Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2016, 19:29   #1
BrokenCross
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 5
Von der ersten Liebe verlassen

Hey Leute,

ich weiß, es wird viel Text aber ich habe einfach das Bedürfnis das alles mal aufzuschreiben und zu teilen.

Meine Ex-Freundin (19) und ich (22) waren ziemlich genau 2,5 Jahre zusammen. Für mich war sie die perfekte Partnerin und es war die schönste Zeit meines Lebens. Noch nie konnte ich mich einem Menschen so sehr öffnen wie ihr gegenüber und genau das behauptete sie auch von mir (auch dass es die schönste Zeit ihres Lebens war bisher). Wir haben sozusagen perfekt zusammengepasst und auch in unseren Freundeskreisen waren wir als Traumpaar bekannt. Hinzu kommt dass es für uns beide die erste richtige Beziehung war. Wir haben beide miteinander die ersten Erfahrungen mit der Liebe gemacht (rummachen, sex, etc.) und hatten sogar schon Pläne für unsere gemeinsame Zukunft.

Doch auf einmal ist alles vorbei. Natürlich gab es mal Steit in der Beziehung, was ja nichts schlimmes ist. Aber gerade in den letzten 3 Wochen, die wir noch zusammen waren gab es etwas mehr Steit leider, was aber an uns beiden lag. Sie hatte auch gerade eine sehr stressige Phase in ihrem Leben. Zum Beispiel stress mit den Eltern weshalb sie auch kurz vor ihrem Umzug in die erste eigene Wohnung stand. In der Zeit um Silvester rum haben wir noch fast eine Woche miteinander bei ihr (ihren Eltern) verbracht und trotz den Streitereien zwischendurch war es eine schöne Zeit.
An dem Tag als wir uns das letzte mal sahen schrieb sie mir dann dass sie Angst hätte dass ich Schluss machen würde wegen den letzten Tagen die ja nicht so gut liefen aber das wollte ich nicht. Sowas hat sie schon bei früheren Diskussionen befürchtet obwohl ich sowas nie vorhatte.

Außerdem behauptete sie an dem Tag wie sonst auch immer dass sie sich nie mehr ein Leben ohne mich vorstellen könnte, etc. Aber am nächsten Tag schrieb sie mir dann plötzlich dass sie Abstand von mir und der Beziehung braucht. Einen Tag darauf haben wir nochmal telefoniert und sie sagte mir dass sie sich nicht sicher ist ob sie die Beziehung überhaupt will und nicht weiß, ob sie mich noch richtig liebt oder es nur die Gewohnheit ist. Ab diesem Zeitpunkt hat es sich für mich schon nach einer Trennung angefühlt. Sie wollte eine Beziehungspause und mir blieb nichts anderes übrig als diese zu akzeptieren obwohl ich von einer Beziehungspause nichts halte, was ich ihr auch sagte.

Ich dachte natürlich, dass es in erster Linie an den Streitereien lag und wir sprachen vor der Beziehungspause auch noch viel darüber. Wir haben beide Fehler gemacht und diese auch eingesehen und es gab auch Vorschläge wie wir das wieder besser machen, sodass es wieder normal wird. Aber sie wollte lieber ihren Abstand und die Pause.

Die ersten Tage der Beziehungspause konnte sie sich selbst nicht richtig daran halten und schrieb mich ständig an. Deshalb konnte ich es auch nicht lassen und habe versucht sie zu überzeugen dass diese Pause nichts bringt und wir uns lieber treffen sollten. Aber das wollte sie nicht. Schließlich haben wir noch einmal telefoniert und ich habe gesagt dass wir die nächsten Tage gar keinen Kontakt haben sollten. Auf ihren Wunsch waren es aber gerade mal vier Tage, die wir ausgemacht haben uns nicht zu schreiben oder zu telefonieren.

Wir haben also nach gerade mal vier Tagen wieder geschrieben (mittlerweile dauerte die Beziehungspause eine Woche an) und es hatte sich nichts an der Lage geändert. Sie war sich der Gefühle wie zu erwarten nicht sicher. Nach einem bisschen hin und her texten haben wir dann richtig Schluss gemacht. Sie wollte mich nicht länger in der Luft hängen lassen und hat nach ihrem Bauchgefühl gehandelt. Wir haben übrigens schriftlich Schluss gemacht weil sie wohl zu sehr geheult hat und am hyperventilieren war sodass sie nicht mal telefonieren konnte.

In der darauffolgenden Woche haben wir noch ein wenig geschrieben. Sie meinte sie würde mich vermissen und dass sie nachgedacht hätte und mit mir nochmal über alles reden möchte. Allerdings erst nachdem sie mit ihrem Umzug fertig ist. Ich habe mich da schon etwas distanziert verhalten und geantwortet dass wir das noch nicht festlegen sollten weil ich nicht weiß ob ich da Zeit habe. Sie hat auch angedeutet dass es alles wieder werden könnte zwischen uns. Wir haben die Woche dann noch ab und zu geschrieben.


