Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.10.2019, 18:43   #61
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 684
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Warum hast du ihm keinen Rückhalt gegeben, wenn dir das wichtig ist? Warum hast du in dieser Situation deinen Wunsch nach einer Nachricht zur guten Nacht so wichtig genommen? Das ist doch eigentlich nicht sehr bedeutend.

Hast du dir Gedanken gemacht, wie es ihm geht? Ob er weint, ob er traurig ist, ob er mit tausend Fragen im Kopf im Bett liegt, ob er schlecht träumt, ob er abends einsam ist, ob er sich überfordert fühlt...?
Natürlich habe ich das. Ich habe immer gefragt wie es ihm geht und
Habe auch gesagt, dass ich zu ihm halte und wenn er was braucht, ich ihm helfe und ihm beistehe
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Maus19, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 09.10.2019, 18:48   #62
Manati
Abstiegsambitioniert.
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.192
Zitat:
Zitat von Maus19 Beitrag anzeigen
Ich erkläre mal wieso...weil der Anfang so schön und so intensiv war...danach ließ alles etwas nach. Und ich bekam minimale Zweifel und Sorgen!! Wenn man an ein Ritual gewöhnt ist und das plötzlich wegfällt, kann man auch schon kopfkino bekommen! Wenn man an 100 Tagen jede nacht hört „schlaf gut Schatz“ und das dann 1-2 mal wegfällt, kann es passieren, dass man sich wundert, was los ist. Ja, ich hätte nicht sagen sollen, dass ich deswegen nicht schlafen konnte. Ich hätte ihm nicht so sehr zeigen müssen, wieviel mir das bedeutet und wie nervenaufreibend das für mich ist.
Das hat ihn unnötig unter Druck gesetzt und ich war wie ein Klotz am Bein. Ich dachte ehrlich, dass solche Probleme lösbar sind. Dass er einfach sagt „sorry Schatz, mach dir nächstes mal bitte keine Gedanken wegen sowas. Du bist mir nach wie vor wichtig und wenn eine sms ausfällt, bedeutet das gar nichts.“

Ich kann einfach nicht mit einem Partner über meine Sorgen und Unsicherheiten reden. Ich kann nicht sagen, wenn mich etwas enttäuscht. Ich weiß auch nicht, was ihr alles macht, um gegen Zweifel und Sorgen anzukämpfen. Scheinbar erfahre ich das auch nicht, weil ich hier immer nur verurteilt werde und kaum sinnvolle Tipps bekomme.
Es geht hier nicht um Verurteilungen. Es geht darum, dass du keine 16 mehr bist, sondern fast 30, und scheinbar eine Familie möchtest. In deinem jetzigen Zustand stehst du dir aber selbst im Weg, weil du dich nur um dich selbst drehst.
Das ist keine Verurteilung, sondern Fakt.

Man könnte das auch in sehr deutlichen und sehr harten Worten schreiben, vielleicht kommt es dann besser an. Momentan bist du für einen erwachsenen Mann, der solche Sorgen hat, aber einfach keine Partnerin. Und wie Anna-Lia denke ich, dass jeder hier merkt, dass du die Einsicht, die du hier beschreibst, nicht wirklich hast.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:50   #63
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 684
Zitat:
Zitat von Narrenkaeppchen. Beitrag anzeigen
Ihn stärken? Wieso das denn??? ER muss SIE gefälligst auf Händen tragen! Seine Probleme? Völlig egal! Ich...ich...ich...


