Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2017, 11:02   #1
Ratatosk
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 19
Sollte ich kämpfen oder nie wieder zurückblicken?

Hallo liebe Forengemeinde.

Im September habe ich(33) eine Frau(32) kennengelernt. Nun war es bei mir nicht die Liebe auf den ersten Blick und nach unserem ersten Date dachte ich mir, dass ich die Sache nicht mehr unbedingt weiterverfolgen würde, wenn sie sich nicht mehr melden sollte. Sie sagte jedoch kaum einen Tag später, dass wir uns unbedingt wiedersehen sollten und so folgten einige weitere Dates, bis wir schließlich im Zuge dessen in der Kiste gelandet sind.

Über den Zeitraum von knapp 3 Monaten haben wir bemerkt, dass wir unglaublich gut auf einer Wellenlänge sind und sehr viele Gemeinsamkeiten besitzen. Wir haben den gleichen Humor, stehen auf die gleichen Aktivitäten, konnten auf Anhieb über alles reden, ziemlich gut also.

Was ich noch nie erlebt habe ist, wie intensiv sie mir jedes Mal sagte, dass ich so unglaublich perfekt für sie sei, jede Frau könne sich glücklich schätzen mich kennen zu lernen usw. Mir war das schon etwas befremdlich, da ich zwar denke, dass ich ein toller Typ bin, aber weit davon entfernt perfekt zu sein. Die Komplimente gingen noch weiter, ich habe das in der Form noch nicht erlebt.

Vor 4 Wochen ebbte der engere Kontakt etwas ab, wir haben uns noch intensiv geküsst aber viel mehr ist nicht mehr passiert, da sie auch ein sehr ereignisreiches Leben führt und viele Termine erfüllen muss. Ich habe sie nie bedrängt und nie mehr ihrer Zeit eingefordert. Das Problem ist auch und was immer im Hintergrund lauerte, dass in 4 Monaten ihr Job vermutlich nicht verlängert wird und sie wieder zurück in ihr Heimatland zieht. Das ist nicht 100% sicher, dennoch laufen auch Bewerbungen ihrerseits am anderen Ende der Welt.

Vor etwa 3 Wochen sagte sie mir dann sie wolle unbedingt noch einen Urlaub mit mir machen um mich besser kennenzulernen, was mich natürlich gefreut hat. Ich denke, dass war ihr versuch möglichst schnell herauszufinden, ob ich wirklich der "Eine" für sie sein kann, da sie Lebensituationsbedingt vor dieser schwierigen Entscheidung steht und sie vermutlich auch nicht einfach alles über den Haufen werfen möchte für jemanden, mit dem es "nur vermutlich" perfekt sein würde, auch auf lange Sicht.

Vor 2 Wochen küssten wir uns noch intensiv, sie sah mir direkt in die Augen und sagte mir das sie so unendlich glücklich sei wenn ich bei ihr bin.

Vor 1 Woche kam dann das unschöne Gespräch mit ihr zu Stande, dass sie die Situation total überwältigt. Sie habe nicht damit gerechnet so kurz vor ihrer vermeintlichen Abreise noch jemanden wie mich kennenzulernen und die daraus resultierende Unsicherheit kann sie zum jetzigen Zeitpunkt ihres Lebens nicht ertragen. (Grundsätzlich würde ich sagen das das ein nett gemeintes: "Ich stehe nicht mehr auf dich" ist, bin aber aufgrund der sehr speziellen Situation versucht das als die Wahrheit zu akzeptieren).
Ihrerseits flossen einige Tränen bei dem Gespräch und sie sagte mir auch, dass sie sich im Voraus zu diesem Gespräch schon versucht hat abzulenken, sie alles was sie tat aber nur noch trauriger gestimmt hat.
Ich sagte ihr, dass ich ihr nicht als Freund erhalten bleibe, ich habe starkes, romantisches Interesse an ihr und will mit ihr zusammen sein. Ich habe ihr ebenso vermittelt, wie schade ich ihre Entscheidung finde, sie nicht persönlich, aber objektiv betrachtet irgendwie nachvollziehen kann. Wenn sie ihre Meinung ändert solle sie sich bei mir melden.

