Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.06.2015, 13:26   #1
Capo
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Köln
Beiträge: 9
Initiierte oder gewachsene Zweifel?

Hallo Zusammen!

Das ist mehr eine Verständnissache als ein Rettungsversuch, aber ich hätte tatsächlich nichts dagegen, wenn ich daraus etwas mitnähme.

Ich bin eine Beziehung mit einer jungen Frau eingegangen, wo es nicht so intensiv rosa war, wie es vielleicht im Alter von 14 vorkommt. Etwas weniger Prickeln, aber dafür enorm bodenständig.

Attraktivität (sie bemängelte zwar immer, dass sie weniger heiß sei, als meine EXen, aber das für mich kein Thema), Persönlichkeit, wie sie Dinge tut, welche sie tut, wann ie sie tut, persönliche Vorlieben, alles passt super und der Sex war für beide grandios.

__________________

Was meine Freundin betrifft: Von einem wundervollen Tag (Donnerstag) auf das Wochenende darauf (Sonntag), war plötzlich alles anders. Wir waren bei ihren Eltern und diese drängten sie auf bspw. Selbstständigkeit, Versicherungen und, und, und.. Danach war sie wie ausgewechselt und wirkte überfordert.

Dann wollte sie erst Zeit für sich und jetzt hat sie so starke Zweifel, dass sie die Partnerschaft wohl nicht fortführen kann oder möchte. Sie liebt mich, der Sex ist super, die gemeinsame Zeit auch. Sie genießt mich einfach, aber mittlerweile weiß sie nicht, ob das in 10 Jahren mit mir immer noch so wäre.

_____________________

Ich habe mein eigenes Leben, Treibe Sport, habe Hobbies, einen Job, bin politisch aktiv, aber habe trotzdem genügend Zeit für die Beziehung gefunden. Ich will ja nicht leben und nebenher etwas beziehen, ich möchte das Leben partnerschaftlich teilen.

Ich verstehe den Sinn nicht ganz. Auch, wenn ich jemanden treffe und Glaube (Er/Sie ist es!), kann es sein, dass ich nach 2 Monaten keine Lust mehr habe. Bei unserem Treffen nach der "Pause" hat sie meine Hand gehalten, mich mehrfach geküsst, umarmt, gedrückt... Wo genau liegt jetzt der Grund, das Ganze einfach wegzuwerfen?

Ich gebe Ihr ja auch gerne Zeit, aber ich geh mal davon aus, der Regelfall zu sein und ich kann nur sehr schwer Geduld demonstrieren. Mehrere Tage ohne Kontakt, das bringt mich um.

Wie kann ich sie davon überzeugen, dass sie sich selbst limitiert, eine reine Kopfsache eben, ohne ihre Motive als lächerlich abzustempeln? Ich möchte sie ja verstehen.

Wie kann ich ihr Liebe und Verlangen demonstrieren, ohne mich als dauernd verfügbar oder niedrig zu kennzeichnen? Ich sehe ja nun nicht ein, dass ich mich aufgebe. Ich möchte ja auch Glücklich sein und keine Dienstleistung erbringen.

Mich abzulenken mit Dates und/oder Sex wäre zwar durchaus möglich, aber ich möchte nicht, dass sie das tut, also lass ich das. Ich bin auch sehr aktiv und lenke mich mit allem möglichen ab, aber nachdem die Verlustangst dem einfachen Verlangen nach dieser Person gewichen ist, ist das eine monumentale Leere, die mir sagt, dass ich dieses "Scheiß drauf" erst einmal nicht zur Anwendung bringen möchte.


