Lovetalk.de 121doc

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.02.2021, 11:59   #1
Mood
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2020
Beiträge: 2
Der größte Fehler bisher?

Hallo ihr Lovetalker,

ich habe jetzt Wochen mit mir gerungen ob es mir überhaupt helfen würde hier etwas zu posten, vor allem weil ich weiß, dass man in Foren immer eher Kritik bekommt anstatt guten Zuspruch. Guter Zuspruch würde mich aber wahrscheinlich genau so weiter bringen wie Kritik und da ich absolut niemanden habe mit dem ich privat darüber reden kann, hilft es mir vielleicht auch einfach ein wenig den Frust raus zu schreiben.

Ich bin männlich, 33 und komme aus einer 8-jährigen, gescheiterten Beziehung, welche sich am Ende nur noch als toxisch für beide Seiten darstellte. Leider hat es mir meine Verflossene nicht leicht gemacht aus der Beziehung auszutreten, da sie eine Person ist die ihre Fundamente prinzipiell auf den Partner aufbaut. Für sie ist und war die Trennung also nicht nur ein Verlust von Gewohnheiten...

Vor etwas über einem Jahr lernte ich über die Arbeit eine Frau (30) kennen und war das erste Mal seit unzähligen Jahren verliebt. Meine damalige Beziehung war zu diesem Zeitpunkt schon am Ende und existierte nur noch auf dem Mietvertrag und einer, man muss es so sagen, Wohngemeinschaft. Diese Umstände waren meinen engsten Kollegen auch bekannt, ebenso wie der besagten Frau. Gespräche und Streit mit meiner Ex darüber waren an der Tagesordnung, doch auch sie sagte seit Monaten, dass sie weg möchte. Weg von mir, weg aus dieser Stadt.

Ein paar Monate später war es so ziemlich jeder Kollegin (ja, die männlichen Kollegen ticken langsamer) klar, dass sich da was entwickelt hatte. Zu diesem Zeitpunkt entwickelte sich auch beruflich eine neue Situation und ich musste auf eine 2-jährige Vollzeitweiterbildung (in der ich immer noch stecke).

Alles spitzte sich immer mehr zu.
Corona schlug so hart in die Industrie meiner Ex, dass diese mich bat die WG weiter zu halten bis sie Arbeit gefunden hatte und ausziehen kann. Die neue Liebe verfiel mehr und mehr in Depressionen, weil ich diese Situation zu Hause nicht auflösen konnte, bald räumlich weg sein würde und wir auch in dieser Zeit offiziell nicht als Paar auftreten konnten.
Abend für Abend wusste ich, dass sie wegen mir weint, am morgen in der Arbeit merkte ich immer mehr, dass es ihr nicht gut ging. Oft musste ich sie abwimmeln, was mir selbst weh tat, weil sie mir auch sagte, dass sie jetzt endlich mit mir zusammen sein möchte.

Irgendwann schlug die Stimmung um (die Gefühle nicht). Ich denke bis jetzt gerade, dass das so ziemlich mein schlimmster Fehler seit Jahren war, aber ich fuhr zu ihr und sagte ihr es wäre besser wenn wir nur Freunde wären.
Mir war zu diesem Zeitpunkt klar, dass all die Hindernisse nicht binnen weniger Wochen zu regeln wären und empfand ihren seelischen Zustand nicht mehr als tragbar. Der Zustand übertrug sich auch auf mich. Natürlich weinte sie viel und verabschiedete sich von mir.

Ein paar Wochen später bekam ich eine WhatsApp-Nachricht, dass sie jetzt jemanden kennen gelernt hatte und sie mir das sagen sollte...

In dem Moment schnürte es mir natürlich den Brustkorb zusammen und ich musste ihr einfach mitteilen, dass ich immer noch das Selbe für sie empfand. Natürlich wies sie mich zurück mit der glaubhaften Aussage, dass sie sich so sehr gewünscht hätte, dass es funktioniert hätte. Drei Tage später löschte ich jeden Kontakt zu ihr weil ich der Meinung war, das wäre das Beste für sie und mich.

Das Ganze ist nun über ein halbes Jahr her. Zu Anfang machte es mir nicht sooo viel aus, weil ich mir dachte gut das Leben geht weiter. Vielleicht war sie sowieso nicht der Deckel für meinen Topf. Ich befinde mich immer noch in der Weiterbildung, ich habe immer noch täglich Ärger mit meiner Ex. Müsste ich es bewerten würde ich sagen mein Leben läuft gerade echt scheiße und mir entgleitet alles.

Ich hatte seit dem Tag X keine Sekunde Kontakt zu meiner "Kollegin" aber verdammt ich denke wirklich jeden Tag an sie. Seit etwas über einem Monat wird das auch immer schlimmer und ich habe angefangen sie wirklich zu vermissen. Bei dem Gedanken, dass sie jetzt mit einem anderen zusammen ist schnürt es mir alles zu und ich werde traurig.

