Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.10.2015, 19:32   #1
Karlottaaa
Member
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 56
Plötzliche Trennung und ich fühle mich damit überrumpelt.

Hallo lieber User,

mein Freund hat sich heute von mir getrennt (beide mitte 20). Er war das Wochenende bei seiner Familie gewesen und kam heute Mittag wieder, rief mich direkt an, weil wir uns ohnehin heute sehen wollten. Am Telefon sagte er mir, dass es ihm nicht gut gehe und er mit mir dringend sprechen müsste.
Mit einem sehr schlechten Gefühl legten wir auf und ich habe mir tausend Gedanken gemacht, was denn los sein könnte und ob er sich möglicherweise von mir trennen möchte. Aber ich habe auch versucht klar zu denken, denn es könnte auch etwas vorgefallen sein, ohne das es etwas mit uns zu tun hat.

Als er bei mir ankam, hat er nicht lange gezögert und meinte, dass er im laufe der letzten Woche viel über uns nachgedacht hatte. Er kam zu dem Entschluss, dass wir keine Gemeinsamkeiten hätten und auch keinen ähnlichen Alltag, und er deswegen Zweifel hat, ob das eine Zukunft mit uns hat.
Außerdem hat er zwei banale (so hat er es bezeichnet) Beispiele mit reingebracht, wo ich sauer auf ihn war wegen Kleinigkeiten, die eigentlich nicht der Rede wert sind.
Er hat selbst nochmal betont, dass es nicht der Grund war, sondern eine Art Auslöser, die ihn zum zweifeln gebracht hat.
Er war vielleicht nur 10-15 Minuten bei mir und hat dann angefangen seine Sachen einzusammeln und ist dann gegangen.
Ich habe in dieser Zeit nicht reden können, habe auf den Boden gestarrt und konnte meine wirren Gedanken nicht ordnen. Wahrscheinlich stand ich unter Schock.

Irgendwie sitze ich nun hier und kann es kaum fassen, dass es nun zu Ende ist. Wir haben zwar nicht die gleichen Interessen und führen unseren Alltag unterschiedlich, aber darüber haben wir immer gesprochen und es hat ihn nie gestört, genauso wenig mich. Deswegen verstehe ich plötzlich nicht, warum er es sich anders überlegt hat.

Wie kann es sein, dass er plötzlich anders denkt? Denn wir haben oft über eine gemeinsame Zukunft gesprochen und jetzt will er dies nicht mehr?

Irgendwie kann ich momentan noch nicht ganz klar denken.
Würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße
Karlottaaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 19:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Karlottaaa, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 26.10.2015, 19:45   #2
PolarNacht
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2015
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 24
Hallo Karlottaaa,

erstmal tut mir leid für dich

Das mit keinen Gemeinsamkeiten kenn ich zu gut. Aber ich finde man muss ja auch nicht immer die gleichen Interessen haben. Angenommen man hätte die gleichen, wäre das nicht auch auf Dauer langweilig?

Wie lange wart Ihr denn zusammen? - War es vll. wie bei mir das sich das schon schleichend in Richtung Trennung hingelebt hat, man es aber nicht wahrhaben wollte, oder lief an für sich alles normal ab. Zärtlichkeiten etc.

Jeder hat doch mal ne Phase wo man Zweifel hat ob das alles Richtig ist, aber irgendein Schlüsselereignis gibt doch oftmals den Auslöser dazu.

Alles Gute
PolarNacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 19:55   #3
Karlottaaa
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 56
Danke für deine warmen Worte.

