Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2016, 12:20   #31
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Mir kommt das alles sehr kleinlich vor. Extrem kleinlich, und zwar von beiden Seiten. Leitungswasser oder Sprudelwasser, eine ganze Flasche oder zwei, trockene Brötchen oder Brötchen mit Aufstrich, etwas aufheben oder liegenlassen, 2 mal oder 3 mal hier oder dort essen.

Mal vereinfacht: Da haben sich Sparbrötchen und Kontrollzwang getroffen, so scheint es mir.

Für mich könnte ich mir das nicht vorstellen, ich finde es furchtbar, beiderseits. Dagegen ist ja der bekannte Beziehungsstreit um das ordentliche Aufrollen der Zahnpastatube noch harmlos.

Kannst du mein Unbehagen nachempfinden?
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo PIcasso1989, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 04.03.2016, 12:20   #32
migno
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Okay. Dann frag ihn doch mal, aus welchem Grund er diesen - scheinbaren - Geiz an den Tag legt.
Das habe ich bereits. Zwar durch die Blume, aber er hat verstanden um was es mir ging.
Er sagt nur, dass ihm das garnicht bewusst ist, das er alles für mich tun und geben würde (was nicht Sinn und Zweck wäre).

Außerdem hat er angeblich seit Jahren keine Freundin mehr gehabt und wüsste nicht mehr wie man sich in einer Beziehung benimmt (wobei ich dafür kein Verständnis habe. Ich war selbst mal längere Zeit solo und war im Geben und Nehmen nicht "aus der Übung")
migno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:24   #33
migno
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Mir kommt das alles sehr kleinlich vor. Extrem kleinlich, und zwar von beiden Seiten. Leitungswasser oder Sprudelwasser, eine ganze Flasche oder zwei, trockene Brötchen oder Brötchen mit Aufstrich, etwas aufheben oder liegenlassen, 2 mal oder 3 mal hier oder dort essen.

Mal vereinfacht: Da haben sich Sparbrötchen und Kontrollzwang getroffen, so scheint es mir.

Für mich könnte ich mir das nicht vorstellen, ich finde es furchtbar, beiderseits. Dagegen ist ja der bekannte Beziehungsstreit um das ordentliche Aufrollen der Zahnpastatube noch harmlos.

Kannst du mein Unbehagen nachempfinden?
Ich kann das nachempfinden, wobei ich mich in so einer Rolle gedrängt fühle aus Selbstschutz. Nicht weil auch ich kleinkariert wäre. Eben deshalb hatte ich die Beziehung beendet, weil mit dieser kleinkarierten Welt nicht klar komme und mich unwohl fühle.
migno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:24   #34
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Mir kommt das alles sehr kleinlich vor. Extrem kleinlich, und zwar von beiden Seiten. Leitungswasser oder Sprudelwasser, eine ganze Flasche oder zwei, trockene Brötchen oder Brötchen mit Aufstrich, etwas aufheben oder liegenlassen, 2 mal oder 3 mal hier oder dort essen.

Mal vereinfacht: Da haben sich Sparbrötchen und Kontrollzwang getroffen, so scheint es mir.

Für mich könnte ich mir das nicht vorstellen, ich finde es furchtbar, beiderseits. Dagegen ist ja der bekannte Beziehungsstreit um das ordentliche Aufrollen der Zahnpastatube noch harmlos.

Kannst du mein Unbehagen nachempfinden?
ICH ja
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:26   #35
migno
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Dagegen ist ja der bekannte Beziehungsstreit um das ordentliche Aufrollen der Zhnpastatube noch harmlos.
Oh ja
migno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:35   #36
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von migno Beitrag anzeigen
Ich kann das nachempfinden, wobei ich mich in so einer Rolle gedrängt fühle aus Selbstschutz. Nicht weil auch ich kleinkariert wäre. Eben deshalb hatte ich die Beziehung beendet, weil mit dieser kleinkarierten Welt nicht klar komme und mich unwohl fühle.
Aber so unterschiedlich sind Menschen - je nachdem, wie ich aufgewachsen bin.

So ein Eigenbrödler, der vielleicht noch nie eine feste Beziehung hatte, weiß u.U. gar nicht, dass er sich in schlechtes Licht begibt und würde es sogar ändern wollen, wenn er nicht gerade direkt mit der Nase drauf gestoßen würde.

Ich nehme mal an, dass Du ihn anfänglich sehr gelobt und geschmeichelt hattest - und jetzt auf einmal nun so ??