Am Wochenende darauf war es dann endgültig vorbei.. Sie schrieb mir dass ich mir keine Hoffnungen mehr machen muss weil sie sich in einen anderen verliebt hätte. Am Abend zuvor haben sie sich auf einer Party geküsst.
Am nächsten Tag waren sie zusammen. Als wir noch zusammen waren schrieb sie auch schon mit ihm, es ging aber darum dass er wohl Probleme hatte und sie ihm nur helfen wollte. Sie erzählte mir dass er sich umbringen wollte und eigentlich hätte sie es mir nicht sagen dürfen aber da wir da ja noch ein Herz und eine Seele waren hat sie es mir doch gesagt. In der Woche nach unserer Trennung haben die sich wohl auch einmal getroffen.

Das hat mich natürlich sehr mitgenommen, dass ich so schnell ersetzt wurde. Jetzt aber, weitere zwei Wochen später, hat ihr neuer Freund die Beziehung wieder beendet. Aber wirklich glücklicher macht mich das auch nicht. Ab und zu gehe ich doch noch auf ihre Facebook-Seite, auch wenn wir da nicht mehr befreundet sind. Und dann sehe ich dass sie richtig schöne Bilder von sich hochlädt und auf einmal ganz viele neue (Fb-)Freunde hat. Seit der Trennung ist sie wohl auch ziemlich oft auf Partys obwohl sie nie der Typ dafür war.


Während der ganzen Zeit hat sie auch mit meinem besten Freund geschrieben. Er meinte zu mir dass es ihr in letzter Zeit sehr schlecht ging was sie vor mir nicht zeigen wollte. Natürlich hat sie sich auf ihren Auszug gefreut aber irgendwie ging es ihr wohl schlechter als ich dachte, wie sie meinem besten Freund schrieb.

Seitdem ich sie das letzte mal sah ist jetzt ein Monat vergangen und ihren Umzug hat sie auch mittlerweile hinter sich. Seit knapp drei Wochen habe ich auch gar keinen Kontakt mehr zu ihr, hab die Sachen durch meinen Freund erfahren. Dennoch muss ich ständig an sie denken und habe vorallem Kopfkino, dass sie sich jetzt viel mit anderen Jungs trifft und was weiß ich nicht alles macht. Insgeheim hoffe ich doch ab und zu mal dass sie wieder zu mir zurück will aber ich glaube ich könnte ihr dann nicht mehr vertrauen, was es natürlich schwieriger macht. Das zieht mich zurzeit alles sehr runter und ich weiß irgendwie nicht mehr weiter.

Kann sie sich auf einmal wirklich so sehr verändert haben? Sie war doch sonst immer so schüchtern und hing so sehr an mir und der Beziehung.. Wäre eine Chance dass sie zurück möchte realistisch?
BrokenCross ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 19:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo BrokenCross, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 04.02.2016, 19:56   #2
Thomas19871987
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 21
Kommt mir alles sehr bekannt vor, bei mir lief es leider aehnlich.bzw warte ich noch drauf, bis ich den neuen sehe. Ich glaube man kann dieses Phaenomen der Frauen nicht erklaeren, aber anscheinend kommt es sehr haeufig vor. Es ist schockierend so etwas selbst mit zu erleben, hat man doch immer gedacht, das sein eigenes Babe anstaendig ist...es ist hart und ungerecht, wie Frauen ploetzlich so kalt werden koennen....womit man nie gerechnet hat! Ich denke es hat was mit dem Nervensystem Psysche zu tun, wahscheinlich koennen Sie mal nicht mal was dafuer.

Sei dir gewiss, du bist nicht der einzige und es lag nicht an dir, sondern an einer psyschichen Stoerung deiner Freundien.
Thomas19871987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 21:50   #3
xyz19
Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 455
Da spricht jetzt der Frust von Thomas. Wegen so etwas muss deine Ex ganz sicher nicht psychisch krank sein! Sie hat sich einfach neu orientiert und das passiert nun mal, das kannst du leider nicht beeinflussen. Sehr sehr viele haben das Gleiche erlebt, auch ich. Da musst du durch mein Freund
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 22:21   #4
Thomas19871987
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 21
ja es ist mein Frust, aber ist es wirklich normal, dass man sich nach einer Liebe sich aus Lust und Laune neu orientiert? Ich finde es krankhaft, falls es normal und als menschlich angesehen werden sollte, dann moechte ich nicht mehr lieben koennen.
Thomas19871987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 07:38   #5
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.442
Sie ist jung, tritt in einen neuen Lebensabschnitt und merkt: das Alte paßt nicht mehr.

