Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2015, 19:43   #11
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Jetzt wollen wir erst einmal 1-2 Wochen uns nicht sehen und gucken ob sie dann Gründe gefunden hat, für das, was passiert ist.
Gründe? Besoffen und hemmungslos ?
Weil es die Gelegenheit gab?

Mein Gott - was willst Du denn nur von ihr hören? Es ist geschehen und nicht mehr zu ändern. Entweder vergibst Du ihr das oder du lässt es bleiben. Aber ''erklären'' lässt es sich einfach nicht, was aus einer Sufflaune heraus passiert.


Zitat:
Findet ihr es nicht auch seltsam, dass man mir Weihnachten solche Geschenke von Herzen macht, und einen Liebesbrief schreibt, und plötzlich so einen Schwenker hat? Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten?
nein - finde ich gar nicht seltsam - denn immerhin habt Ihr Euch meist gut verstanden. Mögen tut Ihr Euch auf jeden Fall irgendwie.

Für mein Dafürhalten trinkt sie zu viel und das wiederum macht den Menschen aus ihr, der sie gerade ist - nicht ''Fisch nicht Fleisch'' und launisch sowieso.

Ich kenne das und war auch nie wirklich zufrieden und auch nicht sicher, was meine Gefühle für Männer anging. Anfangs war ich verliebt wie wild - dann kühlte es schnell wieder ab und ich wollte das aber nicht, und ich war verzweifelt, weil ich unbedingt lieben wollte, aber nicht konnte.
Natürlich schob ich das auf die Männer - nicht auf mein Verhalten. Dass es an mir lag erkannte ich erst sehr viel Besäufnisse später und einige Beziehungen später.

Sicher, kann sein, Deine Freundin versucht, ehrlich zu sein und ganz sicher versucht sie auch verzweifelt, den anderen Kerl einfach nicht mehr an sich heran zu lassen - aber da ist etwas (sie wird nicht wissen, was es ist) ..und gerade, wenn sie getrunken hat, kann sie dem einfach nicht widerstehen.

Glaube mir bitte - das kann man nicht erklären. Das ist einfach eine Anziehung, die mit der Abhängigkeit zu tun hat, die sie wahrscheinlich auch mit dem Alkohol hat.

Auf jeden Fall wäre es gut, wenn sie mal eine ganze Weile den Alkohol meidet - ganz ehrlich.

Ich weiß, das liest Du nicht gerne - aber es könnte sehr aufschlussreich sein - auch für Dich
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 19:53   #12
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.286
Sie hat nichts gelernt aus der Situation und will es auch nicht.Ich vermute mal sie hatte auch Sex mit ihm.Nur das erklärt die "Komplexität" ihres Verhaltens, was ja eindeutig nur nach ihrer Nase geht.Erst ja, dann nein, dann wieder will sie Sicherheit usw.

Die Trennung war die beste Wahl.Sie hat sich am Ende, trotz deiner Inkonsequenz und das verzeihen, für sich selbst entschieden und gegen Dich.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 20:08   #13
Jeante
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7
Ich glaube nicht, dass sie mit der Kerl im Bett war. Sonst würde sie nicht von "emotionaler Abhängigkeit" sprechen. Wahrscheinlich hat er direkt gemerkt wie verlogen sie ist und hat sie dann links liegen gelassen. Ich kenne auch keinen Kiffer, der Liebesbriege schreibt. Klingt für mich alles sehr weit hergeholt. Wahrscheinlich konnte sie bei ihm nicht landen und hat dann ihren Bekannten (Dich) genommen, weil sie dachte sie könnte ihm damit eins auswischen. Dein ganzer Text handelt von dem Kerl. Anscheinend habt ihr viel von ihm geredet, von dir ging das bestimmt nicht aus. Wie gut kennst du den Mann?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Jeante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 10:16   #14
Kaesekuchen
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich glaube gar nicht mal, dass der andere Typ das Problem ist, sondern die Aufregung, die der Moment mit sich brachte. Und einer 20jährigen fehlt vielleicht Aufregung oder ähnliches, wenn sie mit einem Mann zusammen ist, der sich ihrer so super sicher ist. Er reagiert ganz gefasst auf die Offenbarung, sieht das alles nicht als Gefahr und will nach kurzer Zeit wieder normal weitermachen. Ziemlich unaufregend. Und vielleicht hat ihr auch ein bisschen Eifersucht gefehlt. Also hat sie das nicht entstandene Drama versucht endlich entstehen zu lassen und hat sich widersprüchlich verhalten. Hat sich zurückgezogen oder Liebesbekundungen geschrieben...

