Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.08.2022, 20:51   #11
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Ich fühle mit dir. Meine erste Freundin hat mir auch 2 Jahre gestohlen.
Das tut mir leid.

Man schlendert einfach so da rein-
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 02.08.2022, 23:18   #12
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 5.287
Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Aber man kann nicht alles auf die Erkrankung schieben. Lügen gehört nicht dazu.
Lügen kann schon ein indirektes Symptom von Suchterkrankungen sein, da die Betroffenen häufig ihre Sucht vor sich und anderen verleugnen.

Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Ich wollte sie auch nicht ändern. Sondern wollte ein normales Leben mit ihr führen.
Hier machst du dir aus meiner Sicht etwas vor - mit jemand Suchtkrankem kann man kein 'normales Leben führen' ohne dass die Person sich ändert.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Kronika ist offline  
Alt 02.08.2022, 23:22   #13
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 5.287
Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Das tut mir leid.

Man schlendert einfach so da rein-
Eigenverantwortung übernehmen ist hilfreicher als dieses Opferdenken. Solange die Beziehung gut war sollte man sie nicht als verlorene Zeit werten. Und ab da wo sie nicht mehr gut war sollte man sich fragen warum man seine Zeit dort weiter investiert hat. Denn man hätte ja jederzeit die Möglichkeit gehabt zu gehen
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Kronika ist offline  
Alt 02.08.2022, 23:26   #14
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 8.099
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Eigenverantwortung übernehmen ist hilfreicher als dieses Opferdenken. Solange die Beziehung gut war sollte man sie nicht als verlorene Zeit werten. Und ab da wo sie nicht mehr gut war sollte man sich fragen warum man seine Zeit dort weiter investiert hat. Denn man hätte ja jederzeit die Möglichkeit gehabt zu gehen
Wenn du Jahre angelogen wirst, dass man dich liebt, ist das durchaus Zeitverschwendung. Die Zeit hätte man auch mit einem Menschen verbringen können der einen wirklich liebt.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Sportismylife ist offline  
Alt 03.08.2022, 08:13   #15
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.247
Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Da liegst Du falsch. Ich gehe meine Probleme wenn ich sie habe auch selbst an. Kann mit sowas gut umgehen.

Ein Mensch muss nicht auf so jemanden rein fallen nur weil er seine eigenen Probleme bei Seite schieben möchte. So ein Unsinn!!!

Ich wollte sie auch nicht ändern. Sondern wollte ein normales Leben mit ihr führen. Denn sie war ja nicht immer so A- Sozial. ( nicht böse gemeint)

Ich habe gehofft, geglaubt und sie geliebt.

Sie hat mich leider 4,5 Jahre meines Lebens bestohlen.
M.E. mangelt es Dir ziemlich an Reife. Du schaffst es noch nicht mal, Eigenverantwortung für Deine Entscheidungen zu tragen. In Deinen Ausführungen steht, dass Du von Anfang an gewusst hast, dass sie krank ist (weil sie es Dir nämlich gesagt hat), siehe:

Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Ich habe ihr bei unserem Kennenlernen gesagt, dass ich auf keinen Fall an einem Alki, schwer Psychisch Kranken oder Spielsüchtigen geraten möchte Sie beteuerte das Ihre Erkrankung nicht so schlimm sei
Bereits da hätte jeder konsequente Mensch das Weite gesucht, Du hingegen nicht. Du hast also bereits da Deine Prinzipien gebrochen - aus eigener Entscheidung heraus. Nach spätestens 1 Jahr hast Du dann die volle Tragweite erkannt...

Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Nach einem Jahr kam raus, dass sie spielsüchtig ist und auch das sie einen Betreuer hat
...und trotzdem hast Du daran festgehalten, immer und immer wieder. Aus EIGENER Entscheidung heraus. Du hast Dich 3x von ihr getrennt und bist immer wieder zu ihr zurückgedackelt, obwohl sie Deinen eigenen Beschreibungen nach keinerlei Motivation gezeigt hat. Und das hast Du wiederum aus eigener Entscheidung getan.

