Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2016, 19:00   #21
hannasunshine
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2016
Ort: NRW
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
ich stehe etwas auf dem Schlauch ...

was ist das denn für ein ''Verhalten'', womit Du den Martin so sehr zur Verzweiflung getrieben hast ?

Ich lese hier viele Andeutungen, konnte mir bisher aber keinen richtigen Reim darauf machen.

Den Satz da oben müsstest Du auch noch verständlich machen

Grundsätzlich denke ich aber auch, dass Du zu schnell in die nächste Beziehung geschlittert bist - könnte sein, dass Martin und Deine Freunde genau das auch bemerkt haben.
Naja es ist halt genau das was ich auch an mir ändern will: es fällt mir schwer unter Freunden bzw. bei ihm meine eigene Meinung klar zu sagen und zu vertreten. Ich gehe gerne Konflikten aus dem Weg, eben wegen dem was mir passiert ist. Ein ganz einfaches Beispiel was 100 Fach vorgekommen ist: Martin: Sollen wir heute einen Film gucken? ich: klar wenn du das möchtest. Martin: welchen? Ich: ist mir egal.
Und dabei war es mir nicht egal und das wusste Martin. Ich hab
mich ihm untergeordnet obwohl ich das nicht brauchte.
Hinzu kommt das Martin selbst ein paar große Probleme hat. Ich bin eine der wenigen Menschen dem er sich anvertraut hat. Hier auch eins der harmloseren Beispiele: Martin macht momentan eine schulische Ausbildung zur Erklärung. Nachdem ich bei Martin übernachtet habe mache ich mich bereit um in die Uni zu gehen. Martin: Ich hab kein Bock auf Schule. Ich: du solltest hingehen, außerdem willst du das jetzt durchziehen. Martin: aber ich bin noch so müde, da bringt das eh nichts. Ich: musst du wissen.
Am liebsten hätte ich ihn natürlich am Kragen gepackt, ins Auto gesteckt, zur Schule gefahren und gesagt: jetzt stell dich mal nicht so an und bekomm endlich dein Leben auf die Kette. Martin hat mir bei der Trennung an einem anderen Bespiel erklärt, dass er sich gewünscht hätte hätte ihn da mal in den Arsch getreten.

Ich weiß leider nicht welche Satz ich noch erklären soll
hannasunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2016, 19:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo hannasunshine, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 25.11.2016, 19:45   #22
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.149
Du bist im Moment - verständlicherweise - noch zu aufgewühlt. Es ist jedenfalls viel zu früh um zu sagen, dass du dich schon total verändert hast.

Auch diese Passagen hier...
Zitat:
Zitat von hannasunshine Beitrag anzeigen
Plötzlich habe ich alle seine Bitten und Anmerkungen verstanden. Also habe ich ihn einen Brief geschrieben
Zitat:
Zitat von hannasunshine Beitrag anzeigen
Leider hat Martin den Brief überhaupt nicht verstanden.
... lassen mich etwas daran zweifeln ob du wirklich schon verinnerlicht hast woran eure Beziehung genau gescheitert ist.

Deine Beispiele zeigen auf, dass du vor allem mehr deine eigenen Wünsche und Meinungen vertreten lernen musst. Das ist aber nichts was von heute auf morgen funktioniert. Hier geht es ja darum dass du selbst erst einmal heraus finden musst, was dir eigentlich im Leben wirklich wichtig ist, was du gerne tust usw. Hast du z.B. Hobbys die du regelmäßig ausübst? Kaufst du dir Dinge mit denen du dir selbst eine Freude machst? Wie reagierst du wenn du kritisiert wirst oder jemand eine andere Meinung hat als du?
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2016, 20:32   #23
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.931
Hallo Hanna,