Keine Ahnung, wie er das genau gemeint hat mit den Interessen und ähnliches. Er ist jemand, der sehr viel Sport macht (6x die Woche) und einen geregelten Uni-Alltag braucht. Ich mache gar keinen Sport, bin aber dafür kulturell interessiert. Mir macht es nichts aus, mich stundenlang auf's Bett zu legen und ein Buch zu lesen oder einen Film zu gucken oder ins Theater zu gehen usw. Dass ich bspw. keinen Sport mache, wusste er bereits seit unserem 1. Date, also nichts was ihn plötzlich überrascht hätte. Außerdem hatte ich immer sehr viel Verständnis dafür gehabt, wenn er zum Sport, konnte er selbstverständlich dahin, da habe ich zu keinem Zeitpunkt jemals Stress geschoben. Oder wenn er tagsüber was für die Uni macht und erst Abends sich treffen will, dann konnte ich das sehr gut verstehen.

Wir waren über 1 Jahr zusammen, haben uns regelmäßig gesehen, aber nicht 24/7.
Er meinte zu mir, dass er im Zeitraum von 1 Woche Zweifel bekommen hatte, also eigentich nicht unbedingt ein schleichender Prozess. Probleme bei Zärtlichkeiten gab es auch nie, denn davon konnten wir beide nie genug bekommen.

Ich weiß nicht, was für ein Schlüsselereignis es war. Aber er meinte zu mir, dass er keine Kraft mehr hätte, die Beziehung mit uns weiterhin zu führen. Nur das die Beispiele wo ich sauer war, ihn wohl zu schaffen gemacht hat. Aber wir haben uns nicht durchgehend gestritten, sondern es handelte sich um eine überwiegend harmonische Beziehung.

Ich bin momentan sehr traurig darüber, weil ich in keiner Beziehung jemanden so sehr geliebt habe wie ihn. Aber mich überrascht es, dass ich doch sehr gefasst bin momentan. Das wird wohl an meinen vorherigen Erfahrungen liegen, je älter und erfahrener man wird, umso besser kann man vllt. auch mit solchen Situationen umgehen.

Aber trotzdem sitze ich nun fragend hier und weiß nicht, was das soll.
Karlottaaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 20:06   #4
PolarNacht
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2015
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 24
Ich weiß was du meinst... mir geht`s irgendwie genauso. Bei den anderen Beziehungen war es immer ein Weltuntergang... bei der jetzigen Trennung naja, irgendwie ist es anders. Natürlich fühl ich mich scheiße aber vll. kanns auch daran liegen das mir der Tag X irgendwie schon bewusst war das er kommt.

Möglicherweise hat er beim Sport jemand anders kennengelernt? - Oder glaubst du das eher nicht?

Wenns sonst harmonisch war, alles andere gepasst hat abgesehen vom Hobby dann ist das schon komisch warum er plötzlich daran zweifelt.
PolarNacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 20:35   #5
Karlottaaa
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 56
Ich habe auch darüber nachgedacht, ob er jemand anderes kennengelernt hat, aber das würde ich zu 99% ausschließen. Zu 100% kann man nie etwas ausschließen. Bei der Trennung wirkte er selbst aufgelöst, aber trotzdem sehr entschlossen.

Was ist deine Geschichte? Wurdest du auch plötzlich ohne Vorahnung verlassen?
Karlottaaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 20:38   #6
PolarNacht
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2015
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 24
Ganz ausschließen kann man leider nie, aber man möchte ja auch nichts falsches unterstellen.
Ja, mehr oder weniger. Meine Geschichte findest du unter deinem Thread.
PolarNacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 20:51   #7
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.244
Hallo Karlottaaa,

vielleicht lag es eher an der Art der Streiführung, die ihm da
so sehr zu schaffen gemacht hat?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 21:32   #8
Karlottaaa
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 56
Hallo Lilly,

ja, ein sehr guter Punkt, den er auch genannt hat. Ich habe zur Kenntnis genommen, aber vielleicht wollte ich einfach nur, dass jemand hier es anspricht.