Gestern habe ich versucht mit meinem einzigen Kumpel darüber zu sprechen aber zu sagen, dass ihm das scheiß egal ist wäre untertrieben.

Eigentlich frage ich mich täglich ob das einer meiner dümmsten Fehler bisher war. Dann denke ich mir nein, es ist wie es ist und dann kommen die Gefühle wieder hoch.
Mood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2021, 11:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Bildkontakte
Alt 02.02.2021, 15:13   #2
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 7.203
Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
Eigentlich frage ich mich täglich ob das einer meiner dümmsten Fehler bisher war.
Ja dümmer geht es kaum. Aber du kannst es nicht mehr ändern. Die Sache ist gelaufen. Tut mir leid.

Geändert von Sportismylife (02.02.2021 um 16:33 Uhr)
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2021, 16:59   #3
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.944
Ich denke auch dass dein Vorgehen nicht sehr glücklich war... mal gesetzt du wolltest mit dieser Frau zusammen kommen hast du das ja wirklich auf alle nur erdenklichen Arten selbst sabotiert. Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht warum ihr nur weil deine Ex noch keine neue Wohnung gefunden habt nicht als Paar hättet auftreten können. Natürlich ist die Konstellation suboptimal, aber man kann schließlich auch getrennt bzw. neu liiert sein bevor die Wohnsituation endgültig aufgelöst ist.
Aber wie Sportismylife schon geschrieben hat, ist diese Sache mit der Kollegin wohl durch. Vor allem wenn sie damals nicht nur jemanden kennengelernt hat sondern nun wirklich mit dieser Person schon seit einigen Monaten zusammen ist.

Unterm Strich hilft es dir jetzt auch nicht dein Handeln zu bereuen, weil du es ohnehin nicht mehr ändern kannst. Du solltest daher eher versuchen nach vorne gerichtet zu denken - nicht zurück. Dabei stellt sich dann in erster Linie die Frage was du tun kannst, um deine aktuelle Situation zu verbessern und dein Leben nicht mehr verkorkst zu finden. Hier verstehe ich auch nicht ganz warum du seit Monaten noch jeden Tag Stress mit deiner Ex hast... worüber streitet ihr denn und warum könnt ihr nicht jeder eurem Alltag nachgehen? Warum hat sie noch immer keinen Job/ keine Wohnung finden können? Hat sie tatsächlich keine anderen Optionen z.B. vorübergehend zu ihren Eltern zu ziehen? Natürlich spricht es für dich wenn du sie nicht in einer finanziell schlechten Situation auf die Straße setzen willst, aber du kannst ja jetzt nicht Ewigkeiten darauf warten, dass sie ihre Lage in den Griff bekommt und dich in der Zeit auch noch ständigen Streitereien aussetzen. Hier wäre aus meiner Sicht mal eine klare Ansage angebracht. An deiner Stelle würde ich hier die Kündigung der Wohnung jetzt mal anschieben und diesen Zustand beenden. Besprecht halt wie ihr es machen wollt... im Zweifel soll sie sich jemanden für eine WG suchen der oder die für dich einzieht oder ihr sucht euch beide was Neues. Dafür hat sie ja dann noch Zeit bis die Kündigungsfrist abgelaufen ist.
Und wenn du dieses Thema irgendwann gelöst hast, dann kannst du auch mal beginnen dich nach anderen Frauen umzuschauen. Vorher macht es ohnehin keinen Sinn da "ich wohne noch mit meiner Ex zusammen und kann diese Situation nicht beenden" für andere Frauen derselbe Killer sein wird wie bei der letzten.

Was deine Kollegin angeht denke ich du steigerst dich da momentan gedanklich rückwirkend in die Sache rein. Vermutlich liegt es aber in der Hauptsache daran dass du mit deiner jetzigen Situation unzufrieden bist und dich dann daran erinnerst dass da damals mit ihr eine andere Abzweigung gewunken hat, die du verpasst hast. Ich glaube nicht dass es dir um sie als Person geht, sondern dass dieses plötzliche "Vermissen" das jetzt nach Monaten einzusetzen scheint ziemlich schnell verschwinden wird, wenn du dein Leben insgesamt wieder in die eigene Hand genommen hast und nicht mehr in diesem Loch steckst.

Geändert von Kronika (02.02.2021 um 17:04 Uhr)
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2021, 17:39   #4
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.281
Hi Mood,

tut mir leid zu lesen, dass deine neue Liebesgeschichte schiefgelaufen ist - hart sowas

Auch, dass dein einziger Kumpel null Verständnis für dich aufbringt, ist ziemlich übel. Ich würde sagen: Halt die Augen offen nach besseren Freunden.