Fazit: Niemand hat Dir irgendetwas gestohlen. Du hast immer in eigener Rechnung gehandelt, hast null Konsequenzen vor Dir selbst bewiesen und jammerst jetzt herum, weil die Realität, vor der Du stets geflüchtet bist, Dich endlich eingeholt hat und sie weitergezogen ist. Deine Begründung war, dass Du sie geliebt hast. Aber Du hast sie nie akzeptiert, wie sie war. Du hast nicht SIE geliebt, sondern eine Wunschvorstellung, die sie von vorn bis hinten nie war und an der Du trotzdem bis zuletzt festgehalten hast.

Wenn Du also jemandem die Schuld geben willst, dann bitte Dir selbst. Das kommt eben dabei heraus, wenn man in bequeme Illusionen verweilt, anstatt die Realität zu akzeptieren. Bleibt nur zu hoffen, dass Du aus der Sache lernst und bei der nächsten Frau konsequenter bist, wenn es nicht passt. Denn dazu ist die Kennenlernphase da - nicht als lästige Überbrückung zur "Beziehung", sondern als wichtige Zeit, um sich kennenzulernen und ehrlich die Kompatibilität abzuchecken und dann auch entsprechend zu handeln.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Damien Thorn (03.08.2022 um 09:55 Uhr)
Damien Thorn ist offline  
Alt 03.08.2022, 12:53   #16
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 5.287
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Wenn du Jahre angelogen wirst, dass man dich liebt, ist das durchaus Zeitverschwendung. Die Zeit hätte man auch mit einem Menschen verbringen können der einen wirklich liebt.
Ist vielleicht eine philosophische Diskussion, aber wenn du dich zu der Zeit wohl und geliebt gefühlt hast, warum sollte man es dann nachträglich als Zeitverschwendung bewerten? Zusätzlich gab es sicherlich in der Zeit schöne Erlebnisse, viele Erfahrungen und eine persönliche Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit. Mit einer anderen Person eng Zeit verbracht zu haben eröffnet eigentlich immer neue Impulse und Ansichten auf die Welt.

Am Ende hat man ja auch nichts davon das dann rückblickend alles nur noch negativ zu sehen, sondern schadet sich damit wenn überhaupt selbst. Es ist aber eine persönliche Einstellungsfrage wie man das für sich bewertet und einordnet. Und nichts was so sein muss oder was andere in der Situation alle genauso empfinden würden.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Kronika ist offline  
Alt 06.08.2022, 18:10   #17
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
M.E. mangelt es Dir ziemlich an Reife. Du schaffst es noch nicht mal, Eigenverantwortung für Deine Entscheidungen zu tragen. In Deinen Ausführungen steht, dass Du von Anfang an gewusst hast, dass sie krank ist (weil sie es Dir nämlich gesagt hat), siehe:



Bereits da hätte jeder konsequente Mensch das Weite gesucht, Du hingegen nicht. Du hast also bereits da Deine Prinzipien gebrochen - aus eigener Entscheidung heraus. Nach spätestens 1 Jahr hast Du dann die volle Tragweite erkannt...



...und trotzdem hast Du daran festgehalten, immer und immer wieder. Aus EIGENER Entscheidung heraus. Du hast Dich 3x von ihr getrennt und bist immer wieder zu ihr zurückgedackelt, obwohl sie Deinen eigenen Beschreibungen nach keinerlei Motivation gezeigt hat. Und das hast Du wiederum aus eigener Entscheidung getan.

Fazit: Niemand hat Dir irgendetwas gestohlen. Du hast immer in eigener Rechnung gehandelt, hast null Konsequenzen vor Dir selbst bewiesen und jammerst jetzt herum, weil die Realität, vor der Du stets geflüchtet bist, Dich endlich eingeholt hat und sie weitergezogen ist. Deine Begründung war, dass Du sie geliebt hast. Aber Du hast sie nie akzeptiert, wie sie war. Du hast nicht SIE geliebt, sondern eine Wunschvorstellung, die sie von vorn bis hinten nie war und an der Du trotzdem bis zuletzt festgehalten hast.

