Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.09.2019, 05:03   #11
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.472
Zitat:
Zitat von Alohahe Beitrag anzeigen
@Robertalk: manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich mich da zu sehr in etwas hineingesteigert habe [...] Dem Partner zu erzählen "es wird heut später, ich geh noch zu meiner Oma" um in Wirklichkeit zum x-ten Mal dem "Kumpel" beim Training zu besuchen, finde ich aber schon.
Da man gemerkt hat, zu welchen Reaktionen Du fähig bist, wundert es Dich da allen Ernstes, dass sie Dir gewisse Dinge verheimlicht?

Aus Deinen Erzählungen lese ich absolut nichts heraus, was diese Frau verbrochen haben kann. Sie hat Dich um Vertrauen gebeten. Du jedoch hast lieber den beleidigten Gockel gespielt und die Partnerschft grundlos beendet. Wenn Dir nämlich die Qualitätszeit zu wenig gewesen wäre oder Du mehr Interesse an ihrerseits an Deinen Hobbys gewünscht hättest, dann hättest Du das zivilisiert ansprechen können. Stattdessen hast Du ihr hinterherspioniert, bist ihr sogar hinterhergefahren, um ihr einfach alles (was aus nichts bestand) negativ auszulegen. Sie hatte schon recht: Wenn kein Vertrauen da ist, macht auch die Partnerschaft keinen Sinn. Und jetzt kommt sie nach einiger Zeit wieder zu Dir, will einen Neuanfang starten. Aber anstatt etwas aus Deinen damaligen Fehlern zu lernen, hast Du vor, genau nach dem gleichen Muster weiterzumachen: Erpressung, das Aufrollen Deiner Eifersucht, etc.

Fazit: M.E. hast Du diese Frau nicht verdient. Und wenn Du Dir nicht sehr bald eine gehörige Portion Souveränität zulegst, dann bist Du die Frau für immer los. Mach Dir klar: Sie braucht Deine Erlaubnis nicht, um Freundschaft mit einem Mann zu hegen und mit ihm zu schreiben. Das ist ihr gutes Recht. Und sie hat sich zurecht damals nicht von Dir erpressen lassen. Wenn Du Dich von jedem Typen bedroht fühlst, mit dem sie interagiert, dann genießt Du bei ihr zurecht keine Augenhöhe.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 05:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Damien Thorn, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 13.09.2019, 17:40   #12
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Alohahe Beitrag anzeigen
Dieser Typ hat sie so sehr zum Schlechten verändert.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 01:19   #13
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.964
Hallo Alohahe,

falls du ernsthaft einen Neustart mit der Ex anvisierst, solltest du dich
m.E.n. zunächst einmal selbstkritisch hinterfragen und die echten Prob-
leme eurer Beziehung erkennen.

Mit dem hier:

Zitat:
Zitat von Alohahe Beitrag anzeigen
...Neben dem Verzicht auf einen Neuanfang denke ich über verschiedene Herangehensweisen nach, damit es funktionieren kann:
• Alle Dinge von 2018 nochmal !ehrlich! besprechen, egal wie schlimm sie tatsächlich waren.
Leider bekomme ich auch lang nach unserer Trennung immer wieder Details mit, die sie wieder als Lügnerin entlarven. So hat sie damals z.B. des Öfteren bei seinem Fußballtraining zugeschaut. Deshalb ist es wahrscheinlich egal, was sie mir über 2018 und ihn erzählt, ich würde es ihr sowieso nicht glauben.
• Als Grundvoraussetzung fordern, dass der Kontakt zu ihm völlig aufhört
• Völlig unbelastet starten, so tun als wäre nichts gewesen und auf 100 % Vertrauen setzen...
würdest du lediglich erneut an der Destruktivität ansetzen, die du in eu-
rer Beziehung zuletzt walten lassen hast.

Es ist nämlich so u.a. vor allem erstmal dein Problem, wenn du deiner
Freundin nicht vertraust. Dann ist es nicht ihre, sondern deine Aufgabe,
diese Baustelle anzugehen.
Du hast so u.a. selbst erkannt, dass du eure Beziehung, aber auch dei-
ne Freundin in den letzten Jahren arg vernachlässigt bzw. eben andere
Prioritäten gesetzt hast, als dass diese hätten für eure Beziehung gut
sein können. Wenn du deshalb gleich darauf schließt, deine Freundin
könnte dir fremd bzw. "abhanden" gehen, dürfte dafür eher dein eige-
nes schlechtes Gewissen verantwortlich sein, als irgend so ein Typ, mit
dem sie sich befreundet. Und warum sollte sie sich deiner Meinung
nach nicht mit einem Mann befreunden dürfen? Erst recht, wenn sie
darüber sogar deine Vernachlässigung kompensiert. Hinzu kommt, dass
sie trotz euer Beziehung ein freier Mensch bleibt, bei dem du nicht das
Recht hast, diesem vorschreiben zu dürfen, mit wem er sich trifft oder
befreundet ist usw. usf.

