menschenkenntnisse um zu beurteilen zu können, dass er auf dem schmarotzertrip ist.
Greifst du sofort hart bei deiner Partnerin durch, ( fehlenden finanzielle Unterstützung), wenn ihr keinen Kompromiss findet?
wenn der Sohn deiner Freundin auf dem Schmarozertrip ist dann,
weil sie ihn so erzogen hat und er es nicht anders gelernt hat. Er
kann dafür erst einmal nichts, weil es genau die Werkzeuge sind,
welche ihm seine Mutter für sein Leben mitgegeben hat. Er wird
am Ende darunter leiden müssen und anecken, wo es nur geht.
Das kann, muss aber nicht zu einer Korrektur bei ihm führen. Er
wird mit dieser Einstellung aber unfähig sein, gesunde Beziehungen
führen zu können. Egal, ob diese die Arbeitswelt oder sein Privat-
leben betreffen usw. usf. Als Erwachsener trägt er nun selbst die
Verantwortung dafür, was er aus seinem Leben macht und was das
für Konsequenzen für ihn haben wird. Er wird da durch müssen, um
hieraus für sich lernen zu können. Ich beneide ihn keinesweg da-
rum.

Und wie gesagt, seine Mutter hat diesen Erziehungsstil so pflegen
und deine Hilfe nicht entsprechend annehmen, mit dir nicht an
einem gemeinsamen Strang ziehen wollen. Sie kann sich auf der
anderen Seite aber nicht nur die Rosinen rauspicken wollen und
dich auf der anderen Seite vor die Wand laufen lassen. Letzeres
hast du gefördert, weil du dich hiervon nicht abgegrenzt hast, in-
dem du ihr z.B. gesagst hättest, wenn du die Verantwortung für
ein fremdes Kind übernimmst, du sehr wohl auch von ihr, als er-
wachsene Frau und Hauptverantwortliche verlangen zu dürfen,
dass ihr zusammen hinter den Entscheidungen steht, die dieses
Kind betreffen, anstatt euch gegeneinander ausspielen zu lassen.
Wenn du der Ansicht warst, ihr Sohn solle eigentverantwortlicher
werden, steht dein Handeln, ihn dennoch finanziell zu unterstützen
hiermit nicht im Einklang, weil du ihn hierdurch selbst auch in
einer Unselbständigkeit hältst.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 11:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.09.2014, 11:30   #32
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo wepa14,

Zitat:
Zitat von wepa14 Beitrag anzeigen
Ich kann von einen 18 jährigen erwarten, das er gewisse Dinge annehmen muss. Pflichten, Arbeit Verantwortung für sich und die Mutter.
wie du siehst, kannst du das nicht. Es ist auch nicht deine Aufgabe,
ihn mit deinen Erwartungen und deinen Lebensvorstellungen zu über-
häufen. Es ist sein Leben, seine Eigenverantwortung und sein Schei-
tern, wenn er das Leben weiterhin so betrachten möchte, wie er es ge-
rade tut.

Du stärkst ihn mit deiner Haltung nicht, sondern du schwächst ihn da-
mit weiter in seinem Selbstwertgefühl. Ein Mensch lernt nicht durch Vor-
haltungen, sondern durch das Erleben. Für ihn hatte es bisher nie unbe-
queme Konsequenzen, wenn er gedankenlos seinem Egoismus folg-
te und Mama ausschöpfte. Also, weshalb sollte er hier etwas ändern wol-
len? Das ist doch total unsinnig.

Weshalb soll man sich freiwillig mit Arbeit, Pflichten und Verantwortung
belasten, wenn einem das Leben auch ohne dem alles bietet?

