Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.07.2015, 09:16   #1
hellothere
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Sein Verhalten verstehen

Hallo zusammen

Nach ein bisschen mehr als 2 Jahre hat mein Ex mit mir schluss gemacht.

Der Grund: Ich hatte zu viel stress (Schule, Arbeit und Familie) und war deshalb ziemlich schnell auf 180 auch wenn es nur Kleinigkeiten war. Ich war durch all den Stress zusammengebrochen und konnte wirklich jeden Tag nur noch weinen. Wir haben uns deshalb auch oft gestritten.

Nachdem er schluss gemacht hat, hat er mir noch gesagt das er mich sehr liebt. 4 Wochen später wollte er es nochmals probieren, in der Hoffnung das wir wieder zusammen kommen. Ich habe das dann abgelehnt, da ich die Beziehung wollte und er es nur hofft und eigentlich gar nicht mehr daran glaubt. Alleine das durchstehen konnte ich nicht und er meinte auch, dass er mich nicht mehr liebt. Ich sah halt keinen Sinn mehr, um die Beziehung zu kämpfen.

1 Monat später hatten wir wieder kontakt. Dabei merkte ich, dass wir nicht normal miteinander umgehen konnten und habe deshalb ihn gefragt, ob wir uns nicht treffen können um uns richtig auszusprechen. Nicht alles per Whatsapp, weil es sonst nur Missverständnisse gibt. Danach schrieb er mir, dass die Beziehung nichts für ihn war, weil wir uns persönlich nicht so gut kennen. Wir standen uns auch gar nie so nah. Das läge nicht nur an mir sondern auch an ihm.

In den letzten 1/2 Jahre standen wir uns wirklich nicht mehr so nahe (durch Stress etc). Das Reden über Gefühle, Sorgen etc. viel aus. Aber das er sonst die 1 1/2 Jahre in der wir uns sehr nahe gestanden haben, einfach so vergisst, hat mich so richtig verletzt. Deshalb ist mir auch "ich hasse dich unendlich" ausgerutscht. Danach meinte er, ich verdrehe alles, deshalb konnte er auch nie mit mir reden, weil ich sonst ausraste und ich lebe in meinen eigenen Welt. Alles muss immer nur um mich gehen. Danach fragte ich ihn, woher er es weiss, dass ich dann ausraste und ihn nicht verstehen würde. "Ich weiss es einfach" kam dann.. Solche Menschen wie ich mache ihm fertig. Nachdem hat er mir die Freundschaft gekündigt und im Whatsapp geblockt. Einen Tag später habe ich ihm einen Brief geschrieben. Das es mir halt sehr leid tut, was ich gesagt habe. Habe ihm erklärt, wieso ich in den letzten 1/2 Jahre so aggressiv drauf war. Und egal was geschehen ist oder wird, ich werde immer seine Gefühle respektieren und ihn lieben, weil er mir wirklich wichtig ist und ich ihn nicht einfach aus mein Leben schliessen kann. Ich bat ihn nochmals um einen Treffen, damit wir uns mal verstehen und es nicht mit Missverständnisse endet.

Er meinte, dass es ihm viel Überwindung kostet, aber wir könnten uns ein letztes mal treffen. Einen Tag später nahm er das zurück und wünscht mir alles gute. Ich lasse ihn jetzt auch in Ruhe und versuche damit abzuschliessen. Aber das er jetzt ein falsches Bild von mir hat und die Beziehung quasi nichts für ihn war, macht mich halt schon sehr traurig.

Dennoch wie soll ich sein Verhalten verstehen? Wie kann man nur so eiskalt zu jemanden sein, die einem mal so wichtig war und man geliebt hat? Und ich habe das Gefühl, dass er mich nicht verstehen will und von mir verlangt, ihn verstehen zu müssen.

Was meint ihr dazu? Bin ich ihm so egal geworden? Ich weiss, wir hatten keine einfache Zeit gehabt.. aber ich würde trotzdem mich nie ihm gegenüber so benehmen.. Kennt ihr die Situation? Gab es irgendwann mal wieder Kontakt oder sogar Annäherung?

