Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.08.2022, 14:01   #21
MiaMarietta
Special Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 2.636
Wenn du (zusammen mit einem Suchtkranken) gegen eine Sucht ankämpfen möchtest, dann musst du dir erstmal Wissen darüber aneignen. Dann handelst du nämlich ganz anders, als wenn du um „eure Liebe“ „kämpfst“. Glaube mir das!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von MiaMarietta (07.08.2022 um 14:05 Uhr)
MiaMarietta ist offline  
Alt 07.08.2022, 15:22   #22
Vianne
Member
 
Registriert seit: 06/2021
Beiträge: 57
@Seele74
Es geht bei dir aktuell sehr wahrscheinlich darum
erstmal über das Ende der Beziehung zu trauern.
Die Aufarbeitung der " Fehler", wenn es welche gab kommt erst danach.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Vianne ist offline  
Alt 07.08.2022, 17:21   #23
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.235
Zitat:
Zitat von Seele 74 Beitrag anzeigen
Les doch bitte mal was ich schreibe!!!!!!
Vielleicht solltest Du das selbst mal tun. Was Dein Problem ist, ist, dass sie Dich nicht mehr braucht und sich aus Deiner Abhängigkeit gelöst hat und weitergezogen ist, was wiederum Dein Ego kränkt. Du hast wahrscheinlich gedacht, dass sie immer an Dir festhalten würde, dass Du die Zügel in der Hand hältst, aber in Wirklichkeit hast Du sie weder akzeptiert noch irgendeine Wahrnehmung besessen. Ansonsten erschließt es sich nicht, wie man von Liebe sprechen kann und gleichzeitig über Jahre hinweg übersieht und ignoriert, dass sich die eigene Partnerin in - Deiner eigenen Aussage nach - einem Drecksloch wohlfühlte, rauchte wie ein Schlot, regelmäßig trank und spielsüchtig war und jetzt die große Anprangerei startet, weil sie Dich nicht mit dem Offensichtlichen erschlagen hat. In Wirklichkeit kannst Du von Glück reden, dass zumindest sie die Geradlinigkeit besessen hat, mit Dir abzuschließen (und nicht nur so zu tun wie Du) und euch beide somit die Gelegenheit gegeben hat, euch passendere Partner zu suchen, die sich gegenseitig in ihrer Grundart akzeptieren. Zumindest hat sie sich selbst die Chance dazu gegeben. Was Du aus dieser Gelegenheit machst, bleibt Dir überlassen und musst Du - wie alles andere in Deinem Leben auch - selbst verantworten.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Damien Thorn ist offline  
Alt 07.08.2022, 18:22   #24
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Wenn du (zusammen mit einem Suchtkranken) gegen eine Sucht ankämpfen möchtest, dann musst du dir erstmal Wissen darüber aneignen. Dann handelst du nämlich ganz anders, als wenn du um „eure Liebe“ „kämpfst“. Glaube mir das!

Das ist richtig. Sie hat ja auch Hilfe in Anspruch genommen. War in der Klinik.
Das ich da nichts machen kann ist klar. Nur sie kann sich daraus holen.

Sie sagte mir auch das sie es will. Doch das war alles nur ein Schein.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 07.08.2022, 18:31   #25
MiaMarietta
Special Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 2.636
Doch, du kannst sehr wohl einiges tun. Zumindest kannst du insoweit mal für dich sorgen, dass du dich mit dem Thema „Co-Abhängigkeit“ mal gründlich auseinandersetzt. Sucht in der Beziehung - daran sind immer alle daran beteiligt, nicht nur der Suchtkranke. Aus dieser Nummer kannst du dich nicht rausreden. Beschäftige dich mit dem Thema, dann erzählst du hier nicht so unwahres Zeug.

Darf ich fragen, wie alt du bist? Ist das deine erste Beziehung? Vermutlich bist du ja noch sehr jung, dass du so wenig Ahnung hast.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
MiaMarietta ist offline  
Alt 07.08.2022, 18:36   #26
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Vielleicht solltest Du das selbst mal tun. Was Dein Problem ist, ist, dass sie Dich nicht mehr braucht und sich aus Deiner Abhängigkeit gelöst hat und weitergezogen ist, was wiederum Dein Ego kränkt. Du hast wahrscheinlich gedacht, dass sie immer an Dir festhalten würde, dass Du die Zügel in der Hand hältst, aber in Wirklichkeit hast Du sie weder akzeptiert noch irgendeine Wahrnehmung besessen. Ansonsten erschließt es sich nicht, wie man von Liebe sprechen kann und gleichzeitig über Jahre hinweg übersieht und ignoriert, dass sich die eigene Partnerin in - Deiner eigenen Aussage nach - einem Drecksloch wohlfühlte, rauchte wie ein Schlot, regelmäßig trank und spielsüchtig war und jetzt die große Anprangerei startet, weil sie Dich nicht mit dem Offensichtlichen erschlagen hat. In Wirklichkeit kannst Du von Glück reden, dass zumindest sie die Geradlinigkeit besessen hat, mit Dir abzuschließen (und nicht nur so zu tun wie Du) und euch beide somit die Gelegenheit gegeben hat, euch passendere Partner zu suchen, die sich gegenseitig in ihrer Grundart akzeptieren. Zumindest hat sie sich selbst die Chance dazu gegeben. Was Du aus dieser Gelegenheit machst, bleibt Dir überlassen und musst Du - wie alles andere in Deinem Leben auch - selbst verantworten.

Weil Du so bist, heißt das nicht das ich auch so sein muss. ich glaube Du sprichst da grade ganz eindeutig von Dir kann das sein? Du bist der Typ Mensch der das glaube ich gerne hätte, dass man Ihn braucht und nach Ihm fleht? Wie niederträchtig... Aber es gibt auch Menschen die anders ticken.


