Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.08.2015, 20:26   #21
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
Naja die Sexuelle Spannung gab es schon, sie kam auch ab und an von sich aus an und wollte Sex haben. Das Thema Sex war für mich mit der Zeit auch nicht mehr so schlimm...Bzw. ich hatte akzeptiert das Sie eben den Kopf dafür frei haben muss und das hatte Sie nicht so oft da Sie fast immer mit dem Kopf bei der nächsten Planung oder Arbeit war. Es war zu Anfang schlimmer aber trotzdem wirkte Sie doch glücklich auf mich...

Was ich wahrscheinlich vermisse sind die gemeinsamen Abende und das kuscheln und den Sex....der vielleicht nicht oft war, aber wenn dann war Sie auch mit dem Kopf dabei.

Nun, zwingen mich zu lieben kann ich schlecht und den Kopf in den Sand stecken bringt auch nichts. Ich finde es nur sehr schade und traurig das es so plötzlich zu ende ging,
da wir uns vom Verhalten und dem Zwischenmenschlichen doch relativ ähnlich waren.

Außer der Einstellung zu Arbeit / Beruf und den Hobbies.
Und das hat wohl schon gereicht...um nicht zu reichen.

Ich habe es jedoch nie als so drastisch empfunden...

Es ist natürlich traurig und schmerzhaft, aber ich muss endlich mein Leben wieder komplett in den Griff bekommen und nach vorne sehen.
Wenn Sie es sein soll, kommt Sie irgendwann wieder.
Wenn nicht kommt eventuell eine bessere, was ich grade bezweifel

Danke bis hierhin.
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2015, 20:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.08.2015, 21:34   #22
078gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich glaube nicht dass es anders gelaufen wäre wenn Du Dein Studium in Bestzeit durchgezogen hättest. Vielleicht war sie auch der dominantere Part in der Beziehung weil sie gemerkt hat das Du gefühlsmässig eher von ihr abhängig bist als umgekehrt. Diese und andere Dinge werden Dir vielleicht nach und nach klar werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2015, 21:42   #23
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.989
Zitat:
Zitat von wooder Beitrag anzeigen
Kann man das so sehen das wenn Sie die richtige gewesen wäre, sie mich nicht verlassen hätte?
Ja das kannst du so sehen wenn man an so etwas wie "die richtige" glaubt. Die richtige will dich auch - wie soll sie sonst die richtige sein Es hat offensichtlich nicht sein sollen, denn dazu gehören immer zwei. Weh tut es leider halt trotzdem. Aber ich finde diese Gedanken trotzdem ganz hilfreich.

Zitat:
Zitat von wooder Beitrag anzeigen
Mein Problem ist leider das ich mich schwer an neues oder Änderungen gewöhnen kann. Bzw. Angst davor habe.
Bis zu einem gewissen Grad ist das normal. Neues kann oft erst einmal Angst machen, denn man weiß schließlich noch nicht, was einen erwartet, wie man sich damit fühlt und ob die Änderung am Ende positiv sein wird. Ich habe jetzt nach meiner Trennung auch öfter Angst gehabt. Vor dem wieder alleine sein, vor dem alleine bleiben, vor der Zukunft Das wird aber besser.
Wenn man sich ein bisschen mit dem Thema Trennungsverarbeitung beschäftigt und darüber liest, dann sieht man auch dass das eine normale Reaktion ist, die viele haben.

Schau wovor genau du Angst hast. Überlege warum das so ist und ob das begründet ist. Ob du das nicht sogar selbst in deiner Vergangenheit schon gemeistert hast. Wenn du dir konkrete Ängste nicht nehmen kannst dann sprich darüber. Vielleicht mit anderen Singles oder Menschen die schon eine Trennung hinter sich haben. Die haben vielleicht hilfreiche Tipps oder Erfolgsstorys für dich.