Zitat:
Zitat von hannasunshine Beitrag anzeigen
Hier auch eins der harmloseren Beispiele: Martin macht momentan eine schulische Ausbildung zur Erklärung. Nachdem ich bei Martin übernachtet habe mache ich mich bereit um in die Uni zu gehen. Martin: Ich hab kein Bock auf Schule. Ich: du solltest hingehen, außerdem willst du das jetzt durchziehen. Martin: aber ich bin noch so müde, da bringt das eh nichts. Ich: musst du wissen...
nein, das hier hast du durchaus richtig gemacht. Er ist
für sich selbst verantwortlich und kann dich nicht dafür
verantwortlich machen wollen, ob er seinen Hintern
hoch kriegt oder nicht. Das hättest du ihm so entgeg-
nen sollen. Du bist seine Partnerin, nicht seine Mutter.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2016, 10:55   #24
hannasunshine
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2016
Ort: NRW
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Hast du z.B. Hobbys die du regelmäßig ausübst? Kaufst du dir Dinge mit denen du dir selbst eine Freude machst? Wie reagierst du wenn du kritisiert wirst oder jemand eine andere Meinung hat als du?
Also ich habe immer viel Sport gemacht und bin lange im Fitnessstudio angemeldet gewesen. Da werde ich gleich aber das erste Mal seit der Trennung hingehen. Ich hatte keine Lust auf die Baggersprüche von den Typen und meine Trennung hat sich sehr schnell rumgesprochen. Aber ich fange nächste Woche wieder mit Handball an, das habe ich jahrelang gespielt und es hat mir in den drei Jahren, wo ich es nicht spielen konnte sehr gefehlt.
Wirklich was kaufen tu ich mir eigentlich nur Klamotten und dann wenn sie im Angebot sind, muss als Studentin leider auf meine Finanzen achten. Und mit Kritik kann ich eigentlich auch relativ gut umgehen, das habe ich im Studium sehr gut gelernt. Klar wenn etwas aus meiner Sicht unangebracht ist reagiere ich auch schon mal patzig aber ich denke, das ist alles noch im Rahmen.
hannasunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2016, 18:48   #25
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.403
Diese Angepasstheit.die ist so zum Kotzen. Man merkt doch ganz genau, dass (bei mir war es ein Freund) das "Ja" und das "Entscheide du" gar nicht wirklich so gemeint ist und der Andere sich dann irgendwie anders versucht herauszuwinden. Man kommt sich belogen und veräppelt vor und der andere verliert an Glaubwürdigkeit. Also mir wurde das auch zu viel. Wenn der Andere mich nicht ernst nehmen will, dann soll er gehen. Aber dauernd anzulügen, das braucht er mich nicht!
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2016, 07:36   #26
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.087
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Diese Angepasstheit.die ist so zum Kotzen. Man merkt doch ganz genau, dass (bei mir war es ein Freund) das "Ja" und das "Entscheide du" gar nicht wirklich so gemeint ist und der Andere sich dann irgendwie anders versucht herauszuwinden.
Das mag ja im Einzelfall so sein, muss aber doch hier nicht auch so sein. Wenn man mich fragt, welchen Film wollen wir uns im Kino anschauen, und es ist mir tatsächlich egal, sage ich auch "Entscheide du." Wie kann man auch so was jetzt so ein Drama machen?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2016, 12:06   #27
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.428
Zitat:
Zitat von hannasunshine Beitrag anzeigen
als ich auf der suche nach einer Bewertung zu es-zurueck-gewinnen-de war [...] will ich meinen Exfreund zurück. Wir haben eine komplizierte und gleichzeitig auch wunderschöne Liebesgeschichte hinter uns[...] Ein paar Wochen später haben wir uns in einem Cafe in meiner Unistadt getroffen. Es war total nett. [...] Er sagte er fände es schade dass ich vergeben bin, er hätte gerne eine Affäre mit mir angefangen, [...] Ich fand es also lustig dass er anscheinend eifersüchtig ist [...] Ich fuhr an seinem Haus vorbei und dachte ich könnte ihm eigentlich nochmal schreiben. [...] an diesem Abend mich mit Martin zu treffen um mir meiner Gefühle klar zu werden. Um sechs Uhr morgens war ich zuhause. Es war einer der schönsten Abende die ich in meinem Leben hatte, ohne das etwas passiert ist. [...] Hier haben wir uns dann das erstemal geküsst. Ich war unglaublich glücklich. So glücklich, dass ich mir in der nächsten Woche erneut einen Tag frei nahm und ihn komplett bei Martin verbrachte. Hier hatten wir auch unser erstes gemeinsames Mal. Ich war so glücklich und gleichzeitig voller Panik. [...] Es dauerte fünf Tage bis ich mit Martin zusammenkam. [...] Ansonsten war unsere Beziehung super schön. Ich wusste das Martin der eine ist, mit dem ich wirklich und ernsthaft mein Leben verbringen will [...] er mache mit mir Schluss. [...] ich wusste dass es die richtige Entscheidung ist. [...] habe ich ihn einen Brief geschrieben,[...] Ich habe Martin zweimal angerufen und ihm zwei Mal geschrieben, damit er ihn sich ansieht. Ziemlich genervt hat er es dann auch getan [...] Leider hat Martin den Brief überhaupt nicht verstanden. Er dachte ich will ihn zurückhaben [...] Ihr wisst natürlich, dass ich ihn doch zurück will [...] Ich habe auch verstanden, dass ich mich nicht bei ihm melden darf. [...] Schreibt einfach das was ihr zu sagen habt
Zu sagen ist, dass der Text sich liest, als hätte eine 11-jährige einen Eintrag in ihr Einhorn-Tagebuch verfasst. Die Naivität und emotionale Unreife ist kaum noch zu überbieten. Kein Wunder, dass er sich ziemlich schnell verabschiedet hat. Ich empfehle Dir, mehr Eigenständigkeit und Reife an den Tag zu legen. Das betrifft nicht nur den Umstand, seine Trennung zu akzeptieren, sondern auch, Dich nicht mehr Deinen Emotionen derart zu versklaven. Das betrifft sowohl die Einschätzung eines Kennenlernens als auch emotionale Äußerungen wie