Selbst wenn sie dir fremdgehen hätte wollen, so hättest du das wohl
kaum durch deine "Verbote" usw. verhindern können. Du hast hier
aber vorallem Drama geschoben, wo es nicht wirklich angezeigt gewe-
sen ist und du hast dich in diesem Punkt sogar viellerlei übergriffig ihr
gegenüber verhalten. Sie hatte völlig Recht damit, wenn sie die Bezie-
hung deshalb beendet hat, da du ihr ohnehin nicht mehr vertraut hast.
Auch, dass du in ihrem Handy herum geschnüffelt hast, stellt einen ar-
gen Vertrauensbruch deinerseits dar, den du offenbar noch für gut heißt.

Im Übrigen kann man auch keinen Menschen zurück haben, wie er einst
vor Jahren war. Jeder verändert sich bzw. entwickelt sich auf seine Art
und Weise weiter. Wenn es dir also u.a. nicht gefällt, dass deine Freundin
neben dir auch freundschaftlichen Kontakt zu anderen Männern pflegt,
dann passt ihr einfach nicht mehr zusammen. Dass sie diesen Wunsch
hat und pflegt, ist allerdings kein (echter) Grund, um misstrauisch sein
zu müssen. Ebenso wenig, dass sie mit Freunden gern auch andere Din-
ge bespricht, mit denen sie sich dir selbst nicht anvertraut bzw. anver-
trauen möchte. Du scheinst zu vergessen, dass sie ein eigenständiger
Mensch, mit auch ihrer eigenen Privatsphäre ist, über die sie selbstbe-
stimmt verfügt. Sie ist eben nicht dein Besitzgut. Du gehst mit deinem
kranken Pferd auch nicht zum Schuster, nur, weil du mit diesem ver-
heiratet bist. Also, nur, weil sie dich nicht in allen ihren Lebensberei-
chen als Ansprechpartner betrachtet, ergibt das keinen Grund für dein
Misstrauen ihr gegenüber.

Vielleicht solltest du darüber hinaus auch mal darüber nachdenken,
wie du durch deine vielleicht nicht so angebrachten Ansichten, dein
eigenes Agieren und deine Aussagen usw., selbst dazu beigetragen
hast, dass sie sich dir weniger anvertrauen möchte bzw. dich sogar
belügt. Dann könntest du dieses Problem nämlich u.a. selbst lösen,
indem du dich zukünftig eher partnerschaftlich ihr gegenüber ver-
hälst und ihr zudem ihre Freiräume zugestehst, die sie für sich, ihr
Wohl und ihre Bedürfnisbefriedigung benötigt. Könntest du das bie-
ten, hättest du eher eine wirklich "glückliche" Partnerin an deiner
Seite.

Sie muss also auch nicht damit aufhören, mit diesem anderen Mann
Kontakt zu pflegen. Richtig hingegen ist, dass du aufhören musst,
hier deinen Kontrollwahn, deine Eifersucht und deinen Neid usw. zu
pflegen.

Ihr habt "jetzt" eine erwachsene Beziehung und keine Teenager-Lie-
be mehr. Also benimm dich auch erwachsen und übernimm Eigen-
verantwortung für all den Mist, den du selbst fabriziert hast. Ange-
fangen von der Vernachlässigung deiner Beziehung/ Partnerin, über
deinen Vertrauensbruch, bis hin zu deinen Übergriffigkeiten. Dann
wirst du in eine Position kommen, in der du mit deiner Ex tatsäch-
lich vernünftig über einen Neuanfang sprechen bzw. diesen in An-
griff nehmen könntest.

Die "Macht" des anderen wird vermutlich allein schon darin begrün-
det sein, dass er deiner Partnerin viel mehr Aufmerksamkeit schenkt,
als du das in den letzten Jahren für nötig gehalten hast. Er wird ihr
im besten Fall Gehör, Empathie entgegenbringen und ihr als Frau ge-
wiss auch Komplimente machen usw. usf. Aber anstatt mal in dich
zu kehren, nachdem du ihre gesamten Nachrichten gelesen hast
und zu erkennen, wie du ihr all das auch wieder besser geben könn-
test, suchst du nur nach Indizien dafür, dass da unbedingt was Sexu-
elles hinter steckt. Also komm mal ab von deiner Egozentrik, mit der
du glaubst, ihr auch noch ihren Spaß verbieten zu dürfen und das
dazu, wo du hier selbst nichts bietest.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 17:23   #14
Alohahe
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 7
Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten. Das hat mir sehr zu denken gegeben und es wurde mir die letzten Tage immer mehr bewusst, wie sehr ich mich auf dieses Eifersuchtsding eingeschossen habe mit all meinen Entgleisungen...

Ich habe mich vor paar Tagen mit ihr getroffen, um mich für all das zu entschuldigen, was da schief lief und speziell auch für die Zeit davor als ich nie für sie da war und nicht mehr in die Beziehung investiert habe.

Es war eine sehr komische Situation und plötzlich brach sie in Tränen aus und gestand mir, dass wirklich etwas zwischen ihr und ihrem "Bekannten" war, sowohl solange wir noch zusammen waren als auch danach. Da sie irgendwann nur noch Freundschaft wollte, hat er den Kontakt wohl auf ein Minimum beschränkt...
Das hat mich echt umgehauen weil ich so am Umdenken war. Ich war so gelähmt dass ich fast sprachlos das Treffen beendete und seither keinen Kontakt mehr zu ihr habe.

Naja, dass ich an einer Beziehung immer arbeiten muss, habe ich gelernt. Den Rest muss ich erst noch verdauen
Alohahe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 17:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Alohahe, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:08 Uhr.