Es macht vielleicht den Eindruck, als hätten wir oft Streit gehabt, das war dem nicht so. Ich gestehe ein, dass ich auch meine Fehler gemacht habe und es wäre für mich viel einfacher gewesen, wenn er mich darauf hingewiesen hätte anstatt es runterzuschlucken. Er ist nämlich nicht der Typ, der laut wird… und hätte ich gewusst, dass das Beispiel was ich oben erwähnt habe, welche Konsequenzen es mit sich gebracht hätte. Dann hätte ich auch entsprechend anders gehandelt. Hätte, hätte, hätte… ich kann die Zeit nicht zurück drehen und es tut mir wahnsinnig Leid, dass das zur Trennung geführt hat. Ich gestehe diesen Fehler ein und würde in Zukunft das anders handhaben.

Ich könnte ihn natürlich um ein Gespräch bitten, aber leider bin ich nicht der kämpferische Typ. Vielleicht ist es etwas zu rational und eng gedacht, aber wenn er derjenige ist, der beschließt die Beziehung zu beenden, dann war das nunmal sein (fester) Entschluss. Wenn er aus einer Kurzschlussreaktion gehandelt hat und nochmal darüber sprechen möchte, dann sollte er den Schritt machen. Wahrscheinlich spricht auch mein verletzter Stolz heraus.
Karlottaaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 21:42   #9
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.244
Hallo Kalottaaa,

wir alle sind "nur" Menschen und machen daher alle auch
"Fehler". Wenn ein solcher in einem eigenen Fehlverhal-
ten gegenüber dem Partner stattgefunden hat, denke ich,
es ist verkehrter Stolz (Eitelkeit, Angst), wenn man nicht
den Mut aufbringt, sich dafür einfach beim anderen zu ent-
schuldigen. Du verharrst hier stattdessen derzeit in einer
m.E. unangebrachten Erwartungshaltung, was das betrifft.
Dabei ist es etwas, was du tun kannst. Natürlich braucht
es hierzu auch den Mut, sich über seine Angst hinwegzu-
setzen, dass man ggf. erneut eine Ablehnung erfährt.
Langfristig fährst du damit aber dennoch besser, weil du
so unnötige Schuldgefühle verhinderst und weißt, getan
zu haben, was in deinem Machtbereich gelegen hat.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 22:03   #10
Karlottaaa
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Kalottaaa,

wir alle sind "nur" Menschen und machen daher alle auch
"Fehler". Wenn ein solcher in einem eigenen Fehlverhal-
ten gegenüber dem Partner stattgefunden hat, denke ich,
es ist verkehrter Stolz (Eitelkeit, Angst), wenn man nicht
den Mut aufbringt, sich dafür einfach beim anderen zu ent-
schuldigen. Du verharrst hier stattdessen derzeit in einer
m.E. unangebrachten Erwartungshaltung, was das betrifft.
Dabei ist es etwas, was du tun kannst. Natürlich braucht
es hierzu auch den Mut, sich über seine Angst hinwegzu-
setzen, dass man ggf. erneut eine Ablehnung erfährt.
Langfristig fährst du damit aber dennoch besser, weil du
so unnötige Schuldgefühle verhinderst und weißt, getan
zu haben, was in deinem Machtbereich gelegen hat.
Ich stimme deinem ersten Satz zu und falls es in meinen vorherigen Postings untergangen sein soll oder es nicht deutlich war: ich bereue meine Fehler, die ich getan habe. Für die Streits habe ich mich auch entschuldigt. Dass er deswegen keine Kraft mehr aufbringen kann für die Erhaltung unserer Beziehung akzeptiere ich nach wie vor und das obwohl es erst ein paar Stunden vergangen ist.

Und du hast auch einen wichtigen Punkt angesprochen, nämlich dass ich Angst habe auf Ablehnung zu stoßen. Vielleicht brauche ich auch einfach ein paar Tage Zeit um darüber nachzudenken, was ich wohl am ehesten brauche ist endlich eine Nacht darüber zu schlafen, weil meine Trennung noch keine 6 Stunden her ist.
Karlottaaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 22:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Karlottaaa, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.