Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2019, 18:00   #11
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Ich will nicht in irgendeine Wunde schlagen, aber da dein Partner sich ein Kind wünscht, halte ich es für fair, den Egotrip zu beenden und ihn nicht länger auf etwas warten zu lassen, das nie oder nur unter falschen Voraussetzungen passieren wird. Ja, ich schreibe bewusst Egotrip.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 18:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Dexter Morgan, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 05.02.2019, 20:08   #12
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.964
Zitat:
Zitat von shadra Beitrag anzeigen
Ja, das ist scheiße von mir. Und ich hatte diesen Gedanken schon so oft. Wissen was ich selber will. Das wäre schön. So hat sich ja auch erst dieses ganze bescheuerte Gedankenkarussell ergeben, ich habe alles mögliche durchgeplant im Kopf, aber nichts, einfach gar nichts umgesetzt, geschweige denn den "Protagonisten" eigenen Willen/Gefühle-oder-Nicht-Gefühle zugetraut.

Ich kann im Moment nicht sagen, wie es weitergeht mit meiner "richtigen" Beziehung. Ich kann momentan nicht mal sagen, wie ich sowas Banales wie den nächsten Lebensmitteleinkauf meistern soll. Ich bin vollkommen durch.
Ach Du Arme... mach erst einmal reinen Tisch mit Deinem Freund.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 20:30   #13
Cheer up!
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: BaWü
Beiträge: 239
Du schreibst, du hättest 16 Jahre "fast" weggeworfen. Aus meiner Sicht hast du sie weggeworfen und getreten. Du scheinst Lust auf was "Neues" zu haben bzw. suchst Bestätigung durch andere Männer. Deinem alten Thread nach warst du 20 als ihr zusammen gekommen seid, vielleicht nicht genug Zeit zum austoben. Du hast dein Freund scheinbar nur aus Bequemlichkeit und Gewohnheit. Trenn dich von deinem jetzigen Freund und tob dich aus. Das hättest du spätestens mach dem ersten Ausrutscher machen sollen.

Ich muss gestehen, dass ich ziemlich entsetzt bin, wie man seinen Partner so hintergehen kann und dann nur das Gefühlschaos zur Affäre beschreibt.
Cheer up! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 08:48   #14
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Zitat:
Zitat von shadra Beitrag anzeigen
Das ist eine verdammt gute Frage. Ich kann sie aktuell nicht beantworten. Ich bin einfach nur traurig.
Dann bemühe Dich darum, dies für Dich zu klären. Das sollte jetzt Deine erste Priorität sein. Du bist es Dir schuldig. Es kann gut sein, dass die inneren Voraussetzungen bei Dir noch nicht da sind, um Dich jetzt damit zu beschäftigen. Dann SCHAFFE sie aber bitte jetzt!

Dein Ziel muss lauten: Werde Dir darüber klar, WAS Du für eine dauerhafte und im Normalfall auch exklusive Beziehung bräuchtest. Was Dir gefehlt hat. Ich spreche hier von Achtsamkeit und Einfühlung in sich selbst.

Durch die einseitige Fokussierung auf einen Uninteressierten hast Du Dir doch selbst geschadet. Aber wovor bist Du denn weggelaufen oder was hat Dich in diese für Dich schädliche Beziehung(sillusion) getrieben?

Möglicherweise musst Du Dich von etwas befreien. Von Illusionen über Dich selbst oder über die alte Beziehung. Und Dich dann innerlich ganz neu aufstellen.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 09:47   #15
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ehrlich gesagt - mir bleibt die Spucke weg!
Entgegen meiner sonstigen Einstellung hoffe ich hier wirklich, dass Dein "Partner" NIE herausfindet, wie viele Jahre Du ihn emotional und körperlich hintergangen hast!
Das ist dermassen übel!

Diese ganze Energie, die Du in die Geheimhaltung und Organisation Deiner "Nebenbeziehung" gesteckt hast, inklusive der Energie, sich ständig neue Lügen und Ausreden einfallen zu lassen, dem Partner die liebende Partnerin vorzugaukeln, etc., hättest Du besser mal in Dich selbst und auch in Deine Noch-Beziehung stecken sollen!
Oder den Mut haben, reinen Tisch zu machen!

