Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Probleme nach der Trennung (https://www.lovetalk.de/probleme-nach-der-trennung/)
-   -   Zweiter Versuch scheitert? (https://www.lovetalk.de/probleme-nach-der-trennung/178249-zweiter-versuch-scheitert.html)

Time2bcool 29.05.2017 13:11

Zitat:

Zitat von Lailaa (Beitrag 5567683)
Wisst ihr, ich beschäftige mich viel mit Psychologie und so einem Kram. Da verstrickt man sich schnell und merkt selbst nicht, dass man eventuell unehrlich zu sich selbst ist. Wenn es um Selbstliebe geht, habe ich total den Durchblick. Meine Aufgabe im Leben ist es, anderen Menschen zur Selbstliebe zu verhelfen und ihren Selbstwert zu steigern. Geht es allerdings um mein eigenes Leben, habe ich keinen Plan.
Ich kopiere hier nun den Wortlaut unserer letzten Kommunikation. Wer Lust hat, darf es gern lesen und kommentieren.

Ich schrieb ihm folgendes:
"Ich muss gestehen, dass es schön war wieder von Dir zu lesen und zu hören. Ich habe unsere vergangenen Telefonate wirklich genossen. Es hat sich ein bisschen wieder wie "früher" angefühlt. Aber wir müssen beide einsehen, dass das nu ich mir selbst im Weg. Ich möchte Dich endlich loslassen, um mir meinen Seelenfrieden zu bewahren und um irgendwann wieder mein Herz für einen Mann öffnen zu können. [...]

Er antwortete:
"Guten Morgen. Entschuldige, dass ich dann gestern nicht mehr geschrieben habe. Aber am Strand war das dann doof und danach haben wir noch bei mir gegrillt. Bin dann schon um halb 12 im Bett gewesen.
Ich akzeptiere selbstverständlich deinen Entschluss und kann es auch verstehen. Ich konnte dir nicht mehr das geben, was du verdient hast und deswegen ist es für uns beide besser loszulassen.
Ich danke dir für alles, was du mir gegeben hast. Ich weiß, dass du deinen weg machen wirst. Und ja, vielleicht laufen wir uns ja eines Tages über den Weg. Das wäre doch eine schöne Vorstellung. ��
Ich drück dich."

Uije, er schreibt sehr abgeklärt und nüchtern, und die Trennung ist auf beiden Seiten scheinbar doch unwiderruflich vollzogen. Und dein Schreiben lässt zudem ein längeres, vorausgegangenes Hickhack vermuten.

Ich glaube es ist besser, alles so zu belassen und getrennt eure Wunden zu lecken. Es wurde doch einiges an Porzellan zerschlagen, und ganz nebenbei bemerkt reicht allein schon deine Bemerkung "..dass auch du etwas Wert bist.", um einen Mann Menschen dauerhaft in die Flucht zu schlagen. :nono:

Er hat Schluss gemacht, er hat sich verabschiedet, also nimm deine Selbstachtung und geh', bevor du da ungesunde Zugeständnsse machst.

Und bezgl. "Psychologie" sei gewarnt, dass man sich damit Dinge herbeireden, bzw. -schreiben kann, bis man nicht mehr merkt, dass von der anderen Seite gar nichts mehr kommt, was dem eigenen Einsatz entspricht. Daher immer schön darauf achten, bei wem der Ball gerade liegt!

Alles Gute dir! :wink:

Lailaa 29.05.2017 13:19

Time2bcool,

""..dass auch du etwas Wert bist.", um einen Mann Menschen dauerhaft in die Flucht zu schlagen."
-> damit spielte ich darauf an, dass er mir immer mitteilte, dass er "ein schlechter Mensch ist." und weil er mir letztens nachts mitteilte, dass er manchmal darüber nachdenkt, sich das Leben zu nehmen....... Ich finde ihn wirklich wertvoll! Das wollte ich ihm damit sagen.

Time2bcool 29.05.2017 13:31

Zitat:

Zitat von Lailaa (Beitrag 5567693)
Time2bcool,

""..dass auch du etwas Wert bist.", um einen Mann Menschen dauerhaft in die Flucht zu schlagen."
-> damit spielte ich darauf an, dass er mir immer mitteilte, dass er "ein schlechter Mensch ist." und weil er mir letztens nachts mitteilte, dass er manchmal darüber nachdenkt, sich das Leben zu nehmen....... Ich finde ihn wirklich wertvoll! Das wollte ich ihm damit sagen.

