Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.02.2016, 15:33   #31
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
@ Sad Lion

...

Darf ich fragen, wie Dein aktueller Beziehungsstatus und Deine Beziehungsvergangenheit ist?
Was soll denn das? Dem Ersteller des Threads wird es nicht helfen. Und im Zweifel interessiert Dich Sad Lion genau so wenig wie der Ersteller des Threads. Mir scheint, Du kaperst das hier für Deine Eigenwerbung nach oberflächlichstem Lesen dessen, was da ein Mensch als Problem hat.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 15:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.02.2016, 15:34   #32
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.454
OMG...wo habense diese Person nur losgelassen?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 15:40   #33
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.439
Zitat:
Zitat von Der Nachdenkende Beitrag anzeigen
Sie sagte schon dass ich diese Art von Nähe/Zuneigung nicht bekommen werde von ihr da sie es auf ihre Art zeigt und nicht so "anhänglich" ist wie andere in Beziehungen..
Wenn du aber diese Nähe brauchst, die sie dir nicht geben kann/will..dann kann ich mich den anderen nur anschließen, dann passt es einfach zwischenmenschlich nicht zwischen euch.

Da hilft auch kein Hoffen auf ein Wunder und das sich alles ändert...entweder du willst dich ändern, dich und deine Bedürfnisse...

Oder du gestehst dir ein, das es eben nicht hat sollen sein und trennst dich.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 15:59   #34
Bepa
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 11/2015
Ort: München
Beiträge: 53
Ihr habt Recht, wir sind vom TE abgekommen.

Jeder hat das Recht, zu tun und zu lassen, was er will. Ich aus meiner Erfahrung und vieler anderen weiß, dass meine "Theorie" Früchte trägt und schneller ans Ziel Liebe bringt, wie andere Wege.

Ob jemand sich auf diesen Weg einlässt oder Umwege geht, ist seine Entscheidung. Und wenn man keine Bestätigung in seiner Erfahrungskiste für eine Sache findet, heißt nicht, dass sie falsch oder unmöglich ist. Sie ist schlicht und einfach derzeit unbekannt und unerfahren.

Starke Menschen probieren und überprüfen fremde Erfahrung, bevor sie sie ablehnen, schwache Menschen greifen an und verurteilen. Da nur so am Rande.

Zurück zum TE.
Bepa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:04   #35
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Der Nachdenkende Beitrag anzeigen
Hallo ihr da draußen,

ich (M23) habe ein kleines problem mit meiner jetzigen Partnerin (w25) mit der ich nun 2 Monate zusammen bin, ...

...Der Kerl hatte innerhalb des Jahres mit ihr, sie mit 2 anderen dauernd betrogen.. Keine schöne Geschichte.
...

Derzeitig haben wir zwar keinen Stress oder ähnliches außer die Tatsache dass sie derzeit eine Phase hat wo sie lustlos ist, um ehrlich zu sein 1½ Monate gibt es keinen Geschlechtsverkehr mehr

... sie hingegen ist der Meinung das 1-2 mal in der Woche ihr reichen. Dabei gesagt sehen wir uns 2 - 3 mal. Ich fragte sie Dinge wie..
Da bist Du erst 2 Monate mit ihr zusammen und die letzten 1 1/2 Monate gab es keinen Sex. Es gibt Menschen, denen das reicht. Und sie scheint es eben schon nach kurzer Beziehungszeit nicht mehr wöchentlich zu brauchen. Vielleicht reicht ihr einmal im Jahr. Die Menschen sind da sehr unterschiedlich.

Und es war so schrecklich bei ihr, dass der Ex-Freund sie betrogen hat? Wir kennen seine menschliche Situation mit ihr nicht. Ich will da nicht den Stab über ihn brechen. Vielleicht war er einfach zu schwach und feige, um zu sagen, warum es nicht passt und sich zu trennen. Und bevor Du ihre nächste schreckliche Erfahrung bist, trenn Dich lieber von ihr.

