Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.01.2016, 13:31   #51
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Zitat:
Sehe ich es wirklich zu rosarot, wenn ich denke das es nicht abgehakt ist?
In meinen Augen tust du das wirklich.

Ich habe aus deinen Schilderungen nicht gesehen, dass er seinen Worten auch Taten folgen lässt. Liebe besteht nicht nur aus den berühmten 3 Worten sondern wird gelebt, durch Taten.

Im Gegenteil, er müllt dich mit seinem Seelenkrempel zu, lässt sich fremdbestimmen, braucht Pausen, Auszeiten, distanziert sich und steht nicht zu dem, was ihr zusammen beschlossen habt (Beziehung, Zukunft). Ich sehe nicht, dass er sich großartig um dein Gefühlsleben kümmert, die Verletzungen durch die angebliche Ablehnung der Eltern, du hast halt nur für alles Verständnis zu haben und wirst hingehalten. Nur er ist wichtig, nicht du.

Von Worten kann man sich nichts kaufen.

Wie kann man sich von seinen Gefühlen distanzieren?

Indem man sich auf sich besinnt, nur auf sich und nicht mehr hinterherläuft. Weine dein Kopfkissen konsequent voll, schnapp dir ne gute Flasche Wein etc.... Schau nach deinem Stolz, deinem Selbstwertgefühl.
Wenn du wissen möchtest, was du von einer Beziehung erwartest, dann schau dir dein Verhalten an. Frage dich ernsthaft, ob du das auch zurückbekommst: Loyalität, Verständnis, Mitgefühl, Augenhöhe, emotionale Sicherheit, Wertschätzung.
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 13:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Coniglia, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 12.01.2016, 14:11   #52
Kaesekuchen
weird.
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: D
Beiträge: 3.328
Er ist mit 23 Jahren schon reif genug für eine leitende Position, aber noch nicht reif genug für erwachsene Diskussionen mit seinen Eltern?

Also wenn du seine Traumfrau bist, dann wird er schon bei seinen Eltern für dich kämpfen. Wenn nicht, bist du halt nicht seine Traumfrau - oder er eben kein (Traum)Mann, um den man trauern sollte.

Was machst du beruflich eigentlich? Stehst du finanziell auf eigenen Beinen? Könnten die Eltern vermuten, dass du es auf einen Mann mit Kohle abgesehen hast?
Kaesekuchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 14:14   #53
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.470
Claudya, bitte sei mir nicht böse... aber wenn ich lese, wie du dir das alles voller Inbrunst und Überzeugung schön redest, bekomme ich ein Schleudertrauma vom vielen Kopfschütteln!

Ihr habt euch in deinem Heimatland kennengelernt und innerhalb der letzten drei Monate genau 8 (!) Mal dort getroffen. Du warst nie bei ihm zu Hause, kennst weder seine Eltern, noch seine Freunde und weißt eigentlich nur das über ihn, was er dir selbst von sich erzählt hat. Euer Kontakt zwischen den Treffen ist rein virtuell, was sich hinter oder neben der Kamera abspielt, weißt du nicht.

Du gehst von etwas aus, von dem du dir wünscht, dass es genau so ist, wie er es darstellt. Aber schon alleine der Umstand, dass er trotz seiner angeblich überbordenden Liebe zu dir bereit ist, seinen Eltern zuliebe eure Beziehung zu beenden, sollte dir doch vor Augen führen, dass da noch einiges mehr sein muss, das nicht deinen Wünschen entspricht! Wenn nicht, dann solltest du unbedingt die rosarote Brille absetzen und schauen, dass dein Verstand langsam wieder die Oberhand über deine Emotionen gewinnt.

Er SAGT, dass er dich liebt - aber er TUT das, was seine Eltern von ihm verlangen! Mit 23!! Und dir tut er gleich doppelt Leid, weil er wegen seiner Liebe zu ihnen UND wegen seiner Liebe zu dir emotional am Boden ist... zumindest glaubst du das.

