Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.03.2019, 16:32   #31
Saliya
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: zuhause
Beiträge: 488
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Saliya,

an deiner Stelle hätte ich deinen Ex schon als sehr merkwürdig und dazu ver-
antwortungslos empfunden, nachdem er vom 1. ONS- Kind erzählt hat,
erst recht dann beim 2. dieser Art. Hast du dir da nie selbst Gedanken drü-
ber gemacht? Ich meine, er verkehrt sexuell ungeschätzt einfach so mit ihm
wildfremden Personen herum und macht sich im weiteren keine Gedanken
darüber. Hattet ihr auch (gleich) ungeschützten Sex?
Natürlich habe ich mir Gedanken darüber gemacht. Ich hatte als ich jünger war selbst mal im Eifer des Gefechts ungeschützten Sex. Das war ebenfalls dumm und verantwortungslos, ist mir aber zumindest einmal auch passiert. Gut, ich hatte Glück und bin nicht schwanger geworden und hab mir auch sonst nichts eingefangen, aber dennoch. Von ONS Kind 1 hat er mir beim ersten Date erzählt. Davon, dass sie angeblich die Pille genommen hat und er blöd genug war auf ein Kondom zu verzichten. Die Dame war im übrigen auch nicht wildfremd sondern gehörte zu seinen Kunden. Und nein, wir hatten nicht sofort ungeschützten Sex. Er hat sich vasektomieren lassen um mir die Pille zu ersparen und uns Sex ohne Kondom zu ermöglichen.

Bei Kind Nummer 2 hatten wir eine Krise. Das kam ja nach 2 oder 3 Jahren Beziehung raus, ich glaube da waren wir grade verlobt. Auch für ihn war das eine Überraschung. Er hatte wahnsinnige Angst, dass ich ihn verlasse und ich habe darüber auch viel nachgedacht. Aber auch das war eben VOR uns passiert und ich wollte ihm natürlich glauben, dass er in der Gegenwart so einen Fehler nicht mehr machen würde.

Er behauptet auch aktuell noch, dass er mich nie betrogen hat und das auch nie tun würde.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Im Übrigen denke ich, dass er viel zu sehr um sich selbst gedreht ist und
lebt, was man eher als Persönlichkeitsmerkmal verstehen sollte.
Da liegst du falsch. Vielmehr hat sich sein Leben in den Jahren (vielleicht zu sehr) um mich gedreht, er hat jede Gefühlsregung meinerseits wahrgenommen. Er war immer für mich da, egal in welcher Situation. Das ist es was ich unter anderem damit sagen wollte, dass er sich seit Jahren mit mir um mein krankes Pferd gekümmert hat. Und wir waren uns auch emotional nah, wir haben zusammen gelacht und geweint und wir haben immer über alles gesprochen. Er hat mir den Heiratsantrag 2x gemacht, weil ich ihn beim ersten mal abgelehnt habe, da war es mir noch zu früh. Beim ersten Antrag hatte er ein Video mit Bildern von uns vorbereitet und hatte meinen Dad um seine Erlaubnis gebeten und seine Antwort in das Video geschnitten. Beim 2. Antrag waren wir im Türkei Urlaub und er hat mich an einen romantischen Platz entführt und mir im Sonnenuntergang den Antrag gemacht.

Wäre er auch nur annähernd so gewesen wie du ihn beschreibst, wäre ich ja nicht aus allen Wolken gefallen als ich den Tinder Account entdeckt habe

Geändert von Saliya (21.03.2019 um 16:36 Uhr)
Saliya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 16:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Saliya, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 22.03.2019, 19:11   #32
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.940
Hallo Saliya,

Zitat:
Zitat von Saliya Beitrag anzeigen
...Er war immer für mich da, egal in welcher Situation. Das ist es was ich unter anderem damit sagen wollte, dass er sich seit Jahren mit mir um mein krankes Pferd gekümmert hat. Und wir waren uns auch emotional nah, wir haben zusammen gelacht und geweint und wir haben immer über alles gesprochen. Er hat mir den Heiratsantrag 2x gemacht...
ich glaube, wir haben eine unterschiedliche Vorstellung von "emotionaler
Nähe". Ich lese bei deinem Ex viel Egozentrik heraus und dass er dich e-
ben nicht emotional an sich heran gelassen hat bzw. dir nah war und er
im übrigen viel Theatralik und Unbedachtheiten pflegt. Das schließt ja
grundsätzlich nicht aus, dass man trotzdem eine nette Wohngemeinschaft
usw. miteinander pflegt bzw. oberflächlich miteinander funktioniert usw.