Ich denke außerdem, deine Motive waren ehrenwert, weil du deiner neuen Flamme nicht zumuten wolltest, noch länger so sehr zu leiden.
Das spricht erst einmal sehr für dich.

Was ich nicht verstehe: Wieso war die WG mit deiner Ex ein Hindernis für eine neue Beziehung?

Davon ab würde ich an deiner Stelle mein Herz in die Hand nehmen und dieser neuen Frau ein Mal per Brief oder E-Mail erklären, wieso du trotz echter Verliebtheit so gehandelt hast. Sag ihr, wieviel sie dir bedeutet, und dass du findest, ihr solltet eine echte Chance haben- und dass du dich sehr freust, falls auch sie das so sieht. Und falls nicht, wünschst du ihr von Herzen alles Gute.

So würde ich es machen.

Viele Grüße
Anna
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2021, 17:46   #5
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 7.203
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Halt die Augen offen nach besseren Freunden.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2021, 23:53   #6
Mood
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2020
Beiträge: 2
Erstmal vielen Dank für jegliches Feedback.
Es hilft tatsächlich irgendwie auch anonyme Antworten zu der Angelegenheit zu lesen. Ich war noch nie in der Situation absolut niemanden zum Reden zu haben. Aufgrund eines Umzuges vor drei Jahren hat sich mein ursprünglicher Freundeskreis komplett verabschiedet und jeder geht seiner Wege. Viele haben eine Familie gegründet oder leben jetzt z. B. 600 km weiter nördlich und machen Karriere...

Also vorweg: Mir ist völlig klar, dass das alles grunddämlich ist/war.
Wie gesagt geht es nicht darum mich freizusprechen...ich hatte meine Gründe, ob diese überlegt waren oder nicht sei dahin gestellt. Ich denke jeder handelt nach bestem Wissen und Gewissen in solchen Situationen.

Die Situation mit meiner Ex-Freundin ist mehr als kompliziert. Zu kompliziert.
Trotz fehlender Gefühle hatte ich lange eine Art Verpflichtung ihr gegenüber. Ich mag sie als Mensch und Freund...nur erotische oder romantische Gefühle gab es meinerseits nicht mehr. Lange, lange Zeit.
Sie wusste, dass es eine neue Frau in meinem Leben gab, aber natürlich und verständlich kickte die Eifersucht hart bei ihr. Die "Kollegin" wusste ebenso davon und empfand sich zurecht als Affäre....Im Endeffekt verstehe ich beide Seiten voll und ganz und sehe mich selbst als Opfer meiner eigenen Dummheit und gewachsener Situationen die ich nicht mehr kontrollieren konnte.
Hätte meine Ex uns z.B. zusammen irgendwo gesehen...ich will es mir nicht ausmalen.
Hätten die Kollegin und ich uns beide als 100 % Single kennen gelernt, wäre alles anders gekommen, da bin ich mir sicher.

Nun ist sie in einer Beziehung und da ich sie so lange nicht einmal mehr gesehen habe weiß ich nicht einmal wie sie mir gegenüber eingestellt ist.
Ehrlich gesagt ist das ein großer Faktor der mich abf*kt.
Hasst sie mich? Denkt sie auch ab und zu an mich?
Sollte sie in einer glücklichen Beziehung sein wird zweiteres nicht zutreffen.

Ich muss dazu erwähnen, dass sie ihren langjährigen (Ex)freund wegen mir verlassen hatte, lange bevor ich überhaupt wusste, dass auch sie Gefühle für mich hatte....ich habe erst nachträglich davon erfahren. Mit dem Ex lief es nicht gut und sie war fähig den Schritt zu gehen, den ich verpennt habe.

Ich bin jetzt (anonym) ganz ehrlich: Ich habe eine Heidenangst davor zeitnah wieder zu meinem alten Job zurück zu kehren. Ich werde sie dort innerhalb der ersten Stunden wieder sehen und mit ihr arbeiten. Es gibt meinerseits keine Gedanken daran ihr das Leben schwer zu machen, aber es wird mich viel Kraft kosten sie emotional zu ignorieren. Eher habe ich Angst, dass das "Verlangen" wieder größer wird.

Ich bin kein "Weiberheld" und hatte bisher ausschließlich lange Beziehungen ohne Abenteuer. Diese Frau stellte für mich ein Novum dar...sie ist Akademikerin, spielt optisch gefühlt über mir und sexuell waren wir auf einer Wellenlänge wie es weder sie noch ich bisher erlebt hatten was die Vorlieben angeht...

Es ist halt alles ein riesen Haufen ****

Klar bin ich auch der Ansicht, dass das Leben weiter geht. Allerdings muss ich halt wirklich sagen, dass ich nicht ansatzweise eine Frau kenne an der ich sexuell oder emotional Interesse hätte derzeit. Von daher habe ich die Befürchtung, dass ich noch länger an ihr hängen werde.