Zitat:
Zitat von wooder Beitrag anzeigen
Und ich weiß nicht ob es das richtige ist sich in eine Beziehung nach der anderen zu stürzen??
Nein das ist nicht hilfreich, solange man üb er die alte Beziehung noch nicht hinweg ist. Aber Barney spricht ja davon, dass er Trennungen immer schnell verarbeiten konnte Wenn du jetzt nach nem Monat schon wirklich drüber weg wärst würde ja auch nichts gegen eine neue Beziehung sprechen. Meistens ist das aber leider halt nicht so. Ich glaube wenn man ehrlich zu sich selbst ist dann spürt man schon, wann man wirklich wieder bereit für etwas Neues ist. Oder ob man nur aus Verzweiflung nach etwas greift, dass den Schmerz überdecken soll, den man eigentlich noch fühlt.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2015, 20:00   #24
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
Es ist vermutlich besser, sich erstmal nicht mehr bei ihr zu melden?
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2015, 20:47   #25
Daywalker1337
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 5
nabend

also so wie mir das scheint ist sie gar nichtmal so dumm in dem was sie dir sagt, also hör ihr zu.

ich an deiner stelle würd ihr erstmal etwas ruhe geben (ja ich weiß, das ist nicht leicht) und das tun was sie dir gesagt hat, nämlich dir gedanken darüber zu machen warum es so weit kommen konnte. aber das mach bitte mit dir alleine und lass sie außen vor, denn ich denke sie wird das selbe getan haben bzw es bestimmt immernoch tun.

solange sie keine bereitschaft dazu hat sich dir wieder anzunähern bleibt dir nichts anderes übrig als das so zu akzeptieren.

lass sie mal ein paar tage/wochen in ruhe und wenn du GLÜCK ! hast wird sie wieder auf dich zu gehen.

mehr kann ich leider im moment nicht dazu sagen..
Daywalker1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2015, 21:28   #26
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
Gut das habe ich so oder so für mich vor mich mehr um mein Kram zu kümmern und mein Studium durch zukriegen.

Es kam ja soweit weil Sie das Gefühl hatte das ich alles schleifen lasse / kein Gas mehr gebe.

Sie sagte auf der einen Seite das ich nichts machen kann außer Zeit vergehen
lassen und die dann zeigt ob ich es gelernt habe.
An dem Abend als Sie Schluss machte sagte Sie das Sie eigentlich nicht Schluss machen möchte. Sie aber nicht anders kann.

Andererseits sagt Sie das ich mir keine Hoffnung machen soll das Sie zurück kommt und mich eher darum kümmern soll warum es soweit kam.


Mir geht es logischerweise beschissen weil die Beziehung eig. gut lief.
Sie aber bis zu dem Punkt nicht mehr glücklich war....
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2015, 21:41   #27
Daywalker1337
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 5
ich denke mit der zeit wird dir klar werden das die bez. eig gar nich mehr so gut war.

das du das alles so hinbekommen willst find ich gut, aber mach dir selber klar das du das nur für dich tust.

was bringt es dir dich jetzt zu drehen für sie und dann klappt es trotzdem nicht. dann gehts dir damit auch nicht besser.

ich hab jetzt nicht alles hier gelesen, lebt ihr in der gleichen gegend bzw kann es passieren das ihr euch zufällig begegnet? wenn ja lass auch keinen fall den jammerlappen raushängen und gott bewahre bloß nicht groß und breit erzählen was sich so ändert.

das sollte sie meiner meinung nach von selbst entdecken
Daywalker1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2015, 01:12   #28
wooder
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2013
Beiträge: 42
Naja es dürfte eher großer Zufall sein das wir uns begegnen. Sie wohnt zwar nur 10 km von mir weg., haben jedoch andere Arbeitsplätze etc.

Und etwas vorheulen oder runter beten was sich alles ändert oder wird, tue ich nicht.
Nicht mehr.... Das habe ich nach dem ersten Tag der Trennung schon getan und weiß das es ein Fehler war.

