Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2016, 17:44   #31
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.104
Mach´ dir einfach klar, dass die Beziehung vorbei ist.
Und ich glaube ein Kontaktabbruch um auch tatsächlich mit der Trennung abzuschließen wäre besser, als jetzt direkt eine Freundschaft zu beginnen. Das ist meiner Meinung nach eh nicht möglich, da du viel mehr für sie empfindest. Und mach´ dir klar, dass sie früher oder später einen anderen haben wird.
Ich hoffe, du suchst dir trotzdem einen Job und kümmerst dich um dein Leben.
Curly2013 ist offline  
Alt 03.05.2016, 17:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Curly2013, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 03.05.2016, 17:50   #32
jaja1
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 142
Na klar

Ich versuche trotzdem noch einen Versuch sie mir wieder zu holen, sonst werde ich mich irgendwann ärgern das ich nicht ALLES versucht habe.
jaja1 ist offline  
Alt 03.05.2016, 17:51   #33
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.104
Zitat:
Zitat von jaja1 Beitrag anzeigen
Na klar
Curly2013 ist offline  
Alt 03.05.2016, 18:06   #34
LikeaGhost
abgemeldet
"(..)einen anderen zu suchen(...)" - Ich bin noch frei.

Viel Glück, Jaja1. Schaffst du schon.
LikeaGhost ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:13   #35
jaja1
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 142
Abschliessende Worte..

Ich(25) muss mich aussprechen, und habe alles mal niedergetippt, irgendwie tut das gut, aber ich musste stellenweise echt tief durchatmen weil es mir echt weh tat das alles aufzuschreiben, meine Beziehung zu meiner magersüchtigen Ex(21) ist nun wohl endgültig vorbei, sie liebt mich nicht mehr, sie interessiert sich nicht mehr für mich, sie hat sich einfach von mir abgewendet und nach und nach zugeschaut wie ihre Liebe mir gegenüber weg geht, sie sagt krampfhaft das ich einer der Mitauslöser für ihre Magersucht bin und sie mir das nicht verzeihen kann.. was ich akzeptieren muss und auch kann, ich habe zwar sehr viel dafür getan alle Probleme die ich beiseitigen konnte zu beseitigen(Spielsucht war schon fortgeschrittener und es war anfangs schwierig mir das einzugestehen, mittlerweile würde ich ihr zu Liebe sogar eine GlücksspielTherapie machen), aber irgendwie reicht das wohl nicht aus.


Der Punkt der mich dabei aber so extrem wütend macht ist das alle Probleme gelöst werden könnten, wenn sie sich mit mir hinsetzt und mit mir über die Sachen redet die sie so verletzt haben, wir haben das zwar, sie sagte auch sie verzeiht mir das, aber vorhin meinte sie dass sie es mir nicht verzeiht, und ich versteh nicht warum es nicht geht? Im Vergleich zu den Sachen was andere Leute machen ist das total Harmlos gewesen(für sie war es das nicht, aber woher soll ich das wissen? Ich hatte nie die Absicht sie zu verletzen), und das ist das einzige Problem. der einzige Punkt der aktuell zwischen uns steht und es verhindert das wir zumindest normalen Kontakt haben können. ich hol dafür sehr weit aus, aber vielleicht liest es ja wirklich jemand komplett und kann mir irgendwas dazu sagen, und abgesehen davon ist es wohl auch eine Art Therapie wenn man alles nieder schreibt.