Da Du eine Freundin auch schon mal ganz anders erlebt hast, ist es bei Dir wohl auch kein festes Muster Muster. Die nächste Frau wird sich voraussichtlich nicht so ungewöhnlich verhalten.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:12   #36
whatIwant
erschrocken
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.461
Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
Ihr habt Recht, wir sind vom TE abgekommen.

Jeder hat das Recht, zu tun und zu lassen, was er will. Ich aus meiner Erfahrung und vieler anderen weiß, dass meine "Theorie" Früchte trägt und schneller ans Ziel Liebe bringt, wie andere Wege.

Ob jemand sich auf diesen Weg einlässt oder Umwege geht, ist seine Entscheidung. Und wenn man keine Bestätigung in seiner Erfahrungskiste für eine Sache findet, heißt nicht, dass sie falsch oder unmöglich ist. Sie ist schlicht und einfach derzeit unbekannt und unerfahren.
Vielleicht ist das "Ziel Liebe" ja nicht das perfekte Ziel, sondern die "Liebe mit dem richtigen Partner" noch viel genialer?


Zitat:
Starke Menschen probieren und überprüfen fremde Erfahrung, bevor sie sie ablehnen, schwache Menschen greifen an und verurteilen. Da nur so am Rande.

Zurück zum TE.
Dann solltest DU vielleicht mal die Erfahrung anderer probieren und überprüfen, bevor du ihnen unterstellst, dass sie nicht bereits versucht haben den "Weg der Liebe" zu gehen.

Aber wer sich hinter solchen Floskeln und inhaltsleeren Beiträgen versteckt... wird vermutlich nicht konkreter werden können.

Mehr als Phrasen konnte ich deinen ganzen "Tipps" nämlich nicht entnehmen.

Aber das ist jetzt bestimmt wieder nur ein Angriff eines schwachen Menschens...
whatIwant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:24   #37
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.847
Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
Es wäre, glaube ich, zuviel sie alle hier auf einmal aufzuzählen.
Mir wuerden zwei reichen.


Zitat:
Ja eben. Um Reflektion geht es hier. Das kannst Du nur, wenn Du in einer Beziehung bist. Nach einer beendeten Beziehung tut es kaum einer mehr, es sei denn er kriegt keine/n mehr ab. Dann kommt vielleicht mal der Gedanke: "Hä, was is`denn hier denn los, mann..."
Das sehe ich nicht unbedingt so.
Manche reflektieren ihre Beziehung waehrenddessen kein bisschen und sind dann ueberrascht, wenn sich der Partner trennt, obwohl es, mit ein bisschen Achtsamkeit keine Ueberraschung gewesen waere.

Ich glaube, ob jemand reflektiert und auch wann ist abhaengig von der Reife und somit von der Lebenserfahrung.


Der Nachdenkende sagt ja selbst, dass diese Beziehung (die ich als solche gar nicht bezeichnen wuerde, weil die Zeit zu kurz und zu wenig intensiv war) erst 2 Monate dauert, er aber seit 1.5 Monaten nicht gluecklich ist.
Du kannst dir ausrechnen, wie lange er tatsaechlich eine gute Zeit hatte.
In Anbetracht der Kuerze und auch der vielen Eigenschaften seiner Freundin, die ihm nicht gefallen bezw. nicht kompatibel zu seinen Beduerfnissen sind - wie soll er wachsen?


Zitat:
Wann ist ein Mensch destruktiv? Wenn es ihm nicht gut geht. Wenn es meinem Partner nicht gut geht, was sollte ich dann tun? Gehen? Ich würde sagen: versuchen zu helfen. Wenigsten versuchen. Viele versuchen es nicht ein mal.
Das ist mir viel zu einfach.
Es gibt Menschen, die ihre kicks daraus beziehen, andere zu erniedrigen.

Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man Verstaendnis aufbringen kann und es besser nicht mehr tut.
Das bedeutet nicht, dass man bei den kleinsten Gegenwinden sofort abhaut, aber es ist wichtig, dass man die Grenzen erkennt und nicht vor lauter Verstaendnis vergisst, sich selbst zu achten.
Destruktivitaet kann ein Partner nicht aufloesen und er/sie muss es auch nicht aushalten.