Geh, das weiß ich doch. :knuddel:

Es ist bloß dummerweise so, wenn du dir einen Problembär anlachst, den du erst heilen musst, kriegt der in deinen Augen nicht die Selbstachtung gespiegelt, die er sich wünscht. Das ist glaube ich reines Mädelswunschdenken, dass auf diesem Boden dann "die wahre Liebe" gedeiht, und ja, von Mädelsseite aus funktioniert das vielleicht sogar. Wie gesagt, ich verstehe dich da, aber du ahnst nicht, wieviel mehr "Liebe", zumindest im Anfangsstadium, mit einem idealisierten Selbstbild zu tun hat, anstatt mit dem grundehrlichen Tiefenselbst (kannst du alle hier fragen). ;) :fg: .

Ich glaube ihr passt einfach nicht zusammen, aber hattet eine schöne und wichtige Zeit zusammen.

Lailaa 29.05.2017 13:48

Time2bcool,

das wusste ich nicht.
Doch, wir passen zusammen. Es war vielleicht nur nicht die richtige Zeit, in der wir uns getroffen haben, da wir beide noch unsere inneren Kriege ausfechten müssen.

Ich werde ihn noch mal kontaktieren. Ich kann nicht anders. Ich weiß nur noch nicht, was ich ihm sage, ohne das es falsch rüberkommt.
Ich wünsche mir, dass er weiß, dass ich ohne ihn sein kann, es aber nicht möchte. Ich will es einmal noch probieren, bevor ich ihn wirklich gehen lasse.

Jemand eine Ahnung was ich ihm da sagen/machen könnte??

Time2bcool 29.05.2017 14:00

Tu das nicht. Es wird dir nicht das ersehnte emotionale Echo bringen sondern ein Gefühl der Reue, deine Selbstachtung verraten zu haben. Du rutschst ins Minus, wenn du dich nicht abkühlst. Und dann bleibt dir vielleicht nicht enmal mehr das schöne Gefühl gegenseitiger Wertschätzung.

Ich bin sicher er weiß alles, was er wissen muss, um aktiv zu werden. Er will nicht mehr.

Lilly 22 29.05.2017 15:23

Zitat:

Zitat von Time2bcool (Beitrag 5567702)
Ich bin sicher er weiß alles, was er wissen muss, um aktiv zu werden. Er will nicht mehr.

Er weiß, dass sie von ihm loslassen und irgendwann
einen neuen Mann kennen lernen möchte. Da würde
ich mich nicht mehr drauf melden, wäre ich an sei-
ner Stelle. Noch weniger, wenn ich fürsorglich-über-
griffig wär.

Kronika 29.05.2017 22:01

Warum möchtest du dich jetzt bei ihm melden, nachdem du ihm gerade noch geschrieben hast, dass du dich jetzt von ihm verabschieden und ihn loslassen willst? Damit widersprichst du eigentlich allem, was du in deiner letzten Nachricht noch geschrieben hast.

Robertalk 29.05.2017 23:16

Zitat:

Ich frage mich, was denn der WIRKLICHE Grund für die Trennung war. Doch wenn er mir das selbst nicht sagen kann, dann wohl keiner.
Trennungsgründe sind ein hochkomplexes Thema.
Vielleicht das komplexeste Thema überhaupt.
Da kann es Gründe aus unterschiedlichsten Bereichen geben.
Das kann was mit Liebe zu tun haben, mit Lieben und geliebt werden, muss aber nicht.
Das kann was mit Erotik zu tun haben, muss aber nicht.
Das kann sogar mit so etwas profanem wie z.B. Geld zu tun haben.

Lailaa 29.05.2017 23:19

Hi Kronika,

das liegt, daran, dass ich nun anders über ihn und die ganze Situation denke. Als ich gesehen habe, dass nun auch er seiner Ex wieder folgt, sind mir alle Sicherungen durchgebrannt, obwohl er mir an dem Tag noch Bilder schickte und mir schrieb. Ich wollte mein Herz beschützen und habe direkt diese letzte Nachricht verfasst. Nicht, weil ich ihn eigentlich nicht will, sondern, weil ich Angst vor diesem Drama habe, davor, dass er mich verletzen könnte (beziehungsweise, dass meine Eifersucht mit mir durchgeht, das trifft es wohl eher.)
Doch wenn sie ihm nichts bedeutet, so wie er es mir wieder versichert hat und ich ihm nun wirklich glaube.... Will ich ihn eigentlich nicht aufgeben.

Lailaa 29.05.2017 23:20

Hi Robertalk,

ich denke mittlerweile, weil er dem Druck nicht mehr standhalten konnte, den ich subtil suggeriert habe und nicht an seiner Ex. Ich bin mir sicher, dass er mich liebt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.