Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.09.2015, 20:36   #21
K@ter
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 19
Also ich wäre da auch sehr vorsichtig, vor allem was die Beständigkeit ihrer plötzlich wiederentdeckten Liebe angeht.

Wenn ich das Gefühl habe DEN Partner gefunden zu haben will ich keine 9 monatige "Beziehungspause", was eigentlich ja eine Trennung ist!!! Nur mir der Option den alten Partner noch als Plan B in der Hinterhand zu haben.

Eine Beziehungspause über 3-6 Wochen ohne rumgevögel wäre akzeptabel, um sich über seine Gefühle klar zu werden.

Ich persönlich würde mir das sehr genau überlegen ob das eine gute Idee ist, mit dieser Frau noch einmal durch zu starten. Das Gefühl " etwas zu verpassen" wird in einigen Jahren vielleicht wieder auftreten. Und dann?

Darüber hinaus kommt man sich ja wie die Notlösung vor, weil grad nichts besseres da ist. Da müsste sie schon eine gut Erklärung zur Hand haben, warum ihr das plötzlich einfällt.

Und das hat alles nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun
K@ter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2015, 20:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo K@ter, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 03.09.2015, 21:28   #22
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.118
Zitat:
Zitat von K@ter Beitrag anzeigen
Eine Beziehungspause über 3-6 Wochen ohne rumgevögel wäre akzeptabel, um sich über seine Gefühle klar zu werden.
Sie hat klar und deutlich gesagt, wozu SIE eine Beziehungs-
pause wünscht. Ebenso, dass sie ihn deshalb nicht aufgeben
möchte. Wie DU damit umgehen würdest, interessiert hier
nicht, weil du nicht der TE bist und es deshalb nicht auf dei-
ne Bewertung ankommt. Der TE muss das selbst entschei-
den, was er will und was (weshalb) nicht.

Zitat:
Zitat von K@ter Beitrag anzeigen
Und das hat alles nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun
Doch hat es und zwar ausschließlich. Liebe lässt nicht nur
frei, sondern sie selbst ist die Freiheit.Liebe ist kein Gefäng-
nis.

Was du hingegen meinst ist ein Bestätigtwerdenwollen im
fehlendem Selbstwertgefühl wozu man seinen Partner miss-
braucht, indem man alles von den Handlungen und Bestäti-
gungen seines Partners abhängig machen und sich gekränkt
fühlen muss, wenn dieser plötzlich nicht mehr so funktioniert,
sondern sein eigenes Ich erkunden und behalten will.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 01:36   #23
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.816
Das einzige, was man dieser Frau vorwerfen kann, ist, dass sie vorgibt, dass ihre Auszeit ein Fehler gewesen sei. Das ist eine absolut unnötige Lüge, denn sie hatte ihre Gründe, weswegen sie damals diese Pause eingeläutet hat. Unabhängig vom Ergebnis ihrer weiteren Erfahrungen war sie dennoch der Meinung, sie zu brauchen. Und erst das Ausleben hat ihr eine Erkenntnis/Entwicklung gebracht, die - falls sie ausgeblieben wäre - eine Partnerschaft mit dem TE ohnehin unmöglich gemacht hätte. Also was will der TE ihr vorwerfen? Dass es jetzt eine Chance gibt, die es ansonst unter Garantie nicht mehr gegeben hätte?

Ergo: Es bleibt beim gekränkten Ego. Die Vertrauensfrage ist hingegen gegenstandslos, angesichts des offenen und ehrlichen Verhaltens und auch angesichts ihrer nachvollziehbaren Motive. Sie hat das beste getan, was sie hätte tun können. Was der TE nun für sich abklären muss, ist die Frage, ob er über seinen Schatten springen kann und von seiner verträumten "Ich sollte der einzige in ihrem gesamten (Sex)Leben gewesen sein"-Märchenillusion ablassen kann oder nicht.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 10:44   #24
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von K@ter Beitrag anzeigen
Ich persönlich würde mir das sehr genau überlegen ob das eine gute Idee ist, mit dieser Frau noch einmal durch zu starten. Das Gefühl " etwas zu verpassen" wird in einigen Jahren vielleicht wieder auftreten. Und dann?
Der freie Wille eben. Immer wieder erschreckend wie Menschen meinen, sie müssten es anderen absprechen. Du selbst entscheidest doch auch mit jemanden dann eben nichts mehr anzufangen. Moralisch gesehen hätte doch jeder eine Chance verdient?

Zitat:
Zitat von K@ter Beitrag anzeigen
Darüber hinaus kommt man sich ja wie die Notlösung vor, weil grad nichts besseres da ist. Da müsste sie schon eine gut Erklärung zur Hand haben, warum ihr das plötzlich einfällt.