Emotionale Nähe bedeutet für mich, dass ich u.a. und das gerade nach ei-
ner so langen Zeit des Zusammenseins, einfach auch weiß, was meinen
Partner, warum emotional bewegt. Er sich mir hier anvertraut, so, wie ich
mich ihm. Dass man auch zu seinen Schwächen steht, diese kennt usw.
usf. Man vor allem eben auch hier im Austausch drüber ist.

Wenn er dir von einem Kind erzählt, im Nachgang, das bei einem ONS ent-
standen sein soll, dann ist das lediglich ein Fakt, den er dir nennt. Mehr
nicht. Ebenso ist es emotionslos, wenn er hierzu meint, sie hätte ja die Pil-
le genommen usw. usf. Oder: die Mütter wollen angeblich nicht, dass er
seinen Vaterpflichten nachkommt usw. usf. Da geht es ihm ebenso nur um
Schuldzuweisungen usw. usf. Mehr nicht. Ich höre da rein gar nichts raus,
dass ihn das z.B. selbst emotional bewegt, da unbedacht, zwei Kinder in
die Welt gesetzt zu haben und er z.B. "bei ihnen wär" (emotional) usw. usf.
Er erscheint mir eher, sorry, wie ein Eisblock. Und das schreibe ich nicht, weil
ich ihn dir mies reden will.

Wenn man sich emotional an jemanden bindet, pflegt man Empathie, Loyali-
tät, Gewissensbisse, (echte) Reue usw. usf. und braucht keine Inszenie-rungen darüber, wie sehr man den anderen angeblich liebe. Echte Gefühle
kann man dadurch nicht ersetzen. Sie sind oder eben nicht. Das andere
wär lediglich die Pflege eines Scheins. Und das scheint mir, m.E.n., bei ihm
im Vordergrund zu stehen. Er hat sich nie so weit dir gegenüber öffnen wol-
len oder gar können, um dir sein wahres ICH zu präsentieren usw. usf. Er
lebt davon, dass du Illusionen von ihm pflegst, die ihn in einem guten Licht
erscheinen lassen. Und du weißt nicht wirklich viel über sein wahres ICH o-
der darüber, was ihn eben emotional bewegt (wenn überhaupt) usw. usf.

Und ja, schön, dass er zumindest darauf hat achten wollen, keine weiteren
Kinder unbedacht in die Welt zu setzen. Nur, was hat das mit Safer-Sex an-
sich zu tun? Heißt das, er findet es lediglich gut, zu wissen, keine weiteren
Kinder beim Sex mit Frauen in die Welt zu setzen, ob er aber Krankheiten
überträgt usw. ist ihm "egal"? Das muss ihm früher ja auch schon egal ge-
wesen sein oder? Hat es dich nie interessiert, warum ihm das so egal ist
bzw. wie da wirklich drüber denkt usw.? Wenn er Angst davo hat, dich oder
seine Bequemlichkeiten zu verlieren, glaubst du wirklich, dass er da ehrlich
zu dir sein könnte (wollte/ wär)? Warum sollte er das? Welchen Nutzen hät-
te er daraus? Bzw. hätte er das sonst nicht auch schon längst sein können?
Vor allem dann, wenn ihm deine Belange auch interessieren?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 09:41   #33
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.435
Zitat:
Zitat von Saliya Beitrag anzeigen
Ich war anfangs, auch wegen der Geschichte mit dem Kind Nr. 1, sehr skeptisch. Er hat mich lange umworben bis ich mich verliebt habe.
Allein das ist schon ein schlechter Anfang. Du wolltest nicht, er hat Dich zugeschwafelt und kaputtumworben. Das machen üblicherweise nur Typen, die die Frau hinterher als Besitz ansehen. Vor allem deswegen, weil - sorry - sich nur ein naives Huhn gegen ihre eigenen Interessen auf lange Sicht weichkochen lässt. Und somit sind die ganzen Lügen auch nicht weiter verwunderlich. Wahrscheinlich waren seine Ex-Partnerinnen ähnlich naiv und haben alles geschluckt, was ihnen vorgesetzt wurde. Wie Du eben. Und jetzt geht das eben so weiter. Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ich in diesem Thread von Dir gelesen habe, Du "willst" ihm glauben. Und genau da liegt der Hund begraben. Über kurz oder lang wird er Dich wieder weichkochen, was seinem Hirn folgende Botschaft gibt: "Mann, ist die dämlich, der kann man jeden Mist vorsetzen und kommt letzten Endes immer damit durch". Und das sollte Dir dann auch erklären, weswegen er mit dem Lügen nie aufhören wird. Weil Du Dich verhältst, wie Du es eben tust. Ausziehen? Weil Du zu feige bist, um das ganze zu beenden. Er weiß jetzt schon, dass er Dich wieder kriegen wird. Ernstnehmen kann er Dich bei solch einem Verhalten nie.

