Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.01.2016, 13:27   #11
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Hallo Claudya,

wenn das, was er dir berichtet hat, wahr ist, dann kannst du bei all deinem berechtigten Unglücklichsein mehrere Dinge jetzt draus ziehen:

1. Der Mann steht nicht zu seinen Worten. Seine große Liebe lässt man sich auch nicht von den Eltern verbieten.

2. Wenn die Eltern trotz seines Auszuges so über das Leben ihres Sohnes bestimmen, dann würdest du auch "fremdbestimmt" werden. Hast du darauf Lust?

3. Diejenige, die von seinen Eltern total abgelehnt wird, wird jetzt auch noch von ihrem Freund abgelehnt und in die "friendzone" geschoben. Mag er unglücklich und verwirrt sein, aber das härtere Päckchen mit allem zusammen trägst gerade du. Er sieht also nur sich und seine Gefühlswelt.

4. Er gibt zu, dass er mit Gegenwind nicht umgehen kann. Das spricht nicht für Charakterstärke.

5. Auf deine Nachrichten bekommst du keine Antwort. Solch ein Verhalten ist in einer Fernbeziehung ein absolutes Gehtgarnicht. Sich wegmachen, unerreichbar sein und den anderen im Ungewissen lassen.

Lass das mal sacken, kümmere dich mehr um deine eigene Gefühlswelt und stell dir vor, welchen Ratschlag du einer guten Freundin in gleicher Situation jetzt geben würdest.
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 13:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Coniglia, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 11.01.2016, 13:37   #12
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Vielen Dank Coniglia für deine Worte.

Zu Punkt 5, das habe ich gewusst, da er mir sagte er schalte sein Phone jetzt aus für einige Stunden oder ein paar Tage, da er im Moment von niemandem etwas hören möchte. Ich sehe auch das er meine Nachrichten noch gar nicht gelesen hat. Ist also nicht so, das er mir einfach nicht antwortet.

Zum Rest deiner Punkte, stimme ich dir zu. Ich finds auch traurig und schade das er sich so beeinflussen lässt. Doch wäre ich bereit mit seiner "Schwäche" zu leben, ich weiss auch das es neu ist für ihn, ich bin die erste wirkliche Freundin die er hat. Vor mir hatte er nur 2 oder 3 oberflächliche Beziehungen die keine tiefere Bedeutung hatten.

So wie er mir erzählte, kommt es mir so vor als ob seine Eltern einfach besorgt sind um seinen Sohn, nicht wollen das er überstürzt heiratet (Was wir bestimmt nicht tun) und dann womöglich noch das Land verlässt und dann noch eine Frau die 6 Jahre älter ist als er... Sie haben Vorurteile.
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:18   #13
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.386
Wäre ich an stelle der Eltern, ich hätte da wohl auch so meine Zweifel was so eine Konstellation angeht.
Eine ältere Frau, mit einem über-sensiblen und "jung gebliebenen" Sohn, mit einer extremen Fernbeziehung, die nach 8 Treffen eigentlich noch nicht mal so genannt werden dürfte, reden von Heirat;
ich würde im Dreieck springen...
Aber so richtig.

Die ganze Szene ist so was von realitätsfern, dass man aus dem Blickwinkel eines Elternteils doch nur mit dem Kopf schütteln kann.
Dazu kommt dein Alter, was geradezu nur nach Baby schreit.
Für dich magst du nur 29 sein, aber wir alle wissen, dass ab 30+ bei den meisten Frauen anfängt so ein Glöckchen innendrin zu klingeln.
Und das sehr laut...

Ich mein, versuch dich doch auch mal da rein zu versetzen.

Wenn eure Beziehung doch nur etwas normaler wäre;
mit regelmäßigen Treffen, nahe Distanz vielleicht eine Nachbarstadt.
Und schon könnte man über den Altersunterschied vielleicht hinwegsehen...
Aber so wie es jetzt ist, was soll das denn überhaupt darstellen nach nur Acht Treffen?

