Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.07.2019, 09:52   #1
faruk97
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Sie liebt mich sehr, aber sie hat sich getrennt

Hallo erstmal,

das ist meiner erster Beitrag in diesem Forum bzw. überhaupt mal in einem Forum.

Kurz zu mir: Ich bin 21 Jahre, ich bin ein kalter Mensch und bin schwer darin Liebe zu zeigen.

In der Nacht wo Sie sich getrennt hat..
Ich habe Sie abgeholt und sind rausgegangen. Ich wusste, dass Sie mit mir reden will und Schluss machen will. Nicht, weil Sie einen anderen hat oder mich nicht mehr liebt. Im Gegenteil Sie liebt mich sehr.
Sie hat es beendet, aber wollte mich nicht gehen lassen. Wir haben 2 Stunden gesprochen, dass es aus ist und alles. Die restlichen und letzten 4 Stunden habe ich mit ihr normal gesprochen. Ich habe ihr Ereignisse ins Ohr geflüstert, ganze 3-4 Stunden. Dabei lag sie auf meiner Brust, dann wollte Sie ins Auto und wollte weiter, dass ich in ihr Ohr flüster. Dann lag Sie auf meiner Schulter, dann auf meinem Schoß bis Sie dann irgendwann sogar einschlief.
Ich sagte will dir keine Gehirnwäsche verpassen und sie sagte "Hast du schon". Also hat es ihr gefallen, doch dennoch hat Sie sich getrennt von mir. Es war für mich sehr schwer und für Sie.

Sie will, dass ich immer für Sie erreichbar bin und will immer wissen was ich machen und wo ich bin hat sie gesagt.

Naja 2 Tage nach der Trennung stand ich vor Ihrer Tür und wartete 2-3 Stunden bis Sie dann irgendwann kam und mich abwimmelte.

Ich dachte mir okay, dass es noch frisch ist mit der Trennung und dass es nicht richtig war. Ich dachte ich lasse ihr Zeit und mache erstmal nichts.
Ich habe mit sehr vielen Menschen gesprochen über meine Gefühle, etwas was ich sonst normalerweise nicht mache, doch ich tat es.
Viele meinten lass ihr den Freiraum und dass Sie irgendwann zurückkommen wird, das steht auch überall im Internet. Irgendwas mit emotionaler Unabhänigkeit. Das schien mir sehr schwer und irgendwie falsch, weil wieso soll Sie zurückkehren, wenn ich derjenige sein sollte der um Sie kämpfen sollte, weil ich es erst dazu gebracht habe.

Einer meinte, wenn ich Sie liebe und Sie es wert ist, dann ruf Sie an und frag wie es ihr geht. Lad sie auf ein essen ein. Sei warm. Zeig eine andere Seite von dir. Und das habe ich dann auch getan. Gestern um 23 Uhr rief ich an aber Sie ging nicht dran bzw. hat auch abgelehnt. Also sprach ich Ihr meine Gefühle aus auf die Mailbox.

Zu diesem Zeitpunkt ist noch keine Woche vergangen, kann sein dass es falsch war und dass ich Sie wirklich mal einfach in Ruhe lassen soll.

Sie und ich sind auf Spotify noch immer verbunden, so dass ich sehen kann was sie hört und Sie was ich hören kann. Sie hört immer so 3-4 Lieder worin es in der Lyrics heißt komm zurück, liebe mich,halte mich und sei bei mir.
Sie will auch nicht dass ich unsere letzte Verbindung abbreche.

Sie folgt noch meinen Unternehmen und meiner ganzen Familie. Sie will mich nicht loslassen, dass merke ich, aber vielleicht denkt Sie es sei das richtige, aber irgendwie auch nicht.

Sie war immer sehr anhänglich, die Beziehung ging 2 Jahre und 3 Wochen. Davon waren wir echt 95% immer zusammen. Jeden Tag. Selbst auf meiner Arbeit. Wir waren jeden Tag von morgens bis Abends sogar nachts zusammen.

