Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.03.2016, 18:42   #31
Klemmer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 1.700
Fehler können aber jedem mal passieren. Und du bist nicht der erste dem sowas mal passiert ist. Das macht dich aber noch lange nicht zum Alkoholiker, oder zum potentiellen Alkoholiker.

Ich kann dein Verhalten absolut verstehen, und jeder andere Mann wohl auch.

Und dass du sie im Affekt erstmal aus der Wohnung gemeinsamen Wohnung geschmissen hast - auch eine absolut verständliche Reaktion! Dass der Mann sowas tut scheint wohl weniger in Ordnung zu sein als wenn eine betrogene Frau sowas tut

Zitat:
Letztlich habe ich aber den Eindruck, du projezierst hier ein wenig viel in die geschilderten Sachverhalte und unterstellst mir dann vorschnell niedere Motive, wie Machtfantasien usw.. Da du mich nicht kennst, frage ich mich, wie deine Urteilsfähigkeit sich begründet.
Und ich glaube mit dieser Vermutung liegst du auch absolut richtig. Mehr wollte ich nicht sagen.


Meine Meinung bleibt aber: Ich würde nicht versuchen sie wieder zu bekommen. Sie wird sich nicht ändern. Das Ding ist durch! Gesteh es dir ein, und schau zu wieder Boden unter die Füsse zu bekommen.

Geändert von Klemmer (25.03.2016 um 18:46 Uhr)
Klemmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 18:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Klemmer, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.03.2016, 18:44   #32
Xllnt
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Alles klar, merci!

Ja, das sie sich nicht ändert- dieses Risiko besteht. Ich rechne auch damit... aber ich habe sie geheiratet. Und das bedeutet für mich "in guten, wie in schlechten Zeiten". Ein Trennungsjahr ist ja dazu da, herauszufinden, ob eine Ehe tatsächlich gescheitert ist, oder nicht. Für mich ist sie die Liebe meines Lebens. Ich hatte genug Beziehungen, die mir alle nicht halb so viel bedeutet haben, wie die mit ihr. Soll ich das nun einfach "ad acta" legen?

gabimaus schreibt schon richtig. BEIDE müssten sich ändern und das bedeutet sehr viel Arbeit. Die ich aber für meinen Teil gerne zu leisten bereit wäre.

Geändert von Xllnt (25.03.2016 um 18:51 Uhr)
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 19:52   #33
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.023
Hallo Xllnt,

Zitat:
Zitat von Xllnt Beitrag anzeigen
Naja- ganz so sehe ich es nicht. Trinken und Autofahren gehören nicht zusammen, basta. Das war ein Riesen- Fehler und den bereue ich sehr.
naja, immerhin eine vernünftige Einsicht, bei der es nicht nur
darum geht, in seinem Ego gestreichelt werden zu wollen.

Wenn weitere Einsichten folgen, kannst du in Zukunft deine
Probleme ja vielleicht tatsächlich noch "gesund" angehen und
auf die Reihe bekommen. Selbstkritik ist hierzu wohl der erste
Schritt. Auch, wenn`s schwer fällt. Ansonsten sind deine Ideen
derzeit halt so ziemlich unausgegoren. Da weiß man einfach,
dass das so nicht klappen kann. Wer subjektiv nicht betroffen
ist, sieht manche Dinge eben klarer. Und da kommt es nicht
darauf an, ob dir diese auch passen.

Und, wie gesagt, deine Selbstmitleidstour verhindert eher Er-
folge, als dass sie dir auf lange Sicht hilft. Wenn du dich gehen
lässt, ist und bleibt das ein Mangel, der dir anhaftet und wofür
du selbst die Verantwortung übernehmen werden musst.

Da du dir zur Zeit wenig tiefgründige Gedanken machst, steht
eine echte Problemlösung lange noch nicht im Raum. Außerdem
verkennst du so, was dein eigenes Verhalten eben für Konse-
quenzen mit sich bringt.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 20:03   #34
Xllnt
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Xllnt,



naja, immerhin eine vernünftige Einsicht, bei der es nicht nur
darum geht, in seinem Ego gestreichelt werden zu wollen.

Wenn weitere Einsichten folgen, kannst du in Zukunft deine
Probleme ja vielleicht tatsächlich noch "gesund" angehen und
auf die Reihe bekommen. Selbstkritik ist hierzu wohl der erste
Schritt. Auch, wenn`s schwer fällt. Ansonsten sind deine Ideen
derzeit halt so ziemlich unausgegoren. Da weiß man einfach,
dass das so nicht klappen kann. Wer subjektiv nicht betroffen
ist, sieht manche Dinge eben klarer. Und da kommt es nicht
darauf an, ob dir diese auch passen.

Und, wie gesagt, deine Selbstmitleidstour verhindert eher Er-
folge, als dass sie dir auf lange Sicht hilft. Wenn du dich gehen
lässt, ist und bleibt das ein Mangel, der dir anhaftet und wofür
du selbst die Verantwortung übernehmen werden musst.