Du hast das als Kind womöglich anders gelernt, deshalb andere Werk-
zeuge für dein Leben mitbekommen und deshalb auch andere Ansichten.
Wenn du einen Draht zu ihm haben möchtest, lern erst einmal seine Welt
zu verstehen und ihn da "abzuholen", wo er steht.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 11:33   #33
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Zitat:
Zitat von wepa14 Beitrag anzeigen
HMeine Kinder wollten nicht in der gemeinsamen Wohnung übernachten, da sie sich nicht wohl gefühlt hatten und lieber nur mit mir zusammen gewesen waren. Ich habe die Kinder nicht abgewiesen oder draußen stehenlassen. Es war die Entscheidung der Kinder mich überall zu treffen, nur nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung.
Wie alt sind deine Kinder damals gewesen und was konkret hat da-
für gesorgt, dass sie sich dort nicht wohl fühlen konnten? Was hast
du dagegen getan?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 12:12   #34
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
wenn der Sohn deiner Freundin auf dem Schmarozertrip ist dann,
weil sie ihn so erzogen hat und er es nicht anders gelernt hat. Er
kann dafür erst einmal nichts, weil es genau die Werkzeuge sind,
welche ihm seine Mutter für sein Leben mitgegeben hat.
da muss ich aber mal dagegen halten, dass dies nur eine schwache Erklärung für das Verhalten eines Erwachsenen sein kann, der einfach nicht bereit und willens ist, Verantwortung zu übernehmen.

Keiner kann immer wieder seine ''Kindheit'' als Entschuldigung für Irgendwas nehmen - das zieht einfach nicht.

Es sei denn, er lebt als Eremit, nur dass ein Eremit ganz andere Sorgen haben dürfte, die das eigene Überleben betreffen.

Also bitte - der Herr Sohn kann ''sehr wohl dafür und er HAT auch alle Werkzeuge, wie jeder von uns!''

Hier dürften eher Besitzdenken und Eifersucht die erste Rolle spielen.
Ich würde ja mal die Mutter fragen, wie es kommt, dass sie glaubt, ihren erwachsenen Sohn derart hätscheln zu müssen - ist er krank? Oder war früher mal sein Leben bedroht?
Denn es muss etwas sein, von dem sie glaubt, es ihm ''schuldig'' zu sein.

Was sie nicht weiß, sie schadet damit ihrem Sohn mehr als ihm zu helfen damit.

Ihr kann auch mal was passieren. Und was dann?
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 15:33   #35
wepa14
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: 65
Beiträge: 50
Hallo gabimaus,
Du hast Recht. Nach der Zeit wurde mir klar, dass er viele Gewohnheiten von seiner Mutter an-und übernommen hatte.
Wer nicht gefordert und gefördert wird, kann sich nicht weiterentwickeln.

Ich glaube, weil sie sich vom leiblichen Vater sehr früh getrennt hatte. Da waf er 2-3 Jahre alt. Er ist bei seinen Großeltern aufgewachsen. Sie hat ihren Sohn nur am Wochenende gesehen.
wepa14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 15:58   #36
wepa14
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: 65
Beiträge: 50
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Wie alt sind deine Kinder damals gewesen und was konkret hat da-
für gesorgt, dass sie sich dort nicht wohl fühlen konnten? Was hast
du dagegen getan?
Sie waren 12 und 13 Jahre alt. Sie wollte enäherenPartnerin für"Papa" sein. Es ist möglich, dass sie zu schnell eine Beziehung zu meinen Kindern aufbauen wollte. Und sie es als aufdringlich aufgefasst haben. Das iist mein Gedanke. Gesagt haben sie es mir nicht.

Sie sahen ja, dass ihr Sohn die .meiste Zeit am PC saß. Bei den Kindern hat sie gemeckert. Es gab genug Möglichkeiten Vergleiche mit ihrem sohn anzustellen. Das ihr das nicht gefallen hat ist mir auch klar. Ich möchte nicht näher darauf eingehen um als Angeber dastehen!

LG Siggi
wepa14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 16:07   #37
wepa14
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: 65
Beiträge: 50
Entschuldige die vielen Fehler, ich schreibe vom Handy, da ich im Moment kein Internet habe.

Nach meinen Auszug hat sie mir gesagt, dass sie den Provider Vertrag übernehmen will. Das habe ich mir gedacht. Schade, jetzt hat er den ganzen Tag für sich. Die Mutter geht um 4 Uhr morgens aus dem Hause. 12.30 Uhr wieder zurück und um 17 Uhr zum Zweitjob bis 21 Uhr. Das Geld muss irgendwie verdient werden.
wepa14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 16:16   #38
wepa14
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: 65
Beiträge: 50
Seine Welt ist der PC mit Ballerspiele. Das ist nicht meine Welt. Ich bin auch sehr oft im Netz. Das Netz dient für mich als Informationsquelle. Jeder ist anders.