Als ich ihre Wohnung verließ und sie sehr zögerlich die Tür schloss, konnte ich noch bemerken wie sie in Tränen ausbrach. (Habe ich auch noch nie erlebt, dass der/die Schlussmachende Tränen vergießt)
Mir war ähnlich zu Mute aber ich habe es in dem Moment souverän genommen.

Das Ganze ist nun eine Woche her, ich habe mit ihr seitdem 0 Kontakt gehabt. Es fällt mir sehr schwer das weiter durchzuziehen und ich frage mich, ob ich hier in einer Situation bin, wo es vielleicht Sinn macht den Kontakt nicht zu lang abzubrechen, sondern nochmals auf sie zu zu gehen und ihr zeigen, wie sehr ich das Ganze mit ihr möchte und gemeinsam eine Lösung finden will, die es uns ermöglicht, das was so toll begonnen hat, zu retten. Andererseits bin ich fest davon überzeugt, dass man Menschen zu sowas nicht überreden kann und von einer logischen Seite betrachtet, sollte ich warten, bis irgendetwas von ihr kommt.

Die Situation halte ich nicht für absolut unlösbar. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und hilfreiche Tips? Ich wäre jedem Ratschlag dankbar.

VG

Geändert von Ratatosk (21.12.2017 um 11:07 Uhr)
Ratatosk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 11:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Ratatosk, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 21.12.2017, 12:01   #2
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von Ratatosk Beitrag anzeigen
Sie habe nicht damit gerechnet so kurz vor ihrer vermeintlichen Abreise noch jemanden wie mich kennenzulernen...
Was heißt Abreise? Ist sie dann für längere Zeit weg? Im Ausland? Für wie lange? Wenn sie für lange Zeit ins Ausland geht, wollte sie sich wohl nicht fest binden.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 12:33   #3
Ratatosk
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 19
Ja richtig, wenn sie in ihre Heimat zurückkehrt, wäre das für immer. Ob das passiert ist nicht 100% sicher (erst im März/April weiß sie es genau), aber ich vermute sie will sich selbst und ihre Gefühle schützen, bevor es mit uns noch ernster wird. Die Frage ist eben, gibt man hier lieber einfach auf, oder versucht man noch zu kämpfen, sie zu überzeugen zu versuchen hier zu bleiben oder ist das vergebene Mühe? Die Gefühle sind da denke ich, sie sagte auch sie würde nicht von mir verlangen können das ich auf sie warte bis sie näheres weiß. Ich denke sie ist der Überzeugung an der Stelle logisch handeln zu müssen.
Ratatosk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 15:01   #4
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.169
Für mich wäre in der Situation wesentlich zu wissen: möchte sie eigentlich bleiben oder ist es schon grundsätzlich ihr Wunsch gewesen in ihr Heimatland zurück zu gehen?
Bei dir klingt es als ob alles davon abhängig ist, ob ihr jetziger Job verlängert/entfristet wird... da stellen sich mir aber direkt etliche Fragen. Zum Beispiel warum sie sich wenn sie eigentlich lieber bleiben wollen würde nicht auch hier auf andere Stellen bewerben kann sondern nur in ihrer Heimat? Oder warum sie nicht zurück kommen könnte sondern die Heimkehr dann "für immer" wäre?