Wenn Du also jemandem die Schuld geben willst, dann bitte Dir selbst. Das kommt eben dabei heraus, wenn man in bequeme Illusionen verweilt, anstatt die Realität zu akzeptieren. Bleibt nur zu hoffen, dass Du aus der Sache lernst und bei der nächsten Frau konsequenter bist, wenn es nicht passt. Denn dazu ist die Kennenlernphase da - nicht als lästige Überbrückung zur "Beziehung", sondern als wichtige Zeit, um sich kennenzulernen und ehrlich die Kompatibilität abzuchecken und dann auch entsprechend zu handeln.
@Damien ich glaube bei Dir harkt es wohl.

Sag gehts noch? Diese Kommentare hättest Du Dir locker sparen können.

Du gibst mir die Schuld dafür das ich so belogen wurde? Ich bin selbst Schuld?

Sorry aber mit Dir würde ich nie eine Beziehung eingehen.

Du bist der absolute Kopfmensch. Du liebst mit Deinem Kopf und nicht mit Deinem Herz. Weil sonst wüsstest Du, dass wenn wirklich Liebe im Spiel ist, also das Herz, dass man aus solch einer Situation nicht so einfach " wie Du es beschreibst" mal eben austreten kann. Zumal sie es nicht von Anfang an mitgeteilt hat, sondern erst ein Jahr später.

Wenn dieser Mensch, den Du liebst Dir Hoffnung macht, Dir Versprechungen macht und es auch ansatzweise so rüber kommt, dass er sich bemüht, dann kann man nicht so einfach die Sache aufgeben und einen Haken setzen. Im Gegenteil. Das hat nichts mit Konsequent zu tun. Sondern das Zauberwort heißt LIEBE


Das es nicht so gut6 gelaufen ist in unserer Beziehung ist, da habe ich einen Teil Mitschuld. Aber Hauptschuld ist jemand der Belügt und hintergeht. Sorry, ist einfach so!!!!!!!!!!!!!!!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 06.08.2022, 18:18   #18
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Ist vielleicht eine philosophische Diskussion, aber wenn du dich zu der Zeit wohl und geliebt gefühlt hast, warum sollte man es dann nachträglich als Zeitverschwendung bewerten? Zusätzlich gab es sicherlich in der Zeit schöne Erlebnisse, viele Erfahrungen und eine persönliche Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit. Mit einer anderen Person eng Zeit verbracht zu haben eröffnet eigentlich immer neue Impulse und Ansichten auf die Welt.

Am Ende hat man ja auch nichts davon das dann rückblickend alles nur noch negativ zu sehen, sondern schadet sich damit wenn überhaupt selbst. Es ist aber eine persönliche Einstellungsfrage wie man das für sich bewertet und einordnet. Und nichts was so sein muss oder was andere in der Situation alle genauso empfinden würden.


Ganz genau. Wir hatten auch schöne Momente. Es war wirklich sehr schön.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 07.08.2022, 12:46   #19
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.247
Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Du bist der absolute Kopfmensch. Du liebst mit Deinem Kopf und nicht mit Deinem Herz.
Von Liebe war doch gar nicht die Rede. In der Kennenlernphase von Liebe zu sprechen, zeigt nur, dass man keinerlei emotionale Reife besitzt. Du hast die Zeichen von Anfang an ignoriert und versuchst nun die Eigenverantwortung von Dir zu schieben.

Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Wenn dieser Mensch, den Du liebst Dir Hoffnung macht, Dir Versprechungen macht
Fehlinformation. DU machst DIR SELBST Hoffnungen. DU machst Dir selbst Versprechungen. Du bist und warst während eurer Beziehung kein unmündiger 6-Jähriger, also übernimm auch Verantwortung für Deine eigenen Entscheidungen wie ein mündiger Mensch. Du bist einfach nur an Deinen eigenen Erwartungen gescheitert, weil Du nichts anderes sehen WOLLTEST.

Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Sondern das Zauberwort heißt LIEBE
Wäre es Liebe gewesen, würdest Du nicht mit Krampf daherkommen, wie dass sie Dir Deine Jahre verschwendet hätte.