Ich glaube aber folgendes: euer Techtelmechtel war genau so lange klasse für ihn, wie es auf seine geschäftlichen Aufenthalte in der Schweiz beschränkt war und er dich via Skype und Co. bei Laune halten konnte. Als es aber konkreter werden sollte und es immer klarer wurde, dass du ihn demnächst in den Staaten besuchen willst, hat er kalte Füße bekommen. Ich will damit nicht sagen, dass er dich bewusst angelogen hat, aber ich denke, dass er unter der "großen Liebe" etwas deutlich kleineres versteht, als du.

Ich behaupte nicht, das es so ist, weil ich es nicht weiß und auch gar nicht wissen kann - aber ich glaube es.

Das, was du glaubst, ist natürlich angenehmer für dich - aber es beruht nur auf dem, was du von ihm selbst erzählt bekommen hast.

Das, was ich glaube, ist zwar um einiges unangenehmer für dich - aber es beruht nur auf dem, was du selbst von ihm erzählt hast...

Sei einfach vorsichtig mit dem, was du zu wissen glaubst und lass dich nicht von schönen Worten blenden!
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 21:45   #54
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Claudya Beitrag anzeigen
Weshalb denkst du es wäre ein Luftschloss? Sehe ich es wirklich zu rosarot, wenn ich denke das es nicht abgehakt ist?

Wie kann ich mich emotional etwas distanzieren? Wirklich so einen Schmerz habe ich noch nie in meinem Leben gespürt...
Wie Du emotional Abstand gewinnen kannst? Sag ihm einfach bei der nächsten Kontaktaufnahme von seiner Seite, dass Du erst einmal Abstand von allen brauchst. Es tut Dir bestimmt gut, Dich nicht dauernd emotional einfangen zu lassen, nur damit er sein schlechtes Gewissen beruhigen kann. Lass es sein Problem sein. Und ich denke, Dir wird es besser gehen und der Schmerz schwächer werden, wenn er Dir nicht dauernd noch unterjubelt, was für ein sensibler und toller Hecht er sei.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 00:45   #55
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.414
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Wäre ich an stelle der Eltern, ich hätte da wohl auch so meine Zweifel was so eine Konstellation angeht.
Eine ältere Frau, mit einem über-sensiblen und "jung gebliebenen" Sohn, mit einer extremen Fernbeziehung, die nach 8 Treffen eigentlich noch nicht mal so genannt werden dürfte, reden von Heirat;
ich würde im Dreieck springen...
Aber so richtig.
Und ich find das bescheuert. Aber so richtig.

Was bitte geht Eltern letztlich das Liebesleben ihrer erwachsenen Kinder an?
Einen feuchten Kehricht.
Sie vor Unglück schützen wollen- ja, klar. Verständlich. Mal Bedenken äußern: von mir aus, wenn's denn sein muss und nicht zur Gewohnheit wird.
Aber eine Reaktion wie "wir oder sie" ist übergriffig, unverschämt und schlicht peinlich. Als "Kind" würd ich solchen Eltern den Vogel zeigen, statt ein solches Drama mitzumachen. - Wofür!? Leben die Eltern mit meinem Partner oder bin ich das? Na eben.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 00:49   #56
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.414
Zitat:
Zitat von Claudya Beitrag anzeigen
Wobei er nun meinte wenn ich die Kraft habe und überhaupt noch will, soll ich einen Brief schreiben an seine Eltern, mich vorstellen, über mich erzählen, über meine Gefühle, etc. Er wird dafür sorgen das sie es ernsthaft lesen und sich damit auseinandersetzen.

Er sagt seine Eltern haben jetzt ein schlechtes Bild von mir, da sie der Ansicht sind es wäre meine Idee gewesen mit dem Heiraten.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 00:53   #57
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.414
Zitat:
Zitat von Claudya Beitrag anzeigen
Es tut einfach sehr weh, es kann doch nicht sein das man abgelehnt wird bloss weil man 6 Jahre älter ist? Er meint da liegt das Hauptproblem für die Eltern, es passt ihnen nicht das ich älter bin und haben ihm quasi die Beziehung zu mir untersagt... Es hiess entweder er verlässt mich oder sie reden nie wieder mit ihm. Mein (ex) Freund sagt das er ihnen das wirklich zutraut wegen dem spanischen Blut...