Was hat er verbrochen auf einmal ?

Ihr müsst das eben noch üben üben üben, um einander besser kennen und akzeptieren zu lernen. Das geht nur sehr selten von jetzt auf gleich. Ich musste jedenfalls in allen Beziehungen erst eine ganze Weile anschauen, mit wem ich es zu tun habe und ob mein eigenes Verhalten damit konform geht.

Ja ... ich gebe zu .. auch ich bin ein Kontrolleur. Im gerechten Umgang ist das aber meist gar kein Problem (mehr) - auch ich bin lernfähig und willig


Geht es mit Humor an, das nimmt die Schärfe aus dem Ton.

Aber gewöhnt Euch an, gefühlte Ungerechtigkeit mutig direkt anzusprechen. Es ist selten immer nur ''der andere'', der sich im Ton vergreift und daneben tritt..
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:38   #37
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von migno Beitrag anzeigen
Außerdem hat er angeblich seit Jahren keine Freundin mehr gehabt und wüsste nicht mehr wie man sich in einer Beziehung benimmt (wobei ich dafür kein Verständnis habe. Ich war selbst mal längere Zeit solo und war im Geben und Nehmen nicht "aus der Übung")
Ich glaube nicht, dass es damit zu tun hat wie man sich einer Beziehung benehmen sollte. Das ist ja irgendwie albern.

Entweder man ist grosszuegig oder man ist es nicht. Diese Eigenschaft lebt man doch nicht nur dann aus, wenn man eine Beziehung hat.

Wie macht der das denn mit seinen Freunden?
Ist er da anders?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:49   #38
migno
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
..um einem anderen ehrlich ins Gesicht zu sagen, was man denkt und was man erwartet an Anstand oder Großzügigkeit, muss man leider auch so mutig und ehrlich sein können, dem anderen zu sagen, dass man es erwartet und voraussetzt.

Wenn ich aber immer so tu, als wäre alles in bester Ordnung und innerlich dabei fast platze vor Empörung - während der andere von meinem Groll gar nichts ahnt - von dem verlange ich dann nämlich, dass er meine Gedanken lesen kann - ja, dann darf ich mich nicht wundern, wenn der andere stattdessen immer fordernder wird - für ihn ist ja alles ok. Natürlich muss er glauben, dass es für Dich genauso ist.

Ich weiß, dass es nicht leicht ist, sich mit einem sehr sparsamen und eben NICHT empathischen Menschen auf eine gemeinsame Linie zu begeben.

Da hilft auch nur absolute Ehrlichkeit, viel Humor und auch Mut zur Auseinandersetzung.

Er muss damit konfrontiert werden. Wenn ihm nie ein Freund oder Du als Freundin, das mal vor Augen führt, wie sein Benehmen auf andere wirken muss, dann versteht er vielleicht nie, warum sich Menschen von ihm zurückziehen?

Wenn Ihr Freundschaft wollt, dann müsst Ihr auch bereit sein, voneinander zu lernen - eben das macht eine Beziehung aus.

Aber ich schäme mich ihm zu sagen das ich mir wünsche das er mich bei einem Date auch mal einladen soll. Oder das er großzügiger werden soll. Oder das ich auch gern die Geschenke hätte, die er mir angekündigt hatte und mir dann doch nicht gegeben hatte.

Ich assoziiere dabei ein Bild eines trotzigen, fordernden Kindes und so jemand will ich nicht sein.

Das ganze nimmt die Leichtigkeit in der Beziehung / bzw. Freundschaft.
Zum Beispiel würde ich gern mal ins Kino gehen, aber der Gedanke über die angespannte Atmosphäre an der Kasse, bereitet mir Sorgen und dadurch vermeide ich solche schönen Aktivitäten mit ihm.

Oder was auch nett war, war seine Einladung ins Kino. Er habe ja sowieso noch zwei Kino - Gutscheine übrig und die müssten eingelöst werden bevor sie verfallen würden.

