Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2016, 15:48   #1
Xllnt
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Chance, sie zurück zu bekommen?

Hallo zusammen.

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir den einen oder anderen Rat erhoffe. Zunächst mal zu meiner Geschichte:

Am 20. Januar bin ich Abends von der Arbeit nach Hause gekommen. Meine Ehefrau war mit einer Freundin in der Sauna. Ich habe mich auf die Couch gelegt und das Tablet zur Hand genommen, wobei mir auffiel, dass der Posteingang meiner Frau geöffnet war. Ich hatte die letzten Wochen schon ein komisches Gefühl gehabt- und checkte ihre Mails... ich fand dann über 70 Sex- E- Mails, die sie mit einem Kollegen hin und her geschrieben hatte. Alles ganz eindeutig, Treffen, Tage, Zeiten, Praktiken usw...

An dem Abend habe ich sie aus der gemeinsamen Wohnung geschmissen. Ich war furchtbar verletzt und habe Sie auf das übelste beschimpft. Sie kam dann erst einmal bei ihren Eltern unter. Die folgenden Tage waren geprägt von Verzweiflung, noch mehr Beschimpfungen und noch viel mehr Alkohol. Ich habe mir frei genommen und mehr oder weniger 5 Tage lang von früh bis spät durchgesoffen und mich mit Schlafmitteln vollgepumpt. Nach einer Woche habe ich den Kontakt zu ihr völlig abgebrochen für einen Zeitraum von etwas zwei Wochen. Danach haben wir uns das erste Mal wieder getroffen. In dier Zwischenzeit hatte ich etwa 12 KG Gewicht verloren. Bei dem Treffen habe ich ihr angeboten, zurück zu kommen, eine Paartherapie zu versuchen, an uns zu arbeiten.... all das hat nichts genützt. Sie sagte mir, sie habe noch Gefühle für mich, aber in den Neuen sei sie nun mal verliebt. Die Affäre lief zu dem Zeitpunkt bereits 4,5 Monate.
Er hatte sich zwischenzeitlich von seiner Frau und den zwei Kindern getrennt, nachdem ich seine Ehefrau informiert hatte.
Die Beiden sind dann in eine Ferienwohnung und zum 01.03. in eine neue gemeinsame Wohnung gezogen. Bis dahin hatte ich mich halbwegs wieder im Griff...bin normal arbeiten gegangen, habe den Kontakt so gut wie komplett eingestellt und konnte sogar wieder die Nacht durchschlafen...

Bis wir uns vergangenen Sonntag bei mir zu Hause getroffen haben. Sie hat eine unserer beiden Katzen abgeholt, weil ich mich nicht um beide kümmern kann.

Auf meine Frage, ob sie sich sicher sei, bei dem Weg, den sie jetzt geht, meinte sie: Was sei schon 100 % sicher- ich habe dann im Gespräch nachgehakt. Grundsätzlich war die Aussage eigentlich die, dass sie mich vermisst, nicht sicher ist, ob das mit dem Typen klappt- aber trotzdem macht sie weiter, wie bisher. Ich hatte den Eindruck, sie hat die Nähe genossen- und habe ihr nochmals die Tür aufgemacht, sie hat sie "angelehnt", würde ich sagen und lässt sich die Option gerade offen. Wobei: Sie sagt auch, sie hat gar keine Zeit, alles, was passiert ist, zu verarbeiten. Sie bräuchte dafür sicher noch lange. Wir haben über die Probleme in der Beziehung gesprochen und festgestellt, dass sich viel gebessert hat- auch d u r c h die Trennung. Gewissermaßen das Positive gesucht... Eine Weile haben wir uns in den Armen gelegen und uns einfach nur gegenseitig gestreichelt, dann hat der eine wieder geheult, dann der Andere, dann mal Beide.

Wir haben nach dem Treffen noch ein paar whatsapps hin und her geschrieben, uns beide gesagt, dass wir das Treffen schön fanden- wenn auch traurig. Danach ging es noch um ein paar belanglose Dinge, die ganz zwanglos hin und her liefen. Aktuell habe ich den Kontakt wieder zurückgefahren- ich kann schon wieder nicht mehr schlafen und verliere auch schon wieder Gewicht.