Geändert von hellothere (04.07.2015 um 09:20 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 09:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo hellothere, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 04.07.2015, 10:07   #2
Sara1991
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2015
Ort: NRW
Beiträge: 10
Eine Beziehung soll doch Spaß machen. Man muss die zeit die man zusammen hat, miteinander genießen, lachen und der Partner sollte eine Bereicherung darstellen.
Wenn ich ehrlich bin, hast du mit deinem "aggressiven" verhalten, dass damit unmöglich gemacht.
Er hat auch kein falsches Bild von dir. Er weiß doch wie du bist und entschuldigt hast du dich auch. Das war auch gut. Aber nochmal auf ihn zu gehen solltest du nicht mehr!
Aber selbst wenn ihr jetzt wieder zusammen kommt. Es wird sich nicht viel ändern.
Das einzige Rezept bei euch ist wirklich ZEIT. Du brauchst Zeit für dich und er am meisten.

Warte einfach ab und mach nichts mehr. Versuch dir über dein Verhalten im klaren zu sein. Wieso du die letzte zeit so empfindlich warst.
Das er noch Gefühle hat, will ich garnicht bezweifeln, aber ihr solltet wirklich auf Abstand erstmal gehen.

Entweder er meldet sich irgendwann wieder (das glaube ich auch) oder halt nicht.
Ein Mann braucht meistens etwas länger, bis er merkt dass ihm eine Frau fehlt.
Also zeig ihm, dass du ganz gut ohne ihn klar kommst, das beste aus deinem Leben machst und warte ab wird dir auch gut tun

Alles Gute
Sara1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 16:32   #3
hellothere
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Sara1991 Beitrag anzeigen
Eine Beziehung soll doch Spaß machen. Man muss die zeit die man zusammen hat, miteinander genießen, lachen und der Partner sollte eine Bereicherung darstellen.
Wenn ich ehrlich bin, hast du mit deinem "aggressiven" verhalten, dass damit unmöglich gemacht.
Er hat auch kein falsches Bild von dir. Er weiß doch wie du bist und entschuldigt hast du dich auch. Das war auch gut. Aber nochmal auf ihn zu gehen solltest du nicht mehr!
Aber selbst wenn ihr jetzt wieder zusammen kommt. Es wird sich nicht viel ändern.
Das einzige Rezept bei euch ist wirklich ZEIT. Du brauchst Zeit für dich und er am meisten.

Warte einfach ab und mach nichts mehr. Versuch dir über dein Verhalten im klaren zu sein. Wieso du die letzte zeit so empfindlich warst.
Das er noch Gefühle hat, will ich garnicht bezweifeln, aber ihr solltet wirklich auf Abstand erstmal gehen.

Entweder er meldet sich irgendwann wieder (das glaube ich auch) oder halt nicht.
Ein Mann braucht meistens etwas länger, bis er merkt dass ihm eine Frau fehlt.
Also zeig ihm, dass du ganz gut ohne ihn klar kommst, das beste aus deinem Leben machst und warte ab wird dir auch gut tun

Alles Gute
Ich bin total deine Meinung! Bevor ich stress hatte, verstanden wir uns sehr gut und haben auch eine sehr schöne Zeit miteinander gehabt.
Alles hat sich eben geändert seit ich 2 Jobs habe, viel arbeiten musste und das oft von 8 bis 22 Uhr und dies auch am Wochenende. Zu Hause hatte ich auch stress. Dazu kommt auch noch das ich mich für eine wichtige Aufnahmeverfahren vorbereiten musste. Mir ist alles über den Kopf gewachsen. Für die sehr schlechte Zeit tut es mir wirklich sehr leid. Mich macht es halt sehr traurig, dass er mich so schnell aufgibt bzw. die Beziehung, obwohl er genau weiss, dass wir eigentlich sehr gut miteinander hatten. Er hat mir auch sehr oft gesagt, dass ich seine grosse Liebe bin und noch eine Frau so geliebt hat.

