Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2017, 15:46   #11
Konstantin81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Beiträge: 11
Naja, wenn es so einfach wäre. Wenn du zu jeder Zeit in einer schwierigen Beziehung zum Zeitpunkt X alles klar analysieren kannst und durchblickst, dann darf ich dir gratulieren. Ich kann es jedenfalls nicht. Mit dem Abstand lichtet sich der Nebel etwas. Natürlich habe ich ihr gesagt, dass mich das Versetzen am Bahnhof etc. verletzt hat oder ich finde dass sie zu sehr auf die Karriere blickt und nicht auf uns usw., aber ich habe damals noch nicht geblickt dass es ein grundsätzliches Problem ihres Ansatz in einer Beziehung ist, nämlich erst kommt sie und dann passt sich der Partner an. Vielleicht wollte ich es auch nicht sehen. Und zum Selbstbewusstsein: Schuld finde ich erstmal ein viel zu hartes Wort, vielleicht Verantwortung. Und da waren sicher beide verantwortlich, ihr Wesen und ihre Art und mein Wesen und meine Art. Zusammen hat es dann wohl nicht gepasst
Konstantin81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 15:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.11.2017, 19:03   #12
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo Konstantin81,

Zitat:
Zitat von Konstantin81 Beitrag anzeigen
...Ich war einfach extrem unglücklich mit ihrer Art. Auch weil ich zu wenig Selbstbewusstsein habe und immer zu ihr aufgeblickt habe, nach dem Motto es muss alles an mir liegen...
ehrlich, ich denke, ihr wart von Anfang an nie auf Augenhöhe und du im
Grunde nur eine Art Spielball für sie. Mag jetzt böse klingen, aber daran
trägst du eben deinen eigenen Anteil. Zum Glück hast du es jetzt hoffent-
lich für dich realisiert, dass diese Frau bzw. eine Beziehung zu dieser Frau
dir nicht gut tut. Jetzt realisiere aber bitte noch für zukünftige Beziehun-
gen, wie du besser für dich selbst eintreten kannst und was du dir in ei-
ner Beziehung bzw. von einer Partnerin konkret wünschst und was für dich
eben ein No-Go darstellt und halte dich konsequent daran.

Eine gesunde Portion Egoismus gehört sicher auch zu einem gesunden Selbst-
wertgefühl. Aber zu viel Egoismus bzw. Egozentrik haben in einer gesunden
Beziehung, die auf Augenhöhe basiert, nichts verloren. Und genau deshalb
hättest du bei ihr schon viel früher Grenzen ziehen oder die Beziehung been-
den sollen. Ihre Erklärung zu deinem Brief kannst du m.M.n. ohnehin in die
Tonne hauen und solltest das nicht ernst nehmen. Sie wird es einfach über
die Trennung hinaus genossen haben, dass du dich weiter um sie gedreht
hast und sie so viel Kontrolle über dich und dein Leben inne hatte. Und nun
ist ihr das einfach zu langweilig geworden bzw. hat sie ihren Rachefeldzug
eben einfach beendet.

Ich bin mir bei dem Typ Frau, den deine Ex in meinen Augen darstellt so
ziemlich sicher, dass sie spätestens dann, wenn du nochmal einen richti-
gen Karrieresprung ablieferst bzw. "die Frau deines Lebens" an Land ziehst,
wieder bei dir auf der Matte stehen wird und dir irgendwas von großer Lie-
be vorgaukeln wird. Das ist einfach nur ein blödes Egospiel, sorry. Das hat
nichts mit Liebe zu tun und ich bezweifle, dass es das je getan hat.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 00:11   #13
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
ehrlich, ich denke, ihr wart von Anfang an nie auf Augenhöhe und du im
Grunde nur eine Art Spielball für sie.
Aah ja. Und deswegen hat sie auch so gelitten unter der Trennung.
Diese Behauptung, sie habe Konstantin nicht ernstgenommen, ist echt krass und sie ist vor allem falsch, da bin ich mir sicher.

Ich denke, da waren beidseitig echte Gefühle im Spiel.
Etwas mehr Ehrlichkeit des TEs hätte schon viel bewirken können. - Könnte es vielleicht noch. Aber er zieht ja lieber den ehm Kopf ein.
Tsja. Schade. Vielleicht. Traurig auf jeden Fall.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 11:53   #14
Konstantin81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Beiträge: 11
Danke Lilly, hat mir irgendwie gut getan das gestern zu lesen. Definitiv habe ich mich oft unterbuttern lassen und zukünftig muss ich lernen Grenzen zu ziehen was geht und was nicht geht. Und weil mir Bequemlichkeit vorgeworfen wurde - ich denke auch, dass es für sie extrem bequem war, mich weiter warmzuhalten, als ich endgültig weg schien bei meinem Umzug nach Finnland. Der Kontakt ging ja vor allem von ihr aus. @Anna-Lia nochmal, ich konnte die Problematik damals nicht klar formulieren, insofern konnte ich nicht ehrlicher sein als ich zu dem Zeitpunkt war. Was die Sache heute angeht, sie hat mir geschrieben, dass sie die Trennung akzeptiert hat, sie sich nicht mehr mit den Ursachen befassen will und uns Dinge vereinen aber auch trennen. Es würde nichts mehr helfen, jetzt nochmal anzukommen
Konstantin81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 12:42   #15
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
Zitat:
Zitat von Konstantin81 Beitrag anzeigen
@Anna-Lia nochmal, ich konnte die Problematik damals nicht klar formulieren, insofern konnte ich nicht ehrlicher sein als ich zu dem Zeitpunkt war. Was die Sache heute angeht, sie hat mir geschrieben, dass sie die Trennung akzeptiert hat, sie sich nicht mehr mit den Ursachen befassen will und uns Dinge vereinen aber auch trennen. Es würde nichts mehr helfen, jetzt nochmal anzukommen
Ah, jetzt könntest du es formulieren, tust es aber nicht. Und neue Ausreden sind auch gleich zur Hand.
Feigling.