Aber nee. So ist es ja fein bequem!

Sorry, ich halte rein gar nichts von erst riesen Scheisse bauen, WISSENTLICH über Jahre, und sich dann in Selbstmitleid zu ergehen, wenn der 3. im Bunde nicht mehr mitspielt!

Gekränktes Ego. Allerübelste Sorte!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 20:32   #16
shadra
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 33
Zitat:
Das ist dermassen übel!
Ist es.

Zitat:
hättest Du besser mal in Dich selbst und auch in Deine Noch-Beziehung stecken sollen!
Oder den Mut haben, reinen Tisch zu machen!
Hätte ich absolut.

Aber wenn es Dich beruhigt, geht es mir mit der ganzen Scheiße, wie Du es nennst, auch die ganze Zeit nicht gut. Ich bekomme seit langem, was ich verdiene. Ich bin dauerhaft krank, von Migräne zu chronischen Rückenbeschwerden bis hin zu Ohrenproblemen zu Entzündungen und Infekten. Ich leide extremst. Bequem ist das ganz sicher nicht.

Ich bin eher von der vorsichtigen Sorte und tue mich mit Entscheidungen und Abschieden furchtbar, furchtbar schwer. Das kannst Du mir unbekannterweise ruhig glauben. Ich lege mich immer und ewig schon für andere permanent ins Zeug. Dieser bescheuerte "Ego-Trip" ist ganz gewiss nicht meine Art. Aber die kurze Zeitspanne einmal pro Woche fühlte ich mich einfach gut. Vielleicht ist es zur Sucht geworden. Vielleicht ist mir mal der Kragen geplatzt. Es tut mir alles schrecklich leid und ich bin ebenso wie Du froh, dass mein Partner (ja, er ist mein Partner) nichts weiß, was ihn verletzen könnte.
shadra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 20:43   #17
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Zitat:
Zitat von shadra Beitrag anzeigen
Aber wenn es Dich beruhigt, geht es mir mit der ganzen Scheiße, wie Du es nennst, auch die ganze Zeit nicht gut.
Und weiter geht's mit der Egozentrik.

Zitat:
Zitat von shadra Beitrag anzeigen
Es tut mir alles schrecklich leid und ich bin ebenso wie Du froh, dass mein Partner (ja, er ist mein Partner) nichts weiß, was ihn verletzen könnte.
Belass es dabei. Und wenn es dir wirklich leid tut, trennst Du dich, um ihm seine Familie zu ermöglichen.

Dir wird's danach auch besser gehen. Eine Trennung einer derart verkorksten Beziehung ist für *beide* der Start in ein besseres Leben.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 21:30   #18
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.404
Zitat:
Zitat von shadra Beitrag anzeigen
Ist es.



Hätte ich absolut.

Aber wenn es Dich beruhigt, geht es mir mit der ganzen Scheiße, wie Du es nennst, auch die ganze Zeit nicht gut. Ich bekomme seit langem, was ich verdiene. Ich bin dauerhaft krank, von Migräne zu chronischen Rückenbeschwerden bis hin zu Ohrenproblemen zu Entzündungen und Infekten. Ich leide extremst. Bequem ist das ganz sicher nicht.
Hast du schon mal darüber nachgedacht, ob diese Schmerzen nicht psychisch bedingt sein können? Möglicherweise hat dir die Affäre gar nicht gut getan, sondern sehr viel mehr geschadet, als du denken magst. Und warum überhaupt bist du so aus deiner Beziehung damals ausgebrochen? Der Liebhaber muss dir doch etwas gegeben haben, was du in deiner Beziehung vermisst. Meinst du nicht, dass es besser für dich wäre, anstatt zu jammern, mal anzufangen, für dich zu reflektieren? Und falls du stichhaltige Argumente dafür hast, willst du dann nicht mit deinem Partner mal darüber reden? Schlimmer kann es doch nicht mehr werden, denn so fühlst du dich ja auch nicht mehr wohl. Es kann doch eigentlich nur besser werden, egal, was darauf folgen wird.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 21:57   #19
shadra
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 33
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Ich will nicht in irgendeine Wunde schlagen, aber da dein Partner sich ein Kind wünscht, halte ich es für fair, den Egotrip zu beenden und ihn nicht länger auf etwas warten zu lassen, das nie oder nur unter falschen Voraussetzungen passieren wird. Ja, ich schreibe bewusst Egotrip.
Da hast Du völlig recht. Ich hoffe, ich komme bald aus dieser ersten Schock-Phase raus, um mich sortieren zu können. Es sind ja dann quasi zwei Trennungen auf einmal, dafür braucht es auch eine gewisse Stärke. Ich habe die gerade nicht. Es tut mir so leid, alles.

Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Hast du schon mal darüber nachgedacht, ob diese Schmerzen nicht psychisch bedingt sein können? Möglicherweise hat dir die Affäre gar nicht gut getan, sondern sehr viel mehr geschadet, als du denken magst. Und warum überhaupt bist du so aus deiner Beziehung damals ausgebrochen? Der Liebhaber muss dir doch etwas gegeben haben, was du in deiner Beziehung vermisst. Meinst du nicht, dass es besser für dich wäre, anstatt zu jammern, mal anzufangen, für dich zu reflektieren? Und falls du stichhaltige Argumente dafür hast, willst du dann nicht mit deinem Partner mal darüber reden? Schlimmer kann es doch nicht mehr werden, denn so fühlst du dich ja auch nicht mehr wohl. Es kann doch eigentlich nur besser werden, egal, was darauf folgen wird.
Ich glaube ganz sicher, dass das psychisch bedingt ist. Es ist ein extremer Druck gewesen und ich bin nicht so skrupellos, wie man das vom "Täter" erwarten könnte (und dementsprechend draufhaut).

Das Jammern hört hoffentlich bald auf, damit ich wieder tatkräftig werden kann.

Was hat der Andere mir gegeben? Nun, er ist der völlig zurückhaltenden Typ, es gab keine Liebesschwüre, überschwängliche Komplimente oder das von allen gewünschte "auf Händen tragen". Ich habe ihn angehimmelt, er hörte mir zu. Wir hatten tolle Gespräche, konnten zusammen lachen. Wir haben uns immer gegenseitig ermutigt, Neues auszuprobieren, mal über den Schatten zu springen (ich rede hier nicht von sexuellen Dingen). Wir hatten beide jemanden gefunden, der ähnlich tickt und fühlten uns gegenseitig verstanden. Er hat mich - ohne es zu wissen - immer beflügelt. Ich war kreativ, bin über mich hinausgewachsen, hatte ständig neue Ideen, wollte ihn stolz machen. Er hat die besten Seiten in mir zum Vorschein gebracht, die ich bis dato nicht an mir kannte. Andererseits hat es - wie ich im Nachhinein ja jetzt weiß, völlig umsonst - viele Anstrengungen und Kraft gekostet. Nein, es tat alles nicht gut. Weder das Alte, noch das Neue, und erst recht nicht das, was jetzt ist.
shadra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 21:59   #20
shadra
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 33
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Und weiter geht's mit der Egozentrik.


Belass es dabei. Und wenn es dir wirklich leid tut, trennst Du dich, um ihm seine Familie zu ermöglichen.

Dir wird's danach auch besser gehen. Eine Trennung einer derart verkorksten Beziehung ist für *beide* der Start in ein besseres Leben.
Ja, das ist in der Tat sehr egozentrisch, diese ganzen Krankheiten ständig zu bekämpfen. Ein rein privates Vergnügen, sozusagen, ganz für mich allein.

Ich werde versuchen, eine Trennung ohne diese zusätzliche Verletzung mit einem Fremdgänger-Geständnis hinzukriegen.
shadra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2019, 21:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey shadra, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.