Zitat:
Zitat von hannasunshine Beitrag anzeigen
oh nein das auf keinen Fall! Entweder er mag mich dann so wie ich bin oder er kann mich mal!
oder Selbstverlogenheit wie

Zitat:
Zitat von hannasunshine Beitrag anzeigen
Ich will mich ja nicht für ihn verändern. Ich will mich so ändern dass ich sagen kann dass ich so glücklich bin. Natürlich hoffe ich momentan total dass er mich dann wieder toll findet, aber das ist ja nicht der Grund warum ich mich ändere
Ein guter erster Schritt wäre, zu realisieren, dass Du Dich in ein Luftschloss reingesteigert hast und an Deinen Illusionen gescheitert bist. Darauf kannst Du dann aufbauen und beim nächsten Typen lernen, weniger in Klischees und Theatralik zu schwelgen, sondern lockerer zu werden und eine Interaktion und ihre Substanz auch realistisch wahrzunehmen. Dann fallen Märchenprinzessin-Klischees wie oben zitierte auch weg und Du bleibst auf einem umgänglichen und souveränen Level, das ein Mann auch ernstnehmen kann.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2016, 13:57   #28
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.403
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Das mag ja im Einzelfall so sein, muss aber doch hier nicht auch so sein. Wenn man mich fragt, welchen Film wollen wir uns im Kino anschauen, und es ist mir tatsächlich egal, sage ich auch "Entscheide du." Wie kann man auch so was jetzt so ein Drama machen?
Fasse das auf, wie du es möchtest. Mein Ziel war es, der TE zu sagen, wie es bei der Gegenseite ankommt/ankommen könnte, wenn man permanent nur Unentschlossenheit an den Tag legt und dem Andern die Entscheidung überlässt. Nicht mehr und nicht weniger. Ich denke halt, dass es kein Fehler sein würde, wenn sie sieht, wie es beim Gegenüber ankommt.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2016, 13:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey MiaMarietta, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
exfreund liebt mich, exfreund zurückgewinnen, hilfe ..., liebeskummer, love story, zurück bekommen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.