Nochmal: ich wollte 3-4 Nachrichten am Tag und nicht 2. ich wollte ihn wenigstens alle 10 Tage sehen und nicht alle 14-21. und ich wollte die Geburtstage zusammen verbringen. Wenn ihm das alles zu viel war und er nicht versteht, dass ich mehr brauche, hätte er den mund aufmachen können und zum Beispiel sagen „ich kann dir das leider momentan nicht geben, aber hab bitte ein wenig Geduld. Das wird schon alles.“ oder irgendwas!!!
Er hat aber gesagt „tut mir leid, ich kann das komplett verstehen, ich werde darauf achten, dass ich Dir gute Nacht sage etc.“


Aber was ich jetzt aus diesem Forum gelernt habe, ist einfach, dass ich nie wieder meine Bedürfnisse äußere. Ich verstehe komplett, dass ein kranker Opa vorgeht und ich habe auch meinen Mund erst in den letzten zwei Wochen aufgemacht!!! Nächstes mal mache ich das aber gar nicht.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:51   #64
Manati
Abstiegsambitioniert.
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.192
Zitat:
Zitat von Maus19 Beitrag anzeigen
Ne, man hätte auch darüber reden können bevor man was beendet. Sonst hat man eine Beziehung nach der anderen und löst nie irgendwelche Konflikte und Probleme.
Wenn mir einer zu viel schreibt, kann ich auch sagen „Baby ich komme kaum dazu Dir zu antworten, weil ich so viel zu tun habe. Bla bla bla“ so ein Problem kann man echt lösen!!
Du verstehst nicht, dass er in einer Situation ist, die ihn mit existenziellen Fragen konfrontiert. Hast du schon mal einen Angehörigen verloren? Hast du dich schon mal um einen Menschen gekümmert, der schwer, vielleicht unheilbar krank war?
Da sind Fragen nach der SMS-Häufigkeit vollkommen irrelevant. Was stört, wird dann zurecht eliminiert.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:52   #65
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 684
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Unabhängig davon dass du versuchen solltest seine Lage zu verstehen und dich mehr in ihn hinein zu versetzen wäre sein Vorschlag mit 6 Monaten Pause für mich keine Option. Sowas finde ich grundsätzlich nicht sinnvoll weil man sich in eine Warteposition begibt die einem nicht gut tut und ich außerdem nicht daran glaube dass sich dadurch irgendwas am Miteinander bessert was man nicht sinnvoller anders angehen kann.
Dann ist es besser man trennt sich und jeder lebt sein Leben. Sollte er dann noch große Gefühle entdecken dann kann er sich trotzdem melden und man schaut dann ob es nochmal sinn machen kann - dazu muss man keinen Zeitpunkt festlegen oder versuchen den anderen künstlich warm zu halten. Kurz gesagt würde ich an deiner Stelle auf die Pause nicht eingehen sondern einen klaren Schnitt machen.

Danke
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:55   #66
Manati
Abstiegsambitioniert.
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.192
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Unabhängig davon dass du versuchen solltest seine Lage zu verstehen und dich mehr in ihn hinein zu versetzen wäre sein Vorschlag mit 6 Monaten Pause für mich keine Option. Sowas finde ich grundsätzlich nicht sinnvoll weil man sich in eine Warteposition begibt die einem nicht gut tut und ich außerdem nicht daran glaube dass sich dadurch irgendwas am Miteinander bessert was man nicht sinnvoller anders angehen kann.
Dann ist es besser man trennt sich und jeder lebt sein Leben. Sollte er dann noch große Gefühle entdecken dann kann er sich trotzdem melden und man schaut dann ob es nochmal sinn machen kann - dazu muss man keinen Zeitpunkt festlegen oder versuchen den anderen künstlich warm zu halten. Kurz gesagt würde ich an deiner Stelle auf die Pause nicht eingehen sondern einen klaren Schnitt machen.
Das sowieso.
Zitat:
Zitat von Maus19 Beitrag anzeigen
Natürlich habe ich das. Ich habe immer gefragt wie es ihm geht und
Habe auch gesagt, dass ich zu ihm halte und wenn er was braucht, ich ihm helfe und ihm beistehe
Hast du das aber auch gemeint? Wie hast du ihm denn konkret geholfen und beigestanden? Worte sind ja leicht gesagt. Was wichtig ist sind allein die Taten.
Zitat:
Zitat von Maus19 Beitrag anzeigen
Nochmal: ich wollte 3-4 Nachrichten am Tag und nicht 2. ich wollte ihn wenigstens alle 10 Tage sehen und nicht alle 14-21. und ich wollte die Geburtstage zusammen verbringen. Wenn ihm das alles zu viel war und er nicht versteht, dass ich mehr brauche, hätte er den mund aufmachen können und zum Beispiel sagen „ich kann dir das leider momentan nicht geben, aber hab bitte ein wenig Geduld. Das wird schon alles.“ oder irgendwas!!!
Er hat aber gesagt „tut mir leid, ich kann das komplett verstehen, ich werde darauf achten, dass ich Dir gute Nacht sage etc.“