Zitat:
Wir bekommen immer die Partner in unser Leben, die wir für unsere Entwicklung brauchen. Somit haben wir immer den richtigen Partner. (Beziehungsgesetz ).
Das klingt so, als sei ein Partner das Mittel zum persoenlichen Wachstum.
Das kann so sein, aber ich wachse lieber in einer positiven Beziehung mit gemeinsamen Zielen und - vor allem - einem soliden Fundament als in einer Beziehung ohne Gemeinsamkeiten.
Wenn man sich nichts zu sagen hat, kann man sich auch nicht weiterentwickeln, gemeinsam erst recht nicht.

Die Frage ist, was verbindet den Nachdenkenden mit seiner Freundin?
Gibt es da genug oder ist es *nur* die anfaengliche gegenseitige Attraktion?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:49   #38
Bepa
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 11/2015
Ort: München
Beiträge: 53
Ich denke, den Nachdenklichen verbindet mit seiner Freundin die anfängliche gegenseitige Attraktion. Die Beziehung ist noch sehr frisch und ohne Tiefe. Und trotzdem musste er hier posten, weil er meint ein Problem zu haben. Und das ist das Problem an dem Problem.

"Das klingt so, als sei ein Partner das Mittel zum persoenlichen Wachstum" - endlich jemand, der das verstanden hat. Ich bin stolz auf Dich. Das meine ich wirklich ernst.

Leider wächst man in einer positiven Beziehung kaum. Ein Wachstum ist nur durch Schwierigkeiten, Herausforderungen möglich. Was passt und schön ist, hat keinen Bedarf zur Veränderung. Was schmerzt und ärgert, muss überwunden werden. Das ist Wachstum.

Ein simples Beispiel: ein Muskel wächst nicht, wenn er zärtlich und positiv eingecremt wird, sondern wenn er belastet wird.
Bepa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 16:56   #39
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.439
Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
Leider wächst man in einer positiven Beziehung kaum. Ein Wachstum ist nur durch Schwierigkeiten, Herausforderungen möglich. Was passt und schön ist, hat keinen Bedarf zur Veränderung. Was schmerzt und ärgert, muss überwunden werden. Das ist Wachstum.

Ein simples Beispiel: ein Muskel wächst nicht, wenn er zärtlich und positiv eingecremt wird, sondern wenn er belastet wird.
Bepa...brauchst du in einer Beziehung die tägliche Herausforderung, an der du "wachsen" kannst?

Ich finde den Gedanken viel schöner, in einer Beziehung meinen sicheren Hort zu haben...da werd ich geliebt, getröstet...da brauch ich kein tägliches Drama

Ich will nicht jeden Tag um Liebe kämpfen müssen...und vor irgendwelchen Bratpfannen in Deckung gehen müssen
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:06   #40
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Zitat:
Zitat von Bepa Beitrag anzeigen
Leider wächst man in einer positiven Beziehung kaum. Ein Wachstum ist nur durch Schwierigkeiten, Herausforderungen möglich. Was passt und schön ist, hat keinen Bedarf zur Veränderung. Was schmerzt und ärgert, muss überwunden werden. Das ist Wachstum.

Ein simples Beispiel: ein Muskel wächst nicht, wenn er zärtlich und positiv eingecremt wird, sondern wenn er belastet wird.
Eine Partnerschaft ist aber kein Muskel, es ist ein Beziehungsgefüge. Und gemeinsame Höhen prägen eine Partnerschaft genauso, wie gemeinsam durchstandene Tiefen.

Wer gerne Krampf, selbstauferlegten Zwang und Kampf mit sich selbst haben möchte, ist bei dir gut aufgehoben.

@TE

Ihr mögt euch attraktiv finden, euch menschlich sehr schätzen, aber eure Bedürfnisse laufen in entgegengesetzte Richtungen. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich da nicht den Schimemr einer Hoffnung. Deine Freundin hat erst noch sehr viel mit sich selbst zu tun, bevor sie eine vollwertige Partnerin sein kann.
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 17:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung, beziehung am ende, chance, emotionen, hilfe, liebe, lustlosigkeit, schmerz, selbstzweifel, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:17 Uhr.