Ich habe es nicht nötig in einer Beziehung die Zügel in die Hand zu nehmen, weil ich jemand bin der auf Augenhöhe basiert.

Ich befürchte Du weist echt nicht wie man eine Beziehung führt. Da liebt man und braucht den anderen nicht. Liebe ist frei. Aber glaube da bist Du vielleicht noch zu jung um das zu verstehen. Kommt zumindest so rüber.

Und ich habe die Beziehung beendet. Sie wollte nochmal zu mir kommen und mir meine Sachen bringen.. was ich abgelehnt habe. Abgelehnt warum? Nun ja , weil das einfach nur ein Vorwand war mich wieder zu treffen. Hätte ich ja machen können, wenn ich so wäre wie Du mich grade beschreibst...

Halte Dich am besten Fern von meinem Thema und lasse Deine Aggressionen und Wut wo anders raus. Danke
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 07.08.2022, 18:40   #27
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Doch, du kannst sehr wohl einiges tun. Zumindest kannst du insoweit mal für dich sorgen, dass du dich mit dem Thema „Co-Abhängigkeit“ mal gründlich auseinandersetzt. Sucht in der Beziehung - daran sind immer alle daran beteiligt, nicht nur der Suchtkranke. Aus dieser Nummer kannst du dich nicht rausreden. Beschäftige dich mit dem Thema, dann erzählst du hier nicht so unwahres Zeug.

Darf ich fragen, wie alt du bist? Ist das deine erste Beziehung? Vermutlich bist du ja noch sehr jung, dass du so wenig Ahnung hast.

Also 1) bin ich das erste mal in so etwas hineingeraten.

2)
Co abhängige Menschen verlassen ihre Partner nicht. Ich hingegen schon und es bleibt auch so..

3) weis ich nicht, was das mit dem alter zu tun hat. Ich komme hier ins Forum und ich werde hier nieder gemacht.. Unmöglich sowas. Man haut hier schöön drauf. Meine Arme Ex. Die arme Kranke, kann ja für alle dem was sie getan hat nichts? Echt lächerlich das ganze.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 07.08.2022, 19:21   #28
MiaMarietta
Special Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 2.636
So war das nicht gemeint. Natürlich muss sie da gegensteuern. Du kannst das nicht für sie tun. Aber mit dir zusammen funktioniert das nur, so lange du mitmachst.

Was das Alter für eine Rolle spielt? Naja, von einem 17-jährigen erwarte ich noch nicht so viel Lebenserfahrung wie von einem deutlich älteren. Das ist doch eigentlich logisch.

Eigentlich greifst du hier nur an, obwohl wir eigentlich nur versuchen, dich auf verschiedene Dinge aufmerksam zu machen. Immerhin sind das meistens Verhaltensmuster, die sich wiederholen. Und in diese Beziehung bist du schon ziemlich blauäugig reingegangen. Da würde es dir vermutlich schon helfen, das nächste Mal ein bisschen mehr zu wissen. Oder dient das Ganze mal wieder nur der Unterhaltung?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
MiaMarietta ist offline  
Alt 07.08.2022, 20:04   #29
Seele 74
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2022
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
So war das nicht gemeint. Natürlich muss sie da gegensteuern. Du kannst das nicht für sie tun. Aber mit dir zusammen funktioniert das nur, so lange du mitmachst.

Was das Alter für eine Rolle spielt? Naja, von einem 17-jährigen erwarte ich noch nicht so viel Lebenserfahrung wie von einem deutlich älteren. Das ist doch eigentlich logisch.

Eigentlich greifst du hier nur an, obwohl wir eigentlich nur versuchen, dich auf verschiedene Dinge aufmerksam zu machen. Immerhin sind das meistens Verhaltensmuster, die sich wiederholen. Und in diese Beziehung bist du schon ziemlich blauäugig reingegangen. Da würde es dir vermutlich schon helfen, das nächste Mal ein bisschen mehr zu wissen. Oder dient das Ganze mal wieder nur der Unterhaltung?

Natürlich gebe ich Dir Recht. Nur so lange ich das mitmache bleibt diese Beziehung bestehen. Aber ich bin ein Mensch der nicht so schnell aufgibt. Erst mal zu begreifen das sie krank war und ich nicht helfen kann, hat gedauert.

Wenn man mit so einem Menschenschlag noch nie was zu tun hatte, weis man eben nicht auf was man sich einlässt. Wenn ich eine Person kennenlerne, dann lerne ich sie kennen und mit der Zeit wächst das Vertrauen. Nur meines ist missbraucht wurden. Denke das hat eben wenig mit dem Alter zu tun. Wenn man in jungen Jahren solch eine Erfahrung macht, dann okay, Kann ich verstehen, dass man da schon erfahrener ist,

Aber ich kenne sowas nicht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Seele 74 ist offline  
Alt 07.08.2022, 20:20   #30
MiaMarietta
Special Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 2.636
Naja, es gibt auch ältere Menschen, die einfach auch noch ein bisschen weltfremd sind. Ehrlich gesagt, ich habe auch ziemlich lange gebraucht, bis ich aufgewacht bin. Aber ich konnte damals auch nicht wirklich nachfragen, bzw. ich wusste nicht viel davon. Ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachsen, wo es völlig normal war, dass abends die ganze Nachbarschaft zusammensaß und die Männer ihren Most oder ihr Bier getrunken haben. Und Schnaps gab es auch nicht so selten. Schließlich hatte ja jedes Bäuerlein seinen eigen Schnaps gebrannt. Ich habe das Ganze also lange Zeit für völlig normal empfunden.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
MiaMarietta ist offline  
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:08 Uhr.