Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.03.2019, 18:34   #1
Ausgetraeumt
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2019
Beiträge: 36
Ich werde Sie immer lieben

Hallo,
brauche eure Hilfe wie die meisten hier.
Nach 9 Jahren werde ich wohl zu Recht verlassen. Leider hilft es mir aber nicht ich verliere 3 Menschen die ich sehr liebe.
Meine Lebensabschnittsgefährtin verlässt mich da ich da sie kein Vertrauen mehr hat das ich kein Alk mehr trinke.
Leider habe ich es einige male übertrieben wenn wir Zoff hatten und zufälligerweise die Möglichkeit bestand. Soll heißen ich bin nicht bewusst saufen gefahren oder habe mir zuhause die Kante gegeben das würde ich nie machen.
Das geschah alles am 3.2. seitdem habe ich kein Alk mehr getrunken um es ihr zu beweisen das ich nie wieder Alk trinke.
Leider bekommt Sie die Bilder nicht mehr aus dem Kopf und möchte mir nicht mehr vertrauen.
Und somit ihre Kinder 12 und 16 schützen.
Die Kids wissen noch nicht Bescheid. Nächste Woche fährt Sie für eine Woche weg und läßt mich mit den Kids alleine. Ich weiß nicht wie ich mich den Kids gegenüber verhalten soll?
Die Drei sind eigentlich mein Leben.
Gibt's hier welche die immer noch Kontakt zu ihren Stiefkindern haben?
Ich höre ständig der Kontakt wird sterben.
Ich will die beiden nicht verlieren.

Ich glaube das langt erstmal bevor es zu lang wird.
Mein Lebensmut ist leider auf dem Nullpunkt und wenn die drei aus dem Haus sind weiß ich noch nicht was ich mache.
Ausgetraeumt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 18:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Ausgetraeumt, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 17.03.2019, 18:48   #2
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.666
Sie läßt Dich eine Woche mit ihren Kindern alleine, will Dich aber verlassen um die Kinder zu schützen? Das klingt... skurril!

Was Du machen sollst ist ziemlich klar und logisch, im Grunde weißt Du es auch. Regel Dein Leben, suche Dir eine eigene Wohnung und wenn Du die Stiefkinder weiter sehen willst wirst Du das mit Deiner Ex besprechen müssen. Tja, und wenn sie zustimmt dann auch regelmäßigen Kontakt halten zu den Beiden.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 18:58   #3
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Bist Du Dir ganz sicher, dass sie nach 9 Jahren eure gesamte Beziehung nur wegen "ein paar Mal saufen" beendet?

Was genau ist da passiert? Wurdest Du handgreiflich?
So schnell wirft man keine langjährige Beziehung weg...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:10   #4
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.368
Sie hat kein Vertrauen mehr zu dir, dass du keinen Alkohol mehr trinkst !!!

Du bist Alkoholiker!
Und du stehst immer noch nicht dazu!

Kümmere dich um eine Therapie, wenn du wirklich etwas retten möchtest. Alles Andere ist allenfalls noch ein Aufschieben. Denn irgendwann sind die Gefühle dahin. Ich weiß es! Bin selbst mit einem Alkoholkranken Mann verheiratet. Er hat das damals noch rechtzeitig begriffen, gerade noch so, ansonsten wär‘s das auch gewesen.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:13   #5
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.126
Sie muss dir über alles vetrauen, sonst würde sie dich nicht mit den Kindern alleine lassen. Irgendwie passt das nicht zusammen
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:27   #6
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Sehe ich auch so, Menola!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:29   #7
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.666
Stimmt, die Therapie fehlt in meiner Aufzählung.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:30   #8
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.368
Zitat:
Zitat von Menola Beitrag anzeigen
Sie muss dir über alles vetrauen, sonst würde sie dich nicht mit den Kindern alleine lassen. Irgendwie passt das nicht zusammen
Vielleicht ist er ja nur gegen sie aggresiv, gegen die Kinder, darauf kann sie sich verlassen, aber nicht. Und sehr wahrscheinlich nimmt sie einen bereits seit langem vereinbarten Termin wahr. Vielleicht möchte sie ihre Kinder davor schützen, häusliche Gewalt, die sich ausschließlich gegen sie richtet, mit ansehen zu müssen. Für den Alkoholabhängigen bist du als Partner Feind Nummer eins, wenn du die Sauferei nicht mehr tolerierst. Und sechs Wochen ohne heißt möglicherweise noch gar nichts! Es gibt ja auch sogenannte Quartalssäufer. Und wenn er zu denen gehört, dann fürchtet sie sich gerechtfertigt vor dem nächsten Mal. Er hat die Möglichkeit, eine Therapie anzustreben und durchzuziehen. Erst das würde beweisen, dass es ihm ernst ist.
Zudem vermute ich mal, dass der TE arbeitslos sein dürfte, dass er eine Woche lang auf die Kinder aufpassen kann. Und da stellt sich mir schon die Frage, welche Rolle da der Alkohol umd/oder Aggressionen dabei spielen.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:34   #9
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.126
Das mag ja sein. Aber wenn ich als Mutter ein Agressionsproblem vermute, lasse ich doch die Kinder nicht mit ihm allein. Da gibt es andere Möglichkeiten. Ein solches *Experiment* würde sie nicht wagen. Hoffe ich.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:39   #10
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.666
Die Kinder sind 12 und 16, da müsste er nicht frei nehmen.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 19:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.