Sie weiß dass ich so um 22 Uhr immer an einem Ort spazieren bin und meinte es ihr auch, wenn sie mich mal sehen will, dann komm.
Tag der Trennung war von Freitag 23 Uhr bis 6 Uhr Samstags.
Sie meinte dass am selben Tag der Trennung nicht kommen würde, aber irgendwann mal, dann sieht man sich vielleicht mal.
Diesen Samstag werde ich da sein.
Manche meinten schreib Freitag ihr und erinnern sie kurz einfach mal an den Samstag, dass ich da sein werde.
Der andere gute Freund meinte schreib nichts und warte dort, wenn sie nicht kommt, dann ruf Sie an.

Naja nach dem letzten Anruf wo sie nicht drangegangen ist, habe ich mir nun gedacht, ich lass es lieber mit dem Anruf, wenn sie nicht kommen sollte und warte jeden Samstag dort.

Was kann ich bei so einer Trennung machen ? Soll ich Sie in Ruhe lassen und einfach abwarten oder um Sie kämpfen, wenn ja wie ?

Wird sie irgendwann echt wieder zurückkommen, wenn ich Sie in Ruhe lasse und emotionale Unabhängigkeit beweise ? Klappt das ? Es gibt vieles zu schreiben, aber mehr gibt es erstmal nicht zu schreiben denke ich. Weiteres wird sich glaub hier im Forum ergeben.

LG Faruk 97
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 09:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo faruk97, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 05.07.2019, 10:19   #2
Gartenlaube
Member
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 463
Was rauchst du so?
Gartenlaube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 10:19   #3
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.619
Der Text enthielt recht wenig Inhalt. M.E. spielen nur diese zwei Dinge eine Rolle:

Zitat:
Zitat von faruk97 Beitrag anzeigen
ich bin ein kalter Mensch und bin schwer darin Liebe zu zeigen. [...] Sie will, dass ich immer für Sie erreichbar bin und will immer wissen was ich machen und wo ich bin hat sie gesagt.
Du bist also unfähig, Emotionen nach außen zu tragen - selbst nach 2 Jahre. Und sie ist ein Kontrollfreak, der Dich am liebsten mit GPS ausstatten will. Das ist umso unverständlicher, da Du sagst, dass ihr 95% der Zeit ohnehin gemeinsam verbracht habt. Vielleicht hat sie versucht, die emotionale Kälte durch die Häufigkeit eurer Gemeinsamkeit zu kompensieren und ist daran (logischerweise) gescheitert.

Wie auch immer: Sie hat sich getrennt. Das solltest Du akzeptieren und sie in Ruhe lassen. Nicht damit sie wieder zu Dir zurückkommt, sondern weil sie einfach eine Entscheidung getroffen hat. Lenk Dich mit Freunden oder Hobbys ab und sie davon ab, um sie zu "kämpfen". Eine Interaktion ist kein Kampf. Wenn es nicht passt, passt es eben nicht. Da helfen auch keine Gefühlsgeständnisse auf der Mailbox. Nichts, was aus einer Not heraus passiert, ist beständig. Würde sie zu Dir zurückkommen, würdest Du im Handumdrehen ins alte Muster zurückfallen.

Fazit: Trennung ist Trennung. Sie hat es nicht ohne Grund ausgesprochen. Lass ihr ihre Entscheidung und fokussiere Dich jetzt wieder auf Dich und Dein eigenes Leben.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 13:37   #4
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.169
Du stellst dir die falschen Fragen. Wichtig wären mal die Gründe, aus denen heraus sie sich überhaupt von dir getrennt hat. Die kommen aber in deinem Text gar nicht vor. Ohne das kann man nicht viel sagen.
Außer dass ich mich frage wie ihr auch bei deiner Arbeit zusammen sein konntet und wie man überhaupt schafft zwei Jahre zusammen zu sein, wenn man sich ständig sieht. Hat euch das denn beiden gefallen? Hattet ihr überhaupt noch eigene Freunde und Hobbys?
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:38 Uhr.