Ich vermute, du hast so selbstbewusst und gefasst reagiert, dass es auf sie fast desinteressiert gewirkt hat und eben auch so, als wärst du dich ihrer zu sicher. Wenn man bedenkt, dass sie 1 Jahr in so einem Nähe-Distanz-Desaster verbracht hat, braucht sie vielleicht auch einfach ein bisschen Drama in ihrem Leben?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 15:45   #15
hsbrg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7
@gabimaus: eben weil es aus dieser "Sauflaune" heraus passiert ist war ich ja so schnell bereit zu verzeihen. Aber das Problem liegt bei ihr, sie will den Grund dafür finden warum das passiert ist...
und mit dem Alkohol hast du völlig Recht. Habe ihr schon oft gesagt, dass sie unter Alkohol eine andere Person ist, und ich diese Person abstoßend finde. Sie hat sich auch schon oft entschuldigt, und es ging auch ne zeit lang gut, sie hat nicht viel getrunken und es lief auch alles. Komischerweise eskaliert es immer an diesem Weihnachtsball, genau wie letztes Jahr, da hatten wir auch total Streit weil sie sich völlig abgeschossen hat. Ich weiss nicht, aber dieser Termin scheint für sie und ihre Freundinnen irgendwie was zu sein, wo es immer eskaliert. Aber wie soll ich es ihr verbieten? Das muss sie ja alleine wissen...Ich habe nichts dagegen wenn sie mal trinkt, aber ich habe was gegen ihr Verhalten dann.

@jeante: Ja, ich kenne den Kerl. Waren zusammen in der Grundschule und später noch einige Jahre auf der weiterführenden, würde ihn nicht zu meinem Freundeskreis zählen (jetzt sowieso nicht mehr), aber ein Bekannter war er auf jeden Fall. D.h. ich kann mir ganz gut ein Bild von ihm machen. Außerdem hatte sie damals quasi die Wahl, denn als der Typ gemerkt hat, dass sie sich für mich interessiert, hat er damals viel getan um uns auseinander zu halten, was mir aber erst später aufgefallen ist. Vermutlich weil er Angst hatte, sie könnte sich in mich verlieben. Im Endeffekt sind wir uns näher gekommen und sie hat längere Zeit versucht um mich zu "kämpfen". Von daher gehe ich wirklich stark davon aus, dass sie mich nicht nur benutzt hat . Man verhält sich auch in einer Beziehung nicht so wie sie es getan hat, wenn das alles nur vorgespielt ist. Glaubt mir.

@Kaesekuchen: So ähnlich sehe ich das auch. Nennen wir es Aufregung, oder vielleicht anders gesagt: das Gefühl zu haben Kontrolle über den Typen zu haben der so lange die Kontrolle über sie hatte? Keine Ahnung...ich denke die ganze Aktion hatte wirklich ein Stück weit mit Erfahrung zu tun, die sie mit ihren 20 Jahren vielleicht einfach noch nicht hat...Natürlich kann ich nicht in sie hineinschauen, aber ich habe das Gefühl, sie weiß mit ihren 20 Jahren einfach nicht was sie will. Ich hingegen kann nach dem, was ich so erlebt hab, vielleicht einfach schon deutlicher sagen, was ich will...

