Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2016, 16:04   #1
dirk2511
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 25
Ich weiß nicht weiter

Hallo
Ich weiß echt nicht mehr weiter und auch nicht wie ich mich verhalten soll und wie ich aus diesen Tief rauskommen kann. Bin für jede Antwort sehr Dankbar

Ich bin Männlich und 45 Jahre alt, meine Ex ist 39, hat eine 10 jährige Tochter.

Wir haben uns vor 3,5 Jahren kennengelernt. Der Anfang war alles andere als einfach, sie hatte eine schwierige Trennung hinter sich, wo sie auch sehr lange damit zu kämpfen hatte. Dieses war ca. 2 Jahre vor unserem kennenlernen passiert.
Wie gesagt, der Anfang war sehr schwer, sie hat kaum was zugelassen. Erst mit der Zeit, sagte sie mir wie gut ich ihr tue und sie endlich wieder lachen kann und Freude am Leben hat. Nach und nach wurde unsere Beziehung immer intensiver, nach ein paar Monaten habe ich auch ihre Tochter kennengerlernt. Wir wohnen leider ca,1 Std voneinander entfernt und sind beide im Schichtdienst tätig, somit haben wir uns leider auch nur einmal in der Woche , oder mal am Wochenende gesehen, aber diese Treffen waren immer sehr schön und intensiv, Es gab nie Streit, na gut, dafür hat man sich ja auch zu selten gesehen. Gleich am Anfang der Beziehung sagte sie mir, dass sie nie wieder zulassen wird, einen Mann zu lieben, weil Liebe irgendwann immer mit Schmerz endet.
So vergingen die Monate voller Glück und manchmal hatte ich das Gefühl, dass sie doch mehr empfindet, wie nur ich hab dich ganz Doll lieb, aber wenn es zur Sprache kam , sagte sie immer nur, das da nicht mehr ist.
Jetzt nach 3,5 Jahren, sagte sie mir plötzlich, dass sie nicht weiß wie es weitergehen soll, ihr ist irgendetwas verloren gegangen, sie weiß nicht mal was es ist und ihr ist auch bewusst geworden, wie sehr sie mich verletzt , da ich ja mehr Gefühle für sie habe, als sie aufbringen kann . Sie kann es sich auch nicht vorstellen, dass sie jemals mehr empfinden wird, weil sie vergessen hat, wie sich liebe anfühlt und es auch nicht zulässt.
Ich habe alles beim Gespräch (was sehr tränenreich war) versucht, uns doch eine Möglichkeit zu geben evtl was zu änder, warum sollte man was wegschmeißen, ohne alles versucht zu haben? Und wie wir beide festgestellt hatten, haben wir in der ganzen Zeit nichts vermisst, warum also diese Reaktion? Klar, ich hätte schon gerne die tollen drei Worte gehört und es war auch nicht immer einfach zu wissen, dass seine Freundin diese Empfindung nicht teilt, aber ehrlich gesagt, hatte ich immer das Gefühl, das sie es nur nicht eingestehen wollte. Wie kann man sonst so lange mit einem Mann eine Beziehung führen?
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und gibt es überhaupt ein Fünkchen Hoffnung sie wiederzubekommen?
Das Ganze ist jetzt 3 Tage her, gestern hatten wir nochmal telefoniert, aber es waren eigentlich nur Wiederholungen ihrerseits

Nachtrag:

Die Trennung war 2 Jahre vergangen, als wir uns kennengelernt hatten. Wir haben es auch ganz langsam begonnen, ihre Tochter habe ich erst nach ein paar Monaten kennengelernt, so wurde nach und nach immer mehr. Bis vor kurzem war ja auch noch alles in Ordnung.
Sie hat mir erklärt, das wir bei unserem letzten Treffen nicht soviel geredet und Spaß hatten wie sonst. Das fand sie erschreckend.
Sorry, aber wie kann man nach einem solchen Treffen die ganze schöne Zeit, die wir hatten, über Bord schmeißen, ohne nur einmal darüber nachzudenken uns Möglichkeiten zu geben was zu ändern, bzw zu sehen, ob es bei den nächsten Treffen ähnlich abläuft. Ich finde das so schwer zu begreifen.
Ich lasse ihr die Zeit und werde mich so schwer es mir fällt, auch nicht bei ihr melden. Ich habe nur Angst, dass sie , auch wenn sie mich vermisst, es auch nicht tuen wird.
Tut mir leid, aber ich bin wahrscheinlich so blöd , kann auch gerade nicht da raus.......
dirk2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 16:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dirk2511, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 24.03.2016, 16:49   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.451
Da liegt auf jeden Fall schon länger was im Argen....