Wie gesagt ich kümmere mich erstmal um mich selbst.
Endlich Schritte weiter gehen, wirklich erwachsen werden und mich um mein zeug kümmern.
Wenn Sie dann später wieder kommt weiß ich auch nicht ob es nur wegen meinem Gehalt ist....
Mal drastisch ausgedrückt....
wooder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2015, 13:30   #29
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von Shakaras Beitrag anzeigen
Vielleicht hätte sie sich gewünscht, dass tiefere Gefühle kommen, was aber nicht geschehen ist. Darum hat sie vielleicht geweint.
Das hilft sogar mir weiter, weil ich im Moment ähnlich da stehe, nur dass ich es schon akzeptiert hab.

Aber das ist sogar sehr wahrscheinlich, was Shakaras da schreibt. Meine hat auch einfach das Weinen angefangen und wollte bestimmt, dass ich mehr zu ihr stehe und ihr mehr zeige, dass ich sie liebe. Ich hab das Ganze halt sehr rational geführt bzw. hab von ihr erwartet, dass mehr kommt. Bin keine Schritte auf sie zu und sie auch net auf mich.

Im Verlauf der Zeit sind wir sogar zurück.

Du kannst es im Nachgang aber nicht revidieren. Vielleicht - sehr wahrscheinlich sogar hattest du auch deine Gründe, dass du nicht weiter auf sie zu bist. Dann war es aber auch bei dir keine echte Liebe - weil wir Männer tuen uns eh sau schwer, zwischen Gefühlen, Verlangen nach Sex, Bodenständigkeit, Sicherheit, Zweisamkeit, freundschaftliches Zusammenleben zu unterscheiden.

Frauen wissen gleich, wann Gefühle weg sind und für sie sind Gefühle und sexuelle Anziehung erstens fast ein und der selbe Schuh und zweitens eben sauwichtig und in der Beziehung ein Grundbedürfnis (gibt auch Ausnahmen). Aber während wir auch lange bodenständig, in Sicherheit wiegend, ohne Gefühle vor uns hinvegitieren können, kann das ne Frau net so einfach. Nicht ohne sich fremd zu verlieben.

Das ist auch biologisch erklärbar, da ne Frau die Sicherheit gebraucht hat, dass der Mann bei ihr bleibt (in früheren Zeiten hätten sie net anders überleben können) und mussten spüren, dass der Mann sie voll und ganz begehrt. Und wenn vom Mann nix oder wenig kommt, dann zieht sie sich auch zurück, aus Angst irgendwann alleine dazustehen. Während Männer auch allein hätten überleben können und keine Kinder aufziehen mussten. Ja, das liegt hunderte Jahre zurück, aber Instinkte sind immer in uns drin.

Aber Hand aufs Herz, dass ist auch keine Erfüllung.

Bei mir beispielsweise (vielleicht hilft dir das), war die Frau einfach zu passiv, zu unerfahren, net neugierig genug, zu jung. Deshalb bin ich nicht weiter auf sie zu (am Anfang natürlich schon, aber später nicht mehr - weil es dann einfach Anstrengung war) und hab net mehr zugelassen. Deshalb verschwinden bei mir die 2 Jahre auch net einfach so wie bei ihr. Aber wenn es passt, dann ist es net anstrengend seine Gefühle aufrecht zu erhalten und für die Frau da zu sein und ihr es zu zeigen. Anstrengend wird es erst, wenn du Zweifel hast - gewaltige.

Wie gesagt, wir Männer können sogar ner Sexbeziehung hinterhertrauern, während Frauen da nen krassen Cut machen können - wenn ke Gefühle mehr da sind, also null, dann verläuft da meistens keine Träne - mei Ex war einfach nur froh. Wenn sich Frauen aus rationalen Gründen trennen und noch Gefühle haben, dann verrecken se aber dran... so war es bei meiner ersten großen Liebe. Da war es für mich sogar leichter.