Naja, sie hat zu mir gesagt, dass sie die Trennung nur macht, um mit mir wieder glücklich zu werden. Sie will in dieser Zeit einfach ihr Kopfchaos sortieren und herausfinden, was mi ihr los ist. Ich zitiere " Ich erkenne mich gar nicht mehr wieder und das hast du nicht verdient". Sollte ich allerdings herausfinden, dass sie in unserer Trennungszeit was mit anderen Typen haben sollte, gebe ich der Beziehung keine Chance mehr. Sie muss sich nicht vor mir rechtfertigen, denn wir sind nicht zusammen in der Zeit, aber das würde mir nur zeigen dass ich ihr nicht so wichtig bin.


Und ich weiss, für viele von euch kommt ihr Verhalten verlogen rüber. Aber so ist sie nicht. Sie ist einer der ehrlichsten Personen, die ich kenne. Sie hätte mir das mit dem Kuss gar nicht erzählen brauchen, wäre mir sowas passiert, hätte ich sehr gut überlegt ob ich es ihr überhaupt sage um die Beziehung nicht zu gefährden. Und die Beziehung war auch schön, keine Frage, die schönste die ich bis jetzt hatte. Wir waren wirklich wie Pech und Schwefel. Von daher würde ich der Beziehung gerne eine neue Chance geben, aber eben nur unter den Rahmenbedingungen, dass sie sich darüber klar wird, was sie will.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von hsbrg (11.01.2015 um 15:55 Uhr)
hsbrg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 16:09   #16
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
hsbrg @gabimaus: eben weil es aus dieser "Sauflaune" heraus passiert ist war ich ja so schnell bereit zu verzeihen. Aber das Problem liegt bei ihr, sie will den Grund dafür finden warum das passiert ist...
und mit dem Alkohol hast du völlig Recht. Habe ihr schon oft gesagt, dass sie unter Alkohol eine andere Person ist, und ich diese Person abstoßend finde. Sie hat sich auch schon oft entschuldigt, und es ging auch ne zeit lang gut, sie hat nicht viel getrunken und es lief auch alles. Komischerweise eskaliert es immer an diesem Weihnachtsball, genau wie letztes Jahr, da hatten wir auch total Streit weil sie sich völlig abgeschossen hat. Ich weiss nicht, aber dieser Termin scheint für sie und ihre Freundinnen irgendwie was zu sein, wo es immer eskaliert. Aber wie soll ich es ihr verbieten? Das muss sie ja alleine wissen...Ich habe nichts dagegen wenn sie mal trinkt, aber ich habe was gegen ihr Verhalten dann.
ich schrieb Dir aber auch noch was zu dem Verhalten ihrem Ex gegenüber - da hast Du die Erklärung zu ihrem Verhalten, von dem sie sagt, dass sie es selbst nicht versteht !

Hier nochmals, zum besseren Verständnis:

Zitat:
Sicher, kann sein, Deine Freundin versucht, ehrlich zu sein und ganz sicher versucht sie auch verzweifelt, den anderen Kerl einfach nicht mehr an sich heran zu lassen - aber da ist etwas (sie wird nicht wissen, was es ist) ..und gerade, wenn sie getrunken hat, kann sie dem einfach nicht widerstehen.
Zitat:
Glaube mir bitte - das kann man nicht erklären. Das ist einfach eine Anziehung, die mit der Abhängigkeit zu tun hat, die sie wahrscheinlich auch mit dem Alkohol hat.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2015, 20:07   #17
hsbrg
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7
Jetzt packt mich der Schmerz erst richtig - die Situation überlastet mich unglaublich

Hallo liebes Forum...

vielleicht haben einige von euch meinen anderen Thread verfolgt "Plötzlich Abstand - wie verhalten?".

Tja, jetzt ist es dazu gekommen, dass wir uns getrennt haben. Auf unschöne Art und Weise...