Fazit: Du bestimmst, wie Du wahrgenommen wirst. Und Respekt muss man sich verdienen. Dahingehend hast Du noch einen langen Weg vor Dir. Diese Farce mit diesem Typen, mit dem Du eine "ansonsten tolle Partnerschaft" beschreibst, wird so lang andauern, bis Du den Mut hast, zu agieren, wie eine Frau, die sich halbwegs zu schätzen weiß.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 14:02   #34
Saliya
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: zuhause
Beiträge: 488
Hallo Lilly, danke für deine Einschätzungen. An welcher Stelle liest du denn Egozentrik seinerseits heraus?

@Damien, ich wurde weder weichgekocht von ihm, noch jahrelang immer wieder belogen. Es geht hier schlicht und ergreifend um die Lügen bzgl der Reise und Tinder. Ich weiß nicht was du damit meinst, dass ich zu feige bin es zu beenden. Das habe ich Anfang März direkt getan und bislang daran auch nichts verändert. Die Frage, die sich mir stellt, ist was da genau die Wahrheit ist. Und natürlich ob es tatsächlich eine Chance gibt daran zu arbeiten das Vertrauen wieder herzustellen. Wenn ich sage ich würde ihm gerne glauben, dann weil ich ihn nun einmal liebe. Das endet nicht abrupt von heute auf morgen. Deshalb bin ich aber noch lange nicht naiv.
Saliya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 14:13   #35
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Saliya Beitrag anzeigen

@Damien, ich wurde weder weichgekocht von ihm, noch jahrelang immer wieder belogen. Es geht hier schlicht und ergreifend um die Lügen bzgl der Reise und Tinder.
Achso...und die 2 Kinder, die er so "nebenbei" gezeugt hat, sind "Kollateralschaden" oder was?

Mann, Mann, Mann...was manche Frauen FREIWILLIG mit sich machen lassen passt auf keine Kuhhaut mehr!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 14:29   #36
Saliya
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: zuhause
Beiträge: 488
[QUOTE]Achso...und die 2 Kinder, die er so "nebenbei" gezeugt hat, sind "Kollateralschaden" oder was? [QUOTE]

Diese Kinder wurden gezeugt und geboren bevor wir uns überhaupt kennengelernt haben. Vielleicht bist du unfehlbar und hast noch nie in deinem Leben etwas falsch gemacht, aber das ist eben nicht bei jedem so. Diese Sache ist natürlich für den aktuellen Vorfall wichtig, aber mit mir hat er bis jetzt gar nichts gemacht. Ich bin nicht hier um seine Beziehung, die er vor mir hatte zu diskutieren, sondern den aktuellen Tinder Berlin Vorfall.

Geändert von Saliya (23.03.2019 um 14:38 Uhr)
Saliya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 14:42   #37
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ja klar habe auch ich schon eine Menge in meinem Leben falsch gemacht!
Aber ich bin doch nicht blöd und lasse mir von einem Typen einen massiven Vertrauensbruch schön reden!
Er hat ja "nur" 2-3 Jahre gebraucht, um Dir von Kind #2 zu erzählen. Und er hätte Dir nie die Wahrheit über Tinder, Reise und Co. gesagt, wenn Du ihn nicht erwischt hättest!
DAS ist der Unterschied!

Der Typ lügt, dass sich die Balken biegen und Du faselst von Liebäää.

Nee, wa?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 14:47   #38
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.435
Zitat:
Zitat von Saliya Beitrag anzeigen
ich wurde weder weichgekocht von ihm
Und welchen Grund gibt es dann, dass ein Typ eine Frau ewig umwirbt, bevor diese mit ihm zusammenkommt? Eine Frau mit eigener Meinung ist entweder interessiert oder desinteressiert. Spätestens beim zweiten Versuch, das auf kein Gegeninteresse stößt, wird endgültig und unmissverständlich klargemacht, dass KEIN INTERESSE besteht und er alle weiteren Versuche unterlassen soll. So jedenfalls würde eine Frau mit Persönlichkeit agieren. Eine Frau, die man hingegen erst ewig umwerben muss, bis sie schließlich ja sagt, hat entweder keine eigene Meinung (= keine Persönlichkeit) oder kann nicht zu ihrer Meinung stehen (= keine Persönlichkeit). Und von daher ist es auch nicht weiter wunderlich, weswegen solch ein Mann eine solche Frau nicht mehr ernstnimmt, sobald er sie erstmal "geknackt" hat. Wie bei Dir eben. Weswegen sollte er zu Dir ehrlich sein? Er sieht Dich schließlich nicht auf Augenhöhe - hat er noch nie. Und die ist auch nicht nötig, denn schließlich