Also:"ich war anfangs*teilweise echt so egoistisch und hab öfter mal rumgeschrien wegen Kleinigkeiten, sie nicht ernst genommen, mich über sie lustig gemacht(nie mutwillig, ich bin halt aus einem Umfeld wo man sich gegenseitig die ganze Zeit Sprüche drückt, das gehörte bei mir im Leben fast immer dazu),*ihr unterstellt das sie mich bestimmt bald betrügen würde(was meine eigenen Probleme waren, weil ich wohl echte Vertrauensschwierigkeiten entwickelt habe nach meiner aller-ersten Beziehung, und natürlich die psychotischen Einflüsse die das ganze Gekiffe beistreut), gespielt, und bla bla bla, halt so typisches ArschIochverhalten, weil man sich selber irgendwie schützt und keine Lust auf eine Beziehung hat weil man die schmerzhaften Konsequenzen davon kennt, aber auf der anderen Seite seit dem ersten kennenlernen so sehr von der Frau angetan ist das man es nicht sein lassen kann sich mit ihr zu Treffen, und dann entwickelt sich halt was und man denkt sich "Okay, was kann schon schief gehen? Vielleicht endet es diesmal nicht schmerzhaft", und ab dem Punkt hat sich auch sehr viel geändert, ich habe an allen Fehlern die ich hatte gearbeitet, ich habe nach und nach jede Baustelle beseitigt und eine echte Entwicklung durch gemacht und mich verändert, habe nach ca. 4 Monaten Beziehung aufgehört mit dem regelmässigem Gekiffe und dann erstmal mehr als ein halbes Jahr Drogenfrei gelebt und konnte die Zeit mit ihr auch so richtig geniessen, es war alles so verdammt schön, wir hatten uns vorwiegend bei mir gesehen und auch nicht soviele Unternehmungen gemacht, aber trotzdem, selbst wenn wir nur bei mir waren und im Bett lagen, eine schöne Zeit verbracht, sie war eigentlich jeden Tag da, egal wann sie gearbeitet hat, und sie war auch echt gerne hier, im Nachhinein bereue ich es zutiefst das ich erst jetzt die Motivation entwickelt habe Unternehmungen zu machen, ich hielt es für nicht wichtig, aber es ist wichtig, und wenigstens kann ich daraus lernen. in der Zeit haben sich auch ihre Freunde von ihr abgewendet, ich soll der Grund dafür gewesen sein, was ich gar nicht für wichtig gehalten habe und als "Na und? Wenn dich jemand deshalb fallen lässt dann ist derjenige es nicht wert", für mich war das leicht gesagt,*für sie war das trotzdem nicht leicht, und sowas bemerkt man leider*erst wenn es zu Spät ist, aber weiter im Text nun.

10 Monate nach dem wir zusammen kamen fing ihre 2. Ausbildung an, da ging schon so eine seltsame Phase bei ihr los, sie war der Meinung sie muss unbedingt ihr Zimmer renovieren, weil sie sonst echt nicht entspannen kann wenn sie nach der Arbeit/Schule nach Hause kommt.*Da fing es langsam an seltsam zu werden, es ging nur noch um das Zimmer, und als es nach 2 Wochen dann fertig war.. fing sie damit an dass sie umziehen muss, es wird sonst zu Stressig mit dem Gependel, sie musste nämlich 50km zur Schule fahren und wieder zurück.*Und da wurde ihr Invest schon manchmal weniger, aber immer nur kurzzeitig, trotzdem hätten spätestens hier die Alarmglocken klingeln müssen, denn sie hat mich in ihrem Leben gar nicht weiter eingeplant, die Beziehung war da schon quasi zu Ende, obwohl immer gesagt wurde das ich ja immer bei ihr sein kann und so, naja, stand auch erstmal nur im Raum mit dem Umzug, vielleicht schafft sie die Probezeit gar nicht, vielleicht gefällt ihr das gar nicht? Sie hatte schon den Plan gemacht aber hat natürlich noch ein bisschen geguckt erstmal, logischerweise. Trotzdem war es zu der Zeit noch wunderschön, auch wenn die Zeit die wir uns sahen immer weniger wurde.