Kümmert euch doch vielleicht erst Mal um gemeinsame Zeit, gemeinsames Leben, bevor ihr euch mit den Eltern anlegt.
Wie wäre es mit dem Versuch des Zusammenlebens, bevor man von Heirat, Kindern & Co. spricht, die Eltern einweiht usw.?

Sorgt doch erst Mal dafür, dass ihr überhaupt eine Beziehung habt, denn das ist keine.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:24   #14
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Auch mit Abschaltansage ist es ein feiges Verhalten. Nach so einer Bombe kann ich den anderen einfach nicht verhungern lassen.

Und bitte, tue dir selbst den Gefallen, entschuldige doch nicht noch sein Verhalten. So verzerrst du doch das Bild in etwas, was gar nicht existiert.

Was von der anderen Seite kommt, ist falsch. Warum es kommt, ist doch nebensächlich.

Loszulassen ist ein schwieriger Prozess, aber du wirst nicht drum herumkommen. Fang jetzt damit an.
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:28   #15
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Weshalb ist es keine Beziehung? Eine Fernbeziehung ist doch durchaus eine Beziehung. Und genau solche Pläne haben wir ja geschmiedet. 8 Mal treffen für jeweils 3 Tage seit Oktober empfinde ich jetzt nicht als zuwenig oder unregelmässig. Und in der restlichen Zeit hielten wir auch andauernd Kontakt.

Ja ich kann die Eltern durchaus verstehen und ihren Standpunkt.

Wir wollen natürlich nicht sofort heiraten, unsere Idee war erstmal die Fernbeziehung so weiterzuführen wie es jetzt ist, da wir beide damit glücklich sind. Und ich wäre auch 3 oder 4x pro Jahr zu ihm gegangen, und umgekehrt er zu mir. Er hatte auch die Idee eine Arbeit in der Schweiz zu finden damit mir dann mal richtig zusammen sein können um den Alltag gemeinsam zu erleben.

Eben genau das ist es ja, wir hatten wirklich richtige ernsthafte Pläne und nun passiert sowas und er gerät ins Wanken.

Es bricht mir das Herz, das kann es doch nicht sein.

Und nochmals wegen meinem Alter: Ja ich bin 29 und ich weiss die Uhr beginnt zu ticken, ich bin jedoch nicht jemand der unbedingt Kinder will, einmal ja, aber bestimmt nicht jetzt sofort und es stört mich nicht wenn ich mit 36, 37 oder 38 oder 39 zum ersten Mal Mutter werde. Ist also ca. ein Zeitraum von 10 Jahren, das weiss auch mein Freund und für ihn stimmt das so. Jetzt ist er noch zu jung für Kinder, das sagt er selber und ich sage das auch, aber er selber meinte so in 5 oder 6 Jahren wieso nicht, er möchte gerne mit ein Kind. Ich wäre seine Traumfrau.
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:30   #16
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Zitat:
Zitat von Coniglia Beitrag anzeigen
Auch mit Abschaltansage ist es ein feiges Verhalten. Nach so einer Bombe kann ich den anderen einfach nicht verhungern lassen.

Und bitte, tue dir selbst den Gefallen, entschuldige doch nicht noch sein Verhalten. So verzerrst du doch das Bild in etwas, was gar nicht existiert.

Was von der anderen Seite kommt, ist falsch. Warum es kommt, ist doch nebensächlich.

Loszulassen ist ein schwieriger Prozess, aber du wirst nicht drum herumkommen. Fang jetzt damit an.
Ich weiss nicht, ich kanns verstehen weshalb er so reagiert. Da er im Moment bisschen Abstand braucht von allen, auch von seiner Familie. Ich weiss nicht ob er mich hat "verhungern" lassen, er hat mir gesagt das er mich sehr liebt und jetzt bisschen Zeit braucht. Das war doch eigentlich eine ziemlich klare Ansage oder?