Ist in der heutigen Zeit nicht leicht, weil Frauen diese Manipulation in der Moderne gar nicht mehr brauchen. Sie bekommen die Sicherheit anderweitig und sind nicht auf uns angewiesen. Für uns Männer ist es aber nur wichtig zu wissen, dass es so ist und zu erkennen, wann WIR uns verlieben und eben net einfach auf jemanden einlassen, dass wir jemanden haben. Wenn du bei der nächsten merkst, die ist es nicht. Dann mach Schluss und renn. Egal wie sie weint. Weil wenn du das nicht machst, dann weinst du irgendwann. Erkenne wann du liebst, dann wird es das nächste mal auch passen und sie wird Kämpfen wenn mal Zweifel aufkommen und dann hat das Ganze noch ne Chance... vielleicht.

Begreif die Situation, dann begreifst du auch was los ist. Und wenn du sie wirklich geliebt hättest, dann wärst du auch früher auf sie zu. Diese Erkenntnis im Nachgang "hätte ich doch mehr gemacht" ist blödsinn. Weil es gibt keinen Grund, der rechtfertigt, dass man es nicht macht, außer man will den Partner doch nicht so richtig oder ist sich nicht sicher und dann ist es au net der/die Richtige.
Kopf hoch, dei Zeug machen, weiter gehts.


Und ey... ich sag dir noch etwas - das hilft dir bestimmt:
Egal wie heiß dei Alte war... mei erste große Liebe (4 Jahre Beziehung) war ein Topmodel und mei Zweite (2 Jahre Beziehung) war mal die heißeste Frau im Umkreis mit perfekten Maßen. Beide waren auf ihre Weise ne 9 bis 9,5 für mich.

Ich sag dir jetzt ma was... bei beiden hatte ich Phasen, da wäre ich lieber mit der Bäckerstochter in die Kiste. Weil Aussehen alleine einfach fürn Anus ist - das soll jetzt ke Abwertung an die Frauenwelt sein, aber Loch ist Loch... und die Nächste von dir hat auch wieder ein Loch.

Und es gibt so viele, die auch hübsch sind. Das Problem ist, wenn du ne 9 hast und es passt irgendwie net, weil se taubstumm ist... dann wird sexuell auf einmal für dich zu ner 2-3 auf der Skala und Sex wird für dich nur noch Arbeit. Und wenn es jetzt bei dir so weitergelaufen wäre und sie sich dir immer geöffnet hätte, wenn du gewollt hättest (so war es jetzt bei meiner Ex)... dann willst du nicht mehr ran. Glaub mir das... da war schon lange nix mehr da - sei froh, dass es aus ist. Und sei froh, dass SIE den Schritt gemacht hat, bevor ihr Kinder habt oder zamgezogen seid, nur weil du es net erkannt hast.

Das Einzige was ich gerade bereue ist, dass ich es net beendet hab (damals), als ich nen komisches Bauchgefühl hatte.

Geändert von Gesper (19.08.2015 um 13:56 Uhr)
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2015, 17:20   #30
Mystery2008
Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 68
Also ich schließe mich dem allgemeinen Credo hier an.

Besinne dich auf dich selbst und frage nicht so viel nach dem warum, wieso, weshalb! Darauf wirst du ohnehin keine Antwort finden und dass du sie jetzt so vergötterst und die Beziehung soooo toll fandest, ist völlig normal und Teil des Trauerprozesses.
Du solltest diesen Gedanken an eine Rückkehr in diese Beziehung auf jeden Fall vergessen!

Und auch mit deinen Maßnahmen ihr gegenüber aufpassen, denn das ein oder andere, was du schreibst, geht schon fast in die Richtung "Stalker"... CAVE!
Mystery2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2015, 17:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
liebe, los lassen, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:09 Uhr.