Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2018, 14:21   #11
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.156
Zitat:
Zitat von Claus1981 Beitrag anzeigen
Über das Thema Kinder haben wir ja auch nochmal gesprochen und das ich es mir mit ihr vorstellen könnte.
Also du solltest auf keinen Fall deinen Kinderwunsch gegenüber ihr mit "Ja" beantworten, nur damit ihr beiden wieder zusammenfindet und du selbst aber innerlich doch gegen Kinder bist. das wäre nicht fair gegenüber den zukünftigen Kindern.

Frag dich bitte selbst, ob du wirklich ein Kind oder Kinder haben möchtest.

Es gibt leider zu viele Männer, die dann relativ schnell abhauen, weil sie sich doch nicht so sicher waren...
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 14:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo YeOldeFerret, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 11.04.2018, 15:07   #12
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Also du solltest auf keinen Fall deinen Kinderwunsch gegenüber ihr mit "Ja" beantworten, nur damit ihr beiden wieder zusammenfindet und du selbst aber innerlich doch gegen Kinder bist. das wäre nicht fair gegenüber den zukünftigen Kindern.

Frag dich bitte selbst, ob du wirklich ein Kind oder Kinder haben möchtest.

Es gibt leider zu viele Männer, die dann relativ schnell abhauen, weil sie sich doch nicht so sicher waren...
Nichts gegen den hier zitierten Inhalt. Nur, der TE hat das ja
nicht wirklich mit "ja" beantwortet, wenn er sagt, er könnte
sich das vorstellen.

Er sollte sich aber tatsächlich mal darüber im Klaren werden,
weshalb er in diesem Punkt so blockiert ist. Hat er grundsätz-
lich keinen eigenen Kinderwunsch oder ist nur zu "ängstlich",
wegen der Verantwortung, die er da vor sich sieht? Oder liegt
es vielleicht sogar daran, dass er unbewusst erkennt, dass die
Beziehung nicht so rund läuft, wie sie laufen sollte und ist z.B.
selbst nur zu "bequem" sich eine passendere Partnerin zu su-
chen, wo es besser funktioniert und er dann eben auch Kinder
wollen würde usw. usf.

Sind es "nur" Ängste, stimmt der Rest aber und pflegt sonst
auch keine innere Abwehr gegen Kinder, sollte er sich einfach
mal bewusst darauf einlassen und eben auch bewusst dazu
stehen. Ich hoffe, das ist wirklich der einzige Punkt, weshalb
die Partnerin des TE hier gerade am Zweifeln ist, ansonsten
sollte er das natürlich nicht tun. Wie gesagt, nur wenn es in
der Beziehung (bis auf das Kinderthema) wirklich stimmt.

Hat er keinen eigenen Kinderwunsch, wär die Frage ob er
ggf. sogar eher eine Abneigung gegen Kinder hat oder ob er
einfach die Verantwortung nicht übernehmen möchte. Bei letz-
terem wär die Frage, welche konkret nicht oder gar insgesamt?
Das sind Dinge über die er mit seiner Partnerin offen sprechen
sollte. Manche können z.B. (oder meinen das zumindest) mit
Kleinkindern so überhaupt nichts anfangen. Dann könnte er
befürchten, das Kind bekäme nicht genug Liebe und die Part-
nerin könnte ihm das ankreiden usw. Und vermutlich würde
es auch genauso eintreten, wenn man nicht darüber spricht.
Vielleicht malt er sich auch ein Szenario aus, indem er sich
finanziell deswegen ruiniert sieht, sollte es zu einer Trennung
kommen usw. Nur sollte er, wie gesagt, dann mal seinen
Mund aufmachen und die Sache mit seiner Partnerin klären.

Hat er tatsächlich keinen Kinderwunsch und erklärt das auch
mal so, könnte es schließlich ebenso kommen, dass sie
eventuell lieber keine Kinder will, weil sie diese nicht mit ir-
gendwen haben möchte.
Jedenfalls gibt es diese Möglichkeit ja noch. Sie wird ihn ja
nicht nur "geliebt" haben, weil er ihr Kinder schenken soll.
Wenn sich ihr Lebens-und Liebesglück aber grundsätzlich
ohne Kinder nicht erfüllt, tja, dann kann man leider nichts
machen, als es zu akzeptieren und dem jeweils anderen nicht
weiter im Weg zu stehen.

Vielleicht treffen sie ja in 10 Jahren wieder aufeinander und
dann sieht alles ganz anders aus, passt besser.

Geändert von Lilly 22 (11.04.2018 um 15:10 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 17:11   #13
Summerhill
Ruthless Conqueror
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: Latveria
Beiträge: 3.056
Zitat:
Zitat von Ducati Beitrag anzeigen
Sie wird wohl kinderlos bleiben.... ausser mit dir aber dann wird sie wohl irgendwann alleinerziehend sein.
Dann muss sie aber auch Farbe bekennen, indem sie abwägt, was ihr persönlich wichtiger ist: Falls sie unbedingt Kinder will/wollte, so sollte sie sofort klaren Tisch machen und auf Suche nach einem potenziellen Partner gehen. (Ob sie den dann findet, ist nicht seine Sache, sondern die ihrige.)

Selbiges trifft auch auf ihn zu: Will er keine Kinder generell, sollte er sich trennen, und sich und ihr die Chance geben, jmd. Passenderen zu finden. Falls er "nur" zögert und zaudert, dann muss er natürlich noch einmal in sich gehen und die Gründe hierfür eruieren - und sie dann gemeinsam mit seiner Partnerin eruieren.