Wir sind jetzt bei einem Jahr angelangt, es war immer noch traumhaft mit ihr, wir hatten geilen Sex, auch wenn er ein bisschen weniger geworden ist schon, was aber nach 12*Monaten normal ist, es war ja nicht auf "1 mal im Monat" runter gegangen, sondern vielleicht nur noch 3-4*mal die Woche, was im Vergleich zu anfangs*echt wenig war. Wir sahen uns ja auch weniger, *aber*hauptsächlich resultierte das wohl aus ihrem Stress.*Jeden Tag Stunden im Bus/Bahn sitzen, 8 Stunden Schule,*dann nicht mal nach Hause sondern zu mir kommen, 2 Stunden chillen, essen, und dann schlafen gehen und dann beginnt es Vorne, klar verstehe ich dann dass es Stressig wird, und ich hatte auch Verständnis dafür, *hatte aber natürlich auch Verlustängste gehabt, wie immer. Irgendwann war es dann so weit das sie bei einer Verwandten anfing zu schlafen die nah dem Ort wohnte wo sie zur Schule musste, sie hatte zu dem auch 2-3 neue Leute kennengelernt (die sie später übrigens auch wieder fallen liessen und sich nicht mehr meldeten als die durch die Probezeit gerasselt sind, ach fuck man, mir tut das echt leid für sie .. ) die sie mir ab dann sogar vorzug, wenn sie hier war lieber mit denen geschrieben, alles was die sagten auf ein ganz hohes Podest gestellt und so, ach einfach nur schwach fand ich das, die Person die alles für sie gemacht hat wird einfach in die 2. oder 3. Reihe gestellt, auch wenn sie mir später, als sie merkte dass es mich sehr*störte und auch irgendwie verletzt, noch mal beteuerte dass ich für sie der wichtigste Mensch bin, sie mich "über alles" liebt*und sie es einfach nur gut findet das sie eine zweite Person neben*mir*gefunden hat der sie die Sache mit ihrer Magersucht anvertrauen kann und ich soll mir einfach keine Sorgen machen dass ich ihr nicht mehr soviel bedeute(typischer brainfuck den ich mir geschoben habe, es war einfach unnötig andauernd meinen Kopf zu ******, ich war einfach dumm und unreif in manchen Punkten..)*Dass sie Kalorien zählt fing schon im 4. Beziehungsmonat an, war aber nicht so kritisch, jetzt war es schon an dem Punkt wo das Essen immer weniger wurde, aber irgendwas dagegen sagen konnte ich einfach nicht, sie muss sich selber helfen wollen, ich wollte sie damit auch nicht großartig stressen, sie ist auch keine 16 mehr, ich dachte sie könne damit um, wie sich später heraus stellte hat sie gezielt mit der Magersucht begonnen um ihr ganzes Umfeld aufmerksam zu machen und es denen zu zeigen so.

Nun sind wir im 13. Beziehungsmonat, sie hat eine Wohnung gefunden in ihrem neuen Ort, wir sehen uns nur noch 1-2 mal die Woche, und der txt-Kontakt ist auch weniger und kühler geworden, sie reagiert mehr und mehr genervt auf alles und jeden, ihre tollen neuen Freunde sind auch nicht mehr da, es war zu dem Zeitpunkt bei uns schon mal kurz Pause nach einem Streit für 3-4 Tage, aber dann kam sie zu mir, wir hatten richtig geilen Sex und waren wieder zusammen, nun ja, in ihrem neuen Ort und ihrem neuen Leben war immer weniger Platz für mich, wobei dass nicht mal das Problem war, wir sahen uns halt weniger und glitten ein wenig auseinander, was bestimmt auch viel daran lag dass sie mit ihrer Krankheit sehr zu kämpfen hatte, sie isst mittlerweile nur noch 1 mal am Tag, Abends! Damit es den Tag über hält, wenn ich sie auf das Thema anspreche reagiert sie genervt und gestresst, und wenn sie gestresst wird dann bekommt sie Fressattacken bis sie nicht mehr kann und ihr Bauch weh tut, am nächsten Tag dann Depressionen, und das alles wegen mir weil ich Probleme die im Raum standen lösen wollte, dementsprechend wurde mehrmals diskutiert, mehrmals passierte das oben gesagte, und dann hab ich es irgendwann ganz sein gelassen, meine Eifersucht vom Anfang war mittlerweile weniger, meine Liebe und mein Vertrauen zu ihr waren sehr stark, trotzdem schimmerten manchmal Verlustängste durch und es gab Aufstände meinerseits -.- Wir hatten immer öfter Stress, wegen den dümmsten Sachen, weil sie einfach total genervt war, von ALLEM, sie war Depressiv wie sonst was, und ich konnte einfach nichts machen um ihr zu helfen, sie wollte auch keine Hilfe, sie fand es Super wie es ist, sie hat ihre Arbeit und der Rest ist ihr scheiss egal, jeder Mensch aus ihrem Leben verschwindet früher oder später, bis auf ihre Familie, die von der ganzen Sachlage ÜBERHAUPT NICHTS wissen und denken es geht ihr blendend.*Jetzt sind wir am Anfang vom letzten Monat:*Sie ist grundlos Gemein zu mir und will mich irgendwie los werden, ich wollte es nicht wahr haben oder nicht sehen, ich weiss es nicht mehr, aufjedenfall wurde ihr Invest sehr reduziert und wurde sehr Kühl, trotzdem gab es noch Sex, und auch die Kuscheleinheiten gab es noch, Händchen halten draussen, es war alles noch da, aber ihr Verhalten war komplett anders, sie war so angsteinflössend zufrieden, dafür dass sie am Tag nur 1 Dose Erbsen und Möhren isst, keine richtigen, echten Freunde hat, in ihrem neuen Wohnort total unzufrieden ist eigentlich, setzt sie ein Lächeln auf und sagt es gefällt ihr dass es so abgefuckt ist wie es gerade ist, nur warum ist das so? Ich kenn diese Phase selber von mir, aber so selbstzerstörerisch? Kann man das echt sein? Naja, was folgten waren Wochen in denen es 1-2 mal Auseinanderging, ich dann aber mit ihr geredet habe und wir doch wieder zusammen kamen, nun gab es das endgültige Aus.*

