Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2016, 17:50   #11
Maiki90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 10
Ich denke es sind viele Gründe , dass sie den Burnout / Depression bekommen hat. Der immense Druck , seit Jahren anhaltender Stress mit ihrer Mutter, meine vernachlässigung, die Kinder alles hat dazu beigetragen.

Natürlich bin ich verzweifelt, mittlerweile hab ich auch Anzeichen einer Depression, Schlafstörungen/ Angstzustände.

Ich versuch mich soweit wie es geht abzulenken, Sport zu treiben und auch an mich zu denken und wie es für mich weiter geht .
Weiter vermisse ich ihre nähe sehr. Aber noch viel mehr vermisse ich sie als Mensch , Gesprächspartner, Vertrauensperson. . .

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten sollte jetzt in dieser Situation ich versuch das beste daraus zu machen


Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
Maiki90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 17:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Maiki90, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 04.02.2016, 21:50   #12
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.023
Hallo Maiki90,

Zitat:
Zitat von Maiki90 Beitrag anzeigen
Soll ich für sie weiterhin " ein freund " sein ?...
Ich hoffe wir können eine Basis bauen für eine neue , viel stärkere liebe und Beziehung/ Ehe...
für eure Kinder gäbe es nichts besseres, als dass die Eltern
auch nach der Trennung noch "gute Freunde" sind. Dann
wären selbst bei einer Scheidung usw. noch gemeinsame
Unternehmungen mit den Kindern möglich, was diesen gut
tut.

Etwas bedenklich halte ich es allerdings, wenn du diesen
Freundschaftsdienst derzeit nur aus rein egoitischer Sicht
anbietest, nämlich, weil du willst, dass sie dich wieder als
Mann toll findet und eine Beziehung mit dir eingeht. Du
dich derzeit also nur "verbiegst", damit du zu deinem ei-
gentlichen Ziel gelangst.

Eine Trennung zu akzeptieren, heißt, sich damit abzufin-
den und sich neu zu orientieren. Das bedeutet nicht zwangs-
läufig den Ausschluß eines Neuanfangs in der Zukunft, aber
eben, dass man auch damit leben kann, wenn das nicht mehr
sein wird.

Bei dir sehe ich diese Akzeptanz -trotz deiner Bekundungen
ihr gegenüber- derzeit noch nicht. Und das kann gefährlich
werden, eben auch auf der reinen Elternebene.

Lerne also lieber, auch loslassen zu können, ohne deshalb
gleich verbittert und böse zu sein. Ihr hattet schöne Jahre
miteinander, ihr habt zwei Kinder miteinander usw. usf. Das
kann euch niemand mehr nehmen. Und wenn du loslassen
kannst, könnt ihr tatsächlich (und sei es nur der Kinder we-
gen) auch befreundet bleiben. Das ist also nichts schlimmes.
Ich sehe es eher als das Fundament. Ob es noch einmal auch
auf der Beziehungsebene funktioniert, steht hingegen in den
Sternen. Das sollte derzeit aber nicht dein Hauptgedanke sein.

Alles Gute.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 07:28   #13
Maiki90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 10
Es tut gut und gleichzeitig sehr weh das alles zu lesen, weil ich weiß das du in den meisten Sachen recht hast...
Natürlich möchte ich Sie als Partnerin zurück. Ich weiß nicht wie ich mit der ganzen Sache abschließen soll, Wenn ich weiterhin Gefühle für sie habe?

Ich sehe sie jeden Tag... Noch...
Ich will mich nicht selbst ins aus schießen durch irgendwelche unüberlegten Aktionen.
Mein hauptgedanke liegt bei den Jungs das sie so wenig wie möglich darunter leiden...
Ich wüsste so gern was in ihrem Kopf vor geht , was sie denkt. Ob es überhaupt je eine Chance geben kann.
Das ich gestern mit ihr so viel Spaß haben konnte, sowas hatten wir lange nicht mehr...



Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
Maiki90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 11:10   #14
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Zitat von Maiki90 Beitrag anzeigen
Natürlich möchte ich Sie als Partnerin zurück.....
Was ist "natürlich" daran?
Angst vor dem Alleinsein
Angst vor Alimenten
Angst vor..
Angst, obwohl sie dir so vor den Koffer rotzt?
Angst, obwohl sie dich emotional erpreßt?

Ok - Angst ist schon eine "natürliche" Reaktion.
Aber selten eine kluge.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 15:41   #15
Maiki90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 10
Am allein sein liegt es nicht.

Geld spielt soweit keine Rolle. Wir mussten uns nie Gedanken machen wegen Geld, kein saus und braus aber halt ganz normal.

Viel mehr weil sie mir immer noch am Herzen liegt. Und ich sie ja nicht ohne Grund geheiratet habe. . .