Und da ihr euch, beziehungstechnisch gesehen, eh eher selten seht kam das bisher nie zur Sprache.

Da allerdings in den 3,5 Jahren dahingehend sich auch nichts weiterentwickelt hat sieht sie wohl auch eine Sackgasse.

Ich würd sie mal zwei, drei Wochen einfach in Ruhe lassen...damit sie merkt ob noch was Sache ist oder nicht.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 16:59   #3
dirk2511
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 25
Sie hat ja nichts weiter zugelassen, konnte und wollte es auch nicht.

Habe ja auch alles versucht, aber hat sich ja auf nichts eingelassen zwecks Neu Anfang oder ähnliches.

Klar werde ich mich die nächste Zeit nicht mehr bei ihr melden, außer Druck bringt es ja auch nichts.

Ist das alles ätzend und man ist so Hilflos
dirk2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 17:44   #4
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.118
Zitat:
Zitat von dirk2511 Beitrag anzeigen
Gleich am Anfang der Beziehung sagte sie mir, dass sie nie wieder zulassen wird, einen Mann zu lieben, weil Liebe irgendwann immer mit Schmerz endet.
...
... dass sie doch mehr empfindet, wie nur ich hab dich ganz Doll lieb, aber wenn es zur Sprache kam , sagte sie immer nur, das da nicht mehr ist.
...
Jetzt nach 3,5 Jahren, sagte sie mir plötzlich, dass sie nicht weiß wie es weitergehen soll, ihr ist irgendetwas verloren gegangen, sie weiß nicht mal was es ist und ihr ist auch bewusst geworden, wie sehr sie mich verletzt , da ich ja mehr Gefühle für sie habe, als sie aufbringen kann .
...
Sie kann es sich auch nicht vorstellen, dass sie jemals mehr empfinden wird, weil sie vergessen hat, wie sich liebe anfühlt und es auch nicht zulässt.
...
Wie kann man sonst so lange mit einem Mann eine Beziehung führen?

Ganz ehrlich, auf mich wirkt es nicht, als hättet ihr überhaupt eine Beziehung gehabt.
Sie hat dir am Anfang gesagt, dass sie sich nicht verlieben will, und dass da nicht mehr sei zwischen euch ist. Trotzdem habt ihr auch weiterhin getroffen, heutzutage würde man wohl Freundschaft Plus dazu sagen.
Nach 3 1/2 Jahren sagt sie dir dann, dass sie so nicht mehr kann, weil sie nicht so viele Gefühle für dich hat ... also im Prinzip das gleiche, was sie dir auch schon am Anfang gesagt hat. Wo ist das nun plötzlich? Du hast das einfach viel zu lange ( 3 1/2) Jahre mitgemacht und auf "Besserung" gehofft, dass sie eben mit der Zeit doch mehr für dich empfindet, das ist aber nicht eingetreten. Das ist nun bitter und schwer für dich, ich würde mich nicht mehr bei ihr melden und eine Kontaktsperre einleiten.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 18:00   #5
Xllnt
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 20
Ich sehe das so, das deine Ex ihre Beziehung nie wirklich aufgearbeitet hat. Was sehr traurig ist - für euch beide. Letztlich aber eine intime Beziehung zu dir nicht zulässt. Daran kannst DU leider gar nichts ändern. Nur sie selbst.

Nimm' die guten Moment mit, die ihr hattet. Aber versuche sie, als das zu sehen, was sie waren. Nicht als das, was du gerne hättest.

Entschuldige, ich möchte wirklich nicht zu hart zu dir sein. Ich habe selbst gerade ein bißchen was um die Ohren und kann gut verstehen, wie du dich fühlst.
Xllnt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 19:59   #6
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.470
Ich hätte ein paar Fragen zum besseren Verständnis eurer Beziehung - hoffe, das ist ok für dich und ich trete dir nicht zu nahe.

Wenn ihr nur enmal die Woche ein "Treffen" hattet, gab es dann auch intensive Küsse zwischen euch? Und leidenschaftlichen Sex? Zärtliche Berührungen und Streicheleinheiten? Und wart ihr in den 3,5 Jahren auch mal gemeinsam in Urlaub? Ab und an auch mal nur zu Zweit (z.B. übers Wochenende)? Oder immer zu Dritt? Hat sie bei dir oder du bei ihr übernachtet? Wie war das Verhältnis zwischen dir und ihrer Tochter? Und was ist mit dem Vater? Gab es da irgendwann eine normale Umgangsregelung und einen vernünftigen Umgang zwischen ihm und deiner Ex?