Was jedenfalls keinen Sinn macht, ist einfach die Augen zu verschließen und einfach so weiter zu machen...
Summerhill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 17:42   #14
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von Ducati Beitrag anzeigen
Sie wird wohl kinderlos bleiben.... ausser mit dir aber dann wird sie wohl irgendwann alleinerziehend sein.
Das sehe ich nicht so. Wie ich woanders bereits schrieb,
kommt es nach dem Ende einer so `nem Eiertanz glei-
chenden Beziehung sogar eher relativ oft vor, dass es
mit dem Nächsten dann alles viel besser und schneller
klappt. Hier wissen beide noch nicht so recht, was sie
wirklich wollen, denn sonst könnten sie konsequenter
dazu stehen.

Spätestens bei einer Trennung weiß man das dann aber
und tut sich (normaler Weise) so einen Eiertanz sicher
nicht mehr an. Schon gar nicht bei so einem Thema.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 10:49   #15
Claus1981
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 60
also außer dem Kinderwunsch passt ja alles bei uns.
Wir verstehen uns sehr gut, haben gleiche Interessen, gleiche Ansichten.
Sie mag meine Familie und meine Familie mag sie sehr.

Ich hab halt Angst das ich das mit Kind nicht packe. Hab keine Erfahrung mit Kindern. Mein Bruder hat einen kleinen Sohn. Da hab ich öfter Kontakt mit. Ich denke auch das man das ja alles lernt und sich dran gewöhnt.
Und meine Freundin kann super mit Kindern umgehen, hab ich schon oft gesehen, als wenn sie eigene hätte. Mit ihr an meiner Seite mach ich mir überhaupt keine Gedanken. Sie wäre perfekt.

Finanzielle Sorgen hab ich natürlich auch. Man kann sich weniger leisten.
Jetzt brauche ich nicht groß nachdenken wenn ich was kaufe oder ein etwas teurerer Urlaub wäre auch kein Problem.
Claus1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 11:04   #16
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.609
Ich verrate dir mal was: Keiner hat Erfahrung mit eigenen Kindern, bevor man das erste kriegt.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 12:10   #17
Claus1981
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 60
ich meine nur das meine Freundin sehr gut mit Kindern und Kleinkindern
umgehen kann. Und durch ihren Neffen hat sie viel Erfahrung gesammelt.

Aber das kann man natürlich nicht damit vergleichen wenn man ein eigenes Kind hat.
Claus1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 15:20   #18
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Hallo Claus1981,

Zitat:
Zitat von Claus1981 Beitrag anzeigen
....
Ich hab halt Angst das ich das mit Kind nicht packe. Hab keine Erfahrung mit Kindern... ()...
Finanzielle Sorgen hab ich natürlich auch. Man kann sich weniger leisten.
Jetzt brauche ich nicht groß nachdenken wenn ich was kaufe oder ein etwas teurerer Urlaub wäre auch kein Problem.
hast du mit deiner Partnerin mal offen darüber gesprochen, was
du konkret für Sorgen bzw. Ängste hast und wie man das angeh-
en kann?

Mein einer Kumpel hat auch ewig herum geeiert, inzwischen zwei
Kinder und ist darüber richtig aufgeblüht. Heute ärgert es ihn, dass
er sich so lange davor "gedrückt" hat und er damit ein eher älterer
Vater ist. Und selbst, wenn die beiden nach vielen gemeinsamen
Jahren inzwischen getrennt sind, hat er die Kinder im Wechsel-
modell, neben seinen Job, funktionieren die beiden als Elternpaar
prima und das letzte, was er in seinem Leben bereut, ist Kinder
zu haben. Unterhalt muss er auch nicht zahlen, weil die beiden
das nicht nur so vereinbart haben, sondern weil er sie mindestens
auch zur Hälfte selbst (freiwillig) hat.

Im Übrigen finde ich es ebenso, dass "eigene" Kinder zu haben,
nochmal was anderes ist, als mit fremden gut auszukommen usw.
Auch "Frauen" können das nicht "automatisch" und wachsen da
mehr und mehr rein. Geh mir deiner Partnerin zur Geburtsvorbe-
reitung usw. usf. Stellt einen Plan auf, wie ihr das mit den Finan-
zen regeln wollt usw. usf. (könnt so ja u.a. zumindest das Kinder-
geld, Steuervergünstigungen bzw. das Erziehungsgeld regelmäs-
sig bei Seite legen...) oder nimm auch mal deinen Neffen über`s
Wochenende (freut sich dein Bruder vielleicht auch drüber, wenn
er mal ein Wochenende frei hat und du lernst dabei noch was).
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 15:37   #19
Claus1981
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 60
ich hatte mit ihr schon mal darüber gesprochen, sie sagt das schaffen wir schon, andere kriegen das ja auch hin. Und so wenig Geld haben wir ja nicht,
da gibt es andere die viel weniger haben.

Für sie ist das ja auch eine größere Umstellung als für mich. Da sie ja erst mal eine Zeit lang nicht arbeiten kann.
Claus1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 15:47   #20
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.312
Zitat:
Zitat von Claus1981 Beitrag anzeigen
Da sie ja erst mal eine Zeit lang nicht arbeiten kann.
Es sei denn du nimmst die Elternzeit oder ihr teilt sie euch.
Die meisten Eltern, die ich kenne haben es so gemacht, dass die Frau die ersten 6 Monate Elternzeit nimmt und dann wieder arbeitet und der Mann dann nochmal 8 Monate. Und all diese Männer meinten später es sei gut gewesen, dass sie es gemacht haben, weil sie die Arbeit mit einem Baby nämlich richtig unterschätzt haben.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 15:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Curly2013, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:07 Uhr.