Geändert von jaja1 (07.05.2016 um 02:19 Uhr)
jaja1 ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:14   #36
jaja1
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 142
Sie sagte mir sie liebt mich nicht mehr, ich bin einer der Mit-Auslöser für ihre Probleme, weil ich mich ihr gegenüber Scheisse verhalten habe anfangs, sie kann mir das nicht verzeihen. Haben uns seit dem mehrmals getroffen und geredet, und manchmal einfach nur geschwiegen sogar.. Ich bin optisch noch ihr Typ sagt sie, andere Typen interessieren sie einfach irgendwie nicht und wenn sie Sex wollen würde würde sie wohl bei mir auf der Matte stehen. Ich beteuerte ihr das ich um sie kämpfen werde und sie mit vielen Unternehmungen aus ihrer Welt raus holen werde und ihr Leben wieder schöner machen werde, sie sagte nur "Freu mich <3"(das war schon ein Akt das überhaupt noch mal hinzukriegen das sie mir wirklich zuhört). Und das kam nur dadurch dass sie sich mir so weit geöffnet hat dass sie sagte das ich der Mitauslöser für ihre Probleme und Magersucht bin, und sie mir das Anfangsverhalten nicht verzeihen kann, und das ist der wahre Trennungsgrund, sie ist ausserdem einfach total abweisend, sagt Treffen ab, schreibt nicht zurück, verhält sich einfach so als wolle sie mich vergraulen. Wenn sie mich vergraulen will, warum blockt sie mich dann nicht? Warum macht sie selber Treffen aus mit mir? Warum sagt sie mir vor 2 Tagen noch dass sie vor meiner Tür stehen würde wenn sie bock hat zu vögeln, da ich der einzige bin dem sie vertraut?!