Wenn du schreibst du willst sie "überzeugen" dann frage ich mich - von was willst du sie denn genau überzeugen? Heißt das wenn sie sagen würde "ja okay ich bleibe" dann wäre das an sich kein Problem? Wenn ja: Warum will sie dann überhaupt eher zurück kehren? Bzw. warum würde sie dann bleiben falls der Job nicht ausläuft?
Es wäre zentral zu verstehen was sie sich denn eigentlich optimalerweise vorstellt. Das wird mir aus deinem Post überhaupt nicht klar. Denn wenn bei ihr alles außer der neuen Bekanntschaft mit dir auf "zurück in die Heimat" steht, dann denke ich nicht dass es so viel Sinn macht sie weiter zu bearbeiten, sondern es für euch beide dann besser wäre zu akzeptieren dass die Umstände und Vorstellungen eine Beziehung zwischen euch unmöglich machen.
Ich halte es auch für den falschen Weg sie dann dazu zu "überreden". Wenn sie eigentlich in diesem Land nicht leben wollte sondern das allein dir zuliebe täte dann befürchte ich dass das in der Beziehung immer mitschwingen wird und sie früher oder später vielleicht trotzdem die Zelte abbrechen und gehen würde.

Geändert von Kronika (21.12.2017 um 15:05 Uhr)
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 15:22   #5
Ratatosk
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 19
Gerade der Punkt ist ziemlich komplex und sehr schwer zu beschreiben, ich bin der Ansicht, dass sie selber innerlich sehr zerrissen ist was das Zurückkehren anbelangt. Ich kann die Beweggründe auch nur schwer ausformulieren, ich war noch nie in einer vergleichbaren Situation für mich selbst.

Als ich sie kennenlernte waren bereits einige Bewerbungen auf dem Weg. Das sind Bewerbungen hier in der Stadt, im Rest von Deutschland, oder eben in China, ihrer Heimat. Sie ist in Deutschland sehr zufrieden, gerade auch wegen der Freiheiten die uns hier geboten werden im Vergleich zu China und ist dem Gedanken gegenüber nach China zurückzukehren eigtl. eher abgeneigt. Der Hauptgrund ist wohl ihr Pflichtgefühl ihren Eltern gegenüber, da sie für sie im Alter da sein muss bzw. sollte. Das wird wohl so erwartet. Im Grunde möchte sie das aber überhaupt nicht, aus dem zuvor genannten Grund. Menschen sind sehr unterschiedlich und während vielleicht einige sagen würden: "Ok! Was wir hier haben ist sehr vielversprechend ich werde mal sehen wo das hinführt und wenn es so gut wird wie es aussieht, dann bleibe ich!", ist sie eben eher der logische Typ der nicht direkt auf Eventualitäten bauen möchte. Ich verstehe das selbst nicht komplett aber ihre Worte waren, dass sie innerlich total zerrissen ist seit sie mich kennt und die Situation nicht erträgt in der sie sich befindet, mit dem Wissen, dass es vielleicht bald enden muss - also lässt sie es lieber enden bevor es noch schlimmer wird.

Wiegesagt ich denke auch, dass ich hier absolut nichts dran drehen kann und wollte nur mal sondieren, ob das Nichtstun wirklich die einzig richtige Handlungsweise ist, oder ob es eben doch andere Meinungen/Erfahrungen gibt. Sie hat sich das sicher sehr lange überlegt und mit ihren Freundinnen endlos durchgesprochen. Sie weiß ja, wie ich fühle und wenn sie sich melden sollte könnte ich darauf aufbauen, selber aber eben die Füße stillhalten. Ich hoffe natürlich viel, wie das in solchen Situationen üblich ist und vor allem, dass sie mir in 3 Monaten sagt, dass sie hier einen Job gefunden hat.
Ratatosk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 15:27   #6
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.450
Das alles kann nur sie alleine entscheiden...von daher lass sie erstmal laufen.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2017, 15:10   #7
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.118
Wieso kommt mir das so bekannt vor? Hast Du das schon einmal gepostet, TE?
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2017, 16:17   #8
Ratatosk
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 19
Nein, aber sowas in der Art ist sicher kein Einzelfall auf der Welt

Ich hatte mal etwas anderes gepostet aber da waren die Umstände und das ganze Drumherum völlig unterschiedlich.

Hatte gehofft, dass vielleicht mehr Leute hier in der Richtung Erfahrungswerte berichten können. Ich bin nämlich nicht 100% davon überzeugt, dass diese No Contact Geschichten immer der einzig richtige Weg sind.

