Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2015, 15:00   #21
Oberzicke
Member
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von xyz19 Beitrag anzeigen

Ich weiß nicht, was Du Dir grade vorstellst, aber ich kann schlecht "gehen", wenn ich bei ihr im Zimmer bin, sie auf mich einprügelt und ich zu dem Zeitpunkt in 40 KM von zu Hause entfernt bin. Sie hat nicht mal eben zwei Ohrfeigen gegeben. Sie hat mir mit der Faust x mal ins Gesicht geschlagen bis ich blutete und trat mir zwischen die Beine. Aber sich dann zu wehren, und sie an den Hals zu packen ist ein NoGo. Ich bin dankbar für deine Antwort aber bei bestem Willen..Diese Aussage bestätigt einfach fast alles

Nun von mir noch etwas: Ich bin ein Mensch, der sehr viel hinterfragt und der das nicht leicht verarbeiten kann. Wenn ich eine Frau liebe und sie plötzlich aus meinem Leben ist, bricht für mich in diesem Augenblick leider etwas zusammen. Ich neige dazu, immer an die guten Zeiten zu denken und erinnere mich plötzlich, wie toll und lieb sie doch auch sein kann.. auch wenn ich weiß, dass sie nicht mehr dieser Mensch ist, zumindest nicht mehr zu mir. Ich trenne mich schwer davon und es dauert seine Zeit, bis ich davon los bin. Es bricht mir das Herz, dass sie die ganzen Fehler bei mir sucht und sich keiner Schuld bewusst ist. Wie kann man so sein, dass man der Meinung ist, man habe alles richtig gemacht? Zur Zeit muss ich leider pausenlos an sie denken, was das Ganze nur schwerer macht. Sie schrieb mir auch gestern, dass sie mich nicht liebe und dass ich ihr egal bin.
Offensichtlich magst du es "schlecht" behandelt und geschlagen zu werden .
Wie kann man so jemanden überhaupt noch lieben (wobei nach so kurzer Zeit von Liebe zu sprechen, ist mir sowieso ein Rätsel .

Deine Ex ist schwer krank . Nicht nur, dass sie auf dich eingedroschen hat und dir mit ABSICHT Verletzungen zugefügt hat, auch ihre anderen Ausraster ensprechen keiner Normalität .

Sie macht dich lächerlich, setzt dich unter Druck und du kannst das Biest nicht vergessen ?
Ja, tut mir leid, da würde ich an deiner Stelle, mich selbst hinterfragen, warum das so ist . Warum ich sie noch "liebe" bzw. nicht los komme von ihr . Im Prinzip ist sie so ein Fall, wo man nur müde mit der Wimper zuckt, das Schöne in Vergessenheit gerät und diese Ausraster inklusive körperlichen Attacken in den Vordergrund geraten .

Da gibt es keinen "Fehler" den du begangen hast - sie ist der Fehler !
Oberzicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 15:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Oberzicke, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 30.10.2015, 15:07   #22
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.059
Hallo xyz19,

Zitat:
Zitat von xyz19 Beitrag anzeigen
Ich glaube, ich sehe manchmal zu viel Gutes in einem Menschen und hatte Hoffnung, dass es nur einmal passiert. Ich dachte mir, was wäre ich für ein Mensch, wenn ich der Person die ich liebe, keine zweite Chance geben würde?
was kann man noch Gutes in einem Menschen sehen bzw.
wie blind muss man selbst sein, um Schlägen keine gesun-
de Grenze zu setzen und einfach so zu glauben, das wür-
de sich schon legen? Damit zeigst du lediglich, was bei dir
selbst nicht stimmen kann. Du musst erhebliche Defizite
haben, wenn du so denkst und handelst. Ein Problem löst
sich nie von selbst.

Es kommt auch nicht darauf an, dem anderen (wie du das
hier nun auch, als "Opfer" versuchst) die Schuld zu schie-
ben zu wollen, denn zu solchen fortgesetzen Vorfällen ge-
hören immer zwei: der, der die Gewalt ausübt und jener,
der sich das gefallen lässt (egal, welche Ausreden er hier-
für parat hat).

Du hättest bereits beim ersten Mal deutliche Grenzen zie-
hen müssen, indem du z.B. mit ihr darüber sprichst und
ihr erklärst, dass du nicht ihr Sandsack bist, sie sich Hil-
fe suchen soll und wenn sie noch einmal gewalttätig wür-
de, wäre spätestens damit für die Beziehung beendet.

Ebenso hättest du mit Beginn ihrer Aggressionen sehr-
wohl ihre Wohnung verlassen können. Dann hättest du
eben einen Kumpel oder deine Eltern anrufen müssen,
wenn dein Heimweg so weit ist und um Hilfe bitten müs-
sen. Genauso aber hättest du die Polizei anrufen kön-
nen (es gibt nicht umsonst das Gewaltschutzgesetz)
und Anzeige erstatten können.

Ja, dein Würgen hingegen war völlig unangebracht, weil
du eben zu milderen Mitteln hättest greifen können und
der Tritt schon längst vorüber gewesen ist. Anstatt dich
hier also selbst in Ausreden und Schuldzuweisungen zu
winden, zieh die Konsequenzen und erkenne, was dein
eigener Anteil an diesem Dilemma ist und wie du in Zu-
kunft besser auf dich selbst achtest.