Lg
Siggi
wepa14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 16:35   #39
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo wepa14,

Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
da muss ich aber mal dagegen halten, dass dies nur eine schwache Erklärung für das Verhalten eines Erwachsenen sein kann, der einfach nicht bereit und willens ist, Verantwortung zu übernehmen.

Keiner kann immer wieder seine ''Kindheit'' als Entschuldigung für Irgendwas nehmen - das zieht einfach nicht.
es kommt nicht darauf an, ob du selbst zu dieser Einsicht gelangst
oder es nimmst, wie es nun mal ist aber, es bleibt dabei: ihm feh-
len diese Werkzeuge für´s Leben und daran trägt er keine Schuld,
denn er hat sich weder sein Leben, noch seine Eltern selbst aussu-
chen können. Dir fällt es offensichtlich sehr schwer, zu akzeptieren,
dass es neben deinem Lebensmodell noch andere und hierfür ihre
Gründe gibt. Und genau damit schadest du dem Jungen am Ende
noch mehr, weil es dir nicht gelingt, ihm Gutes zu tun, mit dei-
nen festgefahrenen und sehr einseitigen Ansichten. Du vermittelst
ihm hiermit untersschwellig die ganze Zeit, er würde als Mensch
nichts taugen und wunderst dich dann gleichzeitig, dass er sich
selbst nichts zutraut.
Frag dich mal, was dich eigentlich so vehement dazu antreibt, die-
sen Jungen ständig so abzuwerten. Man könnte fast annehmen, dass
du dahinter eigene Defizite kompensieren willst.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder mit solch einem Back-
ground eine vorgezeichnete, für ihr Leben erst einmal negative Per-
sönlichkeitsstruktur entwickeln, noch mehr, wenn man hier jetzt
auch noch lesen muss, dass weder sein Vater sich um ihn kümmern
wollte, noch seine Mutter für ihn mütterlich anwesend gewesen ist
und er sogar noch zu den Großeltern abgeschoben worden ist.
Von einer mütterlichen Anwesenheit kann man auch nicht reden,
wenn sie ihr Kind den ganzen Tag am PC hängen lässt und ihn nicht
darin fördert, sich zu verselbständigen, seine Fähigkeiten zu stärken
und ihn für das Leben zu begeistern.

Ihm trifft damit das selbe Schicksal, was seine Entwicklung betrifft,
wie verwahrloste Kinder. Und sein Verhalten entspricht einer sehr
narzisstischen Persönlichkeitsstruktur.

Für ihn wär es ein großes Glück, wenn er eine erwachsenen Person
zu seiner Seite bekäme, die ihn annimmt wie er ist und ihn darin
fördert, in seinem Leben, seinen Weg zu finden und von selbst zu
erkennen, mit welcher Behinderung er ins Leben geschickt worden
ist.

Du tust dem Jungen jedenfalls genauso wenig gut, wie es seine Mut-
ter tut. Und offensichtlich bist du hierin genauso wenig einsichtig,
obwohl es hier nicht um einen Wettstreit geht, wer wohl der Bessere
ist, sondern wenn, dann allein darum, wie man dem Jungen helfen
kann, aus diesem Dilemma nun als Erwachsener wieder heraus zu
finden und wie er lernt, sich trotz allem wert schätzen zu dürfen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 16:40   #40
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Zitat:
Zitat von wepa14 Beitrag anzeigen
Es ist möglich, dass sie zu schnell eine Beziehung zu meinen Kindern aufbauen wollte. Und sie es als aufdringlich aufgefasst haben. Das iist mein Gedanke. Gesagt haben sie es mir nicht.
Wenn es dich interessiert hätte, weshalb hast du deine Kinder
dann nicht gefragt, warum sie sich dort nicht wohl fühlen?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 16:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
26 jähtiger sohn, falsche mutterliebe

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.