Aber was ich jetzt aus diesem Forum gelernt habe, ist einfach, dass ich nie wieder meine Bedürfnisse äußere. Ich verstehe komplett, dass ein kranker Opa vorgeht und ich habe auch meinen Mund erst in den letzten zwei Wochen aufgemacht!!! Nächstes mal mache ich das aber gar nicht.
Du sollst nicht nie wieder deine Bedürfnisse äußern. Du solltest aber empathischer werden und die Beziehung nicht nur um dich kreisen lassen. Du solltest reifen. Du solltest aber auch seine Bedürfnisse kennen und wissen, was für dich okay ist und was nicht. Und dann nicht am anderen zerren, sondern jemanden suchen, der auch abends immer schreiben will oder sich auch oft treffen will und kann.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:56   #67
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 684
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Du verstehst nicht, dass er in einer Situation ist, die ihn mit existenziellen Fragen konfrontiert. Hast du schon mal einen Angehörigen verloren? Hast du dich schon mal um einen Menschen gekümmert, der schwer, vielleicht unheilbar krank war?
Da sind Fragen nach der SMS-Häufigkeit vollkommen irrelevant. Was stört, wird dann zurecht eliminiert.
Ok ich war im Unrecht. Ich verstehe es jetzt.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:58   #68
Manati
Abstiegsambitioniert.
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.192
Wenn du eine Freundin hättest, die mit dir den Urlaub geplant hätte, wärst du dann nicht sauer, wenn sie diese Planung kurzfristig für einen neuen Freund aufgeben würde? Ich wäre da zum Beispiel enttäuscht, weil ich mich gerne auf meine Freunde verlassen möchte.
Daher finde ich es schade, dass du es ihm vorhältst, dass er an deinem Geburtstag schon verplant war.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:58   #69
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 684
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Das sowieso.


Hast du das aber auch gemeint? Wie hast du ihm denn konkret geholfen und beigestanden? Worte sind ja leicht gesagt. Was wichtig ist sind allein die Taten.

Du sollst nicht nie wieder deine Bedürfnisse äußern. Du solltest aber empathischer werden und die Beziehung nicht nur um dich kreisen lassen. Du solltest reifen. Du solltest aber auch seine Bedürfnisse kennen und wissen, was für dich okay ist und was nicht. Und dann nicht am anderen zerren, sondern jemanden suchen, der auch abends immer schreiben will oder sich auch oft treffen will und kann.

Ich verstehe es jetzt. Danke. Wenn jemand nicht schreibt - will/ kann er nicht. Vollkommen richtig. Ich kannte seine Bedürfnisse wohl nicht.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 19:02   #70
Maus19
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 684
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Wenn du eine Freundin hättest, die mit dir den Urlaub geplant hätte, wärst du dann nicht sauer, wenn sie diese Planung kurzfristig für einen neuen Freund aufgeben würde? Ich wäre da zum Beispiel enttäuscht, weil ich mich gerne auf meine Freunde verlassen möchte.
Daher finde ich es schade, dass du es ihm vorhältst, dass er an deinem Geburtstag schon verplant war.

Es stand nicht zu 100 Prozent fest von wann bis wann er bleibt. Der Freund hatte zwei Wochen Urlaub. Mehrere Tage wollten sie verreisen und einige Tage konnte der Freund dann bei meinen Freund bleiben oder nach Hause fahren. Sie waren bis einem Tag nach meinem Geb weg. Die zweite Woche wollte der Freund dann aber nicht bei meinem Freund verbringen und ist gefahren.
Maus19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 19:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Maus19, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.