Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.03.2016, 11:46   #1
diver90
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 2
Kirbbeln am Anfang essentiell, oder ging es einfach zu schnell?

Hallo liebe Forengemeinde,

ich erhoffe mir hier, dass ich den Trennungsgrund etwas klarer abgrenzen kann und ggf. daraus für die Zukunft eine Lehre ziehen kann.

Ich (26) habe Sie (22) vor knapp mehr als 8 Wochen auf einer Kontaktbörse kennengelernt. Nach knapp 4-5 Mails hatte ich Ihr ein konkretes treffen vorgeschlagen.

Wir trafen uns zu einer sportlichen Aktivität (Da sie Sport liebt) und sind im Anschluss in eine Bar gegangen, wo wir bis tief in die Nacht auf einer Wellenlänge geredet hatten. Da sie und ich noch mehr aus der "alten Schule" kommen (Lady + Gentlemen // Mantel helfen, Türen aufhalten, Nach Hause bringen, Ansichten von einer romantischen Bezieung, etc.) habe ich Sie natürlich schön brav noch nach Hause gebracht und mich für den Abend bedankt.

Das Folgedate war 2 Tage später und ist zufällig auf den Valentinstag gefallen. Ich hatte hierbei nun etwas Kulturprogramm vorgeschlagen und sie dann in ein schickes Restaurant ausgeführt (Treffpunkt und Ankunft bei einem romantisch Ort mit Rose & Co). Beim Zuhauseweg zu ihr, kam es dann zum ersten leidenschaftlichen Kuss.

Wenige Tage später folgte Date 3 (Kochen bei ihr), wir haben uns ein aufwendiges Rezept (2h Kochdauer) ausgesucht und uns zuvor zum Einkaufen verabredet. Es war ein traumhafter Abend, der in einer wilden Knutscherei und letztendlich im Bett endete. Am Folgetag hatte ich dann noch für Sie zu Frühstück gekocht, was sie natürlich auch sehr erfreute.

Bei den Folgetreffen haben wir uns zu Ausstellungen, Kino, Therme, neue Restaurants und Theaterstücken getroffen. Im Anschluss hatte ich dann immer bei ihr übernachtet, wo es auch jedesmal zum leidenschaftlichen Sex kam.

Sie stellte mir recht schnell die Frage, ob aus uns was ernstes werden sollte und ob ich noch an alten Beziehungen hinge, und so kamen wir dann zusammen. Nach 2 Wochen stellte sie mich letztendlich auch ihrer kompletten Familie vor, die nach ihrer Aussage mich auch super fanden und von mir schwärmten.

Tage drauf dann die Vorstellung bei meiner Familie, die ebenfalls positiv endete. Sie verstand sich auch blendend mit meiner Schwester und deren Freund. Wir planten mittlerweile unseren ersten Wochenendtrip, der in 7 Wochen stattfinden sollte.

Wenige Tage zuvor meinte sie jetzt zu mir, dass alles viel zu schnell für sie ginge, da sie über ein Jahr Single war und von 0 auf 100% Beziehung es too much ist ... und daher meinte, dass ich erst den Urlaub mit Freunden verbringen sollte -> Was natürlich für den Abend mich etwas traurig stimmte ... dennoch kam es danach wieder zum Sex was alle schlechten Gedanken verfliegen lies...

Gestern hat sie nun mit mir Schluss gemacht, es kam bei ihr zu Aussprache, auch wenn ich bei diesem Zeitpunkt wohl etwas von den Wolken gefallen war und nicht alles ausgiebig hinterfragen konnte, wie ich es mir jetzt vllt. gewünscht hätte. Sie meinte, dass sie mich total mag und ich nichts falsch gemacht hatte, wir auch super zusammenpassen würden, da wir fast deckungsgleiche Interessen im Sport, beim Essen, kulurell als auch von der Weltanschauung, etc. haben, jedoch sie nach ihrem Bauchgefühl hört und ihr das große Kribbeln fehlt ... und sie lieber zu Beginn Schluss machen würde, als dann schmerzhafter zum späteren Zeitpunkt... (Da sie das scheinbar schonmal mit Ihren Ex durchgemacht hatte...).

Tja, jetzt sitzt ich nun ratlos da, habe mich für ihre Ehrlichkeit bedankt und ihr auch einen längeren Brief im Nachgang geschrieben, dass sie in allen Aspekten meiner Traumvorstellung entspricht, und ich mir sicher bin, dass das gewünschte Gefühl sicherlich früher oder später noch eintreten würde, etc... Bin momentan zutiefst traurig und enttäuscht, da sie als Frau nach den bisherigen unwichtigen Affären für mich ins Gesamtbild passte. (Muss dazu sagen, dass ich vor mehr als 4 Jahren in einer mehr als 5 jährigen Beziehung steckte und somit auch 2,5 Jahre brauchte, mich überhaupt wieder auf jemanden einlassen zu können...)