Und das hat alles nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun
Natürlich nicht.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 11:34   #25
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.187
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hätte den TE das gestört, so dass zu befürchten stand, er könnte hierunter leiden, hätte er für sich eine Ent-
scheidung treffen und selbst einen Schlußstrich ziehen
können.
Er hat ja bereits selbst geschrieben dass er darunter gelitten hat:
Zitat:
Zitat von guitartist Beitrag anzeigen
Ich litt stark...
Und er hat auch für sich einen Schlussstrich gezogen:
Zitat:
Zitat von guitartist Beitrag anzeigen
Als nach 3 Monaten immernoch nichts von ihr kam, schloss ich langsam ab mit ihr.
Mir klingt das nicht so als ob er sich sicher war, dass das wieder wird.

Klar, er hätte es dann konsequenterweise auch direkt beenden können, wenn er sie nach der Pause nun nicht zurück wollen sollte. Aber vielleicht wäre das ja auch anders gewesen wenn sie schon nach 2 oder 3 Monaten zurück gekommen wäre, was er ja offenbar gehofft hat.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 11:37   #26
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.816
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
vielleicht wäre das ja auch anders gewesen wenn sie schon nach 2 oder 3 Monaten zurück gekommen wäre, was er ja offenbar gehofft hat.
Weswegen sollte es in diesem Fall etwas anderes sein, wenn sie nach 3 anstatt nach 9 Monaten zurückkehrt? Offenkundig ist der TE immer noch emotional involviert und hat nur das Problem, dass er an einen Vertrauensbruch glaubt. Unter dieser Prämisse ist es doch Jacke wie Hose, ob sie sich nun an 5 oder an 50 Typen ausprobiert hat.

Geändert von Damien Thorn (04.09.2015 um 11:41 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 12:27   #27
Barney84
Member
 
Registriert seit: 10/2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 343
Bin ich der einzige hier, für den 9 Monate Funkstille nichts mit einer Pause zu tun hat? Eine Pause impliziert per Definition eine "kürzere Unterbrechung". Diese "Pause" war weder kurz noch gab es Grund zur Annahme, dass es jemals weitergeht mit den beiden. Zudem ist eine beziehungspause dazu da, sich seiner Gefühle klar zu werden und nicht um mal ein paar Monate durch die Gegend zu vögeln und es nicht Fremdgehen nennen zu müssen.

Mit belasteter Vergangenheit war die gemeinsame Vergangenheit gemeint, als wenn man mit der ex wieder etwas anfängt.die Beispiele in denen so Was gut geht kann man hier im Forum wahrscheinlich an einer Hand abzählen. Dass der te wusste, was sie in dieser "Pause" vor hat und er es dennoch eine Pause nennt, kann ich nur damit erklären, dass ihn seine Hoffnung auf ein Happy end verblendet hat.
Barney84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 12:44   #28
amelji
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 1.112
Zitat:
Zitat von Barney84 Beitrag anzeigen
Bin ich der einzige hier, für den 9 Monate Funkstille nichts mit einer Pause zu tun hat? Eine Pause impliziert per Definition eine "kürzere Unterbrechung". Diese "Pause" war weder kurz noch gab es Grund zur Annahme, dass es jemals weitergeht mit den beiden. Zudem ist eine beziehungspause dazu da, sich seiner Gefühle klar zu werden und nicht um mal ein paar Monate durch die Gegend zu vögeln und es nicht Fremdgehen nennen zu müssen.
9 Monate ist für mich eindeutig auch keine Pause. Mich würde aber nicht der Aspekt stören, dass sie sich ausleben wollte - eher dass der Kontakt abgebrochen wurde. Es war offenbar kein Vermissen da, kein Bedürfnis nach Quatschen, nach Verbindung halten. Wenn man noch Gefühle hätte würde man doch kaum einfach den Kontakt auslaufen lassen zu einer Person?!
Sie sah den Kontakt also offenbar in dieser Zeit nicht als Bereicherung an und plötzlich tut sie es wieder? Ich befürchte sie kommt nicht klar alleine und sucht wieder Sicherheit?!
amelji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 13:21   #29
Klump
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 748
Ich sehe das wie amelji. Wenn du mit der Sache abgeschlossen hast belass es dabei.
Klump ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 13:33   #30
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.118
Zitat:
Zitat von amelji Beitrag anzeigen
Wenn man noch Gefühle hätte würde man doch kaum einfach den Kontakt auslaufen lassen zu einer Person?!
Wer schreibt das vor?

Ich z.B. tue das sehr wohl so, wenn ich etwas mit mir
auszumachen habe. Das ändert nichts, rein gar nichts
an meinem Gefühlsleben.

Mein Freund tickt da im Übrigen genau so und ich ken-
ne da noch einige mehr Leute, die das mit sich so aus-
machen würden.

Weshalb muss man den Partner zum "Beweis" seiner
Liebe deiner Meinung nach "rund um die Uhr beschal-
len"? Hat eine solche Erwartungshaltung überhaupt
etwas mit Liebe zu tun?

Und wie hier schon einige schrieben: wenn der TE die-
se "Pause" so schlimm empfunden hätte, hätte er selbst
einen Schlußstrich ziehen können. Niemand hielt ihn da-
von ab. Nicht einmal seine Freundin.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 13:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lilly 22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:28 Uhr.