Najaa war vllt auch nur so gesagt, weil er jetzt schon mit eine andere was am laufend hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 19:16   #4
Lao-bay-bay
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 1.653
Ich denke, dass du da überreagierst. Für mich erscheint es eher so, als wenn du ihm das Gefühl gabst, nicht geliebt zu werden. Keine Zeit, immer Stress, immer Streit und dann deine Verbalinjurien... dass tut weh.

Ich vermute stark, dass er mehr verletzt ist als du und dass er sich aus selbstschutz distanziert. Er will einfach kein Leid mehr durch dich erfahren und versucht abzuschließen.
Lao-bay-bay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 21:56   #5
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.113
Hallo hellothere,

hast du schon mal darüber nachgedacht, dass hinter deiner "schlechten
Phase" eine Depression stecken könnte? Vielleicht solltest du dich zu-
nächst näher damit bzw. überhaupt mit dir selbst auseinander setzen.

Denn das hier, z.B.:

Zitat:
Zitat von hellothere Beitrag anzeigen
Aber das er jetzt ein falsches Bild von mir hat ...
empfinde ich persönlich schon als eine echt krasse Aussage deinerseits.
Krass, weil sie mir viel über deine Persönlichkeit verrät und ich mir da-
bei jetzt schon sicher sein kann, dass dir das auch nicht gefallen würde.

Deshalb kurz der Versuch zur Erklärung: er darf und muss dich auch an-
ders sehen, als du selbst dich siehst bzw. gern sehen möchtest. Daran
ist nichts schlimm, es sei denn, ein Mensch möchte dich mit der Schilde-
rung des Fremdbildes nur manipulieren, was ich bei deinem Freund be-
zweifle.

Er hatte Zeit genug, um Abstand zu dir zu gewinnen und ob es dir gefällt
oder nicht, was er über dich denkt, es könnte sich lohnen mal darüber
nach zu denken und das Ganze mit seinem Selbstbild zu vergleichen.
Auch, um z.B. zu verstehen, weshalb es hier und da zu Missverständ-
nissen kam bzw. immer wieder kommt. Und dabei geht es nicht darum,
ihm "mal klarmachen zu müssen", dass er völlig falsch liegt, sondern da-
rum, darüber nachzudenken, mit welchen Verhaltensweisen man selbst
zu diesem Eindruck verhilft. Im Grunde hat er von dir den Eindruck, dass
du nicht gerade kritikfähig und eher egozentrisch bist. Nach meinem er-
sten Eindruck könnte ich mich dem anschließen. Allein aufgrund deiner
Schilderungen im Eingangspost. Und wenn das so ist, heißt das nicht,
dass du deshalb ein schlechter Mensch oder gar weniger liebenswert
bist.
Aber, vielleicht überwiegen deine persönlichen Probleme derzeit derart,
dass du gar nicht in der Lage bist, der Mensch sein zu können, der du
eigentlich gern wärst. Und vielleicht bist du deshalb tatsächlich derzeit
sehr selbstgerecht und aufgrund deiner misslichen Lage nicht kritikfähig,
um gefühlt nicht noch "schlechter" da zu stehen.

Aber eigentlich wollte ich nur darauf eingehen, dass du einem anderem
Menschen doch nicht diktieren kannst, wie sein Bild über dich ist, welches
man im Übrigen nicht umsonst "Fremdbild" nennt, weil es eben nicht
dein eigenes Bild über dich selbst ist.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 22:01   #6
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.113
Zitat:
Zitat von hellothere Beitrag anzeigen
...Bevor ich stress hatte... Zu Hause hatte ich auch stress. Dazu kommt auch noch das ich mich für eine wichtige Aufnahmeverfahren vorbereiten musste. Mir ist alles über den Kopf gewachsen. Für die sehr schlechte Zeit ...
Distress- erkundige dich mal ordentlich hierzu.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 23:09   #7
hellothere
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo hellothere,

hast du schon mal darüber nachgedacht, dass hinter deiner "schlechten
Phase" eine Depression stecken könnte? Vielleicht solltest du dich zu-
nächst näher damit bzw. überhaupt mit dir selbst auseinander setzen.

