Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.03.2016, 23:22   #1
leckerbaerli
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 17
20 Jahre EHE….eiskalt geplant

Dies ist die Fortsetzung meiner Geschichte von damals:
http://www.lovetalk.de/probleme-in-d...e-affaire.html
Es ergibt inzwischen ein rundes Bild. Sie liebte mich nicht ! (übrigens arbeite ich seit 2 Jahren wieder in unserer Heimat)

Prolog:
Meine Frau war politisch aktiv und hat im Jahre 2015 sehr intensiv beim Aufbau eines Asylhelferkreises mitgewirkt.

Oktober 2015:
Seit 10 Monaten bestimmt das Flüchtlingsthema unser Haus. (Danke Angela!) Ständig ist meine Frau unterwegs und engagiert (An dieser Stelle mein Respekt an sie!). An den Wochenenden sehen wir uns teilweise nur zwischen Tür und Angel. Dann passiert es. Freitagabend wieder ein Anruf der Flüchtlinge sie solle zum Abendessen kommen. Die ganze Woche ist sie schon immer spät in der Nacht nach Hause gekommen. Sie geht. Mir reicht es. Ich gehe mit Freunden was trinken. Als ich nach Hause komme sehe ich schon: die Zahnbürste ist weg! Meine Frau ist weg! Am Sonntag taucht sie auf holt ein paar Sachen. Ihr Kommentar „ich kann es nicht erklären“. Danke Schatz denke ich. Und weg ist sie. Unser Sohn inzwischen 19, studiert, hat auch keine Erklärung. Es folgen Geldabhebungen in größerem Maße von unserem Konto, daraufhin wechsele ich das Türschloss und setze das Konto auf 0. Kann meine Frau weder per SMS noch Tel. erreichen. Ich weiß nicht wo sie sich aufhält, aber im Landkreis ist sie noch. Sie hat sämtliche Kontakte zur Familie (Eltern u. Schwester) und Freunden abgebrochen.
Mitte November eine Kreditkartenabbuchung aus einem duty free shop am Flughafen DUBAI. Jetzt ist mir klar: Reiseziel PAKISTAN. !!!
Ihr Auto hat sie 3 Tage zuvor unserem Sohn mit einem Brief überlassen, dass sie es nicht brauche und Sie auch mal Bahnfahren kann. Zu diesem Zeitpunkt wusste sie schon, dass sie ins Ausland geht. Was ist das für eine Mutter?

Ich habe keinen Kontakt zu Ihr, bis sie plötzlich im Februar 2016 (3 Monate Visum sind rum) wieder auftaucht, ihre Sachen packt um für weitere 6 Monate(Visum) nach Pakistan zu gehen! Sie redet sich raus, ist unehrlich, keine genauen Erklärungen. Ich gebe auf. Diese Frau lügt mich an.

Warum ich euch diese Geschichte erzähle:

Heute war mein noch-Schwiegervater bei mir und erzählt mir diese Unglaubliche Story. Mir fallen die Kinnladen runter. Sie hat ihm quasi mehr oder weniger gebeichtet: Schon bei unserer Hochzeit war ihr klar dass wenn unser Sohn erwachsen ist, ein anderes „Projekt“ startet.
Inzwischen habe ich von vielen Freunden und Bekannten unglaubliche Sachen über Sie gehört. Ich kann es einfach nicht glauben. Ihre 1. Ehe (Sie war schon mal verheiratet) ist sie nur eingegangen um Ihren Eltern eins auszuwischen… etc….

20 Jahre war sie im Prinzip unehrlich und hat mich in vielen Dingen belogen. Ich kann es nicht glauben dass es solch eiskalt berechnende Menschen gibt. Ich wünsche mir, dass ich sie vergessen kann.

Natürlich hatte sie auch noch ein wunderbares Leben, konnte tun und lassen was sie wollte. Finanziell ging es uns gut. Sie musste nicht arbeiten… etc.

Der größte Trottel der war ich. Jahrelang bestimmte sie mein Leben.

Mein Sohn und ich sind jetzt ein eingespieltes Team.
Ich fühle mich so frei und glücklich.
leckerbaerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 23:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo leckerbaerli, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.03.2016, 23:42   #2
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Klingt nach einer Scheißerfahrung.
Das machen noch länger als du.

Aber deine Schlußfolgerung ist richtig: Vorhang runterlassen, alles trennen, was zu trennen geht und neu anfangen. Die Vergangenheit ausbuchen.

Danach geht es dir gut.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 07:18   #3
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Ich verschiebe deinen Thread in den Trennungsbereich. Wenn du weiterdiskutieren möchtest,
wären ein paar mehr Informationen ganz hilfreich.

Habt ihr eure Trennung denn jemals persönlich besprochen? Hat sie mit eurem Sohn
zwischendurch Kontakt oder hat sie ihn auch einfach "sitzengelassen"?

Und wovon lebt sie, wenn du das Konto gesperrt hast? Irgendwie klingt das alles sehr
eigenartig, gelinde ausgedrückt.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 07:34   #4
Barney84
Member
 
Registriert seit: 10/2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 343
Ich hoffe du hast nen Ehevertrag. Und ich verstehe echt nicht... Egal wieviel einer der Partner verdient, dass man den anderen Partner einfach durchfüttert damit der den ganzen Tag chillen kann während man arbeitet.
Barney84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 09:10   #5
leckerbaerli
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 17
Es ist wirklich unverständlich.