Letzte Woche Samstag habe ich meine ex auf einer Party getroffen, und später gesehen wie sie volltrunken mit einem Kerl rumgeknutscht hat. Tja, das hat mir das Herz gebrochen. Nachdem ich die ganze Nacht vor Wut und Enttäuschung nicht schlafen konnte, bin ich am nächsten Tag zu ihr gefahren und hab ihr ihre Sachen gebracht, mit ihr kurz geredet, dass mich das unglaublich verletzt hat und ich mit so einer Person nichts mehr zutun haben will. Hab daraufhin ihre Nummer gelöscht, auf Facebook gelöscht und das ganze ist jetzt 5 Tage her. Als ich bei ihr war, und ihr das gesagt habe saß sie nur da, mit Tränen in den Augen und hat gesagt dass es ihr unendlich Leid tut, sie so betrunken war dass sie nichts mehr weiß (Klasse Entschuldigung) und dass ich was Besseres verdient hätte. Dann hat sie noch leise gesagt, dass sie mich doch noch lieben würde.

Ich dachte, besonders nach der Wut nach diesem Abend ich komme mit der Trennung klar, aber heute wird mir wieder bewusst, dass ich dieses Mädel so sehr liebe, nach all dem was sie getan hat. Mein Kopf will sie nicht wieder, aber mein Herz blutet. Ich weiß, dass ich nicht erwarten kann nach 5 Tagen alles verarbeitet zu haben, aber ich komme ja nicht mal dazu. Schreibe nächste Woche Klausuren und ich kann mich überhaupt nicht konzentrieren. Das ist ein Teufelskreis: ich muss lernen - kann deshalb nichts unternehmen - schaffe es nicht zu lernen - sitze den ganzen Tag zu Hause, alleine mit meinen Gedanken. Bin schon am überlegen die 2te Prüfung für dieses Wintersemester zu verschieben...Mag schwach klingen, aber ich weiss nicht wie ich dafür lernen soll.

Bei der Trennungsbewältigung heisst es immer, man soll sich die negativen Seiten vor Augen führen. Bei meiner Liste überwiegen leider reichlich die Positiven...

Ich ertappe mich selber immer dabei zu hoffen, dass die Kontaktsperre sie bewegt zurück zu mir zu kommen, dabei weiß ich doch sowieso, dass es keinen Sinn mehr hat? Und trotzdem die Hoffnung, das macht mich kaputt...

Wieso tut ein Mensch sowas? Vor 8 Wochen predigt sie mir noch wie glücklich sie sei, überrascht mich mit Kerzen zu hause und einem romantischen Abend, war mit mir bei einem Ausflug, wo sie meinte, dass ich ihr Seelenverwandter sei, bat mich immer, nach der Uni kurz bei ihr vorbeizukommen damit sie mich wenigstens mal in den Arm nehmen kann, wir haben uns verhalten wie 2 Verliebte die gerade zusammengekommen sind. Nach knapp 1 1/2 Jahren. Macht mir zu Weihnachten einen Kalender, mit Fotos von uns, mit Liebeszitaten drauf und schreibt mir einen Brief, wie sehr sie sich aufs nächste Jahr freut. Ist diese Frau schizophren? Das macht doch alles gar keinen Sinn...

Dann küsst sie betrunken auf einer Party einen anderen, es gab riesen Zoff, sie wollte ne Auszeit, meldet sich aber nach 2 Tagen schon wieder, sie würde mich so vermissen, sie hätte einen Fehler gemacht und weiß dass ich ihre große Liebe sei. Schreibt mir noch, dass sie sich gar nicht vorstellen will wie es ist getrennt zu sein (wie paradox?!) und dass sie den Zustand nicht aushalten würde. Ich schwebte wieder auf Wolke 7 und dachte alles wird gut.
Dann wieder einige Tage später:"Wir müssen reden." Toll, sehr gutes Zeichen.
Sie könne mit ihrem Gewissen nicht leben und wir müssen erst einmal getrennte Wege gehen, damit sie einige Dinge in sich selbst klären kann.
Wir stehen weiter in Kontakt. Wieder ein paar Tage später sagt sie mir, sie ist sich sicher dass sie mich liebt und wir bald wieder ein Paar werden können. Und dass sie froh ist, dass ich das Thema "uns" noch nicht aufgegeben habe. Ich Dummkopf lasse natürlich alles mit mir machen in der Hoffnung sie kommt wieder zur Vernunft. Pustekuchen. Wieder Tage später wird sie immer abweisender und knutscht am Ende diesen Typen auf der Party. Das alles innerhalb von 3 Wochen. So ein Verhalten ist doch krank? Hätte es sich angedeutet, dass es zwischen uns nicht mehr läuft, würde ich die Trennung vermutlich viel besser verstehen können. Sie hat uns aus dem Paradies gerissen. Wir haben eigentlich so gut zusammengepasst, und es ist unglaublich schwer mir eingestehen zu müssen, dass ich mich 1 1/2 Jahre in dieser Person getäuscht habe. Sie hat mir das Herz gebrochen und trampelt dann noch drauf rum indem sie wen anders vor meinen Augen küsst. Ich komme gar nicht klar, mit der ganzen Situation nicht. Mein Selbstwertgefühl ist gleich 0 zurzeit.