Ich hätte noch mehr Fragen, aber wenn du mir diese hier beantworten würdest, könnte das eine Beurteilung deiner aktuellen Situation erheblich leichter machen.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 20:27   #7
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Ich bin Männlich und 45 Jahre alt, meine Ex ist 39, hat eine 10 jährige Tochter.

Wir haben uns vor 3,5 Jahren kennengelernt. Der Anfang war alles andere als einfach, sie hatte eine schwierige Trennung hinter sich, wo sie auch sehr lange damit zu kämpfen hatte. Dieses war ca. 2 Jahre vor unserem kennenlernen passiert.
Wie gesagt, der Anfang war sehr schwer, sie hat kaum was zugelassen.
Wie habt Ihr Euch überhaupt kennen gelernt?

Immerhin, wenn die Frau so sehr an ihrer Ex-Beziehung zu knabbern hatte, dann wundert es mich, dass sie sich überhaupt auf einen Mann eingelassen hat. Zu welchem Zweck?

Ich würde vermuten, sie findet Dich nett, aber als Partner, mit allem drum und dran, kann sie sich Dich, zumindest derzeit, noch nicht vorstellen.
Du bist nicht ihr Typ.

Darum frage ich direkt noch einmal: Wie habt Ihr Euch kennengelernt?
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 21:28   #8
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.045
Hallo dirk2511,

Zitat:
Zitat von dirk2511 Beitrag anzeigen
Sie hat ja nichts weiter zugelassen, konnte und wollte es auch nicht.

Habe ja auch alles versucht, aber hat sich ja auf nichts eingelassen zwecks Neu Anfang oder ähnliches...
eure Beziehung besteht auf dem Ungleichgewicht, dass
du mehr willst, als sie geben kann oder glaubt, geben
zu können. Also lernen, loszulassen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 21:33   #9
dirk2511
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Ich hätte ein paar Fragen zum besseren Verständnis eurer Beziehung - hoffe, das ist ok für dich und ich trete dir nicht zu nahe.

Wenn ihr nur enmal die Woche ein "Treffen" hattet, gab es dann auch intensive Küsse zwischen euch? Und leidenschaftlichen Sex? Zärtliche Berührungen und Streicheleinheiten? Und wart ihr in den 3,5 Jahren auch mal gemeinsam in Urlaub? Ab und an auch mal nur zu Zweit (z.B. übers Wochenende)? Oder immer zu Dritt? Hat sie bei dir oder du bei ihr übernachtet? Wie war das Verhältnis zwischen dir und ihrer Tochter? Und was ist mit dem Vater? Gab es da irgendwann eine normale Umgangsregelung und einen vernünftigen Umgang zwischen ihm und deiner Ex?

Ich hätte noch mehr Fragen, aber wenn du mir diese hier beantworten würdest, könnte das eine Beurteilung deiner aktuellen Situation erheblich leichter machen.


Kein Problem, du kannst so viele Fragen stellen, wie du brauchst um die Situation besser einschätzen zu können.

Wir haben die meiste Zeit gekuschelt, geküsst und Sex gehabt.
Letztes Jahr hatten wir auch Urlaub zu viert (mein Sohn 15war auch dabei), der auch sehr harmonisch und sehr schön war. Es gab auch Übernachtungen , entweder bei ihr oder bei mir.
Auch sind wir ein paar Mal für einen Kurztrip nur zu zweit unterwegs gewesen, haben auch viele Konzerte besucht usw.
Das Verhältnis zur Tochter war sehr gut und das Umgangsrecht war auch geklärt mit dem Vater ( alle 14 Tage)
dirk2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 21:36   #10
dirk2511
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
Wie habt Ihr Euch überhaupt kennen gelernt?

Immerhin, wenn die Frau so sehr an ihrer Ex-Beziehung zu knabbern hatte, dann wundert es mich, dass sie sich überhaupt auf einen Mann eingelassen hat. Zu welchem Zweck?

Ich würde vermuten, sie findet Dich nett, aber als Partner, mit allem drum und dran, kann sie sich Dich, zumindest derzeit, noch nicht vorstellen.
Du bist nicht ihr Typ.

Darum frage ich direkt noch einmal: Wie habt Ihr Euch kennengelernt?
Das war auf einer Tupperparty von einem Kollegen von mir , sie war mit seiner Frau befreundet und somit auch anwesend. Wie gesagt, der Anfang war auch schwierig, aber sie hat gemerkt, das ich ihr gut tue und sich immer mehr darauf eingelassen.
dirk2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 21:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey dirk2511, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:13 Uhr.