Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.09.2018, 16:58   #11
paula1
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen

Gab's denn so gar keine Anzeichen vorher?
(Hab jetzt den Eingangspost nicht nochmal gelesen - nur für den Fall, dass da was dazu drinsteht)
Es gab Anzeichen insofern, dass er mit uns kaum was unternommen hat, außer Familienfeiern, zuletzt waren wir bei einem Schulanfang... Er ist eben ein Workoholic, ist viel unterwegs auf Baustellen oder sitzt im Büro. Er sagt, er sei kein Familienmensch, hat wenig freie Zeit bzw. nimmt sie sich nicht. Das weiß ich alles selber. - Es ist trotzdem seltsam, dass er sich dann eine andere Frau so schnell klargemacht hat. Er sagt, er hätte sie vor ca. 4 Monaten das erste Mal beruflich gesehen. Erst in den letzten paar Wochen hätte er sie 3 mal gesehen. - Und nun hat er diese Frau, diese Gelegenheit, genutzt (benutzt wahrscheinlich). Vermutlich hat er diese Trennung von mir schon länger beabsichtigt. Er hätte das doch unabhängig von der anderen Frau mal ansprechen können, schon viel länger vorher... sowas entscheidet man doch nicht von jetzt auf gleich.? Zu einem so unpassenden Zeitpunkt?

Ich war mir gerade noch sicher, dass ich ihn lieben würde und bei ihm bleiben wollte. - Und ich versteh auch nicht, wie ich so jemand lieben konnte. Das ist doch eiskalt. Dass ich das nicht gemerkt habe, wo ich da gelandet bin... - Ich versteh z. Zt. überhaupt nichts.
paula1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 16:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.09.2018, 17:47   #12
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.226
Glaubst du denn, ihr habt wirklich gut zusammen gepasst? Wenn du Kinder hast, aber er eigentlich kein Familienmensch ist? Da frage ich mich, was ihr für eine Basis hattet in den 7 Jahren.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 19:26   #13
paula1
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 26
Ja, in dieser Hinsicht haben wir wahrscheinlich nicht so gut zusammengepaßt. Und wir hatten eine Fernbeziehung, 70 km, dadurch fiel das nicht so sehr ins Gewicht, da wir unser soziales Netz in meiner Heimatstadt aufgebaut haben.
paula1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 20:19   #14
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.226
Zitat:
Zitat von paula1 Beitrag anzeigen
Ja, in dieser Hinsicht haben wir wahrscheinlich nicht so gut zusammengepaßt. Und wir hatten eine Fernbeziehung, 70 km, dadurch fiel das nicht so sehr ins Gewicht, da wir unser soziales Netz in meiner Heimatstadt aufgebaut haben.
Ja, wahrscheinlich ist das durch die Fernbeziehung nicht so sehr aufgefallen. Trotzdem natürlich üble Nummer von ihm.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 00:22   #15
ReinerWahnsinn
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Deutschland GTH
Beiträge: 40
Zitat:
Zitat von paula1 Beitrag anzeigen
Mein Freund hat nach 7jähriger Beziehung mit mir von heute auf morgen Schluss gemacht. Das war am 15. August. Er lässt mir überhaupt keinen Handlungsspielraum mehr. - Er schrieb eine whatsapp-Nachricht, dass es Aus sei. Ich war wie vor den Kopf gestoßen. Ich hab ihn sehr geliebt. Wir hatten eine Fernbeziehung, haben uns nur an den WE gesehen oder in den Schulferien. Habe 2 Kinder aus der vorhergehenden Beziehung, sie sind 9 und 10 Jahre alt. Wir wohnen praktisch bei ihm im Haus, haben bei ihm viele unserer Sachen. – Mein Freund hatte meistens sehr wenig Zeit, etwas mit uns gemeinsam zu unternehmen, denn er ist selbständig. Darüber haben wir gelegentlich gestritten. Ich hatte immer vor, das zu ändern. Er aber nicht. – Trotzdem wollte ich mich nicht trennen. - Momentan geht es eigentlich darum, wie ich damit am besten klar kommen kann? Wie ich meine Nerven wieder beruhigen kann?? Ich habe ihm bereits noch tausend Fragen gestellt und versucht, Antworten zu bekommen, um ihn zu verstehen. Aber ich verstehe ihn nicht. Es geht vor allem und die Art und Weise, wie er unsere Beziehung beendet hat. - Wir waren in den Sommerferien bei ihm. Er hat mir jede Nacht die Sterne vom Himmel geholt. Er war 1 Woche lang mit mir jeden Tag im Bett, danach bin ich mit den Kindern 1 Woche lang weggefahren (Urlaub). Als ich zurückkam, sehnsuchtsvoll, war er ganz anders, abweisend, ganz komisch. - Im Nachhinein kam raus, dass er also praktisch 1 Woche, nachdem er mit mir im Bett war, mit einer anderen Frau Sex hatte. Ich konnte ihm das gar nicht glauben. - Er sagte zuerst, weil er das getan hätte, will er unsere Beziehung beenden, weil das bedeuten würde, dass mit unserer Beziehung etwas nicht stimmen würde. Und es eh nie wieder so werden würde, wie es war. --- Jetzt momentan stehe ich immer noch da und ganz das Ganze immer noch nicht fassen. - Er scheint sich aber ganz sicher zu sein, er scheint es ernst zu meinen. Er sagt: Ja, das sei unfassbar, aber es gebe kein Zurück. Das mit der Neuen würde sich für ihn „gut anfühlen“.