Gestern hab ich sie im Einkaufszentrum gesehen als ich mit ein paar Kommilitonen da war. Es hat sich so angefühlt als reißen alle Wunden wieder auf, nur weil ich sie gesehen habe. Ich fühle mich so leer, habe an nichts mehr Spaß und er Fakt dass ich Freitagsabends nichts besseres zutun habe als euch mit meinem Leid vollzuspammen zeigt, dass ich echt am Ende bin.

Ich weiß dass an dem Sprichtwort "Zeit heilt alle Wunden" was dran ist, aber zurzeit sehe ich nur einen schwarzen Tunnel ohne Ende. Sie war die Liebe meines Lebens, und ich habe ihr mein Herz geschenkt...das war's dann wohl..
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
hsbrg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 02:19   #18
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.286
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Sie hat nichts gelernt aus der Situation und will es auch nicht.Ich vermute mal sie hatte auch Sex mit ihm.Nur das erklärt die "Komplexität" ihres Verhaltens, was ja eindeutig nur nach ihrer Nase geht.Erst ja, dann nein, dann wieder will sie Sicherheit usw.

Die Trennung war die beste Wahl.Sie hat sich am Ende, trotz deiner Inkonsequenz und das verzeihen, für sich selbst entschieden und gegen Dich.
Interessanterweise war mein Beitrag genau der einzige den Du nicht kommentierst hast.War dir die Wahrheit zu hart?

Es ist völlig egal was Du willst, was glaubst oder was Du Dir wünschst.Mit diesem Mädel wirst Du niemals glücklich.Dein Problem ist, dass Du in der Rolle des Opfers völlig ausgehst.Sie kann tun und lassen was sie will, denn Deine komische Liste hat ja mehr positive Eigenschaften als negative.

Zitat:
Sie hat uns aus dem Paradies gerissen. Wir haben eigentlich so gut zusammengepasst, und es ist unglaublich schwer mir eingestehen zu müssen, dass ich mich 1 1/2 Jahre in dieser Person getäuscht habe. Sie hat mir das Herz gebrochen und trampelt dann noch drauf rum indem sie wen anders vor meinen Augen küsst. Ich komme gar nicht klar, mit der ganzen Situation nicht. Mein Selbstwertgefühl ist gleich 0 zurzeit.
Nichts davon hat sie gemacht.Du bildest Dir ein das es so wäre.Trenn Dich endlich und hör auf zu träumen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2015, 15:02   #19
gabimaus
abgemeldet
..Kinder, Ihr träumt alle zu viel und habt Vorstellungen im Kopf, die einfach an Idealismus grenzen.

So ist das Leben aber nicht!

Wer raus geht, unter die Leute, der wird unter Alkoholeinfluss eben auch Dinge tun, die er hinterher bereut.

Bleibt eigentlich nur noch die Frage, warum ist der Drang so groß, sich immer wieder unter die Leute zu bringen?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, fremdgehen, herzschmerz, ratlos, trauer, trennung, verhalten

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:21 Uhr.