Fazit: Nach wie vor bist Du nicht bereit, für Dein Leben und Deine Entscheidungen Verantwortung zu übernehmen. Du siehst Dich als "machtloses Opfer Deiner Gefühle", an denen Du nichts hättest ändern können. Das ist in etwa gleich infantil, als würde sich eine Frau bereitwillig auf Sex mit einem Typen einlassen und danach rumjammern, er habe sie missbraucht, weil er ihr die versprochene "Beziehung" nicht geliefert habe, sondern die Biege gemacht hat.

Fakt ist: Es reiten einen immer eigene Motive für die Entscheidungen. Und wenn man zu denen steht, dann kann man seine Lebensschritte auch allein verantworten. Nur dann tritt man als ernstzunehmende Person auf, die Augenhöhe erwarten kann. In diesem Zusammenhang solltest Du Dir selbst einmal darüber klarwerden, was das zwichen euch nun für Dich war: verschwendete Jahre oder "das Zauberwort Liebe".
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Damien Thorn ist offline  
Alt 07.08.2022, 13:15   #20
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Von Liebe war doch gar nicht die Rede. In der Kennenlernphase von Liebe zu sprechen, zeigt nur, dass man keinerlei emotionale Reife besitzt. Du hast die Zeichen von Anfang an ignoriert und versuchst nun die Eigenverantwortung von Dir zu schieben.



Fehlinformation. DU machst DIR SELBST Hoffnungen. DU machst Dir selbst Versprechungen. Du bist und warst während eurer Beziehung kein unmündiger 6-Jähriger, also übernimm auch Verantwortung für Deine eigenen Entscheidungen wie ein mündiger Mensch. Du bist einfach nur an Deinen eigenen Erwartungen gescheitert, weil Du nichts anderes sehen WOLLTEST.



Wäre es Liebe gewesen, würdest Du nicht mit Krampf daherkommen, wie dass sie Dir Deine Jahre verschwendet hätte.

Fazit: Nach wie vor bist Du nicht bereit, für Dein Leben und Deine Entscheidungen Verantwortung zu übernehmen. Du siehst Dich als "machtloses Opfer Deiner Gefühle", an denen Du nichts hättest ändern können. Das ist in etwa gleich infantil, als würde sich eine Frau bereitwillig auf Sex mit einem Typen einlassen und danach rumjammern, er habe sie missbraucht, weil er ihr die versprochene "Beziehung" nicht geliefert habe, sondern die Biege gemacht hat.

Fakt ist: Es reiten einen immer eigene Motive für die Entscheidungen. Und wenn man zu denen steht, dann kann man seine Lebensschritte auch allein verantworten. Nur dann tritt man als ernstzunehmende Person auf, die Augenhöhe erwarten kann. In diesem Zusammenhang solltest Du Dir selbst einmal darüber klarwerden, was das zwichen euch nun für Dich war: verschwendete Jahre oder "das Zauberwort Liebe".


Les doch bitte mal was ich schreibe!!!!!!

SIE HAT ES NACH EINEM JAHR ZUGEGEBEN!

Ich denke nach einem Jahr kann man schon jemanden lieben. Kann man schon nach 6 Monaten. Bei jedem ist das auch anders wie oder wann er Liebe empfindet.

Das hat mit Reife NICHTS zu tun. Das hat was mit Liebe zu tun. Und Liebe macht leider blind. Das können nur Menschen beurteilen, die wirklich schon geliebt haben.

Und ob ich in meinem Leben Verantwortung übernehme oder nicht, kannst Du am aller wenigsten beurteilen.

Ich habe in der Beziehung Stärke gezeigt.

Ich habe gekämpft um das was ich liebe. Aber auch nur, weil sie mir Versprechungen gemacht hat und gelogen hat was das Zeugs hält.

Und ja, ich bin mir dessen bewusst das es vorbei ist. Und es ist auch gut so.
Ändert aber nichts daran, dass ich in etwas hineingerutscht bin was ich nie wollte.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.