Liebe zu einer Person, die einen vorsätzlich verletzt, das
klingt ungesund. Selbst wenn die einstigen Gefühle nicht
von heute auf morgen verschwinden sollten, so sollte
deine Kopfentscheidung längst gefallen sein. Tut sie das
nicht, so solltest du dir auf jeden Fall selbst professionel-
le Hilfe suchen.

Im Übrigen ist es auch egal, ob sie Boderliner oder sonst
was hat. Du hast sie dir selbst ausgesucht und du hast
dich auf Dauer schlecht behandeln lassen, ohne hier kon-
sequent einen Schlußstrich zu ziehen. Sie war für dich
nötig, damit du deine eigenen Schwächen erkennst und
lernst, jedenfalls in Zukunft, dich selbst vor allem mehr
zu lieben.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 15:37   #23
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.120
Zitat:
Zitat von xyz19 Beitrag anzeigen
Ich bin bei ihr in ihrer 1 Zimmer Wohnung und soll sie irgendwo wegsperren, während sie komplett den Wutanfall hat und auf mich einschlägt wie eine Geisteskranke?
Kannst du mit mal verraten, warum du da nicht sofort die Polizei gerufen hast und sie angezeigt hast? Wenn sie anfängt dich zu schlagen, halt sie fest, oder geh´raus, schließ dich im Bad ein und ruf´ die Polizei.
Keine Ahnung, warum man so mit sich umspringen läßt. Ich habe es ja schon geschrieben, aber du bist dir selber überhaupt nicht wichtig.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 16:37   #24
xyz19
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 457
Ich glaube, dass ihr Recht habt.
Mir waren meistens meine Mitmenschen wichtiger und ich war mir selbst nicht wichtig. Ich habe auch gar nicht daran nachgedacht, dass das wieder passieren könnte. Mein Fehler.

Ich habe zu wenig Fokus darauf gelegt, was nicht nochmal passieren darf, sondern eher darauf, dass wir zusammen sind.
Im Nachhinein frage ich mich selber, wie ich mich nur beleidigen und mich so behandeln lassen konnte. Ich bin wenigstens froh darüber, dass ich es nun eingesehen habe. Schlimmer wäre es, wenn ich bis heute nichts verstanden hätte. Ich habe ihr auch, als es das erste mal passiert ist, geraten, einen Arzt aufzusuchen um ihr zu helfen. Laut ihr habe ich nur Scheiße geredet und ich solle aufhören, ihr helfen zu wollen, da sie gar nichts hat. Danach war ich plötzlich der psychisch Gestörte.

Ich war leider wirklich zu blind. Ihr habt Recht, danke Euch..
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 16:45   #25
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.059
Hallo xyz19,

es geht nicht um`s Schuld- oder gar Rechthaben,
sondern einzig um neue Erkenntnisse, die man ge-
winnt.
Für sich. Der andere ist für sich selbst verantwort-
lich. Genau wie du, für dich selbst, eben. Deshalb
ist es auch völlig egal, was sie sagt, denkt oder
jetzt noch tut. Der Fokus sollte allein bei dir liegen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 17:01   #26
xyz19
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 457
Ich gebe mein Bestes..
Momentan bin ich dabei, mich selbstständig zu machen und alles lief wunderbar.
Seit der Trennung bin ich komplett neben der Spur, aber gebe mein Bestes um wieder aktiv zu werden
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2015, 14:39   #27
xyz19
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 457
Haben kein Kontakt mehr und das ist auch gut so. Dass ich meine Gefühle für sie nicht direkt ausschalten kann, ist klar. Ich denke zur Zeit unfreiwillig pausenlos an sie und träume auch nachts von ihr.
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2015, 10:28   #28
xyz19
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 457
Seit der Trennung träume ich jede Nacht von ihr. Ganz schön nerven raubend, da ich seit dem kaum noch ordentlich schlafe.
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 12:43   #29
M.29
Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 86
Halt durch und beschäftige dich mit was anderem. Mit hat extrem der Sport geholfen den ich auch weiterhin mache obwohl ich wieder in einer Beziehung bin und es auch sehr gut läuft. Das ist ein Hobby von mir welches ich mir nicht mehr nehmen lassen würde.

Probiers doch mal aus, man hat nach der körperlichen betätigung keine Lust mehr zum denken und stärkt unbewusst seinen Geist.
M.29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2015, 15:35   #30
xyz19
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 457
Danke dir M29! Bewunderlich finde ich immer, dass einen geraten wird, mit einem Sport anzufangen. Es wird davon quasi ausgegangen, dass der Verlassene sich gehen lassen hat . Nicht auf dich bezogen M29. Ich bin für jede Antwort selbstverständlich dankbar!

Bin seit 4 Jahren aktiv im Fitnessstudio und betreibe das auch weiterhin, wenn ich in einer festen Beziehung stecke. Den Sport und die Arbeit, die ich liebe, nimmt mir keiner.

Während des Sportes kann ich ausschalten. Bin dann zwar sehr kaputt, aber nicht so kaputt, dass ich nicht mehr denken kann

LG
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2015, 15:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey xyz19, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:54 Uhr.