Danke und LG
Daniel
Capo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2015, 13:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Capo, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 13.06.2015, 22:15   #2
Lao-bay-bay
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 1.653
Zitat:
Zitat von Capo Beitrag anzeigen
Sie liebt mich, der Sex ist super, die gemeinsame Zeit auch. Sie genießt mich einfach, aber mittlerweile weiß sie nicht, ob das in 10 Jahren mit mir immer noch so wäre.
Solch ein Unsinn. Natürlich weiß sie das nicht. Woher auch? Wer kennt schon die Zukunft? Also wenn das der Grund sein soll, dann wäre ich an deiner Stelle auch verwundert.
Sie verlangt ja sozusagen indirekt die Erkenntnis, dass es in 10 Jahren mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit immernoch schön mit dir ist... wie soll das bitte gehen? Diese Zweifel sind irreal und unbegründet.
Frage sie doch mal, wie sie herausfinden will, ob jemand (oder speziell du) in 10 Jahren für sie noch interessant ist. Das interessiert mich nicht nur persönlich sondern zeigt dir auch deine Möglichkeiten und Grenzen. Momentan hat sie dich ja im Prinzip zur Passivität verdammt.

Wir können über die Vergangenheit sinieren. Wir können von der Zukunft träumen. Aber nur in der Gegenwart können wir leben. Es liegt an uns, was von den dreien wir tun wollen.
Lao-bay-bay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 13:06   #3
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von Lao-bay-bay Beitrag anzeigen
Wir können über die Vergangenheit sinieren. Wir können von der Zukunft träumen. Aber nur in der Gegenwart können wir leben. Es liegt an uns, was von den dreien wir tun wollen.
Schöner Absatz.

@Fragesteller

Ich sehe zwei Möglichkeiten:

1.) Die faule Ausrede. Dem Partner suggerieren, dass er alles ist aber im selben Atemzug diesen auf Abstand halten um sich nach etwas besserem umzuschauen.

2.) Nicht frei für eine Beziehung. Sie hat wohl irgendwelche Altlasten (Enttäuscht, Depressionen etc) die sie nicht befähigen eigene Entscheidungen zu treffen. Denn der beste Schutz ist für diese Menschen, wenn sie sich von dem abwenden was sie glücklich macht, aus Angst vor de Unglücklich sein. Hierbei ist nur wichtig wie man es selbst sieht. Und das ist meist immer die Erkenntnis, das solche Menschen einen fast immer "mit runter ziehen".
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:44   #4
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.298
Zitat:
Zitat von Capo Beitrag anzeigen
Sie genießt mich einfach, aber mittlerweile weiß sie nicht, ob das in 10 Jahren mit mir immer noch so wäre.
Rein logisch betrachtet ist die Aussage wie hier schon dargelegt wurde ziemlich blödsinnig. Ich vermute eher, dass sie ganz genau weiß, dass du nicht ihr Mann für die Zukunft bist. Aus welchem Grund auch immer. Und dass sie das nur nicht so direkt sagen wollte.

Für mich klingt das, als wäre für den Moment alles okay und sie mag die Zeit mit dir, ihr habt Spaß... aber sie kann sich dich nicht als Vater ihrer Kinder vorstellen. Das war jedenfalls mein erster Eindruck beim Lesen.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 22:52   #5
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Rein logisch betrachtet ist die Aussage wie hier schon dargelegt wurde ziemlich blödsinnig. Ich vermute eher, dass sie ganz genau weiß, dass du nicht ihr Mann für die Zukunft bist. Aus welchem Grund auch immer. Und dass sie das nur nicht so direkt sagen wollte.

Für mich klingt das, als wäre für den Moment alles okay und sie mag die Zeit mit dir, ihr habt Spaß... aber sie kann sich dich nicht als Vater ihrer Kinder vorstellen. Das war jedenfalls mein erster Eindruck beim Lesen.
Warum thematisiert man das überhaupt? Immerhin sollte man ja so viel Hirnschmalz haben, anzunehmen, dass der Partner vielleicht auch so denkt und eben sich auch nicht die Zukunftsfrage stellt.Und wenn doch, eher ablehnend reagiert alleine schon wegen der Option, die ja nur vom Partner in den Raum gestellt wird. Im voraus zu planen wie lange man zusammenbleiben "will", wäre das gleiche dem Partner zu nötigen die nächsten 10 Jahre die gleiche Kleidung zu tragen.

Ich tippe eher auf völligen Realitätsverlust mit Disney-Denken. Wer sich derartig um eine Beziehung bringt, aber noch vorgibt irgendwelche Gefühle zu haben, sollte allenfalls mit Puppen spielen aber keine Beziehungen einzugehen.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehungspause, sicherheit

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.