Da du dir zur Zeit wenig tiefgründige Gedanken machst, steht
eine echte Problemlösung lange noch nicht im Raum. Außerdem
verkennst du so, was dein eigenes Verhalten eben für Konse-
quenzen mit sich bringt.
Es gibt viel mehr, als diese eine Einsicht.

Eingeschlafenes Sexualleben, eingeschlafene Kommunikation, eingeschlafene gemeinsame Lebensplanung, überrollt vom Alltag und dem harten Kampf, den wir die letzten zweieinhalb Jahre gemeinsam gekämpft haben.

ABer auch zu jedem Problem eine Idee, was notwendig wäre, um einen Neuanfang möglich zu machen.

Es ist noch viel mehr, über das ich reflektiere und auch wesentlich tiefgründiger, als jetzt wiedergegeben- glaub' mir. Letztlich sind das aber nur teilweise Themen, die mit meiner Ehe und der Affäre/ Beziehung meiner Frau zu tun haben. Das betrifft in erster Linie mich selbst und meine persönliche "Neuerfindung" von mir selbst, die aktuell notwendig ist und in zweiter Instanz dann erst einen eventuellen Neustart.

Und gehen lasse ich mich sicher nicht. Ich mache Sport, achte auf mich, arbeite derzeit recht viel- man hat ja mehr Zeit, finde neue Freunde...

Geändert von Xllnt (25.03.2016 um 20:16 Uhr)
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 21:18   #35
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.023
Hallo Xllnt,

Zitat:
Zitat von Xllnt Beitrag anzeigen
Letztlich sind das aber nur teilweise Themen, die mit meiner Ehe und der Affäre/ Beziehung meiner Frau zu tun haben. Das betrifft in erster Linie mich selbst und meine persönliche "Neuerfindung" von mir selbst, die aktuell notwendig ist und in zweiter Instanz dann erst einen eventuellen Neustart...
ja sicher, das werden aber bereits damals vernachlässigte Themen
gewesen sein, weshalb es nun dazu kam. Es mag ja gut sein, wenn
du jetzt an dir arbeiten möchtest. Nur sehe ich das derzeitige Prob-
lem eher darin, dass sie da gar nicht mitmachen will und du erneut
zu einem "Fehlverhalten" neigen könntest, nur weil es nicht so läuft,
wie du es dir erhoffst. Und dann bist du gleichzeitig auch wieder weg
von dir selbst.

Nochmal: weshalb willst du ausgerechnet jetzt über ihren Seiten-
sprung hinweg sehen? Wo siehst du euch genau auf Augenhöhe
usw.? Ich sehe das derzeit nicht. Man kann ein Problem doch nicht
ernsthaft angehen, indem man die wichtigsten Eckpunkte unter
dem Teppich kehrt. "Drüber hinweg sehen zu wollen" könnte schon
allein deshalb falsch sein, weil man inkonsequent ist und so weni-
ger ernst genommen werden kann. Es könnte zudem bedeuten,
dass du eben gerade wieder völlig unter ihr stehst und gerade da-
bei bist, dich von ihr emotional abhängig machen zu wollen. Es
könnte dagegen aber auch die neue Erkenntnis sein, dass man den
anderen, so wie er schon immer war, nicht verbiegen kann. Auch
nicht unter Drohungen usw. und einem am Ende die Beziehung
wichtiger erscheint, als das Pochen auf Treueregeln. Man quasi
auch mit einer offenen Beziehung leben könnte. Heißt ja nicht,
dass diese für immer so ist. Vielleicht hat hier deine Selbstmit-
leidstiefentour auch einiges zu beigetragen, indem du sie dabei
zu sehr vernachlässigt hast. Nur bringt selbst das nichts, wenn
sie gerade völlig andere Pläne vollzieht. Da bleibt dir nichts, als
das zu akzeptieren, weil du sonst nie auf Augenhöhe mit ihr a-
gieren wirst und immer der Bittsteller bist. Und ja, dein Verhal-
ten nach der "Erkenntnis" war nun einfach mal kontraproduktiv.
Da würde ich an ihrer Stelle auch zehnmal überlegen, ob ich
mich noch einmal auf jemanden einlassen möchte, der dann
gleich so austickt. Du hattest kein Recht dazu, sie aus der ge-
meinsamen Wohnung zu werfen usw. Egal, ob sie dir fremdge-
gangen ist. Du hättest da genauso gut mit ihr darüber reden
können und eine Absprache treffen können, wie ihr weiter ver-
fahrt, wenn ihr euch aus dem Weg gehen wollt. Und so lange
du dieses "Fehlverhalten" rechtfertigst, kannst du wohl kaum
damit rechnen, dass sie hier noch einmal offen und ehrlich mit
dir kommunizieren wird. Da hilft es auch nicht, dass sie ihr Ver-
halten dir gegenüber womöglich bereut bzw. weiß, dass sie dich
damit verletzt haben wird. Und selbst hier stellt sich wieder mal
die Frage, wie oft sie zuvor vergebens Beziehungsprobleme mit
dir ggf. bereits angesprochen hatte. Also, bevor die Affaire kam.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 22:02   #36
Xllnt
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Danke Lilly, darüber werde ich nachdenken. Das hilft mir schon etwas weiter.
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 22:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Xllnt, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:20 Uhr.