Denn das hier, z.B.:



empfinde ich persönlich schon als eine echt krasse Aussage deinerseits.
Krass, weil sie mir viel über deine Persönlichkeit verrät und ich mir da-
bei jetzt schon sicher sein kann, dass dir das auch nicht gefallen würde.

Deshalb kurz der Versuch zur Erklärung: er darf und muss dich auch an-
ders sehen, als du selbst dich siehst bzw. gern sehen möchtest. Daran
ist nichts schlimm, es sei denn, ein Mensch möchte dich mit der Schilde-
rung des Fremdbildes nur manipulieren, was ich bei deinem Freund be-
zweifle.

Er hatte Zeit genug, um Abstand zu dir zu gewinnen und ob es dir gefällt
oder nicht, was er über dich denkt, es könnte sich lohnen mal darüber
nach zu denken und das Ganze mit seinem Selbstbild zu vergleichen.
Auch, um z.B. zu verstehen, weshalb es hier und da zu Missverständ-
nissen kam bzw. immer wieder kommt. Und dabei geht es nicht darum,
ihm "mal klarmachen zu müssen", dass er völlig falsch liegt, sondern da-
rum, darüber nachzudenken, mit welchen Verhaltensweisen man selbst
zu diesem Eindruck verhilft. Im Grunde hat er von dir den Eindruck, dass
du nicht gerade kritikfähig und eher egozentrisch bist. Nach meinem er-
sten Eindruck könnte ich mich dem anschließen. Allein aufgrund deiner
Schilderungen im Eingangspost. Und wenn das so ist, heißt das nicht,
dass du deshalb ein schlechter Mensch oder gar weniger liebenswert
bist.
Aber, vielleicht überwiegen deine persönlichen Probleme derzeit derart,
dass du gar nicht in der Lage bist, der Mensch sein zu können, der du
eigentlich gern wärst. Und vielleicht bist du deshalb tatsächlich derzeit
sehr selbstgerecht und aufgrund deiner misslichen Lage nicht kritikfähig,
um gefühlt nicht noch "schlechter" da zu stehen.

Aber eigentlich wollte ich nur darauf eingehen, dass du einem anderem
Menschen doch nicht diktieren kannst, wie sein Bild über dich ist, welches
man im Übrigen nicht umsonst "Fremdbild" nennt, weil es eben nicht
dein eigenes Bild über dich selbst ist.
Also ich sage auch nicht, dass er jetzt nicht von mir halten darf, was er will. Ich weiss es selber, dass ich viel falsches gemacht habe und zum Teil sehr egoistisch gewesen war. Wenn ich zurückschaue, erkenne ich mich selber nicht mehr. Aber ich bin halt auch nur ein Mensch und mache Fehler wie jede andere.

Mir ging es nicht darum ihm klar zu machen, dass er völlig falsch liegt oder sich gegenseitig Schuld zu zuweisen. Ich wollte (und will es immer noch) einfach ihn auch verstehen, was in ihm lief und das er vllt. auch versteht, wieso ich so aggressiv war. Das wir mal über die Situation sprechen.

mit "falsches Bild von mir haben" habe ich eher gemeint, dass er mich auf die schlechte Phase einschränkt. Ich wollte nicht damit sagen, dass er jetzt so denken muss, wie ich es gerne hätte.

Verstehst du was ich meine? Wenn jemand den ich sehr nahe stehe, mal eine schlechte Zeit hat und mich dann immer blöd anmacht, auf die Person wäre ich nicht lange böse. Denn ich weiss ja, die Person ist ja eigentlich nicht so. Also ich würde nie die Person dann auf die schlechte Zeit einschränken und quasi sagen "du warst mal für eine Zeit scheisse und wirst auch für immer scheisse bleiben".