Ich hoffe, du findest irgendwann mal deinen Mut und deine Entschlossenheit. So ist das echt ein Jammerspiel, und du stellst sowohl dir als auch anderen ein Bein.

Da kommt jetzt sicher wieder ein "ja aber", ändert aber nichts an meiner Meinung.
Naja, ich hab den Eindruck, viele Menschen sind wie du. Da hilft für Menschen mit Mut nur eins: Abstand.

Alles Gute,
Anna
PS: Lillys "sie hat's nicht ernst gemeint" kommt dir echt gelegen, was? Da kannst du dich weiterhin in deiner Opferrolle suhlen und sie ist die Böse. Das springt einen derart an in deinem letzten Post. Nur nicht erkennen, was man selbst falsch macht. Könnte ja weh tun und Veränderung nach sich ziehen.
Dann bleib halt schwach.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 13:17   #16
Konstantin81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Beiträge: 11
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Feigling.

Naja, ich hab den Eindruck, viele Menschen sind wie du. Da hilft für Menschen mit Mut nur eins: Abstand.

Dann bleib halt schwach.
Feige ist es, anonym in Foren beleidigend und verletzend aufzutreten und unmotiviert auf andere einzudreschen.
Konstantin81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 01:18   #17
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
Mag sein, dass es verletzend ist - aber es ist das, was ich ehrlich denke.
Muss ja nicht heissen, dass du in deiner Schwäche verharrst. Jeder kann wachsen.

Und: Ich kann nicht nachvollziehen, wieso du nicht realisierst, dass diese Art von Verschweigen der Wahrheit zerstörerisch für Beziehungen und - ja, auch feige ist.

Du verschweigst deiner Partnerin wesentliche beziehungsrelevante Informationen - um sie anschließend - ebenfalls stillschweigend !!, echt der Hammer - dafür verantwortlich zu machen, dass sie sich auf deine stummen Vorwürfe hin nicht ändert. Unglaublich.
Verstehst du das nicht, was ich meine?? Du nimmst ihr jede Chance, auf deine echten Bedürfnisse einzugehen. Denn sie weiß nichts darüber. Und dann wirfst du ihr auch noch vor, dass sie dich nicht versteht. Arrgh. Ne.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 10:37   #18
Konstantin81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Beiträge: 11
Was du ehrlich denkst, kannst du auch angemessen kommunizieren und nicht so aggressiv. Du willst halt auch einfach nicht verstehen, was ich geschrieben habe. Zum Zeitpunkt konnte ich es nicht so klar formulieren und einige der Dinge habe ich ihr gesagt (habe ich übrigens auch schon vorher geschrieben, sogar mit konkreten Beispielen). Was die Situation heute angeht, sie hat klipp und klar gesagt, dass eine neue Chance nicht mehr existiert. Warum sollte ich jetzt zu ihr gehen und ihr sagen, wie ich die Situation sehe? Sie hat damit abgeschlossen. Insofern ist dein Kommentar bez. Chance und Bedürfnisse hinfällig, wir sind kein Paar. Wie auch immer, Diskussionen mit so aggressiven Menschen wie dir sind letztendlich sinnlos. Was ich auch schreibe, du drehst mit die Worte im Mund um und setzt nur einen noch aggressiveren Kommentar drauf
Konstantin81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 10:51   #19
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
Zitat:
Zitat von Konstantin81 Beitrag anzeigen
einige der Dinge habe ich ihr gesagt (habe ich übrigens auch schon vorher geschrieben, sogar mit konkreten Beispielen).
ich hab gesucht, find aber die Stelle nicht, wo du dich mal wirklich klar ihr gegenüber ausgedrückt hast.

Ja, Unaufrichtigkeit macht mich sauer.

Aber dein Leben.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 10:54   #20
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Es würde auch wenig bringen, irgendetwas zu kommunizieren, weil das Problem ja bei Dir selbst liegt. Lilly hat es gut auf den Punkt gebracht, als sie sagte, dass die Augenhöhe bei euch ein Problem war. Zwar glaube ich nicht, dass es von Anfang an so war, jedoch lag es an Dir, dass es dahin geführt hat. Jetzt seid ihr beide weitergezogen. Dahinter sollte keine Reue liegen. Wohl aber solltest Du Dir klarmachen, dass einmal entstandene Disbalance in Punkto Augenhöhe kaum wieder gekittet werden kann. Einfach deswegen, weil der überlege Part dem unterlegenen Part die Augenhöhe schlichtweg nicht mehr zugesteht. Deine Selbstvorwürfe sind also unnötig, denn zu dem Zeitpunkt war die Sache zwischen euch ohnehin Geschichte. Für Dich ist es jetzt wichtig, weiter an Dir zu arbeiten, sodass Du der nächsten Frau direkt zu Anfang auf ebenbürtigem Level begegnen kannst und dieses Level auch erhältst. Notfalls mit einer rechtzeitigen Trennung. Insgesamt aber mit mehr Integrität.

Geh Deinen Weg und hör auf, zurückzuschauen. Eine Tür schließt sich, eine andere öffnet sich.

Geändert von Damien Thorn (13.11.2017 um 10:58 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 10:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
auswegslos, neuverliebt, selbstvorwürfe, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.