Ernsthaft jetzt!?

Wenn das wahr ist, dass alle Spanier so ticken, sagt mir bitte schnell bescheid, wer immer was drüber weiß. Dann säg ich alle meine spanischen Männerbekanntschaften - ehm, die jüngeren! - sofort ab.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 09:37   #58
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.454
Such dir bitte nen Mann und nicht son Weichei.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 10:50   #59
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Vielleicht schiebt er auch nur die Eltern vor, weil sich im täglichen Leben die Prioritäten
inzwischen zu Ungunsten der Fernbeziehung verschoben haben.

Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass ein 23-jähriger, der schon mit beiden Beinen im
Berufsleben steht, sich so von seinen Eltern unter Druck setzen läßt, wo's eigentlich um
nichts anderes geht als eine Fernbeziehung.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 15:27   #60
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Melde mich mal zurück. Unsere Probleme haben sich wohl gelöst.

Wir haben vorgestern die ganze Nacht, ca. 6 stunden am Stück ganz offen geredet.

Es kam dann raus das er auch noch weitere Ängste hatte und das Theater der Eltern dann quasi der Auslöser waren. Jedenfalls haben wir über unsere gegenseitigen Erwartungen und Wünsche unserer Beziehung gesprochen und auch wie wir uns die Zukunft vorstellen.

Wir haben zwar früher auch schon darüber etwas gesprochen aber halt nie wirklich konkret und er hat zugegeben das er Angst hatte vor einem ernsthaften Gespräch mit mir da er angenommen hat ich wäre eh niemals bereit die Schweiz zu verlassen und nach der hochzeit mit ihm in Amerika zu leben.
Davon ging er aus hat es aber nie angesprochen, das war bzw ist seine Hauptangst da es für ihn klar ist das er nie in der Schweiz leben wird.
Also wenn es funktionieren soll mit Ehe und Kinder muss ich mit ihm in Amerika leben. Das ist sein Standpunkt.

Der Krach mit den Eltern hat das zusätzlich verstärkt da die auch gesagt haben das ich doch eh nie nach Amerika komme und mich umentscheide und er die Zeit nicht vergeuden soll...

Jedenfalls haben wir offen über alles geredet und haben gemerkt das unsere Ansichten ziemlich gleich sind.

Für mich war immee schon klar das ich mit ihm in den Staaten leben möchte, das hat ihn sehr beruhigt. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt das wir unsere Fernbeziehung fortführen da wir uns lieben und uns nicht verlieren wollen.
Wir wissen es wird nicht einfach aber wo ein Wille da ein Weg. Wir besuchen uns weiterhin gegenseitig und wenn ich im Mai in die USA gehe wird er mich seinen Eltern vorstellen.
Und in einigen Jahren wird das Thema Hochzeit konkret, aber erstmal führen wir eine Beziehung.

Mein Fazit:
In ihm schlummerten schon vorher Ängste, er traute sich nicht die anzusprechen und dann der Krach mit den Eltern war der Auslöser und er sah nur noch den Weg alles zu beenden....
Hab ihm auch gesagt das Kommunikation sehr wichtig ist und er nie Angst haben muss konkretes oder unangenehmes bei mir anzusprechen.
Das hat er verstanden und sich auch entschuldigt. Meinte dann auch das es für ihn halt auch alles neu ist und er froh ist das ich so hartnäckig war und es nicht hingenommen habe.

Ich hoffe jetzt das alles gut wird. Jedenfalls wären seine Eltern wohl doch bereit mich kennenzulernen. Ging denem vorallem darum nicht überstürzt zu heiraten. Was wir ja auch nie wollten... Und wegen dem Alter ja da sind sie echt nicht so begeistert aber er sagte das wenn sie mich dann öfters sehen wenn ich ihn besuche und mich als Mensch kennenlernen ist das eine Nebensache.

Ich bin sehr froh hat sich alles geklärt. Aber das mit dem kommunizierem und nicht einfach weglaufen ist wohl eim Punkt an dem er noch arbeiten muss.
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 15:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Claudya, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:44 Uhr.