Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.08.2016, 15:20   #11
ONE13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 36
Hallo zusammen, ich melde mich noch mal, mit einer kleinen Zusammenfassung......
Ich hab es vergeigt!
--------------------------
Ich möchte gar nicht zu viel zur Vorgeschichte sagen.
Bin selbst 30, meine Ex ist 26…
Es gab Höhen und Tiefen – die Tiefen waren vor allem durch meine Verlustangst und oft eigene Unsicherheit geprägt. Die letzten Monate wurde ich dadurch immer unsicherer.
Schweren Herzens machte Sie dann vor 2 Monaten Schluss.
Das Kernproblem: ab und an reagiere ich einfach total irrational, fühle mich dann ungeliebt und nicht beachtet. Es sind immer nur kurze Momente – und das auch auch noch im Chat.
Ich wollte das wirklich ändern, aber, nach der Trennung ist mir was sehr dummes passiert.
Wir waren 4 Wochen später auf einem Festival. Die Woche danach kamen wir uns wieder näher.
Ich ging feiern, melde mich nachts oft und am nächsten Tag war ich anhänglich wie ein Kleinkind.
Das Problem? Sie hat Sie sich in allem bestätigt gefühlt. Das ich mich nicht ändern kann.
Meine wie Sie es nennt „Aussetzer“ liefen so gut wie immer gleich ab: Ich werde einfach anhänglich wie ein kleines Kind… furchtbar! Dann mache ich Ihr auch gern Vorwüfe das ich mich nicht recht geliebt fühle. Beleidigungen oder ähnliches gab es nie. Laut bin ich auch nie geworden. Es war einfach dämlich! Wie oft kam das vor? 1 Mal i
m Monat würde ich sagen…..
Was passierte jetzt? Nach dem letzten mal kam von Ihr – im Chat – nur: Ich hab jetzt keine Lust mehr, gib mir meine Sachen und das wars. Was wollte ich? Mit Ihr reden, mich erklären, hab ich 2 Tage versucht. Dann hat Sie mich überall gesperrt und mich als „Stalker“ beschimpft. Sie will mich nie wieder sehen und nie wieder mit mir reden.
Das war vor 4 Wochen. In der Zeit danach gab es – halt auch nur per Mail – noch ein paar mal Kontakt, von meiner Seite.
Ich konnte nicht verstehen, das Sie so „hart“ reagiert hat.
Es ist einfach eskaliert. Mit meinem Versuch, was zu klären, hab ich Sie in allem nur noch mehr bestätigt. Viel mehr! Mit jedem Versuch, wurde meine Verzweiflung grösser. Sie wurde auch immer aggressiver…. Ich weiß jetzt, mein Verhalten war EXTREM Egoistisch. Ich hab Ihren Wunsch nach Ruhe nicht respektiert, weil mein Ego sich nicht diese Beledigungen anhören wollte.
Jetzt sind die „Fronten“ so verhärtet, das Sie mich für völlig gestört hält, und ich denke, das wir nie wieder von ein ander hören werden und kann mir nicht verzeihen, so gehandelt zu haben.
Teilweise fühlte ich mich im Recht und einfach „weg“ geworfen. Wäre ich aber einfach ruhig geblieben und hätte es einfach hin genommen, wäre es vielleicht nicht so weit gekommen.

In dieser Zeit kam folgendes dazu...
Mein Vater war 2(!) Mal im Krankenhaus. Ich war völlig verzweifelt und hab mich natürlich deswegen bei meiner Ex gemeldet.... Blockte Sie ab....


Jetzt sitze ich hier und versteh mich so langsam selbst – passiert ist es trotzdem!
Und meine Ex hat auch einen riesen Sturkopf in sich……. Ob Zeit irgendwas ändern kann?
Ich weiß einfach, das das alles total dämlich von mir war! Sowas von!
Sie sagte mir ganz am Ende auch noch: Hast Du denn keinen Stolz? Wo sind deine Eier? All der Mist nur, damit ich einmal persönlich mit Dir rede?

Irgendwie schon…… Denn alles nur schriftlich zu klären – ist nichts für mich!
Ich hab Ihr nie gedroht, Sie nie beleidigt, nichts. Was macht Ihr denn nur so viel „Angst“?
….
ONE13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo ONE13, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 24.08.2016, 15:24   #12
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.485
Zitat:
Was macht Ihr denn nur so viel „Angst“?
Dass Du dauernd wie ein Kindskopf reagierst und ihre Ansagen NULL respektierst?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:26   #13
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.251
Was ihr Angst macht?
Verständlicherweise der Gedanke, dass es nie aufhören wird.
Dass du nie akzeptieren wirst, wenn sie mal Ruhe und Abstand braucht, sondern immer wieder so lange quengelst und bohrst bis sie reagiert.
Das tut echt schon beim lesen weh.
Schaff Dir ein Leben an, Freunde, Hobbys etc.
Sie ist nicht für Duch und Dein Glück verantwortlich.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:28   #14
ONE13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 36
Ich hab was wichtiges vergessen....
Seit 4 Monaten mache ich eine Verhaltenstherapie. U.a. wegen Gedankenkreisen, aus denen ich nur schwer raus komme. Ich bin einfach nur verzweifelt! Mit jeder Ansage von Ihr, wollte ich es umso mehr "richtig" stellen. Das war einfach nur der falsche Weg! Ich wusste es selbst, hatte aber die Hoffnung, das wir ein einziges Mal normal reden.

Purer Egoismus.... Ich weiß das ich mir das selbst zu zu schreiben habe!

Nur klammere ich mich an die Hoffnung, das mit der Zeit, normaler Kontakt möglich ist.

Ich habe auch schon daran gedacht, Ihr einen Brief zu schreiben - aber erst in ein paar Monaten. Von meinen Ängsten wusste Sie...
ONE13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:32   #15
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.251
Nicht an Hoffnungen klammern. Du musst dringendst loslassen lernen, bevor du dich auf irgendeine Art von Freundschaft oder Beziehung einlassen kannst.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:36   #16
ONE13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 36
Weißt Du, wir haben gemeinsame Freunde. Die uns beide wirklich gut kennen! Und Sie kennt mich auch so gut, das Sie weiß, das ich einfach nur verzweifelt gewesen bin. Das macht es nicht ungeschehen. Aber irgendwo, könnte Sie mich verstehen, wenn Sie es denn wollen würde.
ONE13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:37   #17
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.251
Will sie aber nicht und das ist ihr gutes Recht.
Ich kann auch viel verstehen, was ich trotzdem nicht in meiner Umgebung haben möchte.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:38   #18
ONE13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 36
Ich weiß, was ich verbockt habe und es wäre zu vermeiden gewesen. Aber sie fährt Geschütze auf, die einfach "krass" sind. Ich hab jede Mail noch. Hab das alles sogar meinem Therapeuten gezeigt, weil ich wissen wollte, ob ich nun ein "Stalker" oder was auch immer bin. Weißt Du, per Mail, kann man denken und interpretieren was man will. Ich hab es nur schlimmer gemacht, das weiß ich. Aber ich denke, mit Abstand, sollte man das klären können....
ONE13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:39   #19
ONE13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 36
Loslassen kann ich in der Tat nicht, das stimmt.
ONE13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:44   #20
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von ONE13 Beitrag anzeigen
Loslassen kann ich in der Tat nicht, das stimmt.

Das solltest du aber dringend lernen.
Lass sie einfach in Ruhe.

Sie hat genug mitgemacht.
Sie hatte schon Angst vor dir.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 15:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey 002gast, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:02 Uhr.