An die liebe Frauenwelt, lohnt sich es denn hier zu Kämpfen? Meiner Meinung nach, wäre Sie nach dem Brief nun am Zug, in sich selber zu gehen und ggf. doch noch Hoffnung in uns zu schöpfen?! Mir ist bewusst, dass man Liebe nicht erzwingen kann, jedoch bin ich der Meinung, dass Sie zu voreilig das entschieden hatte und der Funke doch noch nachhaltig hätte überspringen können... Möchte sie aber in diesem Punkt natürlich weder bedrängen noch mit Nachrichten und Anrufen bombadieren, da sie gestern eine klare Aussage getroffen hatte. Trotz der Tatsache, dass wir beide sehr beschäftigt sind, habe ich sie immer wie eine Prinzessin behandelt und bin auf Ihre Wünsche und beiläufigen Erwähnungen für Überrraschungen eingangen. Gestritten hatten wir in der Zeit natürlich nie. In der Öffentlichkeit haben wir auch immer die Nähe gesucht (Hand in Hand unterwegs, sogar im Restaurant / Auto / Kino haben wir Händchen gehalten).

Ist das Kribbeln im Bauch wirklich so essentiell für den Start einer langen Beziehung? Für mich kam es so vor, dass aufgrund der Interessen es so eine große Grundvertrautheit bei mir gab, dass ich die erste Phase der Verliebtheit glatt übersprungen habe ...

Vielen lieben Dank für euer Feedback.

Geändert von diver90 (16.03.2016 um 11:50 Uhr)
diver90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 11:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo diver90,
Alt 16.03.2016, 11:59   #2
HW124
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.293
Too much, mein Freund. Das wäre mein Fazit. Grade die Nummer mit dem 'wie eine Prinzessin behandeln' usw.

Sie hatte zwar Spaß, aber ohne diese Leidenschaft paßt es für Sie nunmal nicht.

Zeig in Zukunft auch mal Ecken und Kanten. Der Zug jetzt ist bereits abgefahren.

Sie ist nicht am Zug, sie hat dir deine Fahrkarte bereits in die Hand gedrückt.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 12:21   #3
Paladin301
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: Hannover
Beiträge: 573
Also für mich klingt das alles nach dem typischen Ablauf zwischen euch und ich sehe an keiner Stelle, wo du einen Fehler gemacht haben könntest.

Klar kann es plötzlich sein, dass sie merkt, dass das Kribbeln fehlt. Warum das so plötzlich geschieht, kann ich mir auch nicht erklären, vielleicht Altlasten ihrerseits?

Sowas habe ich selbst erlebt, ich kann dir nur empfehlen es nicht auf dich zu beziehen und einfach auf sich beruhen zu lassen, wie es jetzt ist. In der Regel wird jetzt von ihr nichts mehr kommen und ein Nachfragen deinerseits wird nur auf Unverständnis oder gar Gezicke stoßen.

Geändert von Paladin301 (16.03.2016 um 12:35 Uhr)
Paladin301 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 13:19   #4
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.461
Ich sehe das ganz ähnlich, wie HW, möchte aber ergänzend noch die Frage stellen, worum du denn hier kämpfen willst? Ihr passt zwar "perfekt" zusammen, was eure Interessen und Vorstellungen betrifft und sie hat es auch mehrfach mit dir versucht, weil es eben so gut passte - aber trotz aller Bemühungen hat sie sich halt nicht in dich verliebt (die Übersetzung für "mir fehlt das Kribbeln"). Was gibt es denn da noch zu erkämpfen für dich?

Es ist ziemlich fair von ihr, dass sie nach 2 Monaten so konsequent die Reißleine zieht - viele andere hätten es vielleicht noch ein wenig länger versucht, wären dabei immer unzufriedener geworden, hätten dich diese Unzufriedenheit spüren lassen und es wäre wesentlich schmerzhafter für dich geworden, als es das jetzt schon ist. Und falls du jetzt glaubst, dass es nach einem halben Jahr auch nicht schlimmer gewesen wäre, kann ich dir aufgrund eigener Erfahrungen versichern: doch das wäre es!

Von daher: Lebbe geht weider - aufstehen, Staub abklopfen, Krone zurecht rücken und wieder von vorn anfangen.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 20:43   #5
diver90
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 2
Vielen Dank für euere Antworten. Habe nun heute eine Antwort auf meinen Brief an sie erhalten. Sie betonte nochmals, dass ich nichts falsch getan hatte und so auch nichts vorgefallen wäre, und das sie mich zwar lieb gewonnen hat, aber nicht so sehr, dass es Dauer ausreicht. Das sie mir viel Glück für die Zukunft wünscht und sich nochmals für die schöne Zeit bedankt...