Zitat:
Zitat von Saliya Beitrag anzeigen
weil ich ihn nun einmal liebe.
Also was ist die Botschaft? Die Trennung, sein Auszug, das ist alles nur Getue, denn innerlich bist Du schon wieder bei ihm. Wäre dies anders, wäre weder dieser Thread nötig, noch seine Länge, zumal Du selbst sagst, dass Du noch auf niemand getroffen hast, der eine andere Meinung vertritt. Ergo suchst Du verzweifelt nach jedem Grashalm, um wieder zurückzukehren. Und sobald Du das tust, ist für ihn wieder einmal klar, dass er Dich nicht ernstnehmen kann. Dass Du das nicht checkst, macht Dich ABSOLUT naiv.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 14:58   #39
Saliya
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: zuhause
Beiträge: 488
@narrenkäppchen Von Kind Nummer 2 wusste er selbst nichts. Als der Brief kam, dass die Mutter ihn als möglichen Vater genannt hat, hat er ihn mir gezeigt. Da war er also ehrlich.

Aber was die Reise und Tinder betrifft, hast du vermutlich recht. Natürlich behauptet er jetzt er hätte es mir noch gesagt. Das glaube ich allerdings nicht.

@Damien, als wir uns kennengelernt haben, war ich als Single ziemlich glücklich und von Beziehungen eher enttäuscht. Das hat an mir gelegen, nicht an ihm.

Wäre ich innerlich wieder bei ihm, hätte ich diesen Thread gar nicht erstellt. Wäre ich wirklich so naiv wie du mich gerne hinstellen möchtest, hätte ich meine Entdeckung einfach für mich behalten und weiter gemacht wie bisher. Hab ich aber nicht. Natürlich beschäftigt mich das ganze, 6 Jahre Beziehung enden nun mal auch gedanklich nicht von heute auf morgen.
Saliya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 16:24   #40
Saliya
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: zuhause
Beiträge: 488
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Er erscheint mir eher, sorry, wie ein Eisblock. Und das schreibe ich nicht, weil
ich ihn dir mies reden will.

Und ja, schön, dass er zumindest darauf hat achten wollen, keine weiteren
Kinder unbedacht in die Welt zu setzen. Nur, was hat das mit Safer-Sex an-
sich zu tun? Heißt das, er findet es lediglich gut, zu wissen, keine weiteren
Kinder beim Sex mit Frauen in die Welt zu setzen, ob er aber Krankheiten
überträgt usw. ist ihm "egal"? Das muss ihm früher ja auch schon egal ge-
wesen sein oder? Hat es dich nie interessiert, warum ihm das so egal ist
bzw. wie da wirklich drüber denkt usw.? Wenn er Angst davo hat, dich oder
seine Bequemlichkeiten zu verlieren, glaubst du wirklich, dass er da ehrlich
zu dir sein könnte (wollte/ wär)? Warum sollte er das? Welchen Nutzen hät-
te er daraus? Bzw. hätte er das sonst nicht auch schon längst sein können?
Vor allem dann, wenn ihm deine Belange auch interessieren?
Das er dir wie ein Eisblock erscheint, liegt sicher daran, dass ich hier nicht jedes Gespräch in epischer Breite wieder gegeben habe. Natürlich haben wir über die Kinder, Safer Sex und die Frage warum er da so verantwortungslos war gesprochen. Ist ihm immer ziemlich schwer gefallen, weil er sich sehr dafür schämt und ihm das einfach nicht bewusst war zu der Zeit wo es passiert ist. Ich habe damals aber geglaubt, dass er daraus gelernt hat. Die Ereignisse jetzt lassen mich da aber dementsprechend zweifeln.

Und ja, wir sind und waren uns durchaus emotional nah. Ich kenne seine Schwächen und er meine. Nur das er nun unehrlich zu mir war, hab ich einfach nicht erwartet. Eben weil wir immer offen miteinander gesprochen haben, auch über unangenehme Dinge.

Womit du durchaus recht haben könntest, ist die Sache mit dem "Schein". Auch das war schon mal Thema bei uns, weil ich das Gefühl hatte, dass er "zu viel" Wert darauf legt mir zu gefallen und ich eben den echten Mann sehen wollte. Er hat das damals aber verneint und eine zeitlang hatte ich das Gefühl auch nicht mehr. Jetzt aktuell ist es natürlich wieder da, weil er grade vermutlich alles tun würde um das wieder zu kitten.

Und die Wahrscheinlichkeit, dass er jetzt die Wahrheit sagt, ist natürlich gering.
Saliya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 16:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Saliya, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.