Als sie im Februar hier war, hatte ich "versucht" mit ihr zu reden. Zum ersten mal nach 4 Monaten hatte ich die Gelegenheit bzw. gab sie mir die Gelegenheit dazu.

Ich sagte ihr dass ich mich scheiden lassen werde. Ihre Antwort: "ok. verstehe ich. Welche Papiere brauchst du dazu?"

Ich wollte wissen von was sie leben wird in Pakistan. Sie arbeite in einem Krankenhaus und erhalte dort Kost und Logis. Wo das genau ist wollte und konnte sie mir nicht sagen. Gestern hat mir noch mein Schwiegervater erzählt dass sie ihn um Geld angebettelt hat, sie hatte damals unseren Hauskauf als vorwand angegeben. Mit mir aber nie darüber geredet. (Haus habe ich aber von meinen Eltern geerbt !! - durchtrieben diese Frau)

Unser Sohn weiß so viel wie ich.

Einen Ehevertrag haben wir nicht. Natürlich hat sie nicht nur gechillt. Um Kind und Haushalt etc. hat sie sich schon gekümmert.

Es wird vermutlich eine Scheidung ohne Gegenpartei.
leckerbaerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 11:52   #6
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Danke dir für die Informationen. Eine heftige Geschichte ist das.

Wahrscheinlich war sie vorher entweder zu feige oder gedanklich soweit von eurer gemeinsamen
Realität entfernt, dass sie einfach abgehauen ist.

Schau einfach, dass du dich und deinen Sohn rechtlich gut absicherst und du möglichst
schnell mit dem Thema abschliesst. Du kannst es nicht mehr ändern und solltest es als
endgültig hinnehmen. Aber ich denke, das hast du eh schon gemacht.

Einer Frau, die es nicht einmal der "Mühe" wert findet, mit ihrem Mann, geschweige
denn mit ihrem eigenen Kind eine faire Aussprache zu führen, bevor sie abhaut, sollte
man keine Träne hinterherweinen.

Man kann nur für dich hoffen, dass du dich nicht irgendwann wieder weichklopfen läßt,
falls ihr Pakistan-Abenteuer plötzlich doch nicht so erfüllend sein sollte, wie sie sich das
jetzt vorstellt, oder wenn irgendwann mal kein Geld mehr da ist und sie vielleicht wieder
vor deiner Türe steht.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 14:51   #7
leckerbaerli
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 17
Ich bin zum Glück darüber hinweg.

Sie war schon immer feige beim Reden. Still halten und nichts sagen das kann sie.

Ich könnte mich nur selber ärgern, dass ich nicht früher die Trennung eingeleitet habe. Wer weis vielleicht hat das auch was Gutes, wenn es so läuft wie jetzt. Muss ich mich schon nicht rumstreiten mit Ihr.

Im Prinzip hat sie unsere EHE nur geführt um unseren Sohn großzuziehen. Projekt EHE wäre für sie damit abgeschlossen. Ihr nächstes Projekt kann starten.

Ich bin bereit für was NEUES.
leckerbaerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 23:13   #8
sadness75
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Hatte sie nun eigentlich damals eine Affaire?
Hast du damals nicht schon versucht was zu ändern, mit ihr zu reden?
Nun ja, jetzt ist es wohl zu spät.
Krasse Sache.
Wobei ich immer finde dass man so eine Geschichte nicht nur von einem Standpunkt aus betrachten sollte. Es ist meist nie einer allein Schuld an der Misere.
sadness75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 15:19   #9
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.442
Ähm....Du hast die Nummer weitere 5 Jahre mitgemacht????

Mein Mitleid hält sich da doch arg in Grenzen.

Weil Konsequenzen hat nur sie gezogen, du leider die ganze Zeit über offensichtlich nicht....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 21:31   #10
leckerbaerli
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 17
Sie hat mir damals versichert dass es nichts ernstes ist - vermutlich war es erst der Beginn einer Affäre.
Ich habe ihr damals klip und klar gesagt, dass sie das ganze sein lassen soll und ich es nicht akzeptiere. Damit war die Sache schnell beendet.

@HW124
Eine Ehe beendet man nicht so schnell, es gibt Höhen und Tiefen. Klar ist man im Nachhinein schlauer.

Mitleid wollte ich hier ganz sicher nicht wecken. Dazu stehe ich über der Geschichte.

Sie hat nicht die Konsequenzen gezogen, sondern die Chance am Schopfe gepackt, als sich eine Ausstiegsmöglichkeit ergab.
Nämlich mit Pakistanischen Asylbewebern zurück in deren Heimat zu gehen. Dabei hat sie sämtliche sozialen Kantakte in Deutschland abgebrochen. Freunden und Familie den Rücken gekehrt. Ihrem Sohn gezeigt was sie für eine Mutter ist. Feige wie sie ist, hat sie mit niemanden darüber geredet. Wir wissen bis heute nicht wo sie sich genau aufhält. Zufällig ist sie mit mir halt auch noch verheiratet.

Eigentlich müsste ich diese krasse Story in ein Psychologieforum posten.

Ich möchte sicherlich nicht die Denkweise dieser Frau verstehen, am liebsten wäre es mir natürlich ich würde nie wieder Kontakt zu ihr haben, aber da wir einen gemeinsamen Sohn haben werde ich wohl immer wieder konfrontiert sein.

Ich wollte euch lediglich teilhaben lassen an dieser krassen Story. Meine Verlinkung an meinen alten Thread ist fast belanglos. Sie rundet nur das Gesamtbild ab.
leckerbaerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 21:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey leckerbaerli, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:16 Uhr.