Allerdings muss ich langsam merken das die wohl kein Interesse daran hat diese ehe zu retten. .. Da sie nächste Woche aufjedenfall zu einem anderen Typen fahren will zum "lernen " .
1. Valentinstag 2 . Unser alter jahrestag.
Naja muss damit klar kommen

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
Maiki90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 20:47   #16
Maiki90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 10
Ich wollte nun mal den Stand der Dinge berichten, leider ist es nun so gewesen das wir in der letzten Tagen relativ heftig aufeinander gestoßen sind.
Das hat damit Zutun das sie mich leider ziemlich fies angelogen hat, sie nennt es als notlüge. Mir tat es sehr weh .
Ende der Geschichte ist das sie leider gestern mir gegenüber handgreiflich geworden ist, hab mich in der Hinsicht nur gewehrt das ich sie von mir weg gedrückt habe.
Also Fakt das ich jetzt Sie nicht mehr sehen möchte und so schnell wie möglich ausziehe.
Ab 1.3 hab ich eine eigene Wohnung.
Die Jungs stehen weiterhin auf oberster stelle.
Nur ich hab das Vertrauen in diese Person nun endgültig verloren. Jetzt muss sie mit den Konsequenzen leben...


Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
Maiki90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 07:14   #17
la_manie
Lustiger Astronaut
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 4.803
Der Abstand wird dir gut tun.

Ich drücke die Daumen, dass sich euer Umgang dennoch nochmal normalisiert.
Das kann zwar etwas dauern, aber es wird so kommen.
Alleine der Kinder wegen.
la_manie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 14:10   #18
Bepa
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 11/2015
Ort: München
Beiträge: 53
Hallo Maiki90,

nicht trennen!!!!! Ihr zerstört das Leben Eurer Kinder. Scheidungskinder werden niemals wieder "normal".

Du hast erkannt, was Du falsch gemacht hast. Das ist großartig! Dafür war der Streit gut und Du hast die Prüfung bestanden.

Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Deine Frau angedeutet, dass sie erobert werden will. Das würde dem Bild Deiner Vernachlässigung entsprechen und einfach der weiblichen Natur.

Du hast Glück! Sie hat es Dir sehr einfach gemacht.

Mein Vorschlag, wie Du vorgehen könntest:

Pack Dein Ego in die Schublade, denn Du wirst Dich zum Affen machen müssen. Es geht um Deine Familie, um das Leben von 4 (?) Personen. Das ist eine riesengroße Verantwortung und deswegen geht es um viel und kann auch nur mit viel und noch vielmehr geschaft werden.

Weißt Du, wie Deine Frau erobert werden will? Was für sie sexy, liebevoll oder was auch immer, ist? Wichtig ist, dass Du das machst, was SIE braucht und was IHR gefällt und nicht, was Du meinst, was sie will und braucht. Das ist sehr wichtig!

Es bringt Dir absolut gar nichts, ihr Frühstück ans Bett zu bringen, wenn das für sie kein Liebesbeweis ist. Jeder Mensch erachtet etwas anderes als einen Liebesbeweis. Andernfalls ist deine Geste nur nett, aber weit von einer Eroberung entfernt.

Und wie findest Du ihre Vorlieben heraus?
Da Gespräche wahrscheinlich momentan schwierig sind, musst Du überlegen oder Dich erinnern, was sie so für dich oder auch andere Menschen gemacht hat. Hat sie Dir/ihnen geholfen, hat sie Dich/sie geknuddelt, ist die Unterhaltung ihr Ding, Geschenke oder vielleicht die körperliche Nähe?

Wenn Du das herausgefunden hast, heisst es übertrieben Gas geben. Mache Dich zum Affen. Mache mehr, als es nötig wäre.

So wie Du Dich die letzen Jahre zurückgehalten hast, ist jetzt Zeit für das Gegenteil: die Übertreibung, das Dranbleiben, Dranhängen.
Bepa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 14:14   #19
Bepa
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 11/2015
Ort: München
Beiträge: 53
Ach, habe noch etwas vergessen:

Komplimente, Komplimente und noch mehr Komplimente. Nicht nur über ihr Aussehen, sonder auch über ihr Tun und vor allem auch über Ihre Gefühle.
Bepa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 19:46   #20
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
Hallo Maiki90,
nicht trennen!!!!! Ihr zerstört das Leben Eurer Kinder. Scheidungskinder werden niemals wieder "normal".
Was für ein Quatsch. Ich bin mit 12 Jahren zu meinen Eltern hin und habe sie um die Scheidung gebeten! Sie haben sich leider nicht scheiden lassen, obwohl ich heute, über 20 Jahre später, immer noch der Meinung bin, es wäre für alle Beteiligten besser gewesen. Hör´ doch bitte auf, dass alle Scheidungskinder nie wieder "normal" werden, musst ja nicht von dir auf andere schließen ...
Seine Ex ist außerdem handgreiflich geworden! Soll er alles der Kinder wegen ertragen? Ernsthaft?



Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
Pack Dein Ego in die Schublade, denn Du wirst Dich zum Affen machen müssen. ... Mache Dich zum Affen. Mache mehr, als es nötig wäre.
Was für ein Blödsinn.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 19:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Curly2013, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:58 Uhr.