Na da hast Du ja einen dollen Fang gemacht... LG

" Er schrieb eine whatsapp-Nachricht, dass es Aus sei."
Lache darüber, der Typ ist einfach nur panne!
Ich kenne auch so ein Exemplar! Die sind einfach nur feige!

Es hat nichts mit Dir zu tun!
Vergiss den!
Es gibt solche Menschen, die sind einfach so!
Alles Gute Dir!
LGs

Ich höre gerade LateLine auf YouFm, leider kommt man da nicht durch. Ich weiß nicht, was die Leute für Probleme haben, aber manchen ist echt nicht zu helfen. Lasse Dich davon nicht irritieren!

Geändert von ReinerWahnsinn (14.09.2018 um 00:35 Uhr)
ReinerWahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 12:48   #16
paula1
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von ReinerWahnsinn Beitrag anzeigen
Es hat nichts mit Dir zu tun!
Vergiss den!
Es gibt solche Menschen, die sind einfach so!
Ich weiß nicht, was die Leute für Probleme haben, aber manchen ist echt nicht zu helfen. Lasse Dich davon nicht irritieren!
Allmählich sehe ich das jetzt auch so.

... wir haben leider unsere ganzen Sachen noch da, er wohnt in einem Dorf auf einem großen Grundstück. Es ist für uns alle seit vielen Jahren unser Rückzugs- und Erholungsort gewesen. Es ist da so schön und wir haben uns immer so wohl gefühlt.... und nun soll das für immer vorbei sein? Schwer vorstellbar.

Es ist wirklich nicht nachvollziehbar.

Er sagte ja, er denkt, er käme allein besser zurecht. Wieso hat er dann eine Frau am Wickel? --- Es wird wahrscheinlich auf meine Fragen nie Antworten geben.

Was ist LateLine?
paula1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 13:25   #17
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 3.022
Zitat:
Zitat von paula1 Beitrag anzeigen
... wir haben leider unsere ganzen Sachen noch da, er wohnt in einem Dorf auf einem großen Grundstück. Es ist für uns alle seit vielen Jahren unser Rückzugs- und Erholungsort gewesen. Es ist da so schön und wir haben uns immer so wohl gefühlt.... und nun soll das für immer vorbei sein? Schwer vorstellbar.
Ich dachte, ihr habt eine Fernbeziehung?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 15:08   #18
paula1
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Ich dachte, ihr habt eine Fernbeziehung?
Wir leben nicht zusammen. Trotzdem habe ich sämtliche Sachen da, die ich und die Kinder brauchen. Küchenausstattung, Klamotten, Spielzeug. Ich habe auch in der letzten Zeit noch viel mehr Dinge in sein Haus gebracht, da ich gerade noch das Haus meiner Oma ausräumen mußte.
paula1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 17:29   #19
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.121
Hallo paula1,

Zitat:
Zitat von paula1 Beitrag anzeigen
... Vermutlich hat er diese Trennung von mir schon länger beabsichtigt. Er hätte das doch unabhängig von der anderen Frau mal ansprechen können, schon viel länger vorher... sowas entscheidet man doch nicht von jetzt auf gleich.?...
wie es aussieht, ist er eben ziemlich feige und hat sich deshalb halt
möglichst leise aus der Affaire ziehen wollen.

Darüber hinaus scheint es ihm egal zu sein, wie du dich nach so vie-
len Jahren bei so einer Behandlung fühlst.

Trotzdem solltest du sein Verhalten niemals derart werten, als seist
du deshalb nichts wert usw. usf. Er ist eben einfach ziemlich feige,
kann das Ganze offenbar nicht besser angehen und sucht den mög-
lichst einfachen Weg.

Trotz deines Schmerzes solltest du seinen Trennungswunsch akzep-
tieren und dir deine Würde bewahren. Ich glaube kaum, dass an der
Trennung was zu ändern ist. Außerdem sollte er dann bei dir ankom-
men und nicht du ihn versuchen, zu überreden, doch wieder eine Be-
ziehung mit dir zu führen.