Geändert von Mood (02.02.2021 um 23:59 Uhr)
Mood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2021, 05:22   #7
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.871
Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
Hätte meine Ex uns z.B. zusammen irgendwo gesehen...ich will es mir nicht ausmalen.
Deine Ex ist deine Ex und es geht sie überhaupt nichts an, wen du triffst oder mit wem du zusammen bist. Und wenn sie sich so aufführt, hätte ich sie längst aus der Wohnung geschmissen, Corona hin oder her.
Dass du dann deine neue "Beziehung" heimlich gelebt hast, ist natürlich sehr verletzlich für die "Neue" und sie hat dann zurecht Schluss mit dir gemacht. Sorry, musst du mit leben.


Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
Nun ist sie in einer Beziehung und da ich sie so lange nicht einmal mehr gesehen habe weiß ich nicht einmal wie sie mir gegenüber eingestellt ist.
Das spielt keine Rolle wie sie dir gegenüber eingestellt ist. Lass sie in Ruhe, du hast sie genug verletzt.


Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
Ich bin jetzt (anonym) ganz ehrlich: Ich habe eine Heidenangst davor zeitnah wieder zu meinem alten Job zurück zu kehren. Ich werde sie dort innerhalb der ersten Stunden wieder sehen und mit ihr arbeiten. Es gibt meinerseits keine Gedanken daran ihr das Leben schwer zu machen, aber es wird mich viel Kraft kosten sie emotional zu ignorieren. Eher habe ich Angst, dass das "Verlangen" wieder größer wird.
Verhalte dich professionell, besprich mit ihr nur Sachen die die Arbeit betreffen, sei freundlich und dann geh´ deiner Wege.



Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
Klar bin ich auch der Ansicht, dass das Leben weiter geht. Allerdings muss ich halt wirklich sagen, dass ich nicht ansatzweise eine Frau kenne an der ich sexuell oder emotional Interesse hätte derzeit. Von daher habe ich die Befürchtung, dass ich noch länger an ihr hängen werde.
Dann versuche dich auf dich zu konzentrieren, neue Hobbys (das geht auch während Corona) vielleicht. Dann kriegst du sie vielleicht auch aus deinen Gedanken.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2021, 19:43   #8
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.281
Ich find's irgendwie seltsam, Mood, dass du nicht auf die einzelnen Posts eingehst, sondern eine Art Rundumantwort verfasst, ohne wirklich auf die einzelnen Kommentare einzugehen.

Macht mir persönlich nicht soo viel Bock, weiter einzusteigen.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2021, 21:07   #9
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.536
Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
Das Ganze ist nun über ein halbes Jahr her.
Ich nehme an, Du hast keine Neue kennengelernt und hängst deshalb dem Vergangenen nach, rückst sogar ihre Vorzüge noch in den Vordergrund. Das ist alles nicht real. Diese Affäre hat den kleinsten Bewährungstest nicht bestanden und liegt solange zurück, dass Du eh keine Chance mehr hättest.

Finde dich endlich damit ab.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2021, 21:14   #10
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.014
Hallo Mood,

Zitat:
Zitat von Mood Beitrag anzeigen
...Allerdings muss ich halt wirklich sagen, dass ich nicht ansatzweise eine Frau kenne an der ich sexuell oder emotional Interesse hätte derzeit...
das mag so sein. Daraus erwächst aber keine Verpflichtung ihrerseits,
sich für deine Bedürfnisbefriedigung zur Verfügung zu halten.

Du hast es halt vergeigt und dich ihr gegenüber zudem auch nicht als
besonders loyal erwiesen. Hak es ab und schau nach vorn.

Sie hätte dir direkt einen Vogel zeigen sollen, als du deine "Argumente
bzgl. deiner Ex" ins Spiel gebracht hast. Dahinter stand m.E.n. nichts
als eigene die Feigheit Standpunkte zu beziehen. Da ist auch deine Ex
nicht dran "Schuld". Sie hat lediglich deine Feigheit zu ihren Gunsten
genutzt, was ihr nicht zu verübeln ist. Sie konnte sich so verhalten,
weil du dich als unfähgig erwiesen hast, ihr hier gesunde Grenzen zu
zeigen.

Mag ja lobenswert sein, dass du sie hast nicht auf die Straße setzen
wollen (was mietrechtlich so ggf. auch unzulässig gewesen wäre), a-
ber das Eine hat mit dem Anderen (Grenzen setzen und dass sie dei-
ne neue Beziehung nichts angeht) nichts zu tun.

Dass du ihr bald auf Arbeit wieder begegnen könntest, ist dann halt
mal so und damit solltest du professionell umgehen können, anstatt
dich hier auch noch in Selbstmitleid suhlen zu wollen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2021, 21:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

meet2cheat
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:19 Uhr.