Ihr seid noch jung, macht kein Drama draus. Kommen neue Partner.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 17:06   #6
BrokenCross
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 5
Wobei Thomas da gar nicht mal so unrecht hat. Ihr ging es psychisch oft nicht gut und auch das, was sie meinem Freund in letzter Zeit so alles schrieb, war sehr heftig. Wobei ich da jetzt auch nicht viel weiß. Vielleicht hat sie sich deswegen so schnell auf den neuen eingelassen, weil es ihm auch nicht so gut ging und sie sich gegenseitig beieinander ausheulen konnten.

Wahrscheinlich ist es für mich auch so ein Schock weil ich ja in den letzten Jahren immer ihre Vertrauensperson war und über alles so gut wie kein anderer Bescheid wusste. Und jetzt wo es bei ihr bergauf geht verlässt sie mich, nach der ganzen Zeit die ich für sie da war und mich für sie eingesetzt habe. Da kommt man sich auch irgendwo verarscht vor.
BrokenCross ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2016, 18:18   #7
Barney84
Member
 
Registriert seit: 10/2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 343
Das Problem in so jungen Jahren ist, dass man nie wirklich miteinander über die Beziehung spricht. Man sagt sich die gewohnten Dinge, weshalb der andere immer denken muss, es sei alles okay. Mir ist es vor 10jahren immer wieder passiert, dass ich nach 2-3 Jahren Beziehung der einzige bin, der sich weiterentwickelt... Meine Partnerinnen schienen sich in der Zeit nicht weiterzuentwickeln. Ich hatte das Gefühl, ich kann nicht eher mit Ihnen reden und dass die Interessen und wünsche ganz andere sind. Sie war nichtmal 17 als ihr zusammen kamt... Jetzt ist sie fast 20 und eine junge Frau, die mittlerweile auch nicht mehr bei den Eltern wohnt... Sie hat sich sicher deutlich verändert zu dem Mädchen, das du damals kennengelernt hast. Zudem kommt immer das standardproblem der ersten Beziehung... Wenns mal blöd läuft, weiß man noch nicht, dass die anderen potentiellen Partner auch Macken haben, die einen nerven werden, deshalb malt man sich das unbekannte schön... Nach Jahren heißt es dann:"du warst das beste, was mir passieren konnte und ich hätte dich nicht gehen lassen dürfen"(bei den ganzen honks, die noch so da draußen rumlaufen) aber dann ist es zu spät...
Genug geschwafelt... Die Sache mit ihr ist gelaufen und wie du richtig erkannt hast stünde euer verhalten während des getrennt seins bei einem erneuten versuch zwischen euch. Such dir eine neue... Für intelligente, redegewante Männer, die bei der Geburt nicht aufs Gesicht gefallen sind und etwas sportlich sind, gibt's Millionen Frauen da draußen. Such dir die, mit deren Fehlern du am ehesten Leben kannst und die dir für deine Fehler nicht den Kopf abreißt. Viel Glück
Barney84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 20:41   #8
BrokenCross
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 5
Wir haben uns in der Zeit auf jeden Fall beide weiterentwickelt denn auch bei mir hat sich einiges geändert während der Beziehung. Nur war ihre letzte Veränderung, die dann schließlich zur Trennung führte, sehr extrem. Noch einen Monat (vor der Trennung) hätte sie lieber ihren Freundinnen abgesagt um den Samstag mit mir zu verbringen und war dann auch traurig darüber, dass sie nicht wirklich abgesagt hat. Oder eine Woche bevor das alles losging sagte sie noch dass unsere Beziehung so viel Bestand hat und es wieder besser wird (wegen dem Streit).
Aber naja.. offensichtlich ja doch nicht. Wir haben nach wie vor keinen Kontakt und ich habe nicht mal das Bedürfnis ihr zu schreiben. Wieso auch? So schnell wie ich weg vom Fenster war..

Man kann echt gespannt sein ob sie es wirklich irgendwann mal bereut aber dann ist es zu spät.
BrokenCross ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 08:53   #9
Thomas19871987
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Beiträge: 21
Ja, solche Worte sind leider auch aus meiner Erfahrung oft nicht viel wert, verstehen kann man das ganze nicht, einfach nicht weiter drüber nachdenken.
Sie wird es früher oder später sehr bereuen, wenn ihr Kopf wieder da ist. Das ganze ist meiner Meinung nach reine Kopfsache, vom Herzen her, wird sie natürlich noch an dir hängen.
Thomas19871987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 11:09   #10
xyz19
Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 455
Selten bereuen Frauen so etwas, vermute ich. Frauen spielen schon sehr lange vor der eigentlichen Trennung, mit den Gedanken, alles zu beenden. Deshalb fiel es ihr auch so leicht sich direkt jemand anderen zu widmen. Kann viele Gründe haben. Manche Frauen sind auch einfach nicht gerne alleine, da die sich dann mit sich selber beschäftigen müssten.
xyz19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 11:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey xyz19, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:33 Uhr.