Warum kommt sowas 1 Jahr später ? Wieso versucht man nicht das beiseite zu schaffen? Wieso versucht man nicht einfach noch mal eine schöne Zeit zu haben und zu gucken ob sich ihre Gefühle wieder entwickeln? Unsere Beziehung blieb auf der Strecke in der letzten Zeit wo wir zusammen waren, aber von ihrer Seite aus, und sie hat es alles gewusst und auch gesehen, da bin ich mir sicher, nur warum fährt man ohne zu Bremsen auf die Schlucht hinzu, obwohl alles gut laufen könnte, obwohl das einer der wenigen Eckpfeiler in ihrem Leben hätte sein können? Ich war loyal bis zum geht nicht mehr, ich hab ihr zuliebe sogar den Entschluss gefasst zu ihr in die Nähe zu ziehen(sie sagte zuerst immer sie wird mich nicht drum beten, hat es dann aber letzendlich doch getan, und ich hab mich so extrem gefreut und war zum 1. mal im Leben RICHTIG gewillt endlich auf eigenen Beinen zu stehen und mein Leben zu regeln für sie), ich habe keinerlei Kontakt mit anderen Frauen gehabt, weil ich weiss wie Scheisse Eifersucht ist und deshalb wollte ich sowas direkt vermeiden, ich habe sie über alles geliebt und mein Herz blutet echt wenn ich das hier schreibe, denn es tut verdammt noch mal weh, es war alles gut zwischen uns, und dann kommen Sachen hoch die man Anfangs mal, nicht mal böswillig, gemacht hat, für mich war es einfach normal das man Sprüche drückt, Frauen waren Schlampen und alle gleich in meinen Augen, die waren nur zum Vögeln gut für mich, und seit dem ich sie kenne war der Kontakt mit einer Frau zum 1. mal was ganz anderes, was richtig intimes und sehr schönes, sie hat mich einfach so verdammt vielen Ebenen angesprochen, in ihrer Nähe war meine kranke Welt einfach in Ordnung, in meinem Kopf und in meinem Herzen war kein Krieg mehr, es war endlich Frieden, ich spürte etwas was ich vorher noch nie gespürt habe, ich war Wunschlos Glücklich, ich sah ihr in die Augen und ich hoffte jeden Tag dass wird für immer meine Zukunft sein. Aber wie gesagt, ich habe mich Anfangs noch auf meine Art und Weise unterbewusst gewehrt, aber ich konnte nicht, und ich hab mich dann um sie nicht zu verletzen drauf eingelassen(nicht falsch verstehen, ich war schon verliebt in sie, aber ich hatte Angst mich richtig fallen zu lassen), meinen Ego-Ismus beiseite gelegt und mein bestes gegeben und nach und nach was getan um für sie vielleicht der beste Freund sein zu können den sie jemals hatte. Trotzdem will sie alles nicht mehr und unternimmt nichts dagegen dass wir abstürzen bzw. abgestürzt sind.



Oh man.

Geändert von jaja1 (07.05.2016 um 02:21 Uhr)
jaja1 ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:18   #37
Interessierter
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 1.272
Kannst du bitte ein paar Absätze reinbauen? Der Text ist so Mächtig und ich würd ihn gern lesen, aber er ist auch wahnsinnig anstrengend!
Interessierter ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:21   #38
LikeaGhost
abgemeldet
"abgestürzt" Der Mythos um Ikarus: Er steht neben seinem Vater auf einem hohen Abhang, will in die helle Sonne fliegen und stürzt ins offene Meer. Mhmm.... Manchmal führt einen Vertrauen an die Grenze.

Ihr habt euch in einem Labyrinth voller Widersprüche, übertrieben Veränderungsvorschlägen verirrt. Setzt euch doch mal an einen Tisch und redet offen, neutral über das Problem *ohne Vorwürfe blablabla dergleichen*, nebenher noch eine Tasse Kaffee und ein Kartenspiel. Vertrau mir. Das funktioniert bestimmt.

Die Sache mit der Spielsucht: Vertreib Fortuna aus deinem Leben, sprich mach die Therapie, was ein Anfang für eine neue, glückliche Beziehung sein wird.

Wer weiß, wie viele schöne Stunden die Zukunft noch für euch bereithält.
LikeaGhost ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:27   #39
jaja1
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 142
Sie liebt mich nicht mehr! Was soll ich da mit ihr noch sitzen? sie blockt alle Versuche das man wenigstens normal was unternimmt und guckt ob noch mal was draus wird ab.
jaja1 ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:29   #40
LikeaGhost
abgemeldet
Entweder du fristest dein Leben als armer Single und packst abends den Laptop aus, checkst die heißen Seiten ab. Oder du hast den Mut zur Veränderung. Glaub mir, die Liebe ist nicht vom Winde verweht, sondern kehrt zurück, sobald du dich änderst. Yo!
LikeaGhost ist offline  
Alt 07.05.2016, 02:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey LikeaGhost, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.