Ich glaube ich kann ihn nie loslassen. Ich werde nie wieder so einen Mann finden wie er, er ist fantastisch.
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:41   #17
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Das war es, eine ganz klare Ansage.... von einer Drama-Queen.
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:47   #18
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Er tut mir einfach sehr leid. Kann mir gut vorstellen wie hart es für ihn ist. Ich weiss es hört sich wohl komisch an, das ich ihn sogar in "Schutz" nehme.
Ich kann seine Reaktion halt schon irgendwo verstehen, aber es verletzt mich sehr und macht mich unendlich traurig.
Möchte ihn wirklich nicht verlieren, und appeliere an seine Stärke, die er eigentlich durchaus hat. Ich denke er wurde einfach selber sehr überrascht mit der Reaktion seiner Eltern. Und weiss nun nicht mehr was tun bzw. wo ihm der Kopf steht.
Er ist ein sehr emotionaler Mensch, eigentlich ist er mir ziemlich ähnlich.

Ich meine es darf doch einfach nicht sein das eine Liebe wegen sowas in die Brüche geht... Ich möchte ihn überzeugen.
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:47   #19
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.386
Zitat:
Zitat von Claudya Beitrag anzeigen
Weshalb ist es keine Beziehung? Eine Fernbeziehung ist doch durchaus eine Beziehung. Und genau solche Pläne haben wir ja geschmiedet. 8 Mal treffen für jeweils 3 Tage seit Oktober empfinde ich jetzt nicht als zuwenig oder unregelmässig. Und in der restlichen Zeit hielten wir auch andauernd Kontakt.
Ja, das ist keine Beziehung. Das ist doch wenn überhaupt der Anfang einer Beziehung.
Ich hab den Eindruck, dass du da etwas sehr blauäugig drangehst.
Ich mein, da sehe ich ja meine alten Schulkumpel pro Jahr öfter als du deinen zukünftigen Ehemann...

Natürlich willst du dir das schönreden, versteh ich ja auch, aber realitätsfern bleibt es trotzdem.
Wenn du willst das sich das nicht als laue Tag Träumerei darstellt, dann musst du und er gemeinsam dafür sorgen.

Aber irgendjemand wird sein Land verlassen müssen, seine Freunde, seine Familie.
Und in ein fremdes Land immigrieren, um "Ehe auf Probe" mit einer doch noch sehr fremden Person zu spielen.
Also ich finde das ist schon ein gigantisches "Wenn".
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:57   #20
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Das es nicht einfach wird wissen und wussten wir von Anfang an. Gerade wegen der Entfernung. Jedoch empfinden wir es nicht als belastend, da für uns chatten & Skype ein guter Ersatz für die Nähe ist.
Ich denke das eine Fernbeziehung durchaus funktionieren kann, und das es einmal darauf hinausläuft das jemand sein Land verlässt ist uns auch klar und ich kann mir auch vorstellen mit ihm nach Amerika zu gehen, ich hab grundsätzlich nicht viel das mich hier in der Schweiz hält. Und bei ihm ist es so das er seine Familie dort hat, ihm jedoch die Schweiz gefällt und er sich auch vorstellen kann mit mir hier zu leben, jobmässig würde das wohl auch einfacher klappen als umgekehrt wenn ich in die USA gehen würde. Wenn ich mit ihm in Amerika leben möchte, müssten wir fast heiraten. Visumtechnisch ist es anders nicht möglich. Umgekehrt wäre es leichter wenn wir nicht sofort heiraten wollen. Das wissen wir beide und wir waren da völlig im Einklang wie das ganze ablaufen soll/wird.

Es war alles gut und sonnenklar, bis Freitag...

Edit: Ich weiss das wir dafür sorgen müssen, was wir auch wollten. Bis nun eben dieser Vorfall am Freitag war.
Was soll ich bitte tun?
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Claudya, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:59 Uhr.