Bis auf Weiteres habe ich aber nicht vor mich dazu hinreißen zu lassen sie zu kontaktieren. Ist genau das Gegenteil von dem was mein Gefühl sagt, habe aber irgendwie die Erfahrung gemacht, dass das irrelevant ist.
Ratatosk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2017, 19:11   #9
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.169
Ich denke in dem Fall tust du das richtige wenn du versuchst dein Leben zu leben. Schweigen ist sicherlich nicht immer das passende Mittel, da gebe ich dir recht. Aber in eurem Fall liegen alle relevanten Informationen auf dem Tisch. Sie weiß dass du mit ihr zusammen sein möchtest, sie weiß dass deine Gefühle noch da sind, sie weiß dass du dir wünschen würdest dass sie bleibt.
Du weißt dass sie auch gern mit dir zusammen ist aber in einem inneren Zwiespalt, den sie für sich selbst lösen muss und aufgrund dessen sie auf Distanz zu dir gegangen ist. Entweder weil die anderen Einflussfaktoren in ihrem Leben stärker wirken als ihre aktuellen Gefühle zu dir oder weil sie Abstand braucht um sich zu ordnen.

So oder so gibt es eigentlich deinerseits nichts mehr zu sagen was sie nicht ohnehin schon weiß. Wenn du sie jetzt zum Bleiben bewegen willst dann machst du letztendlich nur Druck und du willst ja vermutlich dass sie aus Überzeugung bleibt, sollte sie sich dazu durchringen.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 10:09   #10
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.991
Dir ist schwer zu raten ...

Ihr kennt euch erst seit kurzem, seid mitten in der Verliebtheitsphase, der Himmel hängt voller Geigen - aber niemand kann sagen, ob ihr dauerhaft als Paar funktioniert. stell dir vor, du müsstest JETZT die Entscheidung treffen, sie zu Heiraten. Würdest du das tun? Wenn du einigermaßen Rational denkst, würdest du sagen: Nein, viel zu früh, wir müssen uns erst besser kennenlernen.

Deine Freundin hat sich im Prinzip eine ähnlich gewichtige Frage gestellt: „Gebe ich alles auf, meine Familie, meine Kultur, meine Heimat und wähle einen ganz anderen Weg, um mit diesem Mann zusammenzubleiben?“ Ihr kennt euch noch nicht lange genug, um darauf eine sinnvolle Entscheidung zu treffen, außerdem gibt es auf diese Frage keine „richtige“ Antwort. was immer sie entscheidet, sie verliert etwas sehr wichtiges.

—-
Da sich deine Freundin insgesamt in Deutschland wohl fühlt, und der Nachteile ihrer Situation in ihrem Heimatland durchaus bewusst ist, wäre es vielleicht eine Option, das sie ihren Aufenthalt in Deutschland um ein Jahr verlängert - um ein bessere Entscheidungsgrundlage zu haben. Wenn ihr beide wirklich eine sehr starke innere Verbindung habt, dann solltet ihr prüfen, ob es diese Möglichkeit gibt.

(Und vielleicht auch, um zu klären, ob und wie Sie für Ihre Eltern auch in Deutschland da sein kann. Anerzogenes Pflichtbewusstsein und Familiensinn geht sehr tief. Sie braucht dafür eine Lösung und die kann nicht bedeuten: Ist mir jetzt halt egal.“)

Alternativ kannst du dir überlegen, ob es die Chance gibt, das du für ein Jahr nach China gehst. (Schwierig, nehme ich an. Aber man kann ja mal drüber nachdenken, nicht?)

Wenn es keine Möglichkeit der „verlängerten Prüfungsfrist“ gibt, dann würde ich sagen, das deine Freundin recht hat - je früher ihr die Sache beendet, desto besser - denn wenn ihr wirklich „zusammen passt“, wird der Liebeskummer bei der Trennung in 3 Monaten deutlich schlimmer sein als er es jetzt ist.
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 10:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Paradigma, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:05 Uhr.