Da habe ich nicht schlecht geschaut.
migno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:56   #39
Meeow
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 1.014
Zitat:
Zitat von migno Beitrag anzeigen
Ja, so werde ich es in Zukunft handhaben!
Es ist zwar schade das es soweit kommen musste um nicht ausgenutzt zu werden, aber da bleibt mir nichts anderes übrig.
Ich würde dir ehrlich gesagt trotzdem in Zukunft von einer Beziehung mit ihm abraten. Mit den Beispielen wollte ich dir zeigen, dass es durchaus immer Möglichkeiten gibt, "nein" zu sagen, sogar in einem so krassen Fall wie dem vorliegenden.
Schließlich kann es sein, dass du wegen deiner Art immer wieder in einem kleineren Ausmaß mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sein wirst, was in einem gewissen Rahmen auch mehr oder weniger normal ist. Aber speziell das Verhalten von diesem Mann liegt weit jenseits von dem normalen und hinnehmbaren Rahmen.
Ich hoffe also, dass du in Zukunft mehr an dich denkst. Aber damit meine ich nicht die Zukunft mit ihm (jedenfalls nicht in einer Beziehung).

Zitat:
Zu deiner Frage: wir sind momentan nicht mehr zusammen. Er will mich unbedingt zurück, aber rein Charakterlich hat er durch solche Aktionen für mich an Attraktivität verloren.
Er ist mir irgendwie nicht mehr männlich genug.
Momentan wünsche ich mir eine gute Freundschaft (damit ist er einverstanden), aber unter der Voraussetzung das wir diese Differenzen in den Griff bekommen.

Ich lasse es offen, ob wir nochmal zusammen kommen werden.
Eine Beziehung stelle ich mir nahezu unmöglich vor. Selbst wenn diese finanziellen Differenzen nicht wären, ist ein Mutter-Sohn-Gefühl die denkbar schlechteste Ausgangslage für eine Beziehung. Mit der Zeit würden dir bestimmt noch viele weitere Symptome auffallen, an denen du dich stören könntest. Das kann bei seiner Untätigkeit im Haushalt anfangen (Bananenschale!) und damit enden, dass Sex keinen Spaß mehr macht. Nicht weil der Sex an sich schlecht ist, sondern weil eine Mutter einfach nicht geil ist auf ihren Sohn. Sowas kommt erst mit der Zeit. Du merkst ja schon jetzt, dass er weniger männlich wirkt.
Ich würde mich nicht mal wundern, wenn er nicht aus Geiz das Essen mitgebracht hat, das du nicht essen darfst, sondern aus Trotz. Wie ein Kind eben. Ein Kind mag seine Mutter, würde vieles für sie tun, aber ein Kind kümmert sich nicht um seine Mutter. Und wenn die Mutter dann noch in einem bösen Ton Brötchen verlangt, dann kriegt sie eben trockene Brötchen. Wenn die Mutter dann noch stresst, tritt mal eben ein 10-Jähriger gegen die Tonne.

Da hilft es dann auch wenig, die Symptome zu bekämpfen. Selbst wenn das Kind noch Geld bei der Mutter abgibt, bleibt es ein Kind. Man müsste euch aus euren Rollen befreien und das ist extrem schwierig. Da haben sich nämlich zwei getroffen, die perfekt in diese Rollen passen.

Eine Freundschaft kann ich mir dagegen schon eher vorstellen, wenn man dieses Problem tatsächlich auf diese Ursache zurückführt. Aber auch dann müsstet ihr beide euch von diesem Mutter-Sohn-Verhältnis lösen, was in einer Freundschaft aber einfacher wäre. Denn da entfallen einfach gewisse Probleme (Haushalt, tägliches zusammen Essen).
Meeow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:58   #40
migno
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 43
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass es damit zu tun hat wie man sich einer Beziehung benehmen sollte. Das ist ja irgendwie albern.

Entweder man ist grosszuegig oder man ist es nicht. Diese Eigenschaft lebt man doch nicht nur dann aus, wenn man eine Beziehung hat.

Wie macht der das denn mit seinen Freunden?
Ist er da anders?
Ich kenne seine Freunde nicht. Er wollte sie mir bei einem Bowling Abend vorstellen, aber bisher kam es noch nicht dazu.

Was ich aber beobachtet hatte und ich etwas erschreckend fand war, dass seine eine Patennichte sich ein Spielset von ihm gewünscht hatte und er dieses bestellte.
Davon erzählte er mir erfreut. Dann fragte ich was er denn der anderen Nichte schenken würde (also der Schwester der Patennichte) und er hatte nichts (!!!) für sie.
Und warum? Weil sie nicht sei Patenkind sei.

Sowas kann man doch nicht machen! Da fühlt sich doch das andere Mädchen total benachteiligt. Das hatte ich ihm auch so gesagt.. seine Reaktion: nachdenklich.
Ich weiß wirklich nicht, ob er das alles garnicht so durchdenkt oder doch Geiz dahinter steckt.
migno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey migno, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:03 Uhr.