Ihre Aussage finde ich aufrichtig und fair, auch wenn es schmerzt sie zu akzeptieren. Mein Fazit ist dann auch, dass sie sich das mit uns gewünscht hatte und es versucht hatte, aber einfach der Funken nicht genügend übersprang. Vllt. ist sie aufgrund ihrer Erfahrungen in der Vegangenheit zu vorsichtig geworden, dass sie dem Funken nicht genügend Zeit ließ... Aber ja, ich werde wohl an der Stelle ebenfalls erstmal einen Cut machen. Das ganze versuchen als eine schöne bereichende Erfahrung verbuchen und nach vorne schauen. Ihr habt schon Recht, dass das Nachrennen keinen Sinn macht und nur noch mehr Herzschmerz und Stress hevorruft. Es bleibt eine Resthoffnung, dass sie sich ggf. im nachhinein anderes besinnt, aber darauf zu warten wird keinen Sinn machen.

Vielen lieben Dank nochmal für euer Input!
diver90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 21:22   #6
Giorgie Indigo
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: RLP
Beiträge: 1.885
Ich finde es ziemlich beknackt von ihr, dass sie von sich aus quasi eine Beziehung vorgeschlagen hat (so habe ich es zumindest verstanden), obwohl sie nicht verliebt war/ist.

Sie sollte wissen, dass sie auf Verliebtheit in einer Beziehung nicht verzichten kann/will, schließlich hat sie das schon mit ihrem Ex "durchgemacht". Ich verstehe nicht, warum sie nicht abgewartet und sich erstmal unverbindlich weiter mit dir getroffen hat, statt dich festzunageln. Na ja, das ist wohl das gängige "Festhalten und Weitersuchen". Vermutlich hatte sie nach einem Jahr Single-Dasein arge Torschlusspanik und wollte nichts unversucht lassen. Dass sie jetzt fair Schluss macht, ehrt sie, aber es hätte gar nicht so weit kommen müssen.

Gut, das hilft dir jetzt nicht großartig weiter. Im Moment steht sie für dich eh noch auf einem Podest.

"Kämpfen" halte ich für sinnlos. Dieser lange Brief, in dem du quasi um eine zweite Chance bettelst, war schon zuviel des Guten.

Vielen ist das Kribbeln zu Beginn tatsächlich wichtig, und das hat auch nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Verliebtheit gilt ja quasi als Zeichen dafür, dass zwei Menschen genetisch gut zusammen passen, also gesunden Nachwuchs zeugen können. Das hat also einen tieferen Sinn und ist nicht einfach ein nettes nice-to-have. Wenn du darauf verzichten kannst, ist das ja okay, aber ihr geht es scheinbar anders.

Und dass ihr einfach nur mehr Zeit braucht, glaube ich nicht. Okay, euer 1. Treffen ist erst gut einen Monat her. Aber ihr habt euch ja anscheinend sehr oft getroffen und vieles unternommen. Sex, Familie vorstellen, Kino, Theater, kochen und und und. Ich denke, das reicht dicke aus, um alle für das Verlieben relevanten Merkmale und Eigenschaften zu erkunden. Um den wahren Charakter, den man erst im Laufe der Zeit kennenlernt, geht es beim Verlieben doch eher weniger. Was sich gaanz langsam im Lauf der Zeit entwickelt, ist Liebe. Aber die können oder wollen Viele eben nur aufbauen, wenn vorher eine intensive Verliebtheitsphase stattgefunden hat.

Geändert von Giorgie Indigo (16.03.2016 um 21:25 Uhr)
Giorgie Indigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 21:35   #7
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.259
ouh ja, Kirbbeln ist echt wichtig !!
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 21:40   #8
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.259
Und jetzt nochmal im Ernst, nachdem ich die Geschichte gelesen hab: Ja klar ist das wichtig. Und ihr Nein ist unbedingt ernst zu nehmen und mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit (99,999 %) ein endgültiges Nein. Sieben intensive Wochen, das ist genug Zeit, um nachzufühlen, ob es reicht oder nicht.

Tut mir leid.
Alles Gute!
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 21:49   #9
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.991
Hallo diver90,

ich bin der Meinung, dass ihr euch beide viel zu früh bereits auf
einen Status verstiefen wolltet, obwohl ihr euch kaum kennt.
Mag ja toll sein, dass man allgemein erst einmal Ähnlichkeiten
teilt, der rest hätte m.E. aber noch durchaus Zeit gehabt bzw.
seine Zeit benötigt. Wenn ihr es beide immer so eilig habt und
dabei erwartet, dass sofort alles passen und funken muss, wer-
det ihr diese Erfahrung wohl noch öfter sammeln müssen, da
ihr euch viel zu viel Druck damit macht, anstatt es einfach mal
laufen zu lassen und zu genießen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2016, 12:01   #10
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.931
Ich denke auch nicht, dass mehr Zeit das Ruder hätte rumreißen können. Meiner Erfahrung nach merkt man relativ schnell, ob man sich mit jemandem grundsätzlich mehr vorstellen kann. Nach knapp zwei Monaten, diversen Unternehmungen und Sex wäre ich mir da auch vom Bauchgefühl her schon sicher (da können sich dann natürlich immer noch andere Dinge als unpassend herausstellen, aber das Grundgefühl habe ich da bereits - oder eben nicht). Warte nicht auf eine Umkehr, auch wenn es schwer ist :/
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2016, 12:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kronika,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.