Ehrlich gesagt bezweifle ich, dass er jemals "echte", tiefere Gefühle
für dich hatte bzw. dass er überhaupt empathiefähig ist. Denn, sollte
er tatsächlich im Nachgang noch diese ganzen Sprüche zusätzlich und
wirklich wortwörtlich so rausgehauen haben, dann ist das Ganze nicht
nur seiner Feigheit geschuldet, sondern dann ist er einfach mal ver-
dammt egozentrisch als Mensch drauf.

Natürlich kannst du dich fragen, ob du bestimmte, negative Charakter-
züge bzw. Umstände nicht schon hättest früher erkennen sollen / kön-
nen. Das könnte dir zumindest behilflich dabei sein, hier in Zukunft bes-
ser drauf zu achten. Aber, um dich selbst zu hinterfragen, weshalb du
das nicht sehen hast wollen bzw. was dir stattdessen ggf. wichtiger ge-
wesen ist usw. usf. Trotzdem bringt es dir aber nichts, dich nun darüber
beschweren bzw. selbstbemitleiden zu wollen, denn du kannst an die-
ser Vergangenheit nichts mehr ändern. Also vergibt dir vor allem selbst,
da du dich emotional anderenfalls unnötig lange selbst sabotieren und
herunter ziehen wirst.

Schau, wie es um dein Selbstweertgefühl gestanden hat, steht und was
du selbst, aus eigener Kraft und eigenem Willen hier ändern kannst. Wie
du Ziele selbst erreichen und für dein Glück selbst sorgen kannst.

Mag er ein schönes Grundstück haben, auf dem du dich eingerichtet
hast usw. usf. Als Mensch bzw. als Partner an deiner Seite scheint er
aber nicht wirklich etwas zu bieten gehabt haben. Und das kann sein
tolles Grundstück eben niemals aufwiegen. Sollte ein "tolles Grund-
stück" aber dein Lebenstraum sein, dann schau halt, wie du diesen,
ohne Abhängigkeiten zu Männern, selbst realisieren kannst.

Im Übrigen kannst du seiner neuen Dame im Grunde nur dankbar sein.
Denn irgendwie musst du eine Illusion über eine angebliche Liebesbe-
ziehung gepflegt haben, aus der sie dich nun gerissen hat. Das mag
bitterböse schmerzen. Allerdings hast du hier 7 Jahre deiner Lebenszeit
drauf vergeben, für etwas, das so nicht ist. Manchmal braucht man so
eine "Krise" um eben aufzuwachen und wieder auf den richtigen Weg zu
kommen. Alles Gute dir und deinen beiden Kindern.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 20:55   #20
paula1
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 26
Danke Lilly,

und danke auch an Euch andere.

Seinen Trennungswunsch akzeptiere ich. Wenn er offenbar nie echte Gefühle für mich hatte. Ansonsten könnte er sich gar nicht so verhalten wie jetzt.

Das Hauptproblem ist sein Trennungsverhalten. Weil er mir damit richtig geschadet hat.
Ich war vor paar Tagen noch so dermaßen fassungslos, geschockt. Und bin es teilweise immer noch. Das wäre doch gar nicht nötig gewesen. Ich bin kein Mensch, der Trübsal bläst, ich bin sehr offenherzig und lebensfroh. Und das ist einfach eine Spur zu hart gewesen. Es fühlt sich an, als wäre er plötzlich tot, von heute auf morgen. Aber er lebt ja noch und es ist sein Wunsch, sich so zu verhalten.
Er hat mir im Nachhinein ja noch einige Dinge vorgehalten, die irgendwann mal vorgefallen waren. Er sagte das Fass sei jetzt voll, er könne nichts weiteres mehr ertragen. -
Damals, vor Jahren wo das stattfand, hatte er nur dazu geschwiegen. Er ist sowieso sehr ruhig gewesen. Zu ruhig, und das nicht ohne Grund, wie ich ja jetzt sehe. Es waren Dinge, banale Dinge, wo ich z. B. einfach etwas in meinem eigenen Garten so und so haben wollte, und er es aber anders machen wollte und das hat er mir nun vorgehalten. Auch z. B. dass ich mich zu viel oder zu sehr um meine Kinder kümmern würde... sie verwöhnen würde. Vieles was ich gemacht hab, hat ihm nicht gefallen. - Oder wo ich mal jemand anderen zum Tapezieren geholt habe, weil er doch Tag und Nacht in seiner Firma nur geschuftet hat, hat er mir jetzt noch vorgehalten… darüber war er sauer. Mehrere solcher Dinge. Das hat ihn offenbar sogar richtig wütend gemacht, dass er es heute noch weiß. Damals war er still und hat nur dazu gelächelt. - Er hat nie gerne mit mir diskutiert, nur mit anderen, fremden Menschen, Kunden, Kollegen. Da ging das reibungslos.
paula1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 20:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.