Geändert von hellothere (04.07.2015 um 23:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2015, 10:38   #8
Lao-bay-bay
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 1.653
Zitat:
Zitat von hellothere Beitrag anzeigen
Verstehst du was ich meine? Wenn jemand den ich sehr nahe stehe, mal eine schlechte Zeit hat und mich dann immer blöd anmacht, auf die Person wäre ich nicht lange böse. Denn ich weiss ja, die Person ist ja eigentlich nicht so. Also ich würde nie die Person dann auf die schlechte Zeit einschränken und quasi sagen "du warst mal für eine Zeit scheisse und wirst auch für immer scheisse bleiben".
Unser Gedächtnis merkt sich zunächst Dinge, die in der jüngsten Vergangenheit liegen. Zudem speichert es negative Erfahrungen und Eindrücke 3x besser als gute.
Daher ist seine Erinnerung an dich eher negativ - denn seine letzten Eindrücke von dir waren negativ. Sicher wird er sich auch an die guten Dinge erinnern - aber die liegen länger zurück. Man beurteilt einen Menschen nach der Gegenwart, nicht der Vergangenheit - und die nächste Gegenwart, die er von dir hatte war, dass du halt negativ wirktest.
Das ist auch ganz einfach: Menschen ändern sich. Also sind die letzten Eindrücke die aktuellsten. Und die Tatsache, dass du so schroff bei eurem letzten Gespräch reagiertest, zeigte ihm sicher, dass du dich zum negativen verändert hast und es halt nicht nur eine Laune von dir war.
Lao-bay-bay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2015, 22:25   #9
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.113
Hallo hellothere,

Zitat:
Zitat von hellothere Beitrag anzeigen
Verstehst du was ich meine? Wenn jemand den ich sehr nahe stehe, mal eine schlechte Zeit hat und mich dann immer blöd anmacht, auf die Person wäre ich nicht lange böse. Denn ich weiss ja... Also ich würde nie....
das ist und bleibt aber eben deine Sichtweise. Andere Menschen-
andere Sichtweisen. Und genau damit hast du ein Problem, weil
du davon ausgehst, dass andere genau so ticken müssten, an-
statt heraus finden zu wollen, wie sie es sehen.

Und dann kommt hinzu, wie du wohl reagieren würdest, würde er
dir nun klipp und klar erklären, dass er z.B. der Ansicht ist, den
Partner erst mit der Zeit richtig kennen zu lernen, da man am An-
fang nur seine Schokoladenseite zeigt, dieses "Schauspiel" aber
nicht lange durchhält, er dich zwar mag, ihr aber nicht zusammen
passt, da er sich eine Partnerin wünscht, mit der er sich kritisch
auseinandersetzen kann, ohne dass diese alles gleich als einen per-
sönlichen Angriff begreift bzw. in die Rechtfertigungsfalle geriet und
auch über ihren eigenen Tellerrand hinaus schaut?

Es ist bei euch beiden einfach schlecht gelaufen, aus welchen Grün-
den auch immer. Du weißt nun, dass du beim nächsten Mal mehr
Wert darauf legen solltest, wie du mit deinem Partner umgehst und
ob du dich diesem gegenüber nicht lieber erkläst, wenn es dir
schlecht geht, du Zeit für dich und Ruhe brauchst. Genauso könntest
du beim nächsten Mal z.B. ärztlich abklären lassen, was mit dir los
ist und dir folglich Hilfe suchen usw. Nur eins kannst du eben leider
nicht: die Uhr zurück stellen. Versuch es deshalb zu nehmen, wie es
ist, auch wenn es für dich in der nächsten Zeit mit einem nicht so
gutem Gefühl verbunden sein wird. Aber selbst das wird vorüber
gehen und dann kommen auch für dich wieder bessere Zeiten.
Nutz diese Trauerphase, um mehr für dich zu tun.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2015, 22:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lilly 22, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
trennung, verhalten der ex

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:46 Uhr.