Am 20. Januar hatte ich sie aus der Wohnung geworfen- für das Wochenende war ein Kurztrip nach Venedig geplant, den ich ihr geschenkt hatte. In dem Gespräch vom vergangenen Sonntag hatten wir auch das thematisiert. Ich habe sie gefragt, ob und wann sie mir von ihrer Affäre eigentlich erzählen wollte. Sie sagte- sie weiß es nicht. Sie glaubt, es wäre unter Umständen wieder eingeschlafen, hätte aber auch sein können, dass sie es mir im Februar gesagt hätte. Sie hatte - ebenso wie ich- auf den Kurztrip spekuliert und gehofft, da wieder mehr Nähe zu mir zu finden....

Alle ihre Sachen (bis auf Kleidung), Unterlagen, Bücher, ein paar Möbel stehen noch hier...
So viel erst einmal von mir. Ich bin dankbar für Fragen und Einschätzungen von euch.

Geändert von Xllnt (24.03.2016 um 16:01 Uhr)
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 15:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Xllnt, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 24.03.2016, 16:53   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.485
Wie alt, wie lange zusammen, wie habt ihr euch auseinandergelebt?

Da fehlt ein klein wenig Hintergrund, mein Wertester.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 17:23   #3
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.161
Ich frage mich eher warum du sie zurück willst?
Sie hat doch gesagt, dass sie in den anderen verliebt ist.
Selbst wenn sie jetzt zurück käme, wäre das Vertrauen nicht eh weg?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 17:51   #4
Xllnt
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Wie alt, wie lange zusammen, wie habt ihr euch auseinandergelebt?

Da fehlt ein klein wenig Hintergrund, mein Wertester.
Ich bin 34, sie ist 33.

Wir waren insgesamt 5 Jahre zusammen, davon vier verheiratet. "Auseinandergelebt" haben wir uns durch mehrere Gründe:

einen berufsbedingten Umzug in eine andere Stadt und damit verbundene lange Tage durch das Pendeln von uns beiden.

meinen Führerscheinentzug wegen Alkohol- ihr Vater ist Alkoholiker und sie hat mir gegenüber immer wieder Vorhaltungen gemacht, dass ich zu viel trinken würde. Wir sprechen in diesem Fall (kein Witz, möchte ja auch meinenFührerschein gerne wieder und bin seit 7 Monaten deswegen in einem Screening) von 5-6 Trinkanlässen im Jahr. Ich habe extra ihr zuliebe fast komplett auf Alkohol verzichtet- aber jedes Mal, wenn ich etwas getrunken habe, gab es Riesen-Streit.

Eher die Kleinigkeiten...so einen richtigen großen Grund... gab's nicht. Ich habe viel Wert darauf gelegt, unser Leben zu planen, Haus, Kind usw. , sie meint, mein Status-Gedanke dabei hätte sie immer sehr gestört, dass ist aber gar nicht so. Wenn ich in eine gute Gegend ziehen will, dann in erster Linie, um einem zukünftigen Kind eine optimale Umgebung zu bieten.

Sie sagt selbst, sie wisse nicht, warum. Das einzige, was ihr klar ist: Mit dem Umzug fing es an. Das war im Mai letzten Jahres.



Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Ich frage mich eher warum du sie zurück willst?
Sie hat doch gesagt, dass sie in den anderen verliebt ist.
Selbst wenn sie jetzt zurück käme, wäre das Vertrauen nicht eh weg?
Ich will Sie zurück, weil Sie der tollste Mensch ist, den ich kenne auf diesem Planeten und wir unfassbar viele gute Momente hatten. Eine tiefe Verbundenheit, wie ich sie sonst mit noch niemandem erlebt habe.

Vertrauen müsste aufgebaut werden, da gebe ich dir Recht. Aber ich halte das für möglich, wenn beide dazu bereit sind, offen miteinander über Gefühle und Ängste zu sprechen- und an Lösungen arbeiten.

Man sollte allerdings in diesem Zusammenhang erwähnen, dass sie schon immer- in jeder Beziehung und das waren ein paar...betrogen hat.

Danke für die Antworten bisher!

Geändert von Xllnt (24.03.2016 um 17:54 Uhr)
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 17:57   #5
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.485
Kinders, warum heiratet man bloß nach nur einem Jahr??

Da wart ihr nichtmal durch die Kennenlernphase richtig durch...

Kann es sein, dass Du durch deine Zukunftsplanereien ein bisschen das 'jetzt' vernachlässigt hast...und sie damit auch?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 18:13   #6
Xllnt
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Da gebe ich dir absolut recht- wir haben lange nur in der "Zukunft" gelebt. 1,5 Jahre Fortbildung mit 6 Stunden Fahrt und 8 Stunden Präsenz, danach der neue Job und auch wieder viel Stress. Wir hatten gerade einen Bereich erreicht, an dem sich Dinge entspannt haben. Sagte sie auch selbst- wir haben so viel gekämpft und dann, als es vorbei war, kam der Knall.
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 18:28   #7
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.041
Ich sehe da keine grossartigen Perspektiven. Wahrscheinlich empfindet sie für dich halt eher noch eine gewohnheitsmässige Freundschaft, was auch normal ist nach der Zeit. Gefühlsmässig ist sie aber weg. Im Prinzip schreibst du ja richtig, dass sie sich alle Optionen offen hält. Und sollte es mit dem anderen nicht klappen, wäre es vielleicht aus vielerlei Hinsicht angenehmer und einfacher, erstmal wieder ins gemachte Nest zurückzukommen. Was aber wiederum nicht heisst, dass es nochmal was wird.
misterwah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 18:37   #8
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.161
Zitat:
Zitat von Xllnt Beitrag anzeigen
... meinen Führerscheinentzug wegen Alkohol- ihr Vater ist Alkoholiker und sie hat mir gegenüber immer wieder Vorhaltungen gemacht, dass ich zu viel trinken würde.
Zitat:
Zitat von Xllnt Beitrag anzeigen
Ich war furchtbar verletzt und habe Sie auf das übelste beschimpft. ... Die folgenden Tage waren geprägt von Verzweiflung, noch mehr Beschimpfungen und noch viel mehr Alkohol.

Vielleicht hatte sie mit der Einschätzung des Alkohols entsprechend ja ein klein wenig recht? Auf jedenfall wäre bei mir, aus ihrer Sicht, der Ofen mit dir aus. Erwachsene reden miteinander, auch wenn der andere Fremdgeht. Da greift man nicht zur Flasche und läßt Beschimpfungen vom Stapel. "Auf´s übelste beschimpft" geht überhaupt nicht.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 19:35   #9
Klemmer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 1.700
Ich frag mich auch warum du die zurück haben möchtest.

Zitat:
Zitat von Xllnt Beitrag anzeigen
Ich will Sie zurück, weil Sie der tollste Mensch ist, den ich kenne auf diesem Planeten und wir unfassbar viele gute Momente hatten. Eine tiefe Verbundenheit, wie ich sie sonst mit noch niemandem erlebt habe.
So toll, dass sie es 4,5 Monate hinter deinem Rücken mit jemand anderem treibt?

Ich würde so jemanden nicht mehr toll finden.

Ich an deiner Stelle würde mich damit abfinden dass dieses Ding durch ist. Ich kann mir kaum vorstellen, dass da jemals wieder Vertrauen aufgebaut werden kann.
Klemmer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 10:24   #10
Xllnt
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Vermutlich habt ihr recht- Ein Betrug in dieser Größenordnung ist nicht einfach zu verdauen.

Ich versuche momentan, mich auf mich zu konzentrieren. Das Sie am Sonntag aber nicht klar Farbe bekannt hat, gibt mir doch sehr zu denken und macht die Sache nicht einfacher. Ich hatte damit gerechnet, dass sie sagen würde: "Mir geht's jetzt gut mit Ihm und ich mache das, was ich will." Also eine eindeutige Ansage- nicht so etwas, wie beschrieben. Wozu sollte das gut sein, wenn nicht dazu, mir zu zeigen, dass sie noch etwas für